» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Elektroplanung: Unterputz TV Verkabelung

9 Beiträge | letzte Antwort 8.3.2018 | erstellt 7.3.2018
Hallo,
wir sind gerade bei der Fertigstellung unserer Elektroplanung und beginnen nächste Woche mit der Installation. 

Wir möchten den Fernseher an die Wand hängen und die Kabel Unterputz mittels Kabelschacht verlegen. 

Worauf sollen wir bei der Planung aufpassen?
sollen wir oben noch Steckdosen/Landosen machen oder als durch den Kanal ziehen?
welchen Durchmesser sollte dieser haben? Produktempfehlung?

55 Zoll Tv (Mitte sollte bei 105 cm sein) in dieser Höhe würde ich auch den Auslass vom Kanal machen. 

Wie wurde dies bei euch gelöst? 

Dankeschön
7.3.2018 23:22
Genau so.  Dosen haben wir unten direkt neben dem Kanal. Ich musste nur das Strom kabel vom Tv verlängern, Hdmi kabel gibt es ja in verschiedenen Längen.
Denk nur daran dass die wandhalterung nicht den Kanalausgang überdeckt . 
8.3.2018 7:21
Obere Steckdosen am besten im unteren Bereich vom TV 

Lerrohre für ethernet, sat, Lautsprecher ez.  groß genug wählen das die Stecker durchpassen  (sonst ist nachher löten angesagt) 
8.3.2018 7:53
Hallo,

wir haben manchmal ein 70er kanalrohr einfeputz und am ende 3x30grad bögen im unteren eckbereich des TV - also von der mitte ca 30cm links und 20cm hinunter.

oder auch die drei Dose sprich Stecker, Lan, Sat oben und nur ein 30er rohr für hdmi.

beim sat kommt es halt drauf an was du lieber hast.

nutzt du einen eingebauten receiver - weniger funktionen dann kannst sat oben machen.

nutzt du einen receiver brauchst die sat dose unten!

ich persönlich würde oben einen Stecker 230 machen und ein 50er kanalrohr mit 3x30 grad jeweils machen, da bekommst alles druch und der strom ist sowieso oben.

lg!


8.3.2018 8:36
Die wichtigste Frage wäre eher ob das eine Aussenwand ist? Wenn ja, dann aufpassen wegen Luftdichtheit. Sonst würde ich empfehlen alle Anschlüsse oben hinter dem TV zu machen (Steckdose, LAN, SAT).
8.3.2018 8:59
Unbedingt ein ausreichend groß dimensioniertes Rohr, (Schlauch, Schacht) von der Fernsehwand bis in den Technikraum machen. So verlegen, dass ein späterer Austausch (oder das Nachrüsten) von Kabeln möglich ist. Vielleicht bist du einmal froh, wenn du problemlos eine LWL Faser zum Fernseher bringen kannst.
Wenn du Sat (kein Kabelfernsehen) nutzt, ist es sinnvoll ein zweites Koaxkabel zur Fernsehwand zu bringen. Damit kannst du dann gleichzeitig ein Programm aufnehmen und ein Anderes anschauen oder "zappen".
8.3.2018 9:09
Wir haben alle Anschlussdosen (Strom, SAT, Netzwerk) unten gemacht, so dass diese hinter einem Unterschrank verschwinden. Von dort aus haben wir mittig zwischen diesen einen Kanal mit rechteckigem Querschnitt (meiner Erinnerung so ca. 7x6cm) eingestemmt und einputzen lassen. Wir machen dann mit einem Dosenbohrer an den (hoffentlich) passenden Stellen Löcher, um die Kabel inkl. Stecker durchfädeln zu können.
8.3.2018 10:03
So habe ich es gemacht mit einem 40er Schlauch rauf
Gelb oben ist der Tv unten die Einrichtung

Oben kommt 1x Sat 2x lan und 1x Strom 1x Auslass für Lankabel usw.
Unten ziehge ich alles durch rauf Elektroplanung: Unterputz TV Verkabelung
8.3.2018 11:30
Elektroplanung: Unterputz TV Verkabelung
bei mir sieht das so aus.. 60x60 KK an jeder Stelle anbohrbar und unten 2x200er Dosen, wo Strom und Netzwerk, Lautsprecher, HDMI,.... und wurst was reinkommt und in den TV Möbel geht
8.3.2018 12:13
Wir haben auch nur 1 großen Kanal nach oben, und alle Stecker nach unten gezogen. Die Dosen hinter dem Fernseher finde ich jetzt nicht so glücklich, weil die Stecker tlw. ganz schön Platz benötigen. So muss der Fernseher unnötig weit von der Wand weg...



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]