» Diskussionsforum » Forum rund um's Haus

Haltegriff(e) in der Dusche

3 Beiträge | letzte Antwort 13.2.2018 | erstellt 12.2.2018
Habt Ihr (oder Eure Eltern, Großeltern ...) einen Haltegriff in der Dusche und könnt über praktische Erfahrungen berichten?

In den verschiedenen Infos lese ich immer: "in Hüfthöhe = ca. 85 cm". Aber mir kommt das irgendwie zu niedrig vor. Ich stelle mir vor, dass ich mich lieber mit eher ausgestrecktem Arm festhalten würde (ca. 105-110 cm). Oder spricht was dagegen?

Und vom Praktischen her: besser waagrecht oder besser senkrecht? Oder sowohl als auch?
Über jede Info würde ich mich freuen! Danke schon mal!
12.2.2018 16:52
ich schätze das "Hüfthöhe" kommt daher, dass man nicht immer die Hand so weit hinaufkriegt  bzw im Sturzfall eher noch eine Chance hat, schnell zuzugreifen. Falls man schwindelig ist, ist es auch irgendwie angenehmer, wenn der Griff ungefähr auf Stiegengeländerhöhe ist.

Meine Großmutter hatte so einen "geschwungenen" Haltegriff, der fast wie schräg aussah, da konnte sie sich sowohl waagrecht als auch leicht senkrecht festhalten. Für sie hats gepasst. (ungefähr so hat er ausgesehen: 
https://www.amazon.de/dp/B06XF31R7N/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K )
13.2.2018 11:00
Ja, das klingt logisch! Momentan halte ich mich manchmal leicht an der Armatur fest, wenn ich z.B. auf einem Bein stehend den anderen Fuß einseife Aber bei der neuen Dusche haben wir keine derartige Armatur mehr.

Und der Griff schaut auch recht gut aus!
13.2.2018 19:49
Oder ein Dusch Hocker als Lösung, Füsse einseifen und erst nach dem Abduschen aufstehen? ev Wandmontiert als Klappsitz an einer Reeling?



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]