» Diskussionsforum » Bauforum

Kabeldurchführung / Schwannenhals bei Pultdach abdichten

9 Beiträge | letzte Antwort 14.2.2018 | erstellt 12.2.2018
Hallo,
ich habe eine Frage zur Kabeldurchführung durch ein Pultdach.

Dach ist soweit fertig, Schwannenhals wurde auch von meinem Dachdecker mittels DN110 PVC-Rohr gesetzt. Geplant ist die Durchführung für Photovoltaik sowie KNX-Wetterstation. Jetzt meine Frage, wie wird dies idealerweise durchgeführt dass auch kein Problem mit Kondeswasser entsteht?

Mein Plan, wäre eigentlich zwei 32er FXP-Schläuche durch das PVC-Rohr aufs Dach zu führen. Wo sollte idealerweise das PVC Rohr enden, direkt unter der Lattung (Schalung)? Sollte das PVC Rohr gedämmt werden bzw. fürchte ich dann auch Kondenswasser in den FXP-Schläuchen, da diese somit die Dampfbremse durchbrechen müssten...

Die Dämmung von unten ist noch nicht angebracht.

Hier noch eventuell dienliche Fotos Kabeldurchführung / Schwannenhals bei Pultdach abdichten Kabeldurchführung / Schwannenhals bei Pultdach abdichten Kabeldurchführung / Schwannenhals bei Pultdach abdichten
12.2.2018 9:16
Eine andere Frage: Wie führst du die Dampfbremse aus? Wäre besser gewesen die Dampfbremse wäre schon vor den Zwischenwänden da gewesen.
Jetzt musst du die Dampfbremse an dei Zwischenwände dicht anbinden... erhöht die Fehlerquellen.
12.2.2018 9:50
Ich kann dir ehrlich gesagt nicht genau sagen wie die Dampfbremse ausgeführt werden soll. Der Innenausbauer hat nur gemeint dass die nach dem Innenputz also quasi demnächst gemacht wird...
12.2.2018 20:29
eine Frage/Hinweis



gsp_steve schrieb: Schwannenhals wurde auch von meinem Dachdecker mittels DN110 PVC-Rohr gesetzt


Meinst Du damit über dem Blechdach ragt das PVC Rohr als Schwanenhals ausgeführt heraus?
Wenn JA würd ich Deinem Dachdecker sagen er solls wieder runternehmen. PVC-Kanalrohre wie abgebildet sind nicht UV-stabil und haben am Dach nix zu suchen!

MFG


12.2.2018 21:24
die dampfbremse hätte vorher ausgeführt gehört.
stichwort flankendiffusion...

gufu hat mit dem kg auch recht...
13.2.2018 5:01
Das " - " neben Blecheindeckung, Schalungsbahn und Dampfbremse in der Auflistung des Dachaufbaus bedeutet hoffentlich nix Böses
13.2.2018 10:43


@gufu1 Der Schwanenhals wurde wie auf dem beigefügtem Bild ausgeführt... Kabeldurchführung / Schwannenhals bei Pultdach abdichten

Wie am Bild zu erkennen, haben wir uns anstatt Blecheindeckung für Folie entschieden

Bezüglich Dampfbremse habe ich im Internet recherschiert und da gehen, anscheinend die Meinungen auseinander und dies sollte auch nicht in diesem Thread Thema sein.

Gibt es zur Eingangsfrage Tipps wie das Rohr von Innen abgedichtet werden sollte, wo das PVC Rohr enden sollte und ob es ein Problem darstellt wenn 2 x 32er FXP Schläuche nach oben geführt werden!?
13.2.2018 18:12
Kannst Du das Foto mal erklären. Ist leider so weit weg dass ich nicht genau erkennen kann was das alles ist.
Aus welchen Materialien sind das jetzt über Dach weiße Rohr und das graue Rohr. Warum sind hier andere Rohre als unter dem Dach? 
13.2.2018 20:22
Hallo,

bei Freunden wurden "AluDachrinnebögen" mit Schwarzem Karrosseriekleber verklebt.

schaut im grunde so aus wie bei dir, nur eben in alu und guter kleber. (wegen hitze und kälte).

Der Spengler macht dass seit jahren so ... keine Ahung in wieweit dass Korrekt ist - würth hat sicher auch gute kleber :)

lg
14.2.2018 10:46
Hallo,
damit hier nichts falsch verstanden wird, mir gehts nicht um die Aussenabdichtung, das "Rohr" ist von außen Dicht. Ich denke nur dass ich das Rohr auch Ihnen Dämmen sollte, damit kein Kondensat entsteht!?

@gufu1 ich kann dir leider aus dem Stegreif gar nicht sagen, wie dies gelöst wurde mit dem Rohrübergang (PVC im Haus - Rohr am Dach)



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]