» Diskussionsforum » Bauforum

Pultdach Innendämmung Aufbau

8 Beiträge | letzte Antwort 11.2.2018 | erstellt 10.2.2018
Hallo miteinander!

Ich bräuchte einmal euren Expertenrat.

Unser Zubau zum Wohnzimmer wurde fast fertiggestellt. Die ca 12 m² haben ein Pultdach (Holz, Bitumen, Blech) erhalten und hier kommt nun meine Frage:

Wie ist die Innendämmung aufgebaut?
Ich bin der Meinung (von oben nach unten:
-Dämmstoff (Steinwolle)
-Dampfbremse
-Rigips

Dagegen die andere Meinung:
-Dampfsperre
-Steinwolle
-Rigips

Könnt ihr mich erleuchten?

Vielen Dank!
Pultdach Innendämmung Aufbau


Pultdach Innendämmung Aufbau
10.2.2018 17:37
Aufbau von oben nach unten:
- Dämmung (z.B.: Isover MK-Klemmfilz in Sparrenstärke)
- Dampfbremse
- Gipskarton auf Metallunterkonstruktion.
(Dampfbrermse immer unter der Dämmung anordnen)
LG
10.2.2018 20:04
Aufbau wie von Keda beschrieben, Dampfbremse immer Raumseitig vor Dämmung.
Unbeding darauf achten die Dampfbremse an den Innenputz der Wände anzubinden (Kleben, event. überspachteln?). 
Wie wurde das in dem Bereich gemacht wo schon Platten oben sind?
10.2.2018 21:45
Ist das Pultdach hinterlüftet und mit einer diffusionsoffenen Unterdachbahn ausgeführt? Ansonsten müsstest du raumseitig statt der Dampfbremse eine Dampfsperre anbringen, da sonst durch die Dampfdiffusion die Dämmung im Lauf der Zeit mit Wasser gesättigt wird und infolgedessen die Tragkonstruktion Schaden nehmen wird.


11.2.2018 0:03
Das muß doch vorher überlegt werden.
Wer hat das geplant? Dazu muß es Angaben zum weiteren Ausbau geben.

Dampfsperren sind schon lange nicht mehr Stand der Technik und sehr schadensträchtig,
Zudem müssen alle Hölzer auf max 15 % HF getrocknet sein.

Oberseitig reflektierende Dächer werden i.A. auch nicht heiß genug, um genügend Rückdiffusion bei raumseitigen, feuchtevariablen Dampfbremsen zu ermöglichen.

Als Betrieb würde ich hier keine Dämmarbeiten vornehmen, wenn Haftungsübernahme erwartet wird.

Andreas TeichDas muß doch vorher überlegt werden.
Wer hat das geplant? Dazu muß es doch Angaben geben.

Dampfsperren sind schon lange nicht mehr Stand der Technik und sehr schadensträchtig,
Zudem müssen alle Hölzer auf max 15 % HF getrocknet sein.

Oberseitig reflektierende Dächer werden i.A. auch nicht heiß genug, um genügend Rückdiffusion bei raumseitigen, feuchtevariablen Dampfbremsen zu ermöglichen.

Als Betrieb würde ich hier keine Dämmarbeiten vornehmen, wenn Haftungsübernahme erwartet wird.

Andreas Teich
11.2.2018 13:53
Vielen Dank für eure Antworten!

Also geplant und erstellt wurde der Zubau inkl. Dach vom Baumeister. Soweit ich das gesehen habe, besteht der Dachaufbau aus einer "Schicht" Holzlatten, dann eine Bitumen (?) Matte, dann wieder Holzlatten und oben mit Blech verspengelt.

Den gesamten Innenausbau (Decke abhängen, Verspachteln, Ausmalen etc) haben wir nicht in das gesamt Angebot mit reingenommen. Jetzt wurde über ein Angebot für eben diese Arbeiten gesprochen und da kam es zu den unterschiedlichen Meinungen betreffend Aufbau/Dämmung.




Executer schrieb:
Wie wurde das in dem Bereich gemacht wo schon Platten oben sind?


Die Rigipsplatten sind die Verkleidung vom Stahlträger. Dieser musste gesetzt werden, da die entfernte Wand eine Außenmauer war. Der Bereich dahinter ist Altbestand und verfügt über ein Stockwerk darüber.

LG
11.2.2018 15:25
Hmm also die Anbindung der Dampfsperre rund um den Stahlträger muss man sich genau ansehen. Wäre vermutluch sinnvoll die Rigipsplatten nochmals runterzunehmen und darunter die Dampfsperre durchzuziehen.
11.2.2018 16:49
Also jetzt doch DampfSperre? Oben war ja noch von Dampfbremse die Rede...?

LG
11.2.2018 17:20
Anbei noch ein paar Bilder, vielleicht helfen die ja. Ich bin absolut nicht von Fach, bitte entschuldigt, dass ich keine vernünftigen Auskünfte geben kann.

Hier wurde der Zubau errichtet:
Pultdach Innendämmung Aufbau


Pultdach Innendämmung Aufbau

Und das Dach:

Pultdach Innendämmung Aufbau


Pultdach Innendämmung Aufbau


Pultdach Innendämmung Aufbau


Pultdach Innendämmung Aufbau


Pultdach Innendämmung Aufbau

Dann wurde die ehemalige Außenwand entfernt und der Stahlträger eingesetzt. Leider habe ich da keine guten Fotos.


Pultdach Innendämmung Aufbau

Hoffe das hilft etwas.

Vielen Dank,

lG





Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]