» Diskussionsforum » Bauforum

Wimberger vs. Lagerhaus Traunviertel...Erfahrungen?

14 Beiträge | letzte Antwort 8.2.2018 | erstellt 6.2.2018
hallo, 
bin neu hier und (wie so viele hier) brauche ich eure meinung bzw. bin auch über erfahrungen sehr dankbar.

folgende fakten: wir wollen ein einfamilienhaus mit 140m2 bauen. uns gefällt ein haus aus dem wimberger katalog schon sehr gut (Fortuna)
wir haben bereits einen grund und müssen ein darauf stehendes haus abreissen.
wir wollen das haus voll unterkellern, tendieren eher zu einem 50er ziegel uns sind auch bereit selber mit anzupacken. (obwohl wir beide keine handwerker sind)
für den keller+rohbau kann ich mir 3-4 wochen frei nehmen und auch mein vater + schwiegervater würden auf der baustelle mithelfen.
wir würden, aus jetziger sicht, bei beiden belagsfertig mit mithilfe beauftragen. 
preislich zu vergleichen sind trotzdem wohl beide schwer.

und ich tue mir hier einfach ein wenig schwer, selbst wenn ich auf mein bauchgefühl höre.

vom wimberger habe ich viele gute sachen gelesen, jedoch dass sie tendentiell etwas teurer sind als der mitbewerb. ein flüchtiger bekannter hatte allerdings auch mit wimberger gewisse unstimmigkeiten. aber die gibt es wohl überall?!

vom lagerhaus (cleverhaus) lese ich ebenfalls sehr gute sachen, kann sie jedoch preislich nicht gut einschätzen. der berater und verkäufer kam mir allerdings etwas "ehrlicher" rüber.

war jemand in einer ähnlichen situation, dass er sich zwischen den beiden entscheiden musste? sind ja meines wissens beides generlaunternehmer? 
und wenn ja, warum hat man sich wie entschieden?

danke
andreas

6.2.2018 20:43


andreas8 schrieb: kann sie jedoch preislich nicht gut einschätzen


Hast keine, punkto Leistungsumfang vergleichbaren Angebote von Wimberger und Lagerhaus? Worauf möchtest Du Deine Entscheidung dann basieren?
6.2.2018 21:24
Nein, es gibt noch keinen einreichplan.
mirvist schon klar dass man dann kein konkretes sngebot vergleichen kann....

mir geht es nur mehr um erfahrungswerte. Danke!
6.2.2018 22:33
Ich denke du zäumst das Pferd von hinten auf.
So würde ich es machen:
1. Skizze inkl. technischer Spezifikationen in der Familie abstimmen
2. Ausschreibung an Baufirmen ausschicken (oder mit einer Baufirma beginnen und deren Spezifikationen als Grundlage für die Ausschreibung hernehmen)
3. Nach fünf Angeboten schauen ob es sich finanziell ausgeht. Nicht nach einem oder zwei. Fünf.
3.1. Wenn nicht: Skizze und Spezifikationen überarbeiten und die Top-3 Anbieter um ein neues Angebot bitten
3.2. Wenn schon: Einreichplan erstellen lassen


7.2.2018 7:24
Hallo, also wir haben auch mit Wimberger und Cleverhaus (Niederösterreich) geplant.
Zwar sind beide bei uns Preislich rausgefallen, aber dass ist eine andere Sache.

Kann dir nur sagen wie es bei uns war.

Wimberger: bekamen ein Angebot, alle Seiten ohne Preise, Preise waren auf einem seperaten Zettel dann vermerkt, aber nicht genau aufgeschlüsselt. Wimberger hat eher Pauschalpreise.

Cleverhaus: bekamen ein sehr großes Angebot, wo wir auch die Angebote der Subfirmen dabei hatten. Es war schon zu viel, sprich als Laie kennt man sich bei dem meisten nicht aus was es ist.

Preislich waren die beiden bei uns ziemlich gleich. Bei Wimberger hatten wir allerdings sofort 5% Rabatt, würde daher dazu tendieren, dass Cleverhaus eine Spur billiger war.
7.2.2018 7:31
Wir hatten uns 4 Angebote für unser Haus eingeholt, Lagerhaus und Wimberger waren letztendlich im engeren Rennen. Preislich waren sie praktisch gleich auf und sonst hat auch alles gepasst. War dann eine Bauchentscheidung für Wimberger.

Wir bekommen Belagsfertig ohne Haustechnik von der Firma. Der Innenputz ist gerade dran. Bisher sind wir sehr zufrieden. Ausführung war bis auf ein paar Kleinigkeiten sehr sauber.
Beim Rohbau war 1-2 Maurer anwesend, den Rest haben wir als Helfer gestellt. Paar kleinere Unstimmigkeiten hats mit einem Maurer gegeben, kann denk ich im Baustress schon mal vorkommen. Preislich war der Rohbau letztendlich auch günstiger als im Angebot angegeben.

Ab wie hier schon erwähnt wurde: Grundriss grob selbst skizzieren, Plan zeichnen lassen und Angebote einholen.
Noch was Punkto Plan: Der Erstentwurf, wie die gesamte Planung ist bei WB inkl. Beim Lagerhaus kostet die Planung extra. Bin dann mit dem Entwurf von WB zum Lagerhaus und hab aufgrund dessen ein Angebot erhalten.
7.2.2018 7:53
Wimberger war bei uns um einiges teurer als die 'anderen'  !!
7.2.2018 8:15
Hier detto- Wimberger preislich weit über allen anderen . sonderlich engagiert warens auch nicht- dafür aber angefressen als wir gesagt haben sie sind raus
7.2.2018 8:32


utes schrieb: Hier detto- Wimberger preislich weit über allen anderen . sonderlich engagiert warens auch nicht- dafür aber angefressen als wir gesagt haben sie sind raus


Kann ich bestätigen, auch unser Berater, jung aber kompetent, reagierte auf eine schriftliche Absage, merklich angepisst.

Erst hier meinte er man könne über Preis noch sprechen, und machte konkurrenz sichtbar schlecht, obwohl wir nicht gesagt haben mit wem wir bauen, auch sehe ich keinen Grund bei jedem immer jedes Angebot zu zeigen.
7.2.2018 9:19
Ich hatte auch ein Angebot von Wimberger auf dem Tisch - zufällig für das Fortuna. War meines Erachtens fair und auch der Berater schien bemüht und kompetent. Entschieden uns dann aber für einen anderen FTH-Anbieter, vorrangig wegen des Baustoffs.

Habe sonst von Wimberger viel Gutes aber auch schon Negatives (vermehrt Baufeuchte in Keller) gehört. 
7.2.2018 20:56


coxi schrieb: Bin dann mit dem Entwurf von WB zum Lagerhaus und hab aufgrund dessen ein Angebot erhalten.


ok. hast du für den plan beim wimberger etwas bezahlt? den muss man ja rauskaufen hab ich gehört? bekommt man dann vermutlich das geld wieder zurück, wenn man dann mit ihnen baut?

ist mit dem planen beim wimberger ja eigentlich nichts verhaut? weil mit deren plan kann man ja ohnehin überall anders auch bauen? (zB beim Lagerhaus)

wenn ich nur wüsste....ich hab über wimberger halt auch sehr viel gutes, aber auch schlechtes gehört :/
7.2.2018 21:02
Der Satz vom Wimberger:“ Technische Details des Hauses haben Sie nicht zu interessieren, wir bauen Ihnen ein Haus und wir haften dafür...“ als Antwort auf die Frage welche Ziegel sie denn planen einzusetzen...

ein absolutes NoGo!
8.2.2018 7:33
Wir haben den Entwurfsplan bei Planung nie erhalten von unserem Berater, was uns auch etwas gestört hat.
8.2.2018 9:13
Wir haben mit Lgh Traunviertel den Rohbau gemacht (2 Maurer und Helfer von uns), in Summe hat fast alles reibungslos funktioniert. Preislich waren sie auch gut dabei. Ein weiterer Tipp wäre Robex (Staudinger), kenne einige Bekannte die mit ihnen den Rohbau gemacht haben.
8.2.2018 9:39


andreas8 schrieb:

ok. hast du für den plan beim wimberger etwas bezahlt? den muss man ja rauskaufen hab ich gehört? bekommt man dann vermutlich das geld wieder zurück, wenn man dann mit ihnen baut?

ist mit dem planen beim wimberger ja eigentlich nichts verhaut? weil mit deren plan kann man ja ohnehin überall anders auch bauen? (zB beim Lagerhaus)

wenn ich nur wüsste....ich hab über wimberger halt auch sehr viel gutes, aber auch schlechtes gehört :/


Nein ich habe nichts dafür bezahlt. Die Entwurfsplanung ist sowieso kostenlos. Ob sie den Entwurf rausgeben geben oder nicht, hängt wohl vom Berater ab.
Einreichplan und Polierplan wurden erstellt, nachdem wir bei WB unterschrieben haben.

Aber du kannst die gesamte Planung natürlich auch beim WB kaufen und mit dem zu allen Firmen gehen. Geld bekommst wieder zurück, wenn du mit Wimberger baust.

Beim Lagerhaus konnte ich übrigens die Kosten für die Planung wegverhandeln, nur so als Tip.

Den Polierplan finde ich übrigens toll, auch wenn viele sagen, den braucht man bei einem normalen Haus nicht. Die ganze Details haben uns schon einige mal sehr geholfen.


Clemens1 schrieb: Der Satz vom Wimberger:“ Technische Details des Hauses haben Sie nicht zu interessieren, wir bauen Ihnen ein Haus und wir haften dafür...“ als Antwort auf die Frage welche Ziegel sie denn planen einzusetzen...

ein absolutes NoGo!


Das ist natürlich heftig! Wenn ich sowas gehört hätte, wäre ich wohl auch weg gewesen.
Das sieht man wieder, wie sehr es doch auf den Berater ankommt. Mir wurden alle technischen Fragen genauestens beantwortet.



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]