» Diskussionsforum » Bauforum

Kosten Betonkernaktivierung

86 Beiträge | letzte Antwort 24.2.2018 | erstellt 31.1.2018
Hallo.

Ich wollte eigentlich Schläuche in die Betondecke legen -  ggf zur Kühlung.
Nun hat der installteur 2.900 Euro für 66m2 Fläche veranschlagt, das kommt mir schon sehrviel vor - ist doch angeblich nicht viel aufwand.

hat jemand Erfahrung damit? was das kosten sollte?

vielen Dank
31.1.2018 14:18
ja, klingt teuer.
ich würde die Schäuchte selbst kaufen und verlegen und den Insti nur später die Verbindungsarbeiten machen lassen.
31.1.2018 14:30
Hallo,

ich habe selbst ein Angebot vom Installateur meines Vertrauens vorliegen, dei dem sich der Aufpreis für eine Betonkernaktivierung auf ca. 4000 Euro ohne Steuer und ohne Arbeitszeit beläuft ... 2200 Euro macht davon die Kühlstation (PKSt-1) aus, welche zusätzlich zur Wärmepumpe (Logatherm Sole/Wasser WPS10-1 => Tiefenbohrung) installiert werden muss.

Die Fläche beläuft sich auf ca. 60m².

Der hohe Aufpreis hat mich ebenfalls sehr überrascht ... Ich würde mich daher auch sehr über weitere Erfahrungsberichte freuen!
31.1.2018 15:00
Ich hab hier ein Angebot unverhandelt von  ca. 5.500 exkl. MwSt für 150m2 - mit Variotherm Material


31.1.2018 15:05
@katharina, frag den utzi, den nandrias, den patrickwolf...

die haben gerade bzw werden demnächst ihren beton aufschlauen...

ps: tut mir leid dass ich auf der messe so overbooked war, den patrick hab ich auch erst hinterher auf den fotos gesehen...
31.1.2018 16:10


pali schrieb: 2200 Euro macht davon die Kühlstation (PKSt-1)


Hmm, das ist ja wieder was anderes oder?

Arne, kurze Frage nur.
Was bräuchte ich sonst noch zur Wärmepumpe dazu? Ich habe ja die KNV mit PassiveCooling bestellt. Brauche ich da noch irgendwas extra?
Installateur hat irgendwas erzählt. 1. einen Verteiler und dann noch was?


Die 2800 waren jetzt nur für Rohre und Verteiler wenn ich das richtig verstanden hatte.
31.1.2018 16:22


mackica schrieb: Hmm, das ist ja wieder was anderes oder?


Mein Installateur hat zu mir gemeint, dass man um im Sommer kühlen zu können die angebotene Wärmepumpe mit diesem "Kühl-Kit (PKSt-1)" erweitern muss ... Nur Rohre und Ventil verlegen reicht da anscheinend nicht
31.1.2018 16:24
Hab bisher ganz grob folgendes angeboten bekommen:
(netto)

14,16 EUR / m² für Rohr und Befestigungsmaterial
(Variotherm 16mm Rohr, 10m/m²  -> das ist schonmal grundsätzlich Unsinn aus meiner Sicht. Wer verlegt VA10 in der Betondecke?)
320 EUR - Verteiler
500 EUR - Anbingung Verteiler
1250 EUR - Montage & Druckprobe

Ich habs jetzt aber vorerst ausn Angebot rausnehmen lassen.
Das 16er Rohr mit VA 10cm passt mir überhaupt nicht.
Wer soll das so eng verlegen können?

Nachdem ich eine genaue Auslegung hab, schau ich mir das nochmal an. Und werds ab Verteiler dann auch selbst verlegen.
31.1.2018 16:39


Pedaaa schrieb: 1250 EUR - Montage & Druckprobe


Vielen Dank Pedaa für die Info!

Das Material ist somit eigentlich nicht teuer. Aber mit Montage + Verteiler kommt schon was zusammen.

Und brauche ich jetzt noch abgesehen vom Verteiler noch etwas zusätzlich für die Pumpe?
31.1.2018 17:15


mackica schrieb: Arne, kurze Frage nur.
Was bräuchte ich sonst noch zur Wärmepumpe dazu? Ich habe ja die KNV mit PassiveCooling bestellt. Brauche ich da noch irgendwas extra?

kommt aufs konzept an.
prinzipell nicht. würde einfach die BKA auch im winter beim heizen mitlaufen lassen.
hilft die systemtemperaturen zu senken und mehr wärme einzuspeichern.

im sommer wirst du wohl das bad nicht kühlen wollen, da kann man einfach im frühjahr den kreis abdrehen...

für viele installateure ist BKA leider noch etwas exotisches, daher kalkulieren sie möglicherweise vorsichtig...


pali schrieb: Mein Installateur hat zu mir gemeint, dass man um im Sommer kühlen zu können die angebotene Wärmepumpe mit diesem "Kühl-Kit (PKSt-1)" erweitern muss

ja, wenn die wp das nicht kann braucht man ein externes passiv-kühl-modul.
die pc-maschine von mackica und pedaaa kanns aber schon...


Pedaaa schrieb: Das 16er Rohr mit VA 10cm passt mir überhaupt nicht...

versteh ich.
würde da auch eher richtung DA20 und 200-250m kreisen gehen. dann wirds einfacher zu verlegen und man braucht nur einen ganz schlanken verteiler...

31.1.2018 17:18
naja da meter schlauch je nach Rohr 1euro bis 1,20euro! Das heisst für 66mm2 ca 250m Schlauch + 1 Verteiler um ca 150-200€!!
Kostet also alles in allen ca 450€! Arbeitszeit klarerweise liegt bei einen selber! Legen lassen kostet viel! Verlegeabstand waren bei mir ca 50-60cm aber Doppelmäänderung also VL und RL nebeneinander!
31.1.2018 20:42
Uzi vielen Dank!
D.h. man sollte sich echt das Material selber kaufen und selber verlegen
Welche Marken, DN hast denn genommen?
31.1.2018 21:17
mir hats mein Insti da Wunsch geliefert(ich hätts um ca 10% billiger bekommen aber dafür hab ich seine Garantie, die Dimensionierung passt, abgedrückt hat ers usw)...
Hab Kelit PE-RT 20x2,5 Schläuche verlegt(bei den 150m langen Kreisen) und PE-RT 16x2 Schläuche bei den 80-90m langen Kreisen verlegt!
Er verlang fürs 20er Rohr 1,15 und fürs 16er 1,03.. das fand ich ok und fair
Ein Abtrommelgerät hab ich mir in Amazon um 150€ geleistet, war top und ohne den wärs auf der Decke nicht gegangen!
1.2.2018 12:52
Hi, 

Bei mir hat es 1146€ inkl. für 55m² mit 20x2mm PipeLife Rohr mit Heizkreisverteiler gekostet. 
Verlegung wurde selbst durchgeführt mit Unterstützung vom Installateur in unter 2h.

Eine Haspl (Abtrommelgerät) ist essentiel und a Bindepistole mit der die Leitungen auf der Bewährung fixiert wurden, ist Gold Wert. Würde aber auch mit Kabelbinder gehen
 
1.2.2018 17:57
Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich kann dieser Betonkernaktivierung nicht viel abgewinnen. Das mag sicher grundsätzlich einige Jahr(zehnte) gut funktionieren, aber was passiert, wenn das Ding undicht wird? Dann muss ich erst eine Fußbodenheizung einbauen, oder die Bude komplett wegreißen.
1.2.2018 18:03
Was soll undicht werden wenn man das Rohr in einem Stück verlegt?
1.2.2018 19:56


baustoff schrieb: Dann muss ich erst eine Fußbodenheizung einbauen,


das ist sowieso geplant


baustoff schrieb: aber was passiert, wenn das Ding undicht wird?


Kannst das wirklich passieren? An sowas habe ich noch nicht gedacht.
Reparieren in der Zwischendecke wird ja ein Ding der Unmöglichkeit sein.
1.2.2018 20:25


mackica schrieb: Reparieren in der Zwischendecke wird ja ein Ding der Unmöglichkeit sein.


hast du jetz eine in de Zwischendecke oder BKA? Wenn du eine Zwischendecke drunterschaubst, dann bringt dir die BKA nicht viel..
Ansonsten kann man, dort wo der feuchte Fleck ist aufstemmen, und das Rohr muffen! Wir hattens bei Baustellen schon x fach angebohrt und dann muffen lassen(findet man leichter, wenns rausspritzt :D)
2.2.2018 17:45


uzi10 schrieb: hast du jetz eine in de Zwischendecke oder BKA? Wenn du eine Zwischendecke drunterschaubst, dann bringt dir die BKA nicht viel..


Ähh, drunterschrauben tue ich nichts
Wir bekommen eine Elementbetondecke. 5cm Elemente, dann Schläuche drauf und dann 15cm Beton auf Decke fertig.
2.2.2018 22:08
na dann passts eh... wir ham 20cm drauf, aber wir haben ja auch eine KWL und haufenweise elektro in der decke
4.2.2018 14:42


uzi10 schrieb: wir ham 20cm drauf


Na hoffe das brauche ich nicht.



dyarne schrieb: eher richtung DA20 und 200-250m kreisen


Jetzt ist die Frage wieviele Kreise man wirklich braucht.
Mein Insti rechnet mit 1 Kreis pro 10m2.

Die Leute hier haben aber alle nur 3-4 Kreise und einen Verteiler für 3-4 Kreise. Bei uns käme der Installateur aber auf 6 Kreise....
sagt deshalb wäre es teurer?

Brauche ich wirklich 6 Kreise?

4.2.2018 15:04


mackica schrieb: Jetzt ist die Frage wieviele Kreise man wirklich braucht.
Mein Insti rechnet mit 1 Kreis pro 10m2.


Welchen Verlegeabstand hat denn dein Insti vorgeschlagen?



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]