» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Einbaudose, Putzring LED Leuchte

3 Beiträge | letzte Antwort 14.1.2018 | erstellt 12.1.2018
Hallo,
hab das Forum und das web schon noch einer simplen käuflichen Lösung durchforstet um eine LED Leuchte mit Einbaudurchmesser 90mm/100mm zu verbauen und bin nicht wirklich fündig geworden.
Ich habe eine Massivholzdecke, die verputzt wird. Gerne würde ich jetzt LED Einbauspots verbauen, die dimmbar und etwas größer sind. für die Vorstellung z.B. sowas:
https://www.amazon.de/gp/product/B077ZRCJXK/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K
In die Decke kann ich ein Loch bohren, so groß ich will. Putzträger und Putz sind auch noch mal 2,5cm bis 5,5cm die auf die Decke drauf kommen. Ideal wäre eine verjüngte Dose die ich versenken dann einputzen kann, in der so eine Hohlraumleuchte hält.

Habt ihr da Ideen?

in einem anderen Thread wurde schon gefunden:
http://www.spot-einputzring.at/
Evtl. muss ich ja tatsächlich was selbst bauen, vielleicht damit:
https://lueftungsmarkt.de/Muffen-zur-Verbindung-von-Formteilen-DN-100

Bei Kaiser hab ich auch nichts entdeckt. 
12.1.2018 18:00
Spricht etwas gegen eine DN100 Rohr, das kürzen einen Muffenstopfen drauf und den dann mit dem Dosenbohrer im Wuschdurchmesser aufbohren?
12.1.2018 21:15
mir gefallen mehr versenkte spots... werd eher die von wever und ducre(https://www.weverducre.com/de/produkte/INTERIOR/CEILING%2520RECESSED/DEEP ) nehmen und dazu ledvance coin leds mit osram dali(amplitudendimmung) vorschaltgeräte...
Alles was PWM gedimmt wird, wird halt im unteren Dimmbereich ein Flackern erzeugen.... daugt ma net so... sieht man extrem wenn man mit da handycam schaut.. das kann irgendwann nicht gut sein für den organismus

Aber wurst haha, das ist ein schwenk, der gar nicht dazu passt, weil du hast gar nicht die tiefe... für dich müsst man eine andre variante suchen

von Kaiser könntest nur so ein GEhäuse einputzen lassen eventuell
http://www.kaiser-elektro.de/catalogue/catalogue.do?oid=511F0E2EA4F3C3B0313C6472030DCA4A&act=showIO
... sonst fallt mir auch nix ein...
so wie du meinst wäre sicher eine Variante... falls der Putzer das machen kann,... ist zwar kein Gehäuse was für so was zugelassen ist, aber privat ist das ja wurst...
14.1.2018 8:01
Hallo

bezüglich LED Spot Beleuchtung kann ich auch einen Tipp geben: ich habe im ganzen Haus Spots der Firma Voltus.de verbaut (https://www.voltus.de/?cl=details&anid=c4fc08887bb27f9bd9ec89b52081163f) in Verbindung mit den Orsam OTi DALI 75/220-240/24 1-4CH oder Lunatone PS24 (je nach Spotanzahl je Vorschaltgerät).

Ich habe gerade getestet mit einer Dimmung auf 1% - nicht mal mit dem Handy ist irgend ein flackern zu erkennen, das Licht ist ein Traum (sprich es gefällt sogar der Frau).

Für das Problem mit den einbauen in der Decke kann ich auch das System von Kaiser mit Mineralfaserplatte auf der Unterseite empfehlen. Ich habs zwar in Beton eingegossen, es sollte aber auch eine möglichkeit zum schrauben und überputzen geben. https://www.schaecke.at/aus/Kategorien/Lichttechnik/Zubeh%C3%B6r-f%C3%BCr-Lichttechnik/Leuchteneinbaugeh%C3%A4use/c/AUSEC000414
(bei mir wars Halox-P, da kann ich jetzt im nachhinnein von unten in die Mineralfaserplatte auf der richtigen Stelle ein passendes Loch für den Spot schneiden)



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]