» Diskussionsforum » Bauforum

Salzwasser-Pool oder Schwimmteich

34 Beiträge | letzte Antwort 15.1.2018 | erstellt 9.1.2018
Das ist eine schwierige Frage.
Kann hier jemand was dazu beitragen?

Ich habe jetzt von Leuten gehört, bei denen der Schwimmteich nicht funktionierte und das Wasser kippte. Sollte natürlich nicht sein.
Die Pumpe muss das ganze Jahr über laufen - Stromverbrauch?
Auch schätze ich die Kosten höher.

Beim Salzwasserpool - kommt man da komplett ohne weitere Chemie wie Algizide aus?
 1 2 >
9.1.2018 13:29
Unser Betonpool mit Überlaufrinne wurde betoniert, die Boden, Wanddüsen und Unterwasserbeleuchtung habe ich weitestgehend montiert.

Zur Wasserreinigung soll daneben noch ein Becken mit Kiesfilter gebaut werden, das kommt dann dieses Jahr.

Jeder Pool benötigt eine bestimmte Umwälzhäufigkeit,
100% läuft aber kein Naturpool- außer man nimmt sehr schwache Pumpen, die dadurch aber Energie sparen oder auf Solarstrom laufen können.

Andreas Teich
9.1.2018 17:44
Ganz einfach.
Soll der Pool auf 30m2 passen, dann betonieren und viel Chemie nehmen.
Ab 150m2 würde ich einen Naturschwimmteich errichten.

Hier etwas zum träumen:
https://tinyurl.com/yazctpho
Kann man im Hotel Pierer antesten.
9.1.2018 18:28


Knochen schrieb: Soll der Pool auf 30m2 passen, dann betonieren und viel Chemie nehmen.
Ab 150m2 würde ich einen Naturschwimmteich errichten.


OK, interessante Meinung. Warum ist das so?

Also bei einem Schwimmteich kann s bei uns ruhig etwas größer werden (sonst geplant 4x8m=32m2), da der Schwimmteich ja auch auf dem Ringgrabenkollektor liegen kann - ein Pool nicht.



AnTeMa schrieb: Unser Betonpool mit Überlaufrinne wurde betoniert, die Boden, Wanddüsen und Unterwasserbeleuchtung habe ich weitestgehend montiert.


Ohne Betonieren wäre nicht gegangen?


9.1.2018 19:55
Wir haben einen Schwimmteich und bin glücklich darüber. Du solltest auch in dich gehen ob du mit ein wenig Algen, Kaulquappen und Libelleblarven Leben kannst. Mir taugt die Natur rundherum bzw in Teich aber viele sagen sie würden da nicht rein gehen, mir daugts. Haben den Teich heuer das erste Jahr im Betrieb gehabt und wenn ich sag er ist gekippt würde ich lügen. Er wurde im Hochsommer leicht trüb und leichte Algenwolken waren im Schwimmbereich aber das war nicht weiter schlimm. Man muss bedenken an der tiefsten Stelle ist er 2m und war auf 26Grad aufgeheizt. Wir haben übrigens nur eine Umwälzpumpe als Technik dafür einen größeren Regenerationsbereich. Die Pumpe hat übrigens um die 150watt und läuft von 6 bis 22Uhr und vor 3 Wochen hab ich sie abgedreht
9.1.2018 20:19
Hallo Twenty,
klingt interessant. Mir würde es taugen wenn ich Kaulqappen und Algen habe. Die Libellenlarven - die find ich a bissl graulich das stimmt.
Was hast Du bezahlt für den Teich? Und wie groß?

Eine Überlegung wäre für mich so ein Kombibecken mit Überlaufrinne - wie Antema es plant. Eigentlich müsste man doch dafür ein ganz normales Pool bauen und dann einen zweiten Teich dazu kombinieren oder?
9.1.2018 20:25
#BILD#20180109444162.jpg
Ich hab mir fast alles selber gemacht und für die Folie bekannte gehabt. Bin in Summe so um die 13tsd gekommen. Hab insgesamt 130qm Wasserfläche und um die 45m2 Schwimmbereich  #BILD#20180109740289.jpg #BILD#20180109911140.jpg
9.1.2018 20:29
Leider keine Fotos von der Trübung gefunden, nur die "Show Fotos" gg
9.1.2018 21:12
Experte bin ich auch nicht aber ich kann dir meine Erfahrungen mit unserem Teich berichten.
Der Teich hat ca. 170 m² Wasserfläche, davon ca. 40 % Schwimmbereich, Tiefen zwischen 0,4 und 2m. Wir haben nur eine Umwälzpumpe, aber die Möglichkeit irgendwann mal einen Filter dazuwischenzuschalten. Die Pumpe läuft unregelmäßig, in den Sommermonaten ca. 1-2x die Woche für je ein paar Stunden. In den 3 Jahren, die wir den Schwimmteich jetzt haben, ist die Wasserqualität jeweils im Frühling und Herbst super, im Sommer ca 1 Monat lang das erste Jahr extrem algig, jetzt jedes Jahr weniger (2017 wirklich vernachlässigbar). Liegt wohl daran, dass die gesetzten Wasser- und Teichrandpflanzen sich schon gut etabliert haben und besser "arbeiten". Der Teich liegt aber auch im Halbschatten, ganztägige Sonneneinstrahlung tut ihm angeblich nicht so gut. Unser Teichbauer empfiehlt einmal im Jahr einen Teil des Wassers zu tauschen und den Boden abzusaugen (alte Blätter, etc.), werden wir 2018 zum ersten Mal machen, bisher war es nicht nötig.
Wir haben ihn nur in die Erde graben lassen und dann Vlies und Folie, eine Zwischenstufe wäre ein Naturpool, der mehr Technik aber weniger Platz braucht und teilweise betoniert wird. 
Billig ist das ganze nicht. Wir haben im Endeffekt 23.000 EUR bezahlt, hatten aber auch Angebote bis 45.000 für kleinere Flächen. Man kann sicher auch Geld sparen und gewisse Sachen selber machen oder organisieren (z.B. Bagger), ich würde aber nicht ganz auf eine Fachperson verzichten, damit der Teich auch wirklich funktioniert (allein die Pflanzenauswahl ist nicht unkompliziert).
Wir haben Frösche, Kröten, Gelbbrandkäfer, Libellen, Schlangen, etc. im Teich, was uns gar nicht stört, muss man aber mögen, wenn plötzlich eine Ringelnatten neben einem schwimmt. Ein Entenpärchen besucht uns auch immer wieder.
Fazit: würde ich immer wieder machen, persönlich finde ich das viel schöner und angenehmer als ein Chlorpool, für das Geld hätt ich bei einem normalen Pool nicht mal ansatzweise so viel Wasser im Garten, Pflegeaufwand kaum. Das einzige was ich ändern würde wäre ein Bereich, wo man seicht ins Wasser gehen kann (jetzt entweder per Sprung oder über eine Leiter).

Liebe Grüße!
10.1.2018 7:49
- Aber warum sollte ein Schwimmteich größer sein? Weil das Wasser weniger leicht kippt?
10.1.2018 8:36
He größer der Schwimmbereich bzw je weniger Technik desto mehr Regenerationsfläche braucht man. Deswegen ergibt sich dann oft das der Teich größer wird
10.1.2018 12:02
Wichtig ist anscheinend die richtige Dimensionierung von den verschiedenen Zonen, wir haben 4 verschiedene Tiefen in jeweils unterschiedlich großen Zonen mit unterschiedlichem "Bodensubstrat" (verschiedene Kiese, Sand, Lehm) in denen unterschiedliche Pflanzen sitzen. Die Zonen müssen im richtigen Verhältnis zueinander stehen, je nach Wasserfläche und Volumen. Je nachdem wie viel Schwimmbereich du haben willst musst du den Rest soundso groß machen. Aber auch hier gibt es wohl keine allgemein gültige Formeln, jeder von den Teichbauern, bei denen wir angefragt haben, hatte verschiedene Dimensionen vorgeschlagen, hat wohl jeder sein Geheimrezept Wichtig ist glaub ich, jemanden zu finden, der hauptsächlich Schwimmteiche baut, das schon oft gemacht hat und weiß was funktioniert und was nicht.
11.1.2018 18:40
Welche Firmen könnt Ihr empfehlen?

Und Twenty, sag hast Du wirklich nur Kies am Boden? Wie wirst Du das reinigen - gar nicht? Ich habe die Schwimmteiche bislang mit Steinplatten gesehen.
11.1.2018 20:48
Ein Teich ist auch eine Frage der Verantwortung, auch wenn du keinen Fischbesatz planst wirst Du je nach Region Amphibien bekommen. Bei meinen Nachbarn haben sich Frösche und Kröten zur Paarungszeit getroffen, später wurden diese im Winter sesshaft. Wir sind in keiner dicht bebauten Siedlung, der Lärm ist daher für uns alle erträglich. Es sind heuer Flusskrebse vom 300m entfernten Bach (!) zu seinem Teich gewandert und die wurden nun da auch sesshaft.

Ich finde sowas eine Bereicherung für den Garten und ein sehr schönes Hobby! Es gibt aber Leute die wollen nicht die Verantwortung haben oder es ekelt ihnen vor bestimmten Tieren.
11.1.2018 22:47
Ja hab nur Kies aber wie ptelea da gehen die Meinungen sehr stark auseinander. Gereinigt wird mit nen Teichschlammsauger, da gibt's spezielle Kiesaufsätze(schaut aus wie ein Trichter) funktioniert tadellos. 
12.1.2018 0:31
#BILD#20180112148032.jpg
Bei uns war es nur mit Betonieren möglich, da er genau zur Nachbarweide angrenzt.
Da er wegen des abfallenden Nachbargeländes teils über der Erde steht habe ich Überlaufrinnen vorgesehen, um eine Wassertiefe von 125 cm zu bekommen.
Die Höhe über Nachbargelände durfte max 150 cm betragen.

Beton auch deshalb, weil der Pool 15 m lang ist und ich für die Wende beim Schwimmen senkrechte Wände zum Abstoßen benötige.
Außerdem hat’s meine Frau nicht so mit Krabbelzeugs... ,
das kann sich dann daneben tummeln.
Wenigstens für die Nachbarkühe ist der Pool optimal als Tränke geeignet.

Bodendüsen und Überlaufrinnen sind für die Boden- und Wasserreinhaltung am besten-
öffentliche Bäder werden nur noch so gebaut.

Das Regenerationsbecken liegt neben dem Schwimmbecken.

Die Wasserreinigung ist auch nur mit Kiesfilter, ohne Bepflanzung möglich-
die haben dann eher eine dekorative Funktion.

Wenn der Schwimmteich ganz ohne oder nur mit minimaler Technik errichtet werden soll
sind große Wasserflächen mit größerer Wassertiefe für das biologische Gleichgewicht am besten und fördern die Selbstregulierung.

Nur für die Betonarbeiten hatten wir Hilfe- sonst mache ich alles selber
und habe mich einige Jahre damit beschäftigt, (zudem: nomen est omen...)

auch da die interessehalber eingeholten Angebote jenseits von gut und böse waren- 
Pools werden wohl von manchen Betrieben als Luxus-Lifestyle-Objekt für Millionäre angesehen, mit entsprechender Preisgestaltung...

Andreas Teich
12.1.2018 6:48
Hallo Andreas,

kannst Du mir genauer skizzizieren wie Du die Technik Deines Pools planst - Überlauf dann Kiesfilter dann wieder zurück ins Pool mit Umwälzpumpe? Wie groß ist das Regenerationspool?

Und ginge das auch mit einem normalen zB Polyesterbecken?

Der Schwimmbadbauer hat davon abgeraten, sein Argument "die grünen Beläge schauen nicht schön aus in einem Becken", das passe nur zu einem Schwimmteich.

Irgendwie hätte ich gerne so eine Zwischenlösung - kleinerer Schwimmteich - was offenbar nicht ganz so einfach ist.



Twenty schrieb: Teichschlammsauger, da gibt's spezielle Kiesaufsätze(schaut aus wie ein Trichter) funktioniert tadellos


OK, wußte ich nicht

Wieviel Arbeitsaufwand hast Du dann noch mit dem Teich?


Lg.
12.1.2018 11:37
Im Prinzip ist’s bei uns so geplant, dass das Wasser aus der Überlaufrinne in den Kiesfilter läuft und mittels Pumpe von unten wieder in den Pool einströmt.
Der Regenerationsbereich/Kiesfilter kann voraussichtlich gut 50% der Schwimmflächengröße haben.
Bei Bodeneinlaufdüsen sollte es keine grünen Beläge im Betonbecken geben-
so wie ich die Düsen aufgeteilt habe wird das Becken sehr gleichmäßig durchströmt.

Auch folienverkleidete- oder Polyesterbecken können verwendet werden.

Ich habe noch das absolut neuwertige Schwimmbadbaufachbuch von Saunus mit 800 S, das ich für 60,-€ abgeben würde- interessant für alle, die sich intensiver mit dem Schwimmbadbau beschäftigen wollen.

Andreas Teich
12.1.2018 12:05
Kurze Anmerkung am Rande: Man kann Bilder nach dem Hochladen auch drehen!
12.1.2018 20:14
leider jetzt nicht mehr...
Vielleicht kann sich das ESH darum kümmern, dass gerade stehende Bilder nicht immer verdreht werden.
Kopfverrenkungen nützen zwar der Beweglichkeit können sich aber auch negativ auswirken
12.1.2018 21:09
Hmm also kompletten Teich saugen sind wohl um die 3h. Mach ich aber immer auf Etappen da das Wasser beim Saugen filtern nicht gut funktioniert und ich bis jetzt nur 2qm Tanks zum auffangen hab (Garten Gießen) und alles in den Kanal wäre schade
12.1.2018 21:51


AnTeMa schrieb: Auch folienverkleidete- oder Polyesterbecken können verwendet werden.


Die Frage ist - was hält länger? Oder hält ohnehin alles ewig?
Du hast ein reines Betonbecken - ohne Folie?


Twenty schrieb: Hmm also kompletten Teich saugen sind wohl um die 3h


3h in der Woche oder im Jahr?
 1 2 >



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]