» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

Grundriss Haus 140qm!

9 Beiträge | letzte Antwort 25.1.2018 | erstellt 4.1.2018
Hallo!

Was hält ihr von unserem Grundriss (ohne Keller) und noch ohne Kostenvoranschlag!?
Bitte um eure ehrliche und professionelle Meinung!

Danke im Voraus!

LG #BILD#20180104838592_th.jpg

4.1.2018 13:17
auf denersten blick fällt mir das ungleichgewicht der  eiden kinderzimmer ins auge.
wozu brauchst du den vorsprung vom stiegenhaus? du holst dir 4 zusätzliche ecken ans haus vergrößerst deine oberfläche und verkomplizierst das gesamtkonzept ( inkl. dachstuhl)
zieh die aussenwände bündig raus, du gewinnst mehr platz im inneren (vor allem im kizi), kostet dich bestimmt nicht mehr (eher weniger) und energietechnisch hast dadurch auch nur vorteile.
wie machst du das mit dem tragenden sturz über speisfenster?
ich würd die tragende wand durchziehen, küche größer machen und auf die speis verzichten.
gr an sich find ich eigentlich ganz gelungen.
wo ist dein stauraum? hast du ein nebengebäude geplant?
4.1.2018 13:22
Ungleichgewicht Kizi bzw. allgemein die Größe des kleineren sind mir auch aufgefallen.
4.1.2018 13:43
Wo kommt die Technik hin?

Wir hatten auf einen Erker geplant und haben dann die Aussenwände bündig rausgezogen wie heislplaner es sagt. Besser ist das


4.1.2018 20:32
Hallo!

Die Technik ist nebenan im Carport geplant, was den Vorsprung beim Stiegenhaus betrifft muss ich "heislplaner" rechtgeben, hat nicht wirklich viel Sinn und wird noch geändert. Was die Speis betrifft, darauf will meine Frau nicht verzichten und eine andere Lösung dazu ist recht schwer.

LG
4.1.2018 20:54
dann setz sie weiter nach hinten und mach das büro kleiner - das wird ja jetzt sowieso größer 😉 somit hast die tür in der tragenden wand. musst halt das fenster vom büro kleiner machen bzw das rückt ja dann auch weiter nach oben somit könnts sich ausgehen
deine aktuelle speis sind konstruktionsbedingt die teuersten quadratmeter deines hauses. eventuell schiebetür, weil tür richtung küche ist käse, nach innen platzbedingt auch
das nurglaseck im wohnzimmer kostet halt auch und wenn dort sowieso die couch steht machts nicht viel sinn
der gangbereich im eg, der wahrscheinlich als garderobe dient ist im entwurf auch sehr schmal - durchs rausziehen der wand löst man dieses problem aber auch.
ich würd im elternbad unbedingt ein (not)wc einplanen sonst ust der weg aufs klo in der nacht oder vorm einstieg in die dusche schon weit bzw umständlich 
8.1.2018 9:29
Hallo
Wo ist Norden? Wenn unten/Terrasse Süden ist, würde ich unbedingt die beiden Kinderzimmer südlich anlegen. Wir haben 1 Kinderzimmer süd/westlich und eines nur westlich und das Zimmer im Westen ist trotz großer Balkondoppeltüre merklich dünkler.
Ich möchte ein zum Wohnraum offenes Stiegenhaus nicht haben wollen. Da kann man nicht verhindern, dass Lärm und Küchengerüche ins OG kommen.
Im Vorraum gibt es recht wenig Platz für die Garderobe. Warum nicht den Wirtschaftsraum ins OG legen und stattdessen eine geräumige Garderobe machen?
Im OG finde ich das SZ viel zu groß und den Raum Kind1 zu klein. Je nach Windrichtung das SZ mit Kind1 tauschen bzw.  umarangieren, u.U. gemeinsamer Raum Kinderbad/Wirtschaftsraum mit kleinerem SZ.
WZ zählt für uns als Privatraum um sich zurückziehen zu können wenn Besuch da ist(der eh nur immer am Esstisch sitzt). Deshalb für mich ein mittels Türe abtrennbares WZ sehr wichtig.
Bzgl. Keller:
Gibt es noch keinen Grundriss für den Keller oder wird das Haus gar keinen Keller haben?
mfg
Sektionschef
10.1.2018 9:18
Danke für ihre hilfreiche Antwort!

Mfg
24.1.2018 12:53
Hallo "Sektionschef" und "heislplaner"

Durch ihre Beiträge sind wir auf viele Einzelheiten draufgekommen die wir jetzt auch ändern wollen.
1) Zwischen Wohnraum und Stiegenhaus kommt nun eine Glastür (Glaswand) 2) Der Vorsprung im Stiegenhaus (hintere Wand) wird nun bündig 3) Zwischen Speis und Küche kommt eine Schiebetür.
Über den Rest sind wir noch am Überlegen.. Garderobe reicht uns, das Glaseck im Wohnzimmer ist echt teuer aber auf das besteht meine Frau sowie die Raumaufteilung.

Aber herzlichen Dank für ihre Ideen und Anregungen und auch über neue Ideen sind wir sehr erfreut!

Danke! LG
25.1.2018 21:43
Eine begehbare Garderobe im SZ braucht nicht so viel Platz, und damit kann der Erker im WZ gestrichen werden.
Wichtiger ist eine gute  Stiege, mit Waschkorb, kranken Kind am Arm, usw was das Leben so bietet. Mir fehlt noch der Bezug zu den Himmelsrichtungen und Aussichten, und prüfe noch den Sonneneinfall in allen Jahreszeiten!
Küchentresen ist sehr breit, insgesamt 120 cm, kürze auf 60 +Oberkästchentiefe hochgestellt



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]