» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Einstellungen KNV F2120-16 optimieren

19 Beiträge | letzte Antwort 30.1.2018 | erstellt 30.12.2017
Hallo,

ich habe seit Juni 2017 den Gaskessel gegen eine KNV F2120-16 (vollmodulierend) getauscht. Zusätzlich wurde noch der Wasserspeicher auf einen Greenwater 300/200 Speicher gewechselt (kein Puffer vorhanden).

Daten zum Haus:
BJ 1992, HWB 57, BGF 271m², Heizwärmebedarf inkl. WW 19.000 kWh/a, Obergeschossdämmung nachträglich eingebaut. Ganzes Haus mit FBH (Keller unbeheizt, offenes Stiegenhaus Keller 18°C). Photovoltaik mit 5kWp vorhanden.

Generell bin ich mit der Umstellung sehr zufrieden, die Hochrechnung der Heizkosten zeigt schon jetzt eine Verbesserung im Vergleich zur Gasheizung. Aber ich möchte mein System weiter optimieren va. im Bezug auf Verdichterstarts.

Durchfluss FBH 25l/min bei 100% Pumpengeschwindigkeit, Standby 12,3l/min bei 30%.

Aktuelle Daten zur Heizung:
07.06 - 24.12:
Verdichterstarts: 2171 inkl. WW
Betriebszeit: 1026h inkl. WW
COP: 4,53 (8704kWh wärme, 1931kWh strom)
18.12 - 24.12:
starts : 152 (21,7/Tag) inkl. WW
Betriebszeit: 86h (12,28h/Tag) inkl. WW

Für mich stellt sich jetzt die Frage ob das Verhalten so OK ist bzw. mit welchen Einstellungen ich die Anzahl der Starts (wenn nicht OK) verringern kann. Hochgerechnet erwarte ich ca. 3962 Einschaltungen pro Jahr und eine Betriebszeit von 1872h. Wie sieht es hier mir der Lebenserwartung aus, kann ich diese mit optimierter Heizungssteuerung verlängern?

Ich hoffe ich habe alle wichtigen Informationen angegeben, wenn etwas fehlt, einfach danach fragen. Ich habe vollständige Logfiles seit der Inbetriebnahme und kann alle gewünschten Daten nachliefern.

Anbei ein Screenshot einer Kurve aus meinem Excel für den Verdichter von 24.12 - 28.12
Einstellungen KNV F2120-16 optimieren
Einstellungen KNV F2120-16 optimieren

Einstellungen KNV F2120-16 optimieren
Am 24 gab es einen Protokollausfall bis 25.

Danke

30.12.2017 18:47
Hi, ich werde aus deinen Diagrammen überhaupt nicht schlau.

21,7 Starts pro Tag finde ich persönlich viel zu viel.
Meine macht 1-2 Starts pro Monat, ist vielleicht bisschen wenig, aber bei einer modulierenden LuftWP müsste pro Tag weniger Starts nötig sein. (Ich habe 139 Starts bei 2250h)

Vielleicht kannst du mal deine Einstellungen veröffentlichen.
31.12.2017 7:40
Also die Start/Stopps sind viel zu viel. Die Frage ist woher kommen diese.

Hat die WP eine Gradminuten-Regelung? Wenn ja wäre ein Diagramm mit Gradminuten, VL soll und VL ist vielleicht hilfreich.

Auf welchem Zähler lest du die Strom kWh ab? WP Tarifzähler?
31.12.2017 17:37
Hallo,
welche Einstellungen sind interressant?. Es sind hunderte vorhanden.
Ich habe einen eigenen Stromzähler (kWh) nur für die Heizung installiert bekommen.
Anbei das Diagramm mit den Gradminuten.
Einstellungen KNV F2120-16 optimieren

Im Vorlauf (Orange) sind die Spitzen nach oben das Aufheizen des WW und die Spitzen nach unten die Enteisung.
Die Anlage hat ein Umschaltventil Brauchwasser/Heizungsmedium und eine Lade=Heizungspumpe.


31.12.2017 18:25
also mir schaut es so aus als ob die Wärmepumpe die Wärme nicht los wird.
Vielleicht kannst du ein Hydraulik Schema hochladen.
Verwendest du Einzelraumregler?
Gibt es eine Weiche oder ein Überstromventil?
Der Rücklauf steigt relativ schnell.
31.12.2017 19:14
Hallo, danke für die Anworten.

Hydraulischer Abgleich wurde gemacht., es gibt keine Einzelraumregler, die Anlage ist Aussentemperaturgesteuert.

Zur Weiche, wie zuvor geschrieben die Anlage hat ein Umschaltventil Brauchwasser / Heizung, Überstromventil im RL vorhanden, voll geöffnet.

Die Steuerung ist eine SMO40 (Baugleich zur Steuerung die in der F1155 verbaut ist, zumindest sind mir noch keine Unterschiede aufgefallen).

Zu den Einstellungen bis spezifische Anfragen kommen:
Modus = Automatisch
BW = Starttemp 45 / Ausschalten 50
Betriebsmodus Ladepumpe = Automatisch
Heizkurve = 5
Standby Ladepumpe = 30%
ZH = blockiert
Warmwasser blockert = von 20:00 - 08:00
Gradminuten: Aktuell 86, Start Verdichter -60, Startdiff ZH 400, Diff. zw. ZH. Stufen 30
Durchfluss FBH 25l/min bei 100% Pumpengeschwindigkeit, Standby 12,3l/min bei 30% (Pumpe kann 9-36L/Min)

Hier noch das Hydraulik Schema:
Einstellungen KNV F2120-16 optimieren

Die UKV vom Bild einfach wegdenken, die ist nicht vorhanden.

LG + frohes neues :)

31.12.2017 20:54
Mach ein Foto vom Überstromventil und vom Heizkreisverteiler, wenn die Wärmepumpe läuft.
5.1.2018 16:43
Hallo, ich muss mich korrigieren, es gibt kein Überstromventil. Dieses hier ist am Schluss (vor RL zum Aussengerät) montiert https://www.oventrop.com/de-AT/produkte/produktgruppen/artikel/1060510/ im Schema oben RN10 (Regulierventil), ist aber nur für das Aussengerät relevant.

Die Einstellungen für die FBHeizkreis-Verteiler wurden geschätzt. Siehe Aufstellung.
Einstellungen KNV F2120-16 optimieren

Anbei die Fotos der 3 Verteiler
Einstellungen KNV F2120-16 optimieren
Einstellungen KNV F2120-16 optimieren
Einstellungen KNV F2120-16 optimieren
21.1.2018 22:37
Gradminuten Start auf ca. -300 Stellen. Bei -60 schaltet sie viel öfter. Dazu eventuell die Heizkreispumpen auf fixe Drehzahl 30-40% stellen. 
28.1.2018 22:31
ja Danke für die Unterstützung,
habe die start Gradminuten in mehrere Schritte auf -200 geändert. Die Zyklen sind von ca. 60 min nun auf ca. 140 min verlängert worden d.h. ca 11 starts am Tag statt 22
Einstellungen KNV F2120-16 optimieren
29.1.2018 7:44
Das Ding sollte doch modulieren, oder?
Selbst mit meiner On/Off-LWP habe ich deutlich weniger Starts...
29.1.2018 9:17
Potential gibts sicher auch noch beim WW Bereiten..
Start/Stopp bei 45 bzw 50°? Da gibts vl auch noch Potential. Ihr erwärmt Wasser, um dann wieder runterzumischen. Oder duscht ihr mit 50°?

Edit: Eine modulierenede WP läuft normalerweise im Winter durch ohne zu takten.. GM weiter erhöhen hätt ich mla gesagt..
29.1.2018 10:11
wenn die reale heizlast aktuell geringer ist als die untere modulationsgrenze kann sie nicht durchlaufen und muss takten...
29.1.2018 11:18
Wahrscheinlich das selbe Problem wie ich, Heizlast der WP um eine Stufe zu hoch angesetzt, wahrscheinlich hätte bei dir die 12er gereicht
16er empfohlene Heizlast 12KW
12er emffohlene Heizlast 9KW

Die 16er hat auch noch fast die doppelte elektrische Aufnahmeleistung als die 12er.

Bei 0Grad Aussentemp. schaltet sich meine WP ca. 5-6x pro Tag

Habe die 2120-12er und bei mir hätte die 8er (6KW ) mehr als ausgereicht, zu diesem Zeitpunkt war sie leider noch nicht verfügbar.

LG
29.1.2018 15:22
servus carlito.

genau, er hat rund 7kw heizlast.

wo hast du die empfohlenen einsatzbereiche her?
29.1.2018 16:02
Einstellungen KNV F2120-16 optimieren

www.knv.at

29.1.2018 16:04
die 16er hätte bei A-7/W35 noch immer 7,8kw Heizlast laut Datenblatt, aber da hat sich vermutlich ein Fehler eingeschlichen
29.1.2018 16:41
das kann schon sein. wahrscheinlich ist die 16-er eine gedrosselte 20-er. dorthin geht der trend...

danke dir!
30.1.2018 8:02
Dann gibt´s in Bälde also Chiptuning für Wärmepumpen 
30.1.2018 10:01
genau!
die 1x55-6 war da die erste. ab werk 6kw, mit sportluftfilter dann 7,5kw...

bei lwp zähmt man so die leistungskurve zur außentemperatur. man nimmt ein fettes teil und drosselt die leistung auf den wert bei-7 grad...



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]