» Diskussionsforum » Bauforum

Waschtisch 160 cm & Artelinea / Opalite

5 Beiträge | letzte Antwort 17.1.2018 | erstellt 29.12.2017
Hallo!
Wir (stolze Besitzer eines 50er Ziegel Rohbaus) sind gerade mitten in der Auswahl unserer Badezimmereinrichtung, um mit dem Stemmen der Leitungen voran zu kommen und wollen einen Doppelwaschtisch mit 160cm mit 2 Einzelbecken.

Aufsatzbecken möchten wir nicht.

In dieser Größe habe ich nur ein Keramikprodukt gefunden (Laufen: Modell Palomba); Mineralguss kommt für uns nicht in Frage.

In 2 Badausstellungen wurde uns folgendes Produkt empfohlen: Firma Artelinea, Doppelwaschtisch aus Opalite (eine Art durchgefärbtes Glas): Nun wurde u.a. hier im Forum erst kürzlich wieder vehement von einem Glaswaschtisch abgeraten.
Wir haben bezüglich der Putzthematik in den Badausstellungen nachgefragt und dazu wurde folgendes gesagt:

Ein nicht durchgefärbten Glastisch ist putzintensiv.
Ein durchgefärbter Glastisch (aus Opalite) ist mit Keramik zu vergleichen und daher unproblematisch.

Hat dazu bitte jemand Erfahrungswerte?
Kennt jemand von euch das Modell von Laufen oder von Artelinea?
Kennt jemand andere praktikable und auch ansehnliche Modelle mit 160cm?

Vielen Dank für die Infos im Voraus!


30.12.2017 9:15
Du beziehst Dich ja (glaube ich) auf einen von mir eröffneten Thread, darum hier mal unser aktueller Stand betreffend Doppelwaschtisch:

Bei uns ist mittlerweile die Entscheidung gefallen, dass wir uns vom Tischler die Badmöbel machen lassen. Wir wollen schöne Holzmöbel mit warmer, heller Farbe - also Eiche natur o. ä. Der Waschtisch dazu ist noch nicht endgültig ausgesucht, aber bereits sehr eingeengt: Glas, Opalite oder Aufsatzbecken.

Ich bin bezüglich der Kommentare zu Glas in meinem Thread zunächst auch sehr erschrocken gewesen. Wir haben diesbezüglich dann auch immer wieder mal nachgefragt und haben uns u. a. bei einem Badanbieter in St. Pölten angesehen, wie ein Glaswaschtisch auf dem Kunden-WC bei intensiver Benutzung aussieht, und das hat uns dann beruhigt. Man sieht Wassertropfen und Schmutz sicher etwas mehr, als auf Keramik oder Opalite, wir fanden es aber bei weitem nicht so schlimm oder gar als No-Go, wie befürchtet. Die Wünsche und Vorstellungen diesbezüglich sind aber sicher individuell unterschiedlich. Für uns ist daher nachwievor auch ein Glaswaschtisch im Rennen. Uns stört es nicht, wenn man sieht, dass in einem Haus bzw. Bad auch gelebt bzw. es benutzt wird, und wir kommen auch damit klar, wenn das Becken nicht ständig wie frisch geputzt aussieht.

Die Aussagen zu Opalite - Form & Größe wie Glas, Putzen bzw. Putzaufwand jedoch wie Keramik - halte ich für plausibel.

Übrigens: Uns wurde mal gesagt, dass es auch einen Grund dafür gibt, warum Keramik-Doppelwaschtische in der Regel bei 140cm enden. Keramik kann sich beim Brennen auch mal ein bisschen verziehen, und je länger der WT, desto eher kommt es zu problematischen Abweichungen. Solltet ihr euch also für das Laufen-Modell entscheiden, dann achtet da vorsorglich mal drauf.

Bezüglich erhältliche Modelle: Hast du schon mal in Internetshops wie Reutter oder Megabad recherchiert?
16.1.2018 22:55
@ MissT Vielen Dank für deine Rückmeldung und die Infos! Ich habe schon in div. Webshops gesucht... nächste Woche haben wir noch einen Termin in einer Badausstellung, da werd ich auch noch nachfragen.

Ich lese deine Threads übrigens immer recht gerne, da du Fragen stellst, deren Antworten mich auch sehr interessieren....  Danke dafür und alles Gute beim Hausbau weiterhin 
17.1.2018 9:31


Mella schrieb: Ein nicht durchgefärbten Glastisch ist putzintensiv.
Ein durchgefärbter Glastisch (aus Opalite) ist mit Keramik zu vergleichen und daher unproblematisch.
Hat dazu bitte jemand Erfahrungswerte?


Durchgefärbtes Glas haben wir nicht, dann hätte ich gleich Keramik genommen. Unsere Waschbecken sind aus Glas, welches an der Unterseite lackiert ist. Putzintensiv kann ich definintiv unterstreichen.
Ich bin aber auch von jener Fraktion, die es eben nicht leiden kann, wenn das Waschbecken oder Dusche/WC ungepflegt ausschaut (also Kalkflecken, Salzflecken etc).

Dass Verkäufer von Sanitärgegenständen nicht darauf hinweisen (auch nicht bei Nachfragen), dass Glas extrem putzintensiv ist, ist auch verständlich. Glaswaschbecken sind in der Regel um einiges teurer als Keramik.


17.1.2018 16:01


Mella schrieb: Mineralguss kommt für uns nicht in Frage.


Was spricht denn eigentlich gegen Mineralguss? Wir hatten die gleichen Waschbecken in der Auswahl (u.a. das Laufen oder Artelinea) und haben uns dann für Inda mit glänzendem Mineralmarmor entschieden. Sieht von der Oberfläche wie Keramik aus, ist aber von der Form her viel ansprechender als z.B. das Laufen Becken. Wasserflecken sieht man gar nicht. Ich muss es eigentlich nur putzen, wenn es verstaubt oder ich mich rasiere :D
17.1.2018 22:33
Meiner Meinung nach neigt Mineralguss sehr zum Zerkratzen.


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]