» Diskussionsforum » Forum rund um's Haus

vorkehrung für urlaub.

 
16 Beiträge | letzte Antwort 30.12.2017 | erstellt 27.12.2017
hallo, was macht ihr wenn ihr länger ausser haus seit?

wir fahren demnächst wieder ein paar tage thermen und was mir spontan einfällt wär
den hauptwasserhahn zu schliesen und das warmwasser abzuschalten jetzt im winter.

fg
27.12.2017 12:21
Mit dem Hauptwasserhahn musst aufpassen wenn du eine Entkalkungsanlage hast. Die Verkeimt wenn sie zu lange steht. Ggf. den Hahn NACH der Anlage abdrehen (wir haben da einen eingebaut)

Ansonsten... jemanden anheuern der nach der Post sieht... (Einbruchschutz)
27.12.2017 12:24
pass auf wenn du eine wasserentärtungsanlage hast, da darf der haupthahn wegen der zwangs-regenerationszyklen nicht geschlossen werden. auch manche side-by-side-kühlschränke benötigen für die hygienespülung der zapfstelle dauerhaften wasserdruck.

würde nur waschmaschinenanschluss abdrehen, wobei dies versicherungstechnisch bei aquastop-zulaufschläuchen auch nicht notwendig wäre.

ich reduziere immer die heizung auf 15°C (meine pflanzensorten halten das aus) und stelle die warmwasser-solltemperatur auf 15°C. bei der heizungsreduzierung kann ich einstellen für wieviel tage das notwendig ist, hab beim ersten skiurlaub den fehler gemacht dies genau bis zum rückreisetag zu senken. nagut, hatte zuvor noch nie fussbodenheizung und jetzt weiß ich, dass besser einen tag vor der heimreise die steuerung wieder auf soll-temperatur schalen soll.
27.12.2017 12:58
entkalkung haben wir keine und der side by side hat nen behälter.
sonst noch ideen?


27.12.2017 13:48
Wegen ein paar Tage würde ich nicht umstellen,  die FBH ist sehr träge! Den das Wiederaufheizen dauert dann wieder lange. Ja,  WW zurück,  das schon. Natürlich auch die WM abdrehen. Eh klar! 
27.12.2017 15:22
ja heizung hät ich normal laufen lassen, nur ww abgestellt.
und den wasserhahn zu falls wo was ist, was ich natürlich nicht hoffe
27.12.2017 18:48
Wenn du länger als 72 Stunden offline bist, musst du den Hauptwasserhahn abdrehen oder wen regelmäßig kontrollieren lassen, sonst steigt die Versicherung bei einem möglichen LW-Schaden aus!
27.12.2017 19:34
Muß vorausschicken, daß Schwiegermama jeden 2. Tag vorbeischaut um das Pelz- oder Federklumpat zu füttern. Bei der Gelegenheit räumts das Postkastl aus.

Ansonsten:

* Wohnzimmer - Stehlampe kommt an eine Zeitschaltuhr
* Wohnzimmer - Fernseher bekommt eine Std. Ein- und Ausschaltzeit
* Schlafzimmer - TV Simulator wird aktiviert
* Heizung wird um 1 Grad reduziert

lg Wolfgang
27.12.2017 19:34
Wie heißt es bei der Versicherung? "Wir zahlen gerne!" ....solange kein Schaden auftritt!
Die 72 h sind die berühmten 3 Tage wo man wegbleiben kann, ohne den HWH abzudrehen. Aber wie ist das dann bei den Wasserenthärtungssanlagen? Müssen die nicht immer am Wasser (Druck) hängen?
27.12.2017 23:58


speeeedcat schrieb: Wenn du länger als 72 Stunden offline bist, musst du den Hauptwasserhahn abdrehen oder wen regelmäßig kontrollieren lassen, sonst steigt die Versicherung bei einem möglichen LW-Schaden aus!


intressanter hinweis, danke speedy




Ansonsten:

* Wohnzimmer - Stehlampe kommt an eine Zeitschaltuhr
* Wohnzimmer - Fernseher bekommt eine Std. Ein- und Ausschaltzeit
* Schlafzimmer - TV Simulator wird aktiviert
* Heizung wird um 1 Grad reduziert

lg Wolfgang


ok , die paraneu schieb ich jetzt nicht unbedingt
ausserdem glaub ich dass das eh sofort durchschaut wird, dass niemand daheim ist wenn die reinwollen.

28.12.2017 10:56


Cleudi schrieb: Mit dem Hauptwasserhahn musst aufpassen wenn du eine Entkalkungsanlage hast. Die Verkeimt wenn sie zu lange steht. Ggf. den Hahn NACH der Anlage abdrehen (wir haben da einen eingebaut)


Danke für den Hinweis, das war mir noch gar nicht bewusst. So einen Absperrhahn muss ich bei meinem Insti noch rein reklamieren.
28.12.2017 11:02
Wir stecken nicht benötigte Elektrogeräte aus bzw. schalten sie über Sicherungen im Verteiler aus, wenn wir länger nicht da sind.
28.12.2017 20:05


Stefan86 schrieb: ok , die paraneu schieb ich jetzt nicht unbedingt
ausserdem glaub ich dass das eh sofort durchschaut wird, dass niemand daheim ist wenn die reinwollen.


Muß wohl dazuerwähnen, daß wir vor 3 Jahren an Einbruchsversuch hatten und nur durch dummes Glück (= ein umsichtiger Nachbar) Schlimmeres verhindert wurde.
Die Computer + Spiegelreflex waren nur eine Armweit vom aufgebrochenen Fenster entfernt...

Seither bin ich bissl (über-)vorsichtig geworden und hab viele Anwesenheitssimulatoren, Bewegungsmelder mit Licht usw...



lg Wolfgang

PS: Am elektronischen Hundegebell mit bewegungsmelder arbeit ich noch
29.12.2017 11:37


kraweuschuasta schrieb: Am elektronischen Hundegebell mit bewegungsmelder arbeit ich noch


Du musst nur die Katze besser abrichten!
29.12.2017 13:09


ptelea schrieb: Du musst nur die Katze besser abrichten!


Hab leider keine Katzen mehr

Und die Wellensittiche vom Kind eignen sich so gar nicht als Abschreckung.....

Sie hatte auch mal 2 Weinbergschnecken, die waren aber zu langsam, um dem Einbrecher wirklich gefährlich zu werden. Und Red Bull durfte ich ihnen nicht geben
29.12.2017 13:54
Wenn du länger weg bist, vielleicht den Boiler nicht abschalten.
Ich war mal 5 Wochen in Nepal wandern und als wir zurückkamen, kams nur mehr grün aus dem Wasserhahn.

War ein mords Aufwand das wieder hinzubekommen
30.12.2017 14:18


kraweuschuasta schrieb: Hab leider keine Katzen mehr


Oh das tut mir leid.



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]