» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Windrad im Ort

9 Beiträge | letzte Antwort 6.1.2018 | erstellt 22.12.2017
Hallo,

darf man eigentlich kleine Windräder im Ort montieren?
Muss man die genehmigen lassen?

Z.b.:
https://www.conrad.at/de/windgenerator-sunset-wg-914i-15540-leistung-bei-10ms-100-w-1093410.html?insert=U3&WT.srch=1&WT.mc_id=sea_9_Shopping&gclid=Cj0KCQiA9_LRBRDZARIsAAcLXjexfMS3vdFSbSvDbiexYkB

http://www.solarbag-shop.de/superwind-350-windgenerator-24v.html?gclid=Cj0KCQiA9_LRBRDZARIsAAcLXjf5W73Fd1ofWJlWdKgpYH6bBpnoIZGiH-xoIMt_KDLqVRodJPpDorAaAmAuEALw_wcB

Die bringen jetzt nicht unbedingt sehr viel Leistung, aber für den Grundbedarf sollte es genügen.

LG
Streicher

22.12.2017 18:03
Genau das frage ich mich auch, würde auch gern irgendwas Windkraftmäßiges installieren, 400-500W würden mir reichen.
22.12.2017 18:51
nicht wirklich einfach. Diese sachen sind extrem reguliert...

https://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=45027_1
24.12.2017 13:28
NÖ BO §14 Bewilligungspflichtige BVH
Abs.7: die Aufstellung von Windkraftanlagen, die keiner elektrizitätsrechtlichen Genehmigungspflicht unterliegen, oder deren Anbringung an Bauwerken.

Was hast du für einen niedrigen Grundbedarf?
100W bei 10 m/s, das ist ja nicht gerade viel Leistung bei einer ordentlichen Brise.

Ich finde, dass die die Energie hier extrem teuer einkaufst...
Zudem ist die Frage ob du am geplanten Aufstellort nur annähern und oft genug eine solche Windgeschwindigkeit erreichen wirst.

Die Bedingungen rund um den Aufstellort spielen hier eine immense Rolle.

@ Streicher: in welcher Gegend bist du beheimatet?


24.12.2017 15:55
Bezirk Hollabrunn
26.12.2017 10:52
Also wenn ich mir diese Windmessung übers Jahr

http://at.wetter.com/wetter_aktuell/rueckblick/?id=ATAT10232

ansehe, bist du größtenteils zwischen 5 und 15 km/h also 1,4 bis 4,2 m/s. Da fängt das Windrad gerade mal an sich zu drehen...

Ich sehe jetzt auch nur 17 Spitzen die über 5 m/s liegen und nur 8 spitzten die an die 7 m/s stark sind.

Das sind natürlich nur kostenlose Daten gewesen. Bei der ZAMG bekommst du aussagekräftige Daten die recht günstig sind. Da könntest du dir eine genauere Einschätzung errechnen (lassen).
30.12.2017 14:28
Habe hier die HP der Interessensgemeinschaft Windkraft gefunden, ganz Interessant:

https://www.kleinewindkraft.at/

leider schaut die Förderung in NÖ sehr sehr traurig aus
Also um konkret zu sein, nix, nada, niente...

Leider sind die Anschaffungspreise recht hoch - wenn ich das als Größenordnung hernehme:
https://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=37534

Werd mal die Beratung der EVN in Anspruch nehmen und dann schau mamal weiter
https://www.evn.at/Privatkunden/Energie-optimieren/Kleinwindkraft/Wissenswertes.aspx

lg Wolfgang
30.12.2017 17:29
grad noch eine Infoquelle gefunden:
http://www.aee-now.at/cms/index.php?id=60

plus Leitfaden:
http://www.aee-now.at/cms/fileadmin/downloads/allgemein/Kleinwind/Kleinwindkraft%20Leitfaden.pdf
5.1.2018 12:09
War heute mal spaßhalber auf der Gemeinde bezüglich Auflagen und Anforderungen.
Die Dame war recht nett und hilfsbereit, hat mich aber gleich demoralisiert.

Es wurden bei uns schon eine handvoll Kleinwindanlagen eingereicht, aber bei fast allen wurde das Projekt eingestellt, weil die (für das Land NÖ nötigen und vorgeschriebenen) notwendigen Befunde und Bescheinigungen nicht aufzutreiben waren bzw. nicht ordnungsgemäß auf den Unterlagen des Herstellers aufscheinen.

Es gibt da einen Anforderungskatalog für die Aufstellung von Kleinwindenergieanlagen, im Wesentlichen ist das Punkt 3 des verkinkten Dokuments (habs jetzt nicht Wort für Wort überprüft).

https://www.bmwfw.gv.at/Unternehmen/gewerbetechnik/Documents/Windenergieanlagen.pdf

Für mich ist das Thema erledigt, jammerschade aber DAS tu ich mir nicht an.

lg Wolfgang

PS: wens interessiert, der kann gern an Scan des Wisches haben...
6.1.2018 19:38
Habe mich auch eine Zeit lang damit beschäftigt und die Sache auf Eis gelegt.
Obwohl wir einen  günstigen Standort hätten steht der Aufwand nicht dafür.
Ein Windrad braucht eine gewisse Größe um effizient zu sein, und dann brauchst erst Mal eine Genehmigung.
Im Nachbarort war einer der Zeit weit voraus, er hat sich vor 20 Jahren selbst ein etwa 10m hohes Windrad gebaut. Er hat es nie in Betrieb nehmen dürfen, war zur Beheizung des Hühnerstalles gedacht und hing nichtmal am Stromnetz.
Böse Zungen nennen es das Windrad das sich nur nachts dreht. 



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]