» Diskussionsforum » Bauforum

Ersparnis beim Bau von 2 fast gleichen Häusern möglich?

24 Beiträge | letzte Antwort 26.12.2017 | erstellt 21.12.2017
Hallo!

Wir haben gerade mit freunden die Idee geboren in einer Siedlung 2 fast gleich Häuser zu bauen was denkt ihr wäre da an Ersparnis drin?

Ich denke das sicher 10-15% möglich wären weil man ja bei allen durch die größeren mengen billiger kommen müsste...

lg
< 1 2

26.12.2017 6:27
naja. schon allein die 480 euro Anfahrtskosten für die Betonpumpe könnt ihr halbieren - die war bei uns ca. 7 oder 8 mal da. wenn die Häuser jetzt wirkkich nebeneinanderstehn würd's auch für Baustellenklo, Baustrom, Silo für Innenputz etc Sinn machen. nur ein Container für Werkzeug. 15% werden's niemals werden das wärn bei 550k knapp 80.000 euro!!! aber bissl was spart man sicher - hoffe nur ihr müsst dann nicht um die Handwerker streiten - bei einigen Gewerken is es ja schon schwer überhaupt Leute zu kriegen- da red ich noch nicht mal von den guten ;)
26.12.2017 7:57


SchnoederWohnen schrieb: schon allein die 480 euro Anfahrtskosten für die Betonpumpe könnt ihr halbieren


das würde bedeuten, dass nicht nur das gleiche haus, sondern auch punktgenau zur selben zeit gebaut (betoniert) wird. sehr unrealistisch. und übrigens: wo bitte kostet die anfahrt einer betonpumpe 480,-. das kenn ich nur von spezialpumpen ab 80m ausleger. bei uns kostet der pumpbeton ca.5,-aufschlag und das wars. und da kann die ganze siedlung am selben tag bodenplatten betonieren, da wird nix billiger. putzsilo aufstellen wird auch nicht billiger. die ersparnis vom dixi-klo und der werkzeugkiste ist den gedanken nicht wert. mein tipp: die idee sofort verwerfen, es wird irgendwo sicher minimale einsparungen geben, die aber die ganzen kompromisse (und das werden sehr sehr viele sein) niemals wert sind.
26.12.2017 8:56


NTWK schrieb: wo bitte kostet die anfahrt einer betonpumpe 480,-


Des stimmt schon! Gerade nachgesehen, 420 € inkl. war es bei uns. Da sind 20 m³ Beton-pumpen inkl. drüber dann ca. 10 € je m³ zusätzlich. Kommt natürlich auch auf die Entfernung drauf, die ist bei uns nicht gerade wenig vom Betonwerk.
Das alle Bautätigkeiten zeitglich in einem Tag möglich sind, würde ich nur als theoretisch betrachten.
Bei nur 5 € Aufschlag je m³ würde das bei 30 m³ Beton nur 150 € ausmachen. Um 150 € stellt dir keiner eine Pumpe auf! Ausser der Mischwagen hat selber eine Pumpe drauf, da wird's vielleicht billiger sein, aber trotzdem pumpt keiner um 5 € je m³. Der nächste Mischwagen muss sich trotzdem wieder Ar... auf Ar.. zum Pumpmischer hinstellen.
Gerade nachgesehen, bei der letzten Betonarbeit hätte die Pumpe 370 € + Mwst. gekostet. Ging aber eh ohne Pumpe auch problemlos.


26.12.2017 18:55


altehuette schrieb: Des stimmt schon! Gerade nachgesehen, 420 € inkl. war es bei uns. Da sind 20 m³ Beton-pumpen inkl. drüber dann ca. 10 € je m³ zusätzlich.


Hab hier ein Angebot: Anfahrt Pumpe + 5m³: 98 Eur; bei den 420 Eur ist also schon einiges für's Pumpen mitgerechnet.
< 1 2


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]