» Diskussionsforum » Bauforum

Bodenbelag ?

32 Beiträge | letzte Antwort 17.1.2018 | erstellt 7.12.2017
Ich hätte ein paar prinzipielle Fragen zum Bodenbelag.

Welcher Belag ist am günstigsten ? Wahrscheinlich Laminat, oder ?

Ein Fliesenleger hat mir gerade angeboten für 45 € pro m² Fliesen zu verlegen. Dazu kommt noch die Mwst. und der Fliesenpreis. Kommt mir relativ teuer vor.

Welche Möglichkeiten gibt es im Keller ?

Fliesen, Vinyl sind klar. Von Laminat wurde mir im Keller wegen der Feuchtigkeit abgeraten.

Welche Möglichkeiten gibt es im WC ?

Ist da ein Laminat auch möglich neben Fliesen oder Vinyl ?

Welche Möglichkeiten gibt es im Bad ?

Kann man Fliesen und Vinyl kombinieren ?
7.12.2017 22:18
Bei uns im Bad von INKU so was. Weiß aber nicht mehr die genaue Bezeichnung, wird so verlegt wie Vinyl. Jedenfalls für Bad geeignet. Von L....r. Fühlt sich barfuß gut an.
War auch nicht ganz billig. Fliesen im Bad auf dem Boden wollte ich nicht.
7.12.2017 22:22
Rahmenbedingungen: Fußbodenheizung und KWL
7.12.2017 22:31
FBH ja, KWL nein bei uns, dort wo keine Fliesen an der Wand sind, ist Holz. Reguliert die Feuchte im Bad gut. Fenster kann auch geöffnet werden.


8.12.2017 11:12
wenn ich mir das fliesenlegen am wc nicht leisten kann, dann baue ich kein haus.
bei fbh solltest einen flächig verklebten belag wählen - da scheidet laminat sowieso aus.
8.12.2017 11:25


heislplaner schrieb: wenn ich mir das fliesenlegen am wc nicht leisten kann, dann baue ich kein haus.
bei fbh solltest einen flächig verklebten belag wählen - da scheidet laminat sowieso aus.


Laminat kann so wie Vinyl schwimmend bei FBH verlegt werden. Beim Parket schauts anders aus. 
8.12.2017 12:18
es soll leute geben die legen auch parkett schwimmend...
warum geht das nicht?
Es ist halt wärmetechnisch und akustisch nicht wirklich optimal
8.12.2017 12:58
genau deswegen
8.12.2017 13:55


heislplaner schrieb: wenn ich mir das fliesenlegen am wc nicht leisten kann, dann baue ich kein haus.


sehr freundlich...

Im WC müssen keine Fliesen liegen, du kannst Laminat oder Vinyl genau so gut nehmen. dir muss es gefallen.

wir haben (bis auf die Fliesen) alle Böden schwimmend verlegt und erfrieren deswegen auch nicht
8.12.2017 20:12
Vinyl verlegen lassen ist offenbar um einiges günstiger als Fliesen.
8.12.2017 21:35
Wenn Du net ganz patschert bist, kannst Dir ja an Fliesenleger kommen lassen und Dir das Wichtigste anhand vom WC zeigen lassen und dann selbst weitermachen.
Fürn Keller wirds ja reichen....

lg Wolfgang
9.12.2017 10:17
wir sind aber hier im energiesparhausforum.
hier werden alle möglichen nuancen von optimierungen im teilweise nicht messbaren bereich bei den heizungen zu tode diskutiert, und dann legt man sich einen billigen (plastik) laminat mit luftpolsterfolie als energievernichter dazwischen?
ist ungefähr so wie beim autokauf: die alufelgen sind wichtiger als airbag oder freisprecheinrichtung
9.12.2017 11:55


heislplaner schrieb: luftpolsterfolie als energievernichter dazwischen?


Hat dir des der Klebstoffverkäufer eingeredet? Ich habe es schon wo geschrieben, warum das nicht so ist!
Was aber stimmt, dass beim erstmaligen aufheizen im Herbst es etwas länger dauert, bis der Raum warm ist. Dann ist es egal. Übrigens, habe im Technikraum eine Bodenbeschichtung anstatt von Vinyl, könnte man eigentlich mit Fliesen fast vergleichen, nur halt dünner. In diesem Raum hat die Bodenoberfläche die gleiche Temperatur als in den Räumen mit Vinyl.
9.12.2017 12:16
Schau doch mal wie viel der qm Fliesen ohne Verarbeitung kostet, wenn es dir nicht gerade in den Kreutz oder Knien fehlt kann man durchaus selber Fliesen

Ist halb eins der Gewerke in denen es schon Mal vorkommt das der Stundenlohn höher ist als die Materialkosten
11.12.2017 11:31
Wenn ich mir das
ansehe, dann befürchte ich, dass mir dafür die Nerven fehlen. Click-Vinyl könnte ich mir eventuell noch vorstellen.
11.12.2017 11:35
bezüglich wärmeübertragung geklebt und schwimmend:
wir wissen dass herr altehuette es am bau nicht so genau nimmt - trifft scheinbar hier genauso zu
11.12.2017 22:28


heislplaner schrieb: bezüglich wärmeübertragung geklebt und schwimmend:
wir wissen dass herr altehuette es am bau nicht so genau nimmt - trifft scheinbar hier genauso


Bin ich in bester Gesellschaft mit anderen! Du glaubst wohl alles, was dir der Klebstoffverkäufer einredet!
11.12.2017 23:36
ich brauch keinen klebstoffverkäufer - hab aber im gegensatz zu dir ahnung von physik
12.12.2017 10:37


Infos schrieb: Click-Vinyl könnte ich mir eventuell noch vorstellen.


Gutes Click-Vinyl ist aber alles andere als günstig! Wir haben viel Click-Vinyl verlegt. Aber mit Designbodenunterlage kommst auch leicht auf 50€ wenn du selbst verlegst... und Randleisten brauchst auch noch.
12.12.2017 15:04
die leistung der fbh berechnet sich aus fläche x temperaturdifferenz x k-wert.
ist der k-wert also gering (weil schwimmend verlegt) benötigt es im gegenzug eine höhere vorlauftemperatur (-> beeinflusst wirkungsgrad).

man muss sich hier keineswegs mit behauptungen abgeben.
12.12.2017 18:45
Was aber eine Rolle spielen wird, die Ebenheit des Estrichs! So mancher (Zement)Estrich wird nicht ganz eben sein, im Gegensatz zum Fließestrich. Wenn Estrich nicht ganz eben ist, wird es wohl zu "Luftkammern" kommen, wo die Wärme nicht gut hochkommt. Bodenleger hat die Estrichebenheit sehr gelobt! Besser gesagt, die ihn eingebracht haben!


altehuette schrieb: habe im Technikraum eine Bodenbeschichtung anstatt von Vinyl, könnte man eigentlich mit Fliesen fast vergleichen, nur halt dünner. In diesem Raum hat die Bodenoberfläche die gleiche Temperatur als in den Räumen mit Vinyl.


Bei gleicher Verlegedichte der FBH-Röhrln.
Auf die Vorteile von schwimmend verlegten Vinyl braucht man eh nicht mehr hinweisen.
12.12.2017 18:51


heislplaner schrieb: wenn ich mir das fliesenlegen am wc nicht leisten kann, dann baue ich kein haus.


Nicht ein wenig arrogant?



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]