» Diskussionsforum » Solarenergie-Forum

PV Anlage mit Förderung

10 Beiträge | letzte Antwort 23.12.2017 | erstellt 7.12.2017
Hallo!

Ich bekomme eine PV Anlage mit 4kWP(Jinko black Panele und Fronius Wechselrichter) und diese wird quasi von unserer Dachfirma und von mir montiert(selber Elektriker)!
Leider hab ich hier ein Thema, und zwar zu den Förderungen und zum Netzzugangspartner!
Klingt ein bisschen peinlich, aber als Elektriker für grosse Baustellen, hat man mit so was nix zu tun!
* Wie und welche Förderung soll ich wann beantragen? Es gibt ja da die KLIEN und ÖMAG!
Sorry ich hab noch immer nicht gecheckt, was das 2. ist!

* Was brauche ich alles für die Förderung? Rechnung von der PV und eventuell Prüfbefund reicht? Geht das wenn die Hütte noch nicht in fertig ist?

* Wenn ich jtz den Netzzugang über die Wiener Netze errichten lasse, bei wem nehme ich den Stromvertrag? Netznutzung Smart Home mit 2 arbeitetenden Leuten und einer Nibe RGK Wärmepumpe! Ich lese auch immer von Awattar, ist dies so praktisch, auch mit PV Erzeugung? Ich werde aber im ersten halben Jahr noch quasi auf Baustellenbetrieb laufen, einspeisen könnte ich jedoch schon!

15.12.2017 17:12
na uzi, bist du schon weitergekommen?
Du musst die richtigen Anschlussunterlagen aus Deutsch Wagram zusenden lassen. Das Teil nennt sich: "Datenblatt Erzeugungsanlage/Batteriespeicher".
Edit: gibts auch online https://www.netz-noe.at/Download-(1)/Formulare-Strom/B200_Datenblatt_Erzeugungsanlage_RZ.aspx
Unter 5kWp kein Problem, da kostet die Anmeldung nicht mal was für die Zugangsnummer.
ÖMAG gibt es nächstes Jahr einen Investzuschuss für PV (250,-/kWp) und Speicher (500,-/kWh).
Infos hier: http://www.pvaustria.at/novelle-oekostromgesetz/
Zu Klien gibt es glaube für 2018 noch keine Infos.
Wichtig: Erst Förderung beantragen und genehmigt bekommen, dann erst bauen (bzw. Rechnungslegung).
15.12.2017 17:13
Gilt natürlich nur, wenn du EVN Gebiet bist. Ich lese da gerade Wiener Netze???
15.12.2017 22:07
jap sind no wiener netze und da ist das anders. ´die ham auch keine beschränkung!
Was kann, ist ÖMAG?.. Muss ich da einen Vertrag mit iwem machen?.. KAnn ich mir dann trotzdem die Bezugsfirma aussuchen?
Ich hab leider schon die Rechnung vom Material..... :(... soll ich die umdatieren lassen?
Oder reicht eine Montagerechnung dann zum vorher gekauften Material?
Krieg mein Material noch die Woche :)


22.12.2017 15:15
Also ömag wird wohl nicht mehr gehen wenn du schon alles hast.
22.12.2017 18:45
ok.. .aber deie geht ja sowieso erst ab 5kw oder? aber klien, geht die?
22.12.2017 19:19
Soweit ich weiß muss man bei allen Förderungen vorher Ansuchen bevor man was kauft/baut.
22.12.2017 21:31
hmmm das is blöd, weil das ist grad die tot Förderungszeit... nur ich muss das jetz gleich mitn Dach mitmachen lassn
22.12.2017 23:20
Wieso jetzt gleich?

Ich hab auch mal nur die Haken montieren lassen...Panele kommen dann 2018 irgendwann...
23.12.2017 9:35
Oder du redest mit den Leuten und sie schreiben in die Fertigstellung bzw. Rechnung bzw. Leistungsnachweis ein späteres Datum.

Machen alle ohne Probleme.

Kommt keine/r von der Förderstelle schauen.
Fotos vom Dach machst bevor da was drauf montiert ist, und diese können sie dann auch haben
Nur mit Inbetriebnahme musst warten, darf alles fertig sein, aber der Schutzschalter zum Wechselrichter bleibt auf NULL.
23.12.2017 16:58
Bei mir tut meine Dachfirma die Panele gleich mitmontiern.. das machena ma gratis dazu und i hab dann keine Arbeit. Stromvertrag und Anschluss schaut derzeit schlecht aus.. wr netze wollen oder kriegem ka Genehmigung zum Aufgraben im Winter. Das heisst i fahr derzeit am Nachbarprovisorium. I könnt aber die PV auf Nulleinspeisung betreiben da ich den Fronius Zähler auch hab...
Klar i denk auch die datiern mir die Rechnung um.. brauch ich auch eime Rechnung vom der Montage oder einer Elektrofirma(mach i selber).. oder reicht dann der Prüfbefund?...
Einen Zählpunkt müsst ich ja auch beantragen. Muss ma des prozedere mal genau durchnehmen



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]