» Diskussionsforum » Bauforum

Detailfrage Bodenaufbau

9 Beiträge | letzte Antwort 14.11.2017 | erstellt 13.11.2017
Hallo!

Bitte um euren Ratschlag. Bei mir ist gerade der Fußbodenaufbau im Gange. Prottelith Schüttung wurde bereits eingebracht. Laut Planverfasser ist folgender Fußbodenaufbau vorgesehen (waren gerade vor Ort und haben die Meterrisse und fertige Höhen kontrolliert):

- Belag
- Heizestrich (Zementestrich)
- FBH
- Estrichgitter
- PE-Folie
- Styropor bzw. Trittschalldämmplatten
- PE-Folie
- Prottelith Schüttung

Dass man die Randdämmstreifen mit der Folie verkleben soll ist klar. Jedoch habe ich in meinem Aufbau zwei Folien. Wie soll ich das machen? Die untere Folie an der Wand hochziehen verkleben, dann dann Styropor verlegen, dann Randdämmstreifen setzen und die zweite Folie daran verkleben?

Muss ich das Styropor irgendwie befestigen (z.B. PU-Schaum) oder reicht loses verlegen? Im EG werden es zwei Lagen, KG und OG einlagig.

Danke!
13.11.2017 15:12
Die Schüttung ist Zementgebunden?
Styropor bei 2 Lagig Kreuzweise versetzt verlegen, brauchst nix zusätzlich befestigen.
bei Zementestrich Folie nicht mit dem Randdämmstreifen verbinden, wäre eine Fleißaufgabe
die untere Folie muss die sein?

Achtung bei Estrichgitter, Verfälscht die Anzeige bei der CM Messung (Handgerät)!!!
Ich habe dadurch 3 WE für das Bodenlegen verloren weil das Handmessgerät für die CM Messung immer zu feucht angezeigt hat. Unbedingt vor dem Bodenlegen beachten bzw. Bodenleger bekanntgeben das du Estrichgitter hast. Unterm strich hatte ich 0,55% Restfeuchte, 1,8% hätte ich haben dürfen und Handmessgerät zeiget knapp über 2% (62digit) an...
13.11.2017 15:46
Hallo!

Schüttung ist Zementgebunden. Wieso die untere Folie sein muss kann ich nicht sagen. Werde den Planer nochmal fragen.

Das heißt ich soll die Folie einfach bis zum Rand legen und gut ist, nix hochziehen oder Ähnliches? Lege ich die Randdämmstreifen vor oder nach dem Styropor?

Ist es problematisch wenn ich das Styropor nur 1-lagig verlege? Geplant wäre:

Keller: EPS-W20 40mm (Alternativ 2x EPS-W20 20mm)
EG: EPS-W20 50 mm + EPS-W20 40 mm
OG: EPS-T 650 30 mm (Alternativ?)

Danke für den Tipp mit der Restfeuchte!
13.11.2017 16:56


maider187 schrieb: Verfälscht die Anzeige bei der CM Messung


Nichts für ungut, aber mit einem "Handgerät" misst man auch keine Restfeuchte von einem Estrich.


13.11.2017 18:08
@kabufzk. Bei mir hat es so gereicht und laut Estrichmann auch ausreichend.
Dämmstreifen würde ich schon vorher fixieren. Klammern aber über Estrich ansonsten hast wieder eine Schallübertragung.
Denke es ist egal ob 1oder2 lagig da das Estrichgitter eh drüber liegt.

@StefanP. Das wird auch nur zur vorbestimmung herangezogen um mal einen Ausgangswert zu bekommen. Ansonsten hast unnötig drei Löcher im Boden und 150€ zum Spaß ausgegeben....
Natürlich wurde die restfeuchte anhand der CM messung bestimmt.
13.11.2017 22:28
Ist wahrscheinlich keine Raketenwissenschaft, aber je mehr ich lese, desto weniger kenne ich mich aus

Meine Randdämmstreifen sind solche ohne Folienlasche. Setze ich die jetzt bevor ich das Styropor verlege, oder danach? Und was mache ich mit den Folien? Müssen die mit dem Randdämmstreifen verklebt werden oder mit der Wand dahinter? Oder garnicht? (wie gesagt: Zementestrich).

Danke & Grüße
13.11.2017 23:09
So würde ich es nach aktuellem Wissensstand machen:
Detailfrage Bodenaufbau

Ideen?
14.11.2017 8:00


kabufzk schrieb: Ist wahrscheinlich keine Raketenwissenschaft, aber je mehr ich lese, desto weniger kenne ich mich aus


eh nicht, die Angst ist unbegründet


kabufzk schrieb: Meine Randdämmstreifen sind solche ohne Folienlasche. Setze ich die jetzt bevor ich das Styropor verlege, oder danach? Und was mache ich mit den Folien? Müssen die mit dem Randdämmstreifen verklebt werden oder mit der Wand dahinter? Oder garnicht? (wie gesagt: Zementestrich).


Randdämmstreifen, dann Styropor, dann kannst entweder die Folie hochziehen bis OK Randdämmstreifen und 2-3cm über Fertiger Estrichhöhe antackern oder du lässt sie einfach am Boden in der Ecke zum Randdämmstreifen auslaufen.
Musst sie nicht verkleben. Ich habe Perlite und Holzweichfaserplatte unter der Folie und habe nix verklebt, die Stöße der Folie einfach 30cm überlappen lassen. selbst die Löcher die ich dann mit dem Estrichgitter gemacht habe sind offen geblieben.
Estrich ist so "Trocken" gewesen da hättest Kugeln damit formen können

so hat das ganze bei mir ausgeschaut.
Detailfrage Bodenaufbau
Detailfrage Bodenaufbau
Detailfrage Bodenaufbau
Detailfrage Bodenaufbau
Detailfrage Bodenaufbau

14.11.2017 11:13
Danke! Laut Planer ist hat die untere Folie keine Funktion, sondern dient als "Bauteiltrennung" zwischen Schüttung und Styropor. Soll ich die weglassen?
14.11.2017 11:36


kabufzk schrieb: Soll ich die weglassen?


nein, tut ja nicht weh und 150m² Folie kosten ja auch nicht die Welt, oder?



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]