» Diskussionsforum » Fertighaus-Forum

Kostenvoranschlag, komisch aufgelistet!

10 Beiträge | letzte Antwort 10.11.2017 | erstellt 10.11.2017
Hallo an Alle,

Haben Gestern für unser Wunschbauprojekt einen Kostenvoranschlag erhalten von einer Firma in Ziegelmassivbauweise. 137 m² würden hier ink. Bodenplatte Schlüsselfertig aber ohne Maler und Laminat 253k kosten.

Was mich nur etwas irritiert ist, dass dieses Haus auf der Firmenhp Schlüsselfertig ohne Maler und Laminat um 192k angeboten wird. BP macht angeblich 30k aus, da frage ich mich wo die andern 30k herkommen. Leider steht nur ein Gesamtpreis, und nicht für einzelnen Positionen hier, um dies nachvollziehen können. Wir haben vom Grundriss auch ein paar Fenster entfernen lassen, dafür einen Windfang + Tür eingeplant, hier meinte man dass sich dies ausgleichen wird. Ansonsten wurden nur die günstigeren Kunstofffenster mit Aluvorsatzschalen genommen. Und Rolläden bei größeren Fenstern und Terassentür. Diese "Extras" sollen aber angeblich nur paar Tausend ausmachen, da frag ich mich also wo kommen die anderen 20k her??? Ist immerhin jede Menge Kohle.....

10.11.2017 7:17
kannst du bitte den link von dem Haus einstellen?
10.11.2017 7:50
Verlange eine Aufstellung nach Position, ich hatte bei meinem GU preise für Bodenplatte, Rohbau, Innenputz, Fenster etc. Dadurch war auch ein Anbietervergleich der Subunternehmer möglich. Fixpreis mit gesamtsumme wäre mir zu wenig gewesen.
10.11.2017 8:03
http://www.hausausstellung.at/massivhaus-bauen/stadtvilla/stadtvilla-137-exklusiv.html?#tc-house-price

Hier der Link zu dem Haus, wäre in unserem Fall mit einem Walmdach!

Wir haben am Mi noch einen genaueren Termin, wo wir dass auf jeden Fall ansprechen werden.

Bringt es sich eigentlich was wenn man verlangt dass der Kostenvoranschlag noch mal durchgerechnet werden soll? (zwecks billiger)?

@Bloom Solche Kostenvoranschläge kenn ich auch normalerweise, daher kam mir das jetzt etwas merkwürdig vor.

PS: was ist ein "GU"?


10.11.2017 9:02


apollo00 schrieb: Bringt es sich eigentlich was wenn man verlangt dass der Kostenvoranschlag noch mal durchgerechnet werden soll? (zwecks billiger)?


Na klar. Zwischen unserem ersten Angebot und dem, das wir letztendlich unterschrieben haben lagen zig Termine, neue Angebote, dort noch was dazu, dort was weg, wieder nachverhandelt usw.....
Man kauft ja schließlich ein Haus.


apollo00 schrieb: PS: was ist ein "GU"?


ein Generalunternehmer

Wir haben übrigens auch ziegelmassiv mit GU gebaut. Belagsfertig mit Mithilfe.
10.11.2017 9:15
Würde ich auf jeden Fall machen, bissl was ist immer noch gegangen. Skonto kann man ja auch noch machen.
10.11.2017 9:28
Kann ein Punkt vielleicht der Aufpreis auf die Heizung sein? Die Firma rechnet den Grundpreis mit Gastherme soweit ich mich erinnere.
10.11.2017 9:40


dalienna schrieb: Kann ein Punkt vielleicht der Aufpreis auf die Heizung sein?


das kann stimmen, war bei unserem GU genau so. Allerdings wurden penibel genau die Mehr - und Weniger Leistungen verrechnet die sich aus ser Planänderung ergeben haben.
Genau nachfragen und ein detailliertes Angebot verlangen.
10.11.2017 9:56
Das Angebot der HP ist mit Ytong! Die Ziegel kosten da schon mal n bissi mehr.
10.11.2017 10:17


Natorion schrieb: Das Angebot der HP ist mit Ytong! Die Ziegel kosten da schon mal n bissi mehr.


Das stimmt daher wundert es mich auch wieso, da gerade die Ytong als Standart auf der Homepage beschrieben wurden, hier Tonziegel genommen wurden. (laut Verkäufer paar Tausend unterschied). Das sprechen wir auch beim nächsten Termin an.

Also angeblich ist eine Luftwärmepumpe hier Standard!? Hab bis her nur eine Firma gesehen die eine Gastherme anführt.
10.11.2017 12:13
es gibt leider viele FTH Firmen, die immer noch die günstige Heizvariante (Gastherme) im Grundpreis drinnen haben. Argument: Damit sie vergleichbar mit den anderen sind.



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]