» Diskussionsforum » Bauforum

Ziegelfugen vor Verputz AUSSCHÄUMEN??

5 Beiträge | letzte Antwort 8.11.2017 | erstellt 8.11.2017
Hallo,
Meine Wände sind fertig: WienerbergerPlan25cm mit Dünnbettmörtel.
Bringt es etwas die Fugen (großteils Vertikale) auszuschäumen mit Pu/Schaum vor dem Verputzen???
Es sind normale nicht übergroße Fugen. Großteils bis 5mm.
Thema Dichtheit?

8.11.2017 12:23
Der Innenputz ist die Luftdichte Ebene, nicht der Ziegel und nicht das WDVS.

Ob du die schließen sollst ---> Frag die Firma die dir den Innenputz macht.
8.11.2017 16:18
Vom Verputzer her ists egal, jedoch interessiert den nicht die Bauphysik und Dichtheit
8.11.2017 18:05
Den Satz versteh ich nicht...

Ein guter Verputzer sagt dir sehr wohl was zu schließen ist und was nicht bzw. wo du ein Netz einspachteln sollst und wo es nicht notwendig ist damit keine Risse entstehen.

Zumindest hat das mein Verputzer gemacht. Obs wirklich ausreichend war kann ich dir natürlich erst in ein paar Jahren sagen

Ich persönlich würd bei <5mm Schlitzen nichts machen bzw. haben wir bei denen auch nichts gemacht/machen müssen. Lutfdicht ist es natürlich (n50=0,42); Wie gesagt, die Luftdichte Eben ist der Putz.


8.11.2017 20:06
Kann mich Casemodder nur anschließen: Solche Fugen kannst Du getrost vergessen, die werden mit Innenputz ausgefüllt und fertig.

PU-Schaum bei Ziegelmauern ist eh so ein Sache - wenn, dann wäre mit Thermomörtel auswerfen zu empfehlen.
8.11.2017 21:23
Ich habe alle meine Fugen mit einem Gemisch aus Putz und Klebespachtel geschlossen.
Ob es bzgl. der Dichtheit einen Unterschied zur nur verputzten Wand gibt, weiß ich nicht, aber ich wollte das bestmögliche Ergebnis erreichen.


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]