» Diskussionsforum » Forum rund um's Haus

Pool-Einwinterung Spezialfall

13 Beiträge | letzte Antwort 12.11.2017 | erstellt 5.11.2017

Hallo zusammen,

ich glaube ich habe ein 'kleines' Problem mit dem Einwintern des Pools.

Habe heute den Wasserspiegel unter den Skimmer abgesenkt und bin dann draufgekommen, dass ich weder einen extrigen Absperrhahn bei der Skimmer-Leitung noch beim Bodenablauf gemacht habe.
Pool-Einwinterung Spezialfall

Ebenso sieht man auf dem Foto, dass die Leitungen zu den Einlaufdüsen am Boden verlaufen und der Absperrhahn vom Niveau her darüber ist.

Folgende Probleme entstehen dadurch natürlich:

-) Es bleibt Wasser in der Leitung bis zum Skimmer hoch.
-) Ebenso hab ich Wasser in der Leitung von den Einlaufdüsen bis zum Absperrhahn
Pool-Einwinterung Spezialfall
Pool-Einwinterung Spezialfall

Was kann ich jetzt noch tun? Die Leitungen isolieren?

Oder muss ich das Pool ganz entleeren (bzw. bis unter die Einlaufdüsen)? Soll ja auch nicht optimal sein...

Vielleicht kann mir ja hier jemand einen Rat geben...

LG
5.11.2017 19:38
Hallo,

ich würde einfach Frostschutz rein tun, dann hast deine Ruhe.

ich kenne Freunde die mach machen das seit jahren, im Großhandel gibt es einen 25 Liter Kanister Konenztrat um 25 Euro.

wir entleeren den pool immer unter die einlaufdüsen, ich kenn keinen der die düsen im wasser läst, warum würdest du die im wasser lassen, wenn eis hin kommt können sie ja auch schaden nehmen.

lg
5.11.2017 19:47
auslassen, richtig machen, 30cm einfüllen fürn winter?
6.11.2017 18:58


atma schrieb: auslassen, richtig machen, 30cm einfüllen fürn winter?


Das vollständige Ausleeren würd ich eben gern verhindern, weil ich schon viel Zeit und auch Geld investiert habe um das Wasser so hinzubekommen, dass ich es überwintern und nächste Saison wiederverwenden kann.


AndiBru schrieb: ich würde einfach Frostschutz rein tun, dann hast deine Ruhe.


Hat Frostschutz auch seine Nachteile? Kann ich das Wasser dann im Frühjahr verwenden? Es handelt sich um einen Pool mit Salzwasser-Anlage, falls das was zur Sache tut.


6.11.2017 19:47
wegen 100€ fürs wasser willst frostschäden riskieren?
6.11.2017 20:08


atma schrieb: wegen 100€ fürs wasser willst frostschäden riskieren?


Riskieren will ich gar nix, deshalb versuch ich mich ja auch zu informieren.
7.11.2017 22:35
Wenn es ein Salzwasserpool ist, hau einfach unmegen salz rein, weil durch das zusätzliche wasser verteilt sich ja das salz dann im pool - und meines wissen friert starkes salzwasser erst garnicht, aber chemie ist schon lange her :-D

du brauchst den pool aber nicht auslassen wenn du die rohre verändern magst.

da gibt es stoppel für die düsen, die kannst kaufen oder ausborgen, gibts im pool fach handel, die schraubst drauf und fertig.
(also im pool)

lg
9.11.2017 9:28


AndiBru schrieb: du brauchst den pool aber nicht auslassen wenn du die rohre verändern magst.

da gibt es stoppel für die düsen, die kannst kaufen oder ausborgen, gibts im pool fach handel, die schraubst drauf und fertig.
(also im pool)


Für die Einlaufdüsen habe ich solche Stopfen eh, aber für den Boenablauf leider nicht...

Ich befürchte ich muss wirklich alles auslassen...

Dazu hab ich aber wieder eine Frage:

Meine Einlaufdüsen sind in 25-30 cm Höhe, soll ich nun den Wasserspiegel darunter halten (soll ja mindestens 20cm haben wegen Bodenablauf) oder lieber zustöpseln und 30 cm über die Düsen einlassen (sollte sich noch ausgehen, dass der Scheinwerfer klar über dem Wasserniveau ist)?
9.11.2017 9:41
wir lassen das wasser so aus, dass es über den unteren düsen und unter dem scheinwerfer ist. da unsre folie fürn winter nicht ganz dicht ist, schauen wir einmal pro monat nach, ob der wasserstand noch passt.
9.11.2017 13:00


mclingua schrieb: Für die Einlaufdüsen habe ich solche Stopfen eh, aber für den Boenablauf leider nicht...


Mein Vater hat einen Stoppel, ähnlich dem hier:

https://www.amazon.de/Gummistopfen-konische-Stopfen-aus-Naturkautschuk/dp/B01MTU2MW3/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030K

In den Bodenablauf rein (vorher noch ne Schnur dran basteln), dann kannst du hinten alles entleeren... Musst halt schnell und abgehärtet sein bei den Temperaturen

Und wenn du gleich dabei bist, Entleerungshahn einbauen...
9.11.2017 21:47
Hallo,

es gibt so "ballons" die bläst man auf, dann ist der kanal dicht - kann man sich vielleicht wo ausborgen, sonst www.

Keine Ahnung wie die dinger heißen :-D
10.11.2017 16:22


mclingua schrieb: Meine Einlaufdüsen sind in 25-30 cm Höhe, soll ich nun den Wasserspiegel darunter halten (soll ja mindestens 20cm haben wegen Bodenablauf) oder lieber zustöpseln und 30 cm über die Düsen einlassen (sollte sich noch ausgehen, dass der Scheinwerfer klar über dem Wasserniveau ist)?


Ich würds ablassen bis unter die Einlaufdüsen.
Dann kannst die Zuleitung zu den Einblasdüsen gleich neu machen und Entleerungshähne einbauen.
Beim Ablauf gehört auch ein Abspeerhahn rein (gleich dort, wo er in den Technischacht reinkommt), sonst drückts dir in den Leitungen im Technikschacht das Wasser bis auf die Höhe des Wasserstandes vom pool zurück.

Wenn ich dein hydr. Schema richtig interpretiere, saugst du vom Skimmer und vom Ablauf an und erzeugt dort einen Kurzschluß (Wasser soll ja vom Skimmer und nciht vom Bodenablauf abgesaugt werden).
11.11.2017 9:55


gdfde schrieb: Beim Ablauf gehört auch ein Abspeerhahn rein (gleich dort, wo er in den Technischacht reinkommt), sonst drückts dir in den Leitungen im Technikschacht das Wasser bis auf die Höhe des Wasserstandes vom pool zurück.


Ja, genau, das ist mein größtes Problem mit den Leitungen. Die Leitung bei den Einlaufdüsen könnte ich ja zustöpseln und aussaugen, aber das bei dem Bodenablauf hab ich völlig verbockt...


gdfde schrieb: Wenn ich dein hydr. Schema richtig interpretiere, saugst du vom Skimmer und vom Ablauf an und erzeugt dort einen Kurzschluß (Wasser soll ja vom Skimmer und nciht vom Bodenablauf abgesaugt werden).


Das ist mir neu... Ich dachte immer, es wäre optimal wenn über den Skimmer UND dem Bodenablauf gleichzeitig abgesaugt wird...
12.11.2017 19:31


mclingua schrieb: aber das bei dem Bodenablauf hab ich völlig verbockt...


so schlimm ists auch nicht.
Ich würd beim Bodenablauf im Technikschacht das runherum ausstemmen, den Absperrhahn und Entleerungshahn einbauen und dann hast Ruhe.


mclingua schrieb: es wäre optimal wenn über den Skimmer UND dem Bodenablauf gleichzeitig abgesaugt wird...


Ich kenns eher vom Überlaufbecken.
Wir haben so eine "Economy" Option, wo wir den Bodenablauf aufmachen und dort ansaugen.
Hat den Vorteil, dass dann das Wasser nicht über die Überlaufrinne abrinnt und somit mehr an Wärme verliert.

Beim Skimmerbecken soll über den Skimmer an der Oberfläche die Verschmutzungen (Blätter usw.) abgesaugt werden.

Bei dir sind die Düsen eh relativ weit unten eingebaut, d.h. es gibt eine gute Durchmischung.

Bei dir ist aber der Bodenablauf sehr nahe bei den Einlaufdüsen, d.h. dort hast einen Kurzschluß.

Ich glaub auch, dass du jetzt viel mehr Wasser vom Bodenablauf bekommst...alleine schon durch das Gewicht vom Wasser ist der Druck dort viel höher als über den Skimmer.



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]