» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Wärmebedarf in der Praxis - Haus & Heizung -> Effizienz & Kosten

80 Beiträge | letzte Antwort 16.1.2019 | erstellt 27.10.2017

hier soll der gemessene wärmebedarf des gebäudes in der praxis im mittelpunkt stehen.

ein art forumsfeldtest der häuser zwischen EA und realität...

schwerpunkt liegt dabei naturgemäß auf wärmepumpen mit wärmemengenzählern (wmz), die den tatsächlichen bedarf des gebäudes erfassen...

 
8.2.2018 19:31
ok, 234 kwh ist nicht korrekt, weil es den 1.2. inkludiert hat. also ca 227 kwh. schon verbessert sich meine schätzung auf maz ~~5,7.
@gsilly .. bei mir wird ww nicht erfasst, da wt pumpe mit 1% läuft und vol.strom. bei irgendwo 3,3-3,5 liegt.
8.2.2018 19:45
ja, weiß ich doch. ich hab bei meinen werten auch kein ww dabei. bin auch unter 5 l/min
8.2.2018 21:22
na wie viel ww produzierst du? wenn es "nur wenig" ist, ist der beitrag klein.
bei mir kommen die grob geschätzten 115 h x ~2,4 kw .. 276 kwh dazu.
1019 / 227 .. 4,5 wenn ww "gratis"
1295 / 227 .. 5,7 grob mit ww
sole-mitteltemp ist bei mir ~2°. gsilly, deine quelle steigt da mittlerweile deutlich besser aus


8.2.2018 21:49
jup, könnte passen. ich rechne morgen mal meinen WW verbrauch. aber du hast da offensichtlich doch deutlich mehr...
9.2.2018 8:34
unsere morgentliche WW-bereitung sieht in der regel wie folgt aus:

dT = 13 K
vol.str. = 4,5 l/min
dauer = rund 2,5 h

--> 13 x 4,5 x 60 x 1,167 = 4096 W = 4,1 kW

also pro tag in etwa 10 kWh für WW. kommt mir sehr viel vor...

Wärmebedarf in der Praxis - Haus & Heizung -> Effizienz & Kosten
9.2.2018 9:06
29.11.2017-1.1.2018
651kWh Verbauch
2514kWh lt. WMZ (HZ+WW)
3,9

1.1.2018-1.2.2018
558kWh Verbauch
2342kWh lt. WMZ (HZ+WW)
4,2

für einen Luftverwirbler nicht schlecht
9.2.2018 14:12
@gsilly du fährst hier womöglich die effizienteste wp
bez 4,5 l/min würde ich es indirekt checken. in meinem faden habe ich ein paar rückschlüsse gemacht. mit dem fühler oben im speicher würdest du dir leichter tun
1.1.2019 17:59
verbrauchsdaten 2018:

HWB: 33,5 kWh/m²a
beheizte nettofläche: 164 m² wohnnutzfläche + 21 m² werkstatt

stromzähler WP: 1735 kWh
WMZ WP: 7489 kWh (NUR heizung, ohne WW da volumenstrom unter 5,0 l/min)
AZ: 4,32 (ohne WW)
verdichterlaufzeit: 3950 h

bin super zufrieden mit dem ergebnis 

edit: beim wert WMZ WP hatte sich leider ein fehler eingeschlichen. jetzt sollte es passen. (danke jakub für den hinweis!!)
2.1.2019 10:21
Für Arnes Übersicht, falls die noch fortgeführt wird :)

HWB 27,3 kWh/m2 (Standort)
EA Prognose 6834 kWh
50er Ziegel + KWL
Beheizte Fläche 185m2 / Bruttogrundfläche 250m2

Jahresabrechnung 2018 Jän-Dez
8371 kWh Wärme + 1383 kWh Warmwasser
2046 kWh Strom
JAZ 4,8
JAZ Arbeit 5,2 (hier sind 33W Standbyverluste herausgerechnet, Kühlung jedoch nicht)
3693 Verdichterstunden
2.1.2019 10:35
noch zur ergänzung meiner zahlen:

EA prognose 6960 kWh (für 164 m² wohnnutzfläche OHNE werkstatt)

@Becker: magst du deine bilder vom anderen faden bitte auch hier einfügen, wäre super
2.1.2019 10:50
Irgendwie scheint unsere Wärmemengenanzeige nicht so recht zu stimmen?
Seit 06.03.2018 hat sich die Wärmemenge vom BW von 1227 auf 1280 erhöht.
Zusatzheizung ist nicht gelaufen. Hat wer eine Idee?

Wärmebedarf in der Praxis - Haus & Heizung -> Effizienz & Kosten
2.1.2019 11:14
2018

Wärmebedarf in der Praxis - Haus & Heizung -> Effizienz & Kosten

Wärmebedarf in der Praxis - Haus & Heizung -> Effizienz & Kosten
2.1.2019 13:06


gsilly schrieb: stromzähler WP: 1735 kWh
WMZ WP: 7489 kWh (NUR heizung, ohne WW da volumenstrom unter 5,0 l/min)
AZ: 4,32 (ohne WW)
verdichterlaufzeit: 3950 h


dh du mißt beim ww nur den aufwand  (strombezug, standby sommer) aber nicht den ertrag?

1730kwh für ein ausgewachsenes haus ist ein hammer!
da spielst in der liga von brink & becker...

du heizt, kühlst, machst ww mit der summe mit der andere das service zahlen...

man sieht man braucht nicht unbedingt einen RGK für eine hocheffiziente anlage ...
2.1.2019 13:11


Executer schrieb: Für Arnes Übersicht, falls die noch fortgeführt wird :)


danke, danke, danke...

unbedingt!
soll noch ausgebaut werden...

es arbeiten grade 3 HTL-er für ihre abschlußarbeit an der auswertung dieser daten, bspwl dem vergleich auslegung zu praxis.
es ist unglaublich wertvoll hier daten zur best practice 2019 zu sammeln.

ich hab eine einladung zum normenausschuß heizlast und möchte dort auch diese zahlen präsentieren. die haben tlw 20 jahre alte felddaten auf denen aufgesetzt wird...
2.1.2019 13:16


Lindenwirzt schrieb: Hat wer eine Idee?


ja.
der wmz kann nur bis 5 l/min erfassen.

Wärmebedarf in der Praxis - Haus & Heizung -> Effizienz & Kosten

du bist mit der ww-ladung genau auf diesem wert. seit dem frühjahr wird ww nicht mehr bei der wärmemenge erfaßt. ist aber nur ein kosmetisches problem...
wir müssen es nur bei der bewertung deiner quelle nach dem winter berücksichtigen...

ps: sehr sehr schöner log beir dir.
man sieht sehr gut wie die wp nach dem 2-stündigen ww-takt bei gleichzeitig deutlich fallender außentemperatur gas gibt um die versäumte wärmelieferung ans haus nachzuholen.

modulation at its best...
2.1.2019 13:27
Ah ok, steht auch im Kommentar von gsilly oben.
Das wußte ich nicht. Wieder was gelernt. Danke.
2.1.2019 15:37


dyarne schrieb: 1730kwh für ein ausgewachsenes haus ist ein hammer!
da spielst in der liga von brink & becker...


danke für die blumen aber zu den beiden fehlt es schon deutlich. aber wie gesagt, für eine nicht optimal ausgelegte senke bin ich sehr zufrieden.


dyarne schrieb: dh du mißt beim ww nur den aufwand  (strombezug, standby sommer) aber nicht den ertrag?


ja genau, beim stromzähler WP ist WW natürlich dabei. bei der erzeugten wärmemenge fehlt es aufgrund der magischen 5 l/min grenze leider.


dyarne schrieb: man sieht man braucht nicht unbedingt einen RGK für eine hocheffiziente anlage ...


nein, einen RGK braucht man nicht unbedingt, es geht auch teurer  viel wichtiger sind aber leute wie du, der prof. und all die anderen hier die uns schülern gratis nachhilfe geben 
2.1.2019 15:57
Gregor, du bist einer meiner größten motivatoren hier ... 


gsilly schrieb: beim stromzähler WP ist WW natürlich dabei. bei der erzeugten wärmemenge fehlt es...


 hat der prof bei dir schon seinen finite-elemente-wmz drüberlaufen lassen?
2.1.2019 16:13


dyarne schrieb: hat der prof bei dir schon seinen finite-elemente-wmz drüberlaufen lassen?


klaro. bei der 2017-2018 heizsaison lag gregor bei gesamt-jaz 5,5-5,6 
mit der höchsten gewichteten quelle-ein-temp von fast 8,5°!! 💪
https://www.energiesparhaus.at/forum-uplink-daten-analyse/51429_2#477865
und einer sehr guten verteilung der leistungsabfrage zwischen 1,5 - 3,5 kw
https://www.energiesparhaus.at/forum-uplink-daten-analyse/51429_2#479822

(offtopic: für ende 2018 plante ich auch eine auswertung. ich begann mit meinem system. ich stellte aber fest, dass die exportierten daten fehler enthalten. und zwar solche, die dann schon wehtun. z.b. ww bereitung um startet 17h, ende der ww bereitung fehlt, nächster verdichterstart/stop am nächsten tag um 5h. da scheint der verdichter mit 20-22° quellentemp 12h bei 42hz durchzulaufen )
2.1.2019 22:00
danke dir!

angesichts seiner großartigen kenndaten ist das nicht einmal eine überraschung...

die mühen wissenschaftlicher erkenntnisse sind groß ... 

apropos: wäre es denkbar dass junge motivierte HTL-er nach einschulung deinen fe-wmz für einige projekte bedienen könnten?
3.1.2019 0:03
Der Orden war eigentlich für Gregor gedacht, hat sich aber bei Arne häuslich niedergelassen ... der verdient ihn aber sowieso, also ist’s egal, unter welchem Beitrag er steht 

Tolle Quelle, Gregor!


gsilly schrieb:

nein, einen RGK braucht man nicht unbedingt, es geht auch teurer





Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum