» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Gelöst low budget KWL Nachrüstung im Rohbau/Neubau

8 Beiträge | letzte Antwort 8.11.2017 | erstellt 25.10.2017
Grüß euch,

ich war anfangs ein absoluter KWL Gegner, aber nach und nach bin ich aufgetaut (dem Forum hier zu verdanken/verschulden :)

Leider habe ich planungstechnisch damals überhaupt nicht daran gedacht, nunja.
Rohbau steht, Wände sind verputzt, Estrich kommt in 2 Wochen.
Bleibt nur mehr eine Lösung einer abgehängten Decke über.

Meine bessere Hälfte muss ich noch davon überzeugen, das macht aber nur Sinn, wenn das so klappen würde wie ich es mir hier vorstelle.

Ich weiß mein Entwurf ist fern ab von gut und böse, er ist weder optimal, noch gut geplant. Gerätestandort ist im Stiegenhaus halt eine absolute Katastrophe, aber für mich die einzig sinnvolle Platzierung, bei der man keinen Wohnraum einbüßt und eine halbwegs vernüftige Leitungsführung hat.

Belüftet wird nur das OG, mit ca 85qm. Das ganze wird in Flexrohren DN75 ausgeführt, da mir die Spiros zu viel Raumhöhe wegnehmen würden. Geplant und ausgeführt wird das Ganze in Eigenleistung, da für die KWL nie Budget eingeplant war.

Zur Raumaufteilung:
Wohnraum: Fläche: 48m² Volumen:~150m³
Bad: Fläche: 13m² Volumen:~50m³
WC: Fläche: 3m² Volumen:~9m³
Schlafzimmer: Fläche: 16m² Volumen:~50m³

Abluft sind:
1xAbluftventil Bad (3xDN75) max: 90m³/h ,
1xAbluftventil WC (2xDN75) max: 60m³/h,
1xAbluftventil Wohnraum (3x75) max: 90m³/h

Zuluft:
1xZuluftventil Schlafzimmer (3xDN75) max: 90m³/h
2xZuluftventil Wohnraum (4xDN75) max: 120m³/H

Decke im Bad,WC und Schlafzimmer wird abgehängt, im Wohnraum würde ich nur einen Kanal mit 200x200 an der Südseite machen, um nicht über die ganze Wohnfläche die Raumhöhe zu verlieren.

Zuluft ist Blau
Abluft ist Rot

Grundriss:

[Gelöst] low budget KWL Nachrüstung im Rohbau/Neubau

3D:

[Gelöst] low budget KWL Nachrüstung im Rohbau/Neubau
[Gelöst] low budget KWL Nachrüstung im Rohbau/Neubau
[Gelöst] low budget KWL Nachrüstung im Rohbau/Neubau

Nun zu meinen Fragen:

- Abluft Wohnzimmer/Küche --> zu nah beim Herd?
- Dimensionierung 180m³ Gerät ausreichend oder 250m³ Gerät
-würdet ihr noch Zuluft/Abluft einplanen?

Mir ist bewusst, das dies das meine Voraussetzungen das Gegenteil von optimal sind und ich mich gleich beim Planen darum hätte kümmern sollen.

Nunja das Kind ist nun im Brunnen und ich hätte tdem gerne eine KWL. Bitte um Verbesserungen/Vorschläge/Kritik, oder falls dies so absolut nicht möglich ist, werde ich halt mit der Fensterlüftung leben müssen :)

Vielen Dank!

 
25.10.2017 18:28
Hallo,
Zu deinen Fragen bezüglich Größe der KWL und Auswahl, würde dir hier eine Brink Sky 200 empfehlen, völlig ausreichend und von guter Qualität. Diese kann deckenhängend montiert werden und man hat gerade Leitungsführung mit direkter Montage der Verteilerboxen.
Unsere KWL wurde auch mit 75er Flexrohr ausgeführt, würde im OG inzwischen Spirobox verwenden. Diese wirst du schon geprüft haben, würde aus meiner Sicht auch gehen. Man kann hier auch mit 75er Flexrohr dies umsetzen, du hast aber auch bereits bemerkt, man benötigt auch eine sntsprechende Anzahl an Leitungen um hier geringe Strömungsgeschwindigkeiten zu erreichen.
Das Abluftventil im Wohn/Essraum in Richtung Schlafzimmer schieben, sieht aus als ob es direkt über dem Herd befindet, habe dir eine PN geschickt.
Wolfgang
25.10.2017 20:30
Ich würde nicht zu viel Aufwand für die Lufteinbringung und Absaugung im Wohn-Esszimmer treiben. D. h. die Luftleitungen in den Raum hinein kannst Du Dir ruhig sparen. Da Du das SZ ohnehin abhängen willst, kannst Du die Zuluft rechts im SZ durch die Speis zur Wohnecke führen (2 Wanddurchlässe mit je 2 Schläuchen). Abluft für die Küche auf der linken Seite durch die SZ Wand. Die Trockenbauverkleidung kannst Du dadurch ebenfalls auf ein Minimum reduzieren. Bei deinem Vorschlag würde die Zuluft Richtung Abluft gerichtet werden, wodurch eine teilweise Kurschlussströmung ermöglicht wird.
Die maximale Luftmenge pro Schlauch liegt bei 20 m³/h, wenn die Anlage leise sein soll. 30 m³/h sind das Maximum, wenn der Schall keine Rolle spielt (Party).
8.11.2017 9:40
Danke für die Antworten :) weiß ich sehr zu schätzen!

Ich hatte Rücksprache mit meiner besseren Hälfte, und sie wäre nach einiger Überzeugungsarbeit auch nicht abgeneigt.

Ich hab mir folgnedes überlegt:

den beheizten Keller mit zu belüften, somit kann das Gerät in den Keller kommen, und ist um einiges wartungsfreundlicher montiert. 
Es schadet sicher nicht den Keller mit zu belüften und preislich wird es das Kraut auch nicht mehr fett machen....

KWL kommt in die Garage direkt unter die Speis, somit müsste ich hier durch die Decke einen Druchbruch erstellen (in der Speis), für die Flexrohre im OG.

im Keller werden sämtliche Leitungen aufputz verlegt, und nicht verkleidet, im OG wird die Decke abgehängt.


   •  Frage 1: Abluft Wohnraum, zu nah bei Zuluft (da ums Eck)?
ich würde gerne die Ventile für die Abluft in der Speis haben, und nicht im Sz, wegen Raumhöhe
   •  Frage2: Schlafzimmer 3x75mm oder reichen 2x75mm?
   •  Frage3: Bad 3x75mm oder 2x75mm?


Prinzipiell wäre ja eine Spiroverrohrung um einiges besser, strömungsgünstiger, wartungsfreundlicher usw. 
Leider wird es dies im OG nicht spielen, da ich hier für die SpiroRohre sehr viel Platz opfern müsste....

edit: bild vergessen ^^
[Gelöst] low budget KWL Nachrüstung im Rohbau/Neubau


8.11.2017 10:33


clehn8ok schrieb: KWL kommt in die Garage direkt unter die Speis, somit müsste ich hier durch die Decke einen Druchbruch erstellen (in der Speis), für die Flexrohre im OG.


Brandschutz? ... schau dir mal die OIB (für NÖ) an
8.11.2017 10:58
hab vorgeschrieben in jedem zimmer einen Brandmelder zu installieren.

in der KWL findet ja keine Durchmischung der Zu/Abluft statt?!
8.11.2017 11:08
https://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=46261_1#420229

Wenn Wände und Decken eine Brandschutzqualifikation haben müssen, dann auch Türen/Fenster in diesen Bauteilen und diese Bauteile durchdringende Leitungen
Bei Spiro geht das wenn ich es jetzt richtig im Kopf habe bis DN 160 mit BAE (Brandschutzabsperrelementen), darüber mit Brandschutzklappen (BAE über DN 160 nur mit Zustimmung der Behörde).
8.11.2017 11:46


clehn8ok schrieb:
KWL kommt in die Garage direkt unter die Speis, somit müsste ich hier durch die Decke einen Druchbruch erstellen (in der Speis), für die Flexrohre im OG.


Aus meiner Sicht wäre der Vorraum unten besser geeigent, die Rohre würden dann neben der Dusche in einem Schacht hoch laufen.
Die Zu/Abluftventile des Wohnraumes wie von Leitwolf angesprochen, Zul. Schlafzimmer 3x75, Wohnraum Zul. 3x75, Abl. Bad 2x75, Abl. Speise 1x75, Abl. Küche 2x75
Wenn die KWL mit direkt montierten Verteilerboxen wandhängend ist, aufpassen bei der Leitungslänge der Flexrohre. Die KWL kannst du unten im dem Vorraum in einem Schacht mit Tür einbauen, die Zu.- Abluftleitungen in beide Kellerräume auch von hier aus.
Die Zu und Abluft kannst du hier direkt nach außen führen.
Spiroverrohrung sollte auch gehen, habe jetzt die Maße der Kombibox nicht parat.
8.11.2017 12:13
@ap99 danke für die Info, war mir dessen nicht bewusst.
@Christiano: Vorraum unten geht leider nicht, dort Stiege/Eingangstüre/Brandschutztüre Garage sind, siehe Bild

Gibt es bei den Flexrohren eine Hausnummer, wie lang sie sein sollten/dürfen?

Danke euch :)

[Gelöst] low budget KWL Nachrüstung im Rohbau/Neubau



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum