» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

EFH-Haus in Hanglage

4 Beiträge | letzte Antwort 29.10.2017 | erstellt 24.10.2017
Liebe Forumsgemeinde,

nach längerer Planungsphase sind auch wir an dem Punkt angelangt, wo wir die aktuellen Pläne für unser zukünftiges Heim zur Diskussion stellen wollen.

Evtl. sind folgende Hintergrundinformationen relevant: das Grundstück ist ca. 830m² groß, und an 3 Seiten von einer Straße umgeben. Der Nordwesten des Grundstücks besteht aus einer 112m² großen Servitutsfläche, die nicht bebaut werden darf.
Der Grund selbst hat Hanglage mit ca. 6m Höhenunterschied zwischen der unteren und oberen Straße, der Erdbauer wird also ein paar Stunden beschäftigt sein.

Nach aktuellem Stand würden wir das neue Domizil mittels Ringgrabenkollektor und Erdwärmepumpe beheizen, PV-Anlage am Dach ist ebenso geplant wie eine KWL (die jedoch beim Energieausweis noch nicht berücksichtigt ist).

Die Zufahrt erfolgt von Nordosten, wo die Straße in etwa das Niveau des Hauses erreichen wird. Zugang zum Haus erfolgt anschließend über das Carport in den Vorraum, den wir mittels Glastür vom dahinterliegenden Gang abschotten wollen (nicht zuletzt um unseren Hund beim Eintreffen von Gästen räumlich von diesen zu trennen, außerdem büchst er gerne aus).

Gang/Elternschlafzimmer, Wohn-/Essbereich und Küche sind denke ich selbsterklärend, über die Stiege geht es anschließend in den unteren Bereich.
Der Technikraum ist zu klein geraten und wird mit dem unteren WC zusammengelegt, welches unter die Stiege wechselt, außerdem werden wir vermutlich Wirtschaftsraum und unteres Bad tauschen.
Neben 2 Kinderzimmern ist ein dritter Multifunktionsraum geplant (Steckenpferdraum), als Büro/Gästezimmer und hinten ein Fitnessbereich.

Die Nassräume/Küche sind zentral und übereinander angeordnet, um die Leitungswege kürzer zu halten, insgesamt haben wir auch versucht, zwei allfällig in der Zukunft getrennt nutzbare Wohneinheiten zu realisieren.

Wir sind noch unschlüssig, wie oder wo eine Zufahrt zum Garten realisiert werden könnte, da nach dem Bau eine Zufahrt von oben nicht mehr möglich sein wird. Am ehesten würde das vermutlich im Servitutsbereich realisiert werden, liegt dann aber eigentlich genau in dem Bereich, wo man eigentlich den Ausblick genießen möchte.

Pool ist aktuell eingeplant, wird - sofern er realisiert wird - vermutlich auch in diesem Bereich kommen, jedoch mehr Platz nicht zuletzt aufgrund der Überdachung benötigen.

Wir würden uns über Verbesserungsvorschläge oder sonstige Kritik freuen, und bedanken uns schon im Vorhinein für eure Unterstützung.

lg Nikolaus



EFH-Haus in Hanglage

EFH-Haus in Hanglage

EFH-Haus in Hanglage

EFH-Haus in Hanglage

EFH-Haus in Hanglage

EFH-Haus in Hanglage

EFH-Haus in Hanglage

EFH-Haus in Hanglage
27.10.2017 6:14
Hallo!

Hier meine Anregungen:
- So, wie das Haus auf dem Grundstück sitzt, nimmt es viel von der Gartenfläche weg. Ich würde das Haus mehr Richtung Süden drehen, damit die lange Außenwand parallel zur NO-Straße liegt und das Carport anders platzieren. Oder ist die Aussicht nach SW besser?
- Fenster im Vorraum würd ich bodentief machen.
- Je 2 Türen in Bad und WC im EG finde ich unpraktisch.
- Ist das nur mal so skizziert oder plant ihr eure Möbel im Wohnzimmer so zu stellen? Der Esstisch sieht etwas verloren aus.
- Warum macht die Außenwand im Elternschlafzimmer einen Sprung? Finde entweder sollte die Wand durchgehen oder einen deutlicheren Rücksprung machen
- Ich würde noch ein Fenster Richtung Westen im Schlafzimmer machen, dafür das Bett 180° drehen und an die Rückwand vom Schrankraum stellen.
- Beim Bad im UG würd ich die Badmöbel umstellen und eine Terrassentür machen, ist sehr angenehm, wenn man nach dem Pool gleich duschen kann. Passt auch besser in der Ansicht, da ja links und rechts davon auch Terrassentüren sind.
- Der Gang im UG wird so relativ finster, eventuell Flachdachfenster oberhalb der Treppe einplanen und Fenster beim Podest weglassen oder bodentief machen.
- Wenn der "Keller" als Fitnessraum gedacht ist, denke ich, dass euch ein Raum fehlen wird, wo ihr Dinge lagern könnt, die nicht im Abstellraum außen untergebracht werden können. Andererseits je weniger "clutter" desto besser


silentBob1704 schrieb: Wir sind noch unschlüssig, wie oder wo eine Zufahrt zum Garten realisiert werden könnte, da nach dem Bau eine Zufahrt von oben nicht mehr möglich sein wird.


Wozu braucht ihr eine Zufahrt in den Garten? Und wenn das warum nicht von Südwest, dort ist ja auch eine Straße?

Die Ansichten gefallen mir gut, die überdachte Terrasse im EG find ich auch schön.

Liebe Grüße
27.10.2017 19:33
Erstmal danke für deine Rückmeldungen, und dann zu deinen Anmerkungen:

- ja, die Ausrichtung ist der Aussicht geschuldet, daher haben wir das Haus absichtlich gedreht
- Fenster im Vorraum bodentief? Du spielst vermutlich auf den optischen Aspekt an, oder? Das würde uns weniger stören, dafür haben wir den Platz unter dem Fenster für Schuhe oder sogar ein kleines Sideboard zur Verfügung, den würden wir gerne nutzen
- Bei den beiden Türen Bad/WC sind wir noch am grübeln, der Hintergedanke war ein direktes Begehen des WCs aus dem Schlafzimmer/Bad zu ermöglichen. Die Tür im WC stört weniger (weil wir den Platz eh nicht wirklich brauchen), und so wie das Bad aktuell angedacht ist, kommt auch dort nicht wirklich was hin. Aber hier hast du einen Punkt getroffen, wir werden da nochmal drüber gehen.
- Auch beim Rücksprung hast du nicht ganz unrecht. Der Hintergedanke ist die optische Abhebung des vorspringenden Bereichs der Fassade. Weglassen würden wir ihn wohl nicht, aber statt 25cm auf 50cm zu gehen hat auch der Baumeister bei den Vorgesprächen schon zur Diskussion gestellt.
- Skizzierung der Möbel ist zwar vorläufig, wird im Wohnzimmer aber wohl nicht viel anders gehen. Der Tisch wird vermutlich längs statt so wie jetzt quer stehen, aber recht viel mehr Gedanken haben wir uns da noch nicht gemacht (folgt mit der Lichtplanung).
- Das zusätzliche Fenster Richtung Westen hätte den Charme der Aussicht, da muss ich dir recht geben. Allerdings ginge das zu Lasten der Ausrichtung des Bettes, was bedeuten würde, die Tür im Rücken zu haben (ok, eigentlich den Schrankraum, aber du weißt was ich meine), was wir eher nicht wollen. Alternativ stünde das Bett unter dem Fenster, was auch weniger attraktiv ist. Da wir in unserer aktuellen Wohnsituation eine vergleichbar nette Aussicht haben (auch vom Schlafraum aus), weiß ich, dass wir die eigentlich nicht nutzen, und würde daher die Kosten für das Fenster und Verschattung einsparen.
- Volle Zustimmung beim Bad im UG, insbesondere das mit der Terrassentüre und dem Pool macht Sinn - danke!
- der Gang im UG könnte tatsächlich etwas mehr Licht vertragen, hier hatte ich allerdings daran gedacht, die Wand beim Wirtschaftsraum/Bad UG ab einer Höhe von 2,10m (also über der Tür) zu verglasen, und so das Licht aus den vorderen Räumen durchzulassen - ich denke, im Bereich der Stiege kommt gut Licht rein sowohl von oben als auch von vorne), und auch ein Dachflächenfenster würden den Gang hinein nicht erhellen - da muss ich noch grübeln
- das Platzthema...ja, da sind die Chefin und ich auch noch etwas indifferent, aber es sind aufgrund der längeren Gangflächen Kästen eingeplant, und die sperrigen Dinge...müssen weichen
- Zufahrt zum Garten im Wesentlichen für allfällige Gartenarbeiten (Grünschnitt), Spielsand für die Sandkiste der Kinder - das Zeug ist schwer) und Dergleichen, also einfach die Möglichkeit, wenn man in den Garten möchte, dort zufahren zu können. Die wahrscheinlichste Variante ist von SW, jedoch wird es dort mit einer Auffahrt (2m Höhenunterschied zur Straße) dann aufgrund des Pools eng (weil dort dann die Abdeckung lagern wird) - aber auch das lasse ich mir nochmal durch den Kopf gehen.

Die Terrasse im EG ist nicht überdacht, sondern nur außen verkleidet - oben bräuchten wir trotzdem noch eine Markise.

Nochmals vielen Dank für deine Anregungen, dann können wir weiter grübeln!
28.10.2017 0:23


silentBob1704 schrieb: Fenster im Vorraum bodentief? Du spielst vermutlich auf den optischen Aspekt an, oder? Das würde uns weniger stören, dafür haben wir den Platz unter dem Fenster für Schuhe oder sogar ein kleines Sideboard zur Verfügung, den würden wir gerne nutzen


Hm, dann vielleicht eine schmälere Fixverglasung bis zum Boden, damit mehr Licht reinkommt (aber optisch würde es mir auch besser gefallen)? Dann wär noch Platz für Schuhe oder Kommode.


silentBob1704 schrieb: Bei den beiden Türen Bad/WC sind wir noch am grübeln, der Hintergedanke war ein direktes Begehen des WCs aus dem Schlafzimmer/Bad zu ermöglichen. Die Tür im WC stört weniger (weil wir den Platz eh nicht wirklich brauchen), und so wie das Bad aktuell angedacht ist, kommt auch dort nicht wirklich was hin. Aber hier hast du einen Punkt getroffen, wir werden da nochmal drüber gehen.


Vielleicht geht es über einen Mini Vorraum, von dem SZ, Bad+WC begehbar sind, dann hättet ihr auch nur 1 Tür im Schlafzimmer.


silentBob1704 schrieb: Auch beim Rücksprung hast du nicht ganz unrecht. Der Hintergedanke ist die optische Abhebung des vorspringenden Bereichs der Fassade. Weglassen würden wir ihn wohl nicht, aber statt 25cm auf 50cm zu gehen hat auch der Baumeister bei den Vorgesprächen schon zur Diskussion gestellt.


Könnte man vielleicht auch anders lösen, also z.B. in dem Bereich eine vorgehängte Fassade mit Lochblech, Fassadenplatten, oä, dann hättet ihr optisch den Vorsprung aber nicht konstruktiv.


silentBob1704 schrieb: auch ein Dachflächenfenster würden den Gang hinein nicht erhellen


Müsste man sich anschauen (3D Visualisierung), denke ein Flachdachfenster bringt deutlich mehr Licht als ein vertikales Fenster (hab ich irgendwann mal gelesen, hab die Zahlen aber nicht mehr im Kopf, 2-3x so viel?). Besonders da die Fenster im Stiegenhaus ja nach Ost
/Nordost zeigen. Der Stiegenaufgang könnte dann ein "Lichtbrunnen" werden, der den Gang mitbeleuchtet.


silentBob1704 schrieb: Die Terrasse im EG ist nicht überdacht, sondern nur außen verkleidet - oben bräuchten wir trotzdem noch eine Markise.


Ah verstehe, sieht sehr cool aus! Insgesamt ein schöner Entwurf, anscheinend gut an eure Bedürfnisse angepasst. Viel Erfolg weiterhin!


29.10.2017 19:40
Auf jeden Fall gute Anregungen, insbesondere das mit dem Lichthof werden wir nochmal mit dem Architekten besprechen - danke für deine Rückmeldungen!


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]