» Diskussionsforum » Forum rund um's Haus

DRINGEND: Installationen rund ums Bett

10 Beiträge | letzte Antwort 13.10.2017 | erstellt 12.10.2017
Ich bin gerade am Schlitzen und Stemmen der Installationen (muss diese Woche fertig werden) und stehe dabei im Schlafzimmer etwas an - bitte um Tipps.

Ich möchte auf jeder Seite des Doppelbetts einen Taster, eine Doppelsteckdose und eine Wandleuchte mit integriertem Schwanenhals-Leselicht. Welche Höhen (von FFOK oder Matratzenoberkante) und welcher Abstand zum Bett sind hierfür empfehlenswert?

Aktuell haben wir noch ein etwas überbreites (= 1,95m) "normales" Bett mit normalen Matratzen. Irgendwann wollen wir uns aber ein Boxspringbett gönnen, bevorzugt in King Size (2,00x2,00m). Weiß jemand die gängigste Höhe bei diesen Betten? Ein richtiger Wandverbau ist übrigens nicht geplant.

Und bei der Gelegenheit: Irgendwelche Tipps zum reduzieren der Dosenanzahl? Mir graut ein bisschen davor, wenn ich mir die vielen Dosendeckel vorstelle, mit denen die Wände zugepflastert sein werden. Vereinzelt könnte ich mir vorstellen dort, wo ein Anschluss nur optional (also vorbereitet für den Fall der Fälle) ist, nur einen Schlauch herausstehen zu lassen und diesen nach dem Innenputz abzuschneiden und mit ??? zu schließen. Womit schließen und wie am besten später wieder finden?

LG, MissT
12.10.2017 7:53
ich wollte eigentlich kein sichtbares Kabelchaos im Schlafzimmer also hab ich die Steckdosen so tief gesetzt, dass sie hinter den Nachtkästchen verschwinden und die Lichtschalter sind auf ca. 70cm Höhe. wir haben auch ein Bett in Übergröße 209cm breit 240cm lang und nicht erst abgemessen aber zum Glück hat´s dann trotzdem gepasst.


MissT schrieb: Und bei der Gelegenheit: Irgendwelche Tipps zum reduzieren der Dosenanzahl?


ja - jetzt schon sehr gut überlegen wo welche Möbel und Leuchten hinkommen

bei mir sind im Büro 8 von 12 Steckdosen schon unzugänglich hinter Möbeln verschwunden - die hätt ich mir sparen können wenn ich vorher schon nen ordentlichen Möbelplan gemacht hätte...

ich hab probiert die Elektrik möglichst einfach zu halten und bin mit ca. 175 Dosen ausgekommen.

und wenn du nen Zentralstaubsauger hast kannst du auch ne Menge Steckdosen weglassen - hab da in den Gängen auch ein paar unnötige aber das war halt Gewohnheit...


MissT schrieb: nur einen Schlauch herausstehen zu lassen und diesen nach dem Innenputz abzuschneiden und mit ??? zu schließen


lieber ne Dose als nur nen Schlauch. ich hab auch ein paar Schläuche wo ich mich jetzt im Nachhinein ärgere - bei ner Dose hätt ich jetzt noch Platz für nen Funkaktor - hab das ganze Eltako Enocean Zeug zu spät für mich entdeckt - sonst hätt ich wie gesagt noch mehr Dosen gemacht - die Verputzer haben mit vielen Schläuchen auch nicht so wirklich Freude

12.10.2017 9:25


SchnoederWohnen schrieb: bei mir sind im Büro 8 von 12 Steckdosen schon unzugänglich hinter Möbeln verschwunden - die hätt ich mir sparen können wenn ich vorher schon nen ordentlichen Möbelplan gemacht hätte...


Es ist schon besser dass du alle Dosen gemacht hast, die Möblierung kann sich ja in Zukunft auch ändern! Einsparen könnte man, wenn man die die Unterputzdosen hinter Schränken einfach nicht bestückt - nur die Kabel durchklemmen und mit einem Deckel verschließen.


MissT schrieb: Und bei der Gelegenheit: Irgendwelche Tipps zum reduzieren der Dosenanzahl?


Falls eine der Steckdosen zum Laden von Handy, Tablet & Co vorgesehen ist könntest du einfach welche nehmen die einen USB Anschluss integriert haben. Dann gibt es eine Dose weniger und Ladegerät braucht man auch keines mehr...
https://www.busch-jaeger.de/produkte/produktloesungen/steckdosen/schuko-usb-steckdose/

12.10.2017 10:49


SchnoederWohnen schrieb: ich hab probiert die Elektrik möglichst einfach zu halten und bin mit ca. 175 Dosen ausgekommen.


ist immer relativ. kommt auf die WFL und die Anzahl der Zimmer drauf an..
Wir haben auf 145m² WFL knapp 76 Steckdosen und 42 Schalter.


Fernmelder schrieb: Falls eine der Steckdosen zum Laden von Handy, Tablet & Co vorgesehen ist könntest du einfach welche nehmen die einen USB Anschluss integriert haben


wir haben fix beim Schlüsselkastl/Gruschtlade einen USB Dose verbaut um dort alles mögliche laden zu können.


12.10.2017 11:31
Hallo
Ich habe gerade nachgesehen: Unsere Lichtschalter und Steckdosen beim Bett im Schlafzimmer sind auf Höhe 90cm, die Schwanenhalslampen auf Höhe 130cm.
Wir haben ein Bett mit Komforthöhe, weiss nicht mehr die genauen Masse aber ich schätze das Bett hat eine Höhe von 60cm oder so(obwohl es kein Boxspringbett ist).
Bzgl. Dosen:
In meinem Haus habe ich überhaupt keine Abzweigdosen sondern jeder Lichtschalter/Lampe/Steckdose geht direkt in den Keller zum Verteilerschrank.
Die einzigen Dosen die es doch gibt sind in den Fensterlaibungen für die Rollläden und Alarmfensterkontakte.
In meiner früheren Wohnung gab es auch keine Dosen, da wurde bei den Deckenlampen eine tiefe Dose verwendet und diese diente gleichzeitig dann auch gleich als Abzweigdose.
mfg
Sektionschef
12.10.2017 11:46


Sektionschef schrieb: In meinem Haus habe ich überhaupt keine Abzweigdosen sondern jeder Lichtschalter/Lampe/Steckdose geht direkt in den Keller zum Verteilerschrank.


Bei Standard wird es schwer komplett ohne Abzweigdosen auszukommen oder du hast Unmengen an Leitungswege zurückzulegen.
Ich bin bis auf 1 Dose auch ohne ausgekommen aber die muss ich auf meine Kappe nehmen, die restlichen sind Jalousie und a wird es schwer weil die Kalben nicht immer lange genug bestellt werden können. Licht und Schuko wird in den entsprechenden Dosen mit Wago geklemmt. Also ja, man kommt ohne auch aus wenn man sich vorher Gedanken macht was wohin kommt.
12.10.2017 12:40


Fernmelder schrieb: Falls eine der Steckdosen zum Laden von Handy, Tablet & Co vorgesehen ist könntest du einfach welche nehmen die einen USB Anschluss integriert haben.


also Handy die ganze Nacht lang nur nen halben Meter vom Kopf entfernt liegen haben kann eh nicht gesund sein... das Ding würd ich wenn man es schon als Wecker braucht zumindest ein paar Meter weit weg legen - hat dann auch den Vorteil, dass man wirklich aufsteht wenn der Alarm geht und nicht auf Schlummern drückt.

aja, und mit meinen175 Dosen mein ich natürlich alle zusammen (Steckdosen, Taster, Schalter, Abzweigdosen, etc.)
12.10.2017 12:50


maider187 schrieb: die restlichen sind Jalousie


hast die nicht über die Decke angespeist?
12.10.2017 13:06


rabaum schrieb: hast die nicht über die Decke angespeist?


Altbau, war leider nicht möglich. Musste Dose setzten und dann über die Wand auf dem Boden zu den Tastern...
12.10.2017 13:07
unsere Bettinstallation. Doppeldose die hinterm Nachtkasterl verschwindet. Einfachdose für Multischalter gedacht (Licht + Raff + ?)
DRINGEND: Installationen rund ums Bett
13.10.2017 8:50
Danke für Eure Antworten, ihr habt mir ein paar wichtige Anhaltspunkte geliefert - Problem gelöst! (Hoffentlich ...)



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]