» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

Neubau EFH mit Gewerbeeinheit - Einreichplan vom Baumeister

1 Beiträge | letzte Antwort 5.10.2017 | erstellt 5.10.2017
Hallo liebe Forenmitglieder,
ich lese seit einiger Zeit hier mit und habe mir gedacht, ich werde nun selbst mal aktiv!

Unser Projekt soll im Frühjahr 2018 starten und wir sind nun mit dem Einreichplan schon ziemlich weit (da und dort noch ein paar kleine Änderungen). Wir bauen zweigeschossig ohne Keller und mit Dachboden (als Lagerraum).

Mich würde Eure Meinung zu unseren Grundrissen interessieren:
EG: #BILD#20171005290618_th.png

OG: #BILD#2017100516414_th.png

DG: #BILD#20171005645179_th.png

Schnitte: #BILD#2017100576543_th.png
#BILD#20171005223464_th.png

Ansichten: #BILD#20171005510327_th.png
#BILD#2017100516620_th.png
#BILD#20171005493986_th.png
#BILD#20171005820242_th.png

Hintergrund der Planung ist, dass an der Ostseite in ca. 20 Meter Entfernung eine Bundesstraße (Tempolimit 50) und an der Nordseite eine Gemeindestraße situiert sind. Die Gemeindestraße mit 50er ist wie die B-straße mäßig befahren.

Bitte um Eure Meinung zu der Planung!

Viele Grüße
Wiesbach
5.10.2017 17:48
Ein paar Gedanken dazu ...

Ausrichtung/Orientierung ist mangels Orthofoto bzw. Fotos nicht beurteilbar.

Hast du evt. schon angedacht den Technikraum als Schmutzschleuse/Garderobe zu verwenden? ... ich würde mir den schmalen Gang und die 2. Brandschutztüre sparen.

Türen. Ich persönlich verwende meist DL 85/2.. Türen --> je breiter, umso mühsamer werden die Türblätter (zumindest meine Empfindung, und die mancher Bauherren, nachdem ich ihnen sage, sie sollen das mal wo probieren). DL 90/200 wenn es so eng hergeht, würde ich eher nicht machen.

Türe WC EG nach aussen aufgehen lassen.

Bei der überdeckten Terrasse finde ich die Position der Terrassentüre nicht optimal (von Bauherren (und mir selbe) weiß ich, daß die meisten eine schützende Wand im Rücken haben wollen, und keine Türe --> ich würde sie seitlich vom Sitzbereich positionieren)

OG
- eher verwinkelt, und ungleichwertige Kinderzimmer (vermutlich hätte es auch hier Sinn gemacht, mit diesem Geschoß beim Entwurf zu beginnen).
- Schallschutz zwischen Bett und Kinderzimmer (eine 10er-Wand wäre mir hier zu wenig) ... evt. das Bett an die gegenüberliegende Wand setzen.
- Eingang Elternbereich ... ich finde es angenehmer, wenn man zuerst in den Schrankbereich kommt (und ggf den Partner nicht weckt), und von da aus dann ins Bad oder in Schlafzimmer kommt. --> ich würde also die Trennwand anders setzen, und die Schiebetür in die grüne Wand integrieren.
#BILD#20171005780092_th.jpg


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]