» Diskussionsforum » Pflanzen & Garten-Forum

Gelöst Dachterrasse Garage - welche Tröge, welche Pflanzen als Sichtschutz?

81 Beiträge | letzte Antwort 18.5.2018 | erstellt 18.9.2017
Liebe Leute!

In den nächsten Wochen wird unser letztes Projekt fertig gestellt - unsere westseitig ausgerichtete Terrasse auf dem Garagen-/Nebengebäude-Dach. Ca. 30m², Edelstahl-Geländer mit Milchglas, Keramikfliesen.

Da diese Terrasse leider Richtung Straße / Nachbar rechts zeigt (und auch so zur allgemeinen Verschönerung) möchten wir diverse Pflanzen als Sichtschutz straßenseitig aufstellen. Kann sich ruhig um ein nettes Sammelsurium handeln - die Pflanzen sollten halt nicht allzuviel Erde benötigen (1. Gewicht, 2. Größe der Pflanztröge).

Pflanzen/Bäumchen können ruhig 1,5-2m hoch werden.

Welche netten Pflanzen würden euch da so einfallen und vorallem - wo um alles in der Welt kriegt man nette Pflanztröge her, bei denen man nicht vorher im Lotto gewinnen muss?

Danke lg Michi
 1 2...... 3 4 >
18.9.2017 15:57
Hallo Michi,

was darf denn so ein Pflanzkübel ca kosten? Ich hab etliche von denen

https://www.amazon.de/Gartenfreude-Pflanzk%C3%BCbel-Pflanzgef%C3%A4%C3%9Fe-wasserdichter-Kunststofftopf/dp/B00TDRX8Y6/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638K

- ich glaub 16 auf der Terrasse am Dach stehen- bepflanzt überwiegend mit Gräsern- wenns hoch sein soll dann nimm Miscanthus giganteus. die Töpfe haben den letzten winter problemlos überlebt- zur Zeit sind sie beim Amazon eigentlich recht günstig zu haben

Große Pflanze und wenig Erde- also kleiner Pflanzkübel- passt nicht wirklich zusammen

Im Topf ist hält auch nicht alles- was sonst winterhart ist durch- ausser es macht dir nichts aus alles einzupacken.

18.9.2017 16:11
#BILD#20170918787987.jpg

So sieht das dann in etwa mal aus ....

@ute: Ja Gräser schauen sicher toll aus, würde aber auch zb. gerne einen Fächerahorn haben - weiß aber nicht, wie viel Liter Erde der braucht, damit er auch den Winter überlebt.

Pflanztröge hätte ich eher Interesse an "nicht Rattan" und eher breiter und schmal (so ab 1 Meter) - von denen kostet das Stück dann aber gleich mal 150 Euro.
Und was auch blöd ist .... müsste ich ja Löcher bohren oder? Möchte aber eigentlich nicht Erde/Wasser auf der Terrasse haben wenns mal ordentlich regnet --> (?)
18.9.2017 17:23
klar musst löcher bohren- aber wenn man unten eine schicht tonkugeln einfüllt- dann Vlies und dann Erde dann kann nichts passieren. herunten hab ich auch 2 Pflanztröge a 150 Euro in weiss- für oben wäre mir das zu teuer gewesen.

günstig UND schön das ist halt net so oft zu finden.

einen Fächerahorn würde ich zumindest in 50 Liter Erde setzen. wenn breit und schmal dann ist die Gefahr grösser dass sie es im Winter schwer haben.

Michi- Augen zu und halt die teuren Dinger kaufen- gscheite Erde brauchts auch- nix billiges aus dem Baumarkt- die fassen pro Stück bei einem Meter ca 90 Liter.
Löcher haben wir auch bohren müssen....


18.9.2017 20:25
https://www.pflanzwerk.de/
19.9.2017 6:12
Haben diese vor der Terrasse stehen... Erster Winter kommt erst, aber um das Geld dürfen die auch schneller kaputt gehen.
https://www.hornbach.at/shop/Pflanzkuebel-Geli-Kubus-Kunststoff-80x30x26cm-anthrazit/8531503
Ng bautech
19.9.2017 9:07
@BK: Vielen Dank, die Seite sieht interessant aus!
19.9.2017 12:25
ich kann diese empfehlen..
https://www.hornbach.at/shop/Pflanzkuebel-Kunststein-99x46x50-cm-dunkelgrau/6120112/artikel.html
19.9.2017 12:49
hallo michi,

zu Blumentöpfen kann ich dir nix sagen, mir geht's da wie dir - die mir gefallen haben einen preis, dass man annehmen könnte sie sind vergoldet.

aber zu den pflanzen - da es ja die Westseite ist, müssten das schon welche sein, die hart im nehmen sind. kälte und wind ist im winter keine gute Kombi (und für einen Ahorn eher nix).
gräser würden das schon am ehesten aushalten, die kommen auch mit ev. trockenheit im sommer gut zurecht. allerdings müsste dann der wasserablauf gut gewährleistet sein und im winter gut zusammenbinden, sonst hast die wedel auf der ganzen Terrasse und im vorgarten verteilt. wie bekommst du eigentlich dann das schnittgut weg? von oben runter werfen?

bei Sträuchern oder kleinen bäumen ist jedenfalls die nährstoffversorgung wichtig (sehr gute erde, die auch mal getauscht werden muss und düngergaben), sonst blühen und wachsen sie nicht und du hast Probleme mit Schädlingen.
19.9.2017 13:04
Am Bild, wo man das gelbe Nachbarhaus sieht, ist Westen. Sichtschutz wollen wir zur Straße hin, über dem Garagentor, da ist Norden, etwas Richtung Westen gedreht. :)

Im Winter brauche ich keinen Sichtschutz, da ich eh nicht auf der Terrasse bin, da könnte ich die Pflanzen zumindest zum Haus stellen und einpacken?

Schnittgut kann ich entweder zum Nachbarn schmeißen (von seinen Bäumen fällt ja auch alles zu uns) oder vorne auf die Straße oder nach hinten in den Garten - da gibt es viele Möglichkeiten.

19.9.2017 13:18


MRu schrieb: da könnte ich die Pflanzen zumindest zum Haus stellen und einpacken?


du weisst aber schon wie schwer so ein gefüllter Pflanzkasten ist?

ich weiss du möchtest was schönes blühendes- dann würde ich einjährige nehmen- gibt ja auch schnellwachsende und dann hast im Winter Ruhe.

oder doch Gräser- die halten wirklich was aus.
19.9.2017 13:26
Es muss eh nicht unbedingt blühen. Deswegen dachte ich u.a. an Ahorn, weil der ist wenigstens rot.


utes schrieb: du weisst aber schon wie schwer so ein gefüllter Pflanzkasten ist?


Rollen?

Sowas in der Art:
#BILD#20170919268269.jpg
19.9.2017 13:45
Gute Idee aber da brauchst aber sehr stabile Rollen- wir können unsere Töpfe zu zweit kaum heben. und die sind wesentlich leichter mit weniger Erde.
19.9.2017 14:54


MRu schrieb: Am Bild, wo man das gelbe Nachbarhaus sieht, ist Westen. Sichtschutz wollen wir zur Straße hin, über dem Garagentor, da ist Norden, etwas Richtung Westen gedreht. :)

Im Winter brauche ich keinen Sichtschutz, da ich eh nicht auf der Terrasse bin, da könnte ich die Pflanzen zumindest zum Haus stellen und einpacken?

Schnittgut kann ich entweder zum Nachbarn schmeißen (von seinen Bäumen fällt ja auch alles zu uns) oder vorne auf die Straße oder nach hinten in den Garten - da gibt es viele Möglichkeiten.


da wird vom westen her schon ordentlich der wind pfeifen, die pflanzen sollten das schon aushalten und auch nicht unbedingt kippgefährdet sein (kopflastig).
mir würd das am Foto auch gefallen, da seh ich auch eine rispenhortensie, die ginge auch und würde wohl auch den winter gut überstehen, da man die eh im feb./märz auf stummel zurückschneidet.
Ahorn würd ich eher abraten, da findet sich bestimmt besseres. ein zierapfel könnte funktionieren.
was du auch versuchen kannst - ein nicht zu hohes rankgitter in einen kübel und eine Clematis dran klettern lassen. http://www.google.at/url?sa=i&rct=j&q=&esrc=s&source=images&cd=&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjk_63TpbHWAhWGuRoKHWi2BqYQjRwIBw&url=http%3A%2F%2Fwww.hausgarten.net%2Fgartenforum%2Fstauden-und-klett9
19.9.2017 15:06
für ein Rankgitter kannst auch eine Kiwano nehmen, einjährig , und die Früchte sind einfach ein Traum.
die hatte ich heuer das erste Mal, nächstes Jahr werdens mindestens 2

19.9.2017 20:28
Die kiwano interessiert mich jetzt. Wo kriegt man die?
Wie hoch wird die. Bzw sonniger Platz? Trog genügt?
20.9.2017 6:41
@stecri- meine hat ein rankgitter ca 1,5m hoch und 50 breit zugewachsen.
Ich hatte sie in einem schmalen, hohen Trog.
ich hatte sie bei Bellaflora als kleine Pflanze gekauft- ich hoffe die gibts nächstes Jahr wieder
20.9.2017 8:46
Zierapfel klingt gut, weil der blüht im Frühling sehr schön und im Hersbt sind kleine Äpfelchen drauf, was auch super ausschaut.

Rispenhortensien auch auf jeden Fall, die gefallen mir eh sehr sehr gut.

Und ansonsten ganz normale Heckenpflanzen müsste auch gehen eigentlich? Die sind nicht so empfindlich oder?
20.9.2017 17:13


MRu schrieb: normale Heckenpflanzen


meinst du liguster, thuje, usw?

20.9.2017 22:15
Kiwano im Hochbeet war nicht die tolle Idee, denn wucherte alles zu, aber noch warte ich bis die erste ganz orange wird.
Ertrag hoch über 15 Stück, auch ein kleines Pflänzchen bei bellaflora gekauft.
20.9.2017 22:18
Schnellwachsend und hoch: Topinambur, aber in eigenen Kübel, denn der wuchert, startet eher spät, aber blüht sogar.
Miscantus braucht viel viel Wasser
Kletterrosen?
21.9.2017 17:03


felis schrieb: meinst du liguster, thuje, usw?


Nein. Um Gottes Willen :) Thujen

Eher Blühheckenpflanzen oder Hibiskus oder so.
 1 2...... 3 4 >



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]