» Diskussionsforum » Forum Bau-Finanzierung

Eigentumswohnung in jungen Jahren

17 Beiträge | letzte Antwort 7.9.2017 | erstellt 27.8.2017
Hallo, ich bin 23 Jahre alt, Student und spiele (nicht zuletzt durch diverse Investitions und Finanzierungsvorlesungen) mit dem Gedanken eine Eigentumswohnung in Berlin zu finanzieren.

Mein Gedanke kam, weil ich mir sicher bin noch viele Jahre in der Stadt zu bleiben und ich es satt bin überteuerte Mieten für kleine WG-Zimmer zu behalen.

Hier einfach mal grob mein Gedankengang:
Ich habe 450€/Monat für Miete zur verfügung, bis zuletzt bezahlte ich auch alles für ein sehr kleines WG-Zimmer. Nun fand ich eine sehr günstige 1-Zimmer Wohnung (300€).
Eine Eigentumswohnung (Beispielpreis 150.000€, 2 Zimmer, Berlin) würde ich gerne mit möglichst geringem Eigenkapitalanteil über 20 Jahre finanzieren.
Gibt es Kreditgeber die bei einem Studenten ohne regelmäßigen Einkommen (Teilzeitarbeit) überhaupt solche Kredite vergeben? Die angenommen Finanzierungsvorstellungen gehen grob in richtung 20.000€ angespartes Eigenkapital (bei 150.000€ c.a. 13%)
Mein Problem ist, dass ich der Bank keine Absicherung geben kann, ich weiß zwar sicher, stets irgendwo zu arbeiten und Geld zu verdienen, aber bis Ende des Studiums wohl ohne festanstellung.
alternativ könnte ich als absicherung die Wohnungsvermietung zur Kredittilgung angeben, wäre das legitim?
Absicherung könnten vielleicht auch meine Verwandten im sinne von Bürgen sein, ich kennne mich dafür leider zu wenig in der Finanzierungsbranche aus.

Haltet ihr meine Gedanken für realisierbar
oder wird das nur ein Hirngespinst bleiben?
28.8.2017 6:19
Ja, in der Tat!
Die Wohnung im Ballungsraum Berlin kann nur im Wert steigen.
Wie du sagst, allein auf Basis deines Einkommens wird es aufgrund mangelnder Regelmäßigkeit nicht möglich sein
Mit einem Mitkreditnehmer sollte das kein Problem darstellen.
Man kann diesen bei einem unselbstständigen und regelmäßigen Einkommen zu einem späteren Zeitpunkt aus dem KV wieder entlassen.
Lg und alles Gute, Alex
28.8.2017 7:00
Dass die Wohnung im Wert nur steigen kann, halte ich für eibe gewagte Aussage Alex :).

@tor123
Ich empfehle dir das Buch "Kaufen oder Mieten" von Gerd Kommer. Bezieht sich auch auf Deutschland.
28.8.2017 13:48
Hey Thomas,
der Preis und die Lage haben mich zu dieser Aussage veranlasst .

Ich denke, dass man mit Eigentum in Hotspots grundsätzlich nicht viel falschmachen kann.
Mietnomanden oder schlechte Zahler bei Weitervermietung ausgeschlossen natürlich.

Lg Alex


29.8.2017 13:49
Ganz hab ich das Konzept noch nicht verstanden... Du willst eine Wohnung kaufen und sie vermieten während du selbst in einer Mietwohnung wohnst? Und ist eine 2-Zimmer Wohnung für 150k in Berlin in einem Hotspot realistisch? Ich bin mir da nicht so sicher. Kannst du mir das nochmal bissl detaillierter beschreiben?
Bei der Kreditvergabe geht es ja nicht nur um Sicherheit (die hättest du dann ja weil die erworbene Wohnung als Besicherung dient) sondern auch um die Leistbarkeit. Und die musst du nachweisen, was schwierig ist wenn du als Student nur Temp Jobs machst. Gut jetzt könntest du da einen Bürgen einsetzen, aber erstens musst du da einmal jemanden finden, der sich für dich verbürgt und zweitens wurden in den letzten Jahren diese Gesetze (zumindest bei uns in Ö) verschärft, sodass die Rückzahlungsfähigkeit nicht mehr nur auf den Bürgen abgestellt werden darf. Ob das in D auch so ist weiß ich leider nicht.
LG Karl
31.8.2017 0:07
Gerade in Berlin gibts doch massive Probleme, mit Käufern, die nicht aus Berlin sind/sich dort gar nicht auskennen und denen dann Schrottimmoblien zu überhöhten Preisen angedreht werden (nach kosmetischen Renovierungen)?

https://www.berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/betrug/artikel.116843.php

Ich weiß nicht, ob das für einen Einsteiger die beste Idee ist.
31.8.2017 7:11
Vielleicht ist tor123 Berliner?

6.9.2017 10:15
jetzt misch ich mich auch mal wieder ein.. war ja jetzt lang nicht hier.


michail schrieb: Dass die Wohnung im Wert nur steigen kann, halte ich für eibe gewagte Aussage Alex :).


ich stimm da michail zu....

leute.. wir haben gerade eine patzen immobilieblase.. nicht nur hier in österreich, sondern gerade auch in deutschland.

wenn diese platz, dann rumpelts ordentlich... verweise da mal vorsichtig auf usa was da vor nicht allzulanger zeit abgegangen ist.. und diese blase platzt mit sicherheit.. das ist keine kaffeesudleserei.

zur frage des TE

nen.. unter solchen bedingungen unfinanzierbar von einer österreichischen bank.
eher mal in deutschland fragen, aber da seh ich auch eher weniger chancen
6.9.2017 11:15


rk515 schrieb: wenn diese platz, dann rumpelts ordentlich... verweise da mal vorsichtig auf usa was da vor nicht allzulanger zeit abgegangen ist.. und diese blase platzt mit sicherheit.. das ist keine kaffeesudleserei.


Das war a bissl anders Simon. Dort wurden kreditfinanzierte Häuser mit weiteren kreditfinanzierten Häuser angedreht mit dem Schmäh, das erste Haus zu vermieten, damit den Kredit zu bedienen uswusf.


rk515 schrieb: nen.. unter solchen bedingungen unfinanzierbar von einer österreichischen bank.
eher mal in deutschland fragen, aber da seh ich auch eher weniger chancen


Ich denke, der TE meinte eh die Darstellbarkeit in D....

Übrigens, wo ist er?
6.9.2017 13:49
@rk515 wo ist die blase am platzen, ich würde gerne was kaufen

nur kann ich nirgends die platzende blase sehen
6.9.2017 15:32


agricola1 schrieb: nur kann ich nirgends die platzende blase sehen


???????

die blase ist noch am aufblähen.. aber da geht nimma. viel.. warte noch 1 jahr...
und wo??
schau dir deutschland, frankreich, italien, österreich an...

dann weißt du wo du suchen musst..

achtung... jetzt kommt der protipp: erst kaufen wenns kracht hat.

#ironieoff
6.9.2017 15:34


speeeedcat schrieb: der TE meinte eh die Darstellbarkeit in D....


soweit ich die deutschen banken kenne, werden die das auch nicht plausibel abbilden können.
ich seh da wengiger chancen auf die finanzierun, aber sag niemals nie
6.9.2017 18:36


tor123 schrieb: Absicherung könnten vielleicht auch meine Verwandten im sinne von Bürgen sein, ich kennne mich dafür leider zu wenig in der Finanzierungsbranche aus.


Sagte ich ja, nur mit Bürgen bzw. Mitreditnehmer.


Mit einem Mitkreditnehmer sollte das kein Problem darstellen.


Mit einem mehr als unregelmäßigen Studenteneinkommen geht das nie durch.
6.9.2017 19:12
solang jeder arbeiten geht, bedient jeder seinen kredit.
die blase würd erst platzen wenn die wirtschaft wieder crasht bei uns??
6.9.2017 19:17
Solange der Draghi QE betreibt, seh ich überhaupt keinen Anlass zu glauben, es bildet sich eine Blase.
Wenn die Geldmenge reduziert wird, werden auch durch steigende Zinsen wieder Anlagemöglichkeiten in Anleihen, Sparbuch und Co. interessant. Dann nimmt das Angebot/Nachfrage-Verhältnis automatisch den Preis sanft zurück.

Der historische Tiefstwert bei den Zinsen hat aber mMn nachhaltig dafür gesorgt, dass auch zukünftig Grund und Boden werthaltig zu betrachten sind.
6.9.2017 19:22


rk515 schrieb: die blase ist noch am aufblähen.


ja ja das sagens schon seit vielen Jahren.

ich glaubs dir insoferne nicht weil du europa mit den usa vergleichst- quasi äpfel mit birnen
6.9.2017 19:53
wenn die zinsen anziehen wirds sicher a paar häuserl mehr zum verkauf gebn, aber ob das a blase ist
7.9.2017 8:27


speeeedcat schrieb: Solange der Draghi QE betreibt


das ist ja eh bereits am auslaufen... es gibt bereits ein ablaufdatum
ausserdem kommt das geld aus qe nicht beim konsumenten an. banken geben es ja nicht in form von kredten weiter, bzw zu wenig. also die wirtschaft wird nicht angekurbelt.


utes schrieb: quasi äpfel mit birnen


stimmt. aber es war nur analog dazu. wir werden in europa das selbe problem bekommen.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]