» Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum

160m² Bungalow mit Innenhof

41 Beiträge | letzte Antwort 29.1.2018 | erstellt 13.8.2017
Liebe Forumsmitglieder,

wir würden gerne unseren Grundriss zur Diskussion stellen und freuen uns über Kritik, Anregungen, Ideen. Bitte seid gnädig, wir sind beide absolut nicht vom Fach, haben hald versucht uns in den letzten Jahren mit dem Thema zu beschäftigen, u.a. in diesem tollen Forum hier!

Der Innenhof ist absichtlich nach Nordwesten ausgerichtet. ;) Es ist unsere einzige schöne Nachbarsseite, auf der nordöstlichen Seite ist die Straße, im Süden und Westen eine Ruine die sich seit Jahren nicht verändert und dies wahrscheinlich auch nicht so bald wird. Außerdem ist die Gegend sehr warm, kaum Regen, insofern ist Schatten eh wichtig. Es soll natürlich nicht alles was im Innenhof ist Terrasse werden. Nur ein kleiner Abschnitt gegenüber dem Gang soll wirklich Terrasse sein, ansonsten Grünes.

Es soll ein moderner Flachdachbungalow werden. Alle Fenster sollen Fixverglasungen sein, mit folgenden Außnahmen: Fenster in der Küche, Fenster im Wohnzimmer, Fenster im Bad, die sollen "Balkonfenster" zum rausgehen sein. Die Fenster am Gang wären schön wenn sie bodentief wären, damit da genügend Licht in den langen dunklen Schlauch reinkommt... Es ist viel Gangfläche (1,5 breit), deshalb folgende Überlegung: der Gang in der Mitte des Hauses soll einen durchgehenden Wandverbau mit Kastln (ca. 40-50cm tief) auf der Seite der Zimmer bekommen. Die Türen sollen dann bündig mit dem Verbau abschließen, sodass eine Ebene entsteht. Wenn man dann älter ist, kann man den Verbau runterreißen und hat dann einen rollstuhlgerechten Gang. Es wäre schön wenn sich alles halbwegs barrierefrei ausgeht, aber da muss man sicher noch an den Maßen tüfteln.

Wir möchten keinen Keller. Wir denken derzeit an eine KWL und Wärmepumpe (nocht nicht im entferntesten entschieden welche...). Bauwichmäßig sollte es sich ausgehen. Wir bauen in Zentral-NÖ zwischen Krems und Tulln. Das Grundstück hat 746m².

Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen! Vielen lieben Dank!
#BILD#20170813197989_th.jpg
#BILD#20170813891154_th.jpg
 1 2 >

13.8.2017 19:45
L- und u-förmige Grundrisse bieten die Chance, den Wohnbereich vom Schlafbereich zu trennen ... das fehlt mir hier. Die KiZis sind nahe des Wohnbereichs, zum WC muss man bei denen vorbei, ebenso jeder der bei der Haustür reinkommt. Ruhe, Privatsphäre gegen Null. Der Schlauch (eher Spalt) zum Schlafzimmer schmerzt. Dafür habt Ihr die Ohren an der Wand, wenn die Kids spätnachts die Haustür öffnen Bad mit 50% Außenwandanteil erschwert es, den wärmsten Raum draus zu machen.
14.8.2017 15:44
Nachdem die Ausrichtung des Hauses gemäß Sichtbeziehungen gewählt wurde, fällt der Hinweis auf energieoptimierte Ausrichtung weg.

Ich würde aber auf Bernhard hören und zumindest den Privatbereich trennen. Ich würde den Eingang deshalb nahe der Wohnküche vorsehen. Die Privaträume müssten dann neu angeordnet werden. KiZi mit 10m2 sind vielleicht in Wohnungen üblich, wenn ich aber ein Haus baue dann kann es schon 2m2 mehr vertragen.

Beim Planen nicht auf die wirkliche Stärke der Wände vergessen. Das gleiche gilt für die Eintragung der Fenster. Bei Bungalows besteht die Gefahr, dass die Gangflächen zu den größten Räumen werden. Je nach Technikwünschen könnten 6m2 Technikraum mit 2 Türen zu klein sein.

Hier im Forum gibt es schon diskutierte Beispiele von Bungalows. Vielleicht gibt es noch den einen oder anderen Impuls für euren Entwurf.

Viel Erfolg bei der weiteren Planung!
14.8.2017 22:50
Zuerst mal herzlich willkommen im Forum, ein wichtiger Schritt ist schon getan.

Bzgl. eures Entwurfs: Ich verstehe die Motivation zu einem U-Bungalow, wir bauen selber gerade einen
Auch die Ausrichtung zur schönen Seite ist nachvollziehbar.

Wo soll ich anfangen: Die grobe Anordnung des privaten/öffentlichen Bereichs ist mMn in die Hose gegangen - komplett verdreht dazu, was man im Haus verfolgt. Leben nahe beim Eingang, Schlafen weg vom Eingang.

Dennoch ein paar detaillierte Punkte die mir aufgefallen sind:
10m² für ein Büro ist ok.
10m² für Kinderzimmer finde ich in einem Haus deutlich zu klein.
Euer Wellnessbereich hat fast den Stellenwert von 2 Kinderzimmern...

Dem Bad würde ich ein Fenster auf die "schöne Seite" geben und nicht die Sauna dort positionieren.

Schlafzimmer ist sehr verwinkelt zu erreichen.

Garage für ein Auto nehm ich an. Bekommt ihr ein Nebengebäude oder wars das? Mir fehlen Kellerersatzflächen. Technikraum gleichzeitig als Schleuse wird bei 6m² sehr spannend (Wohnraumlüftung, Heizungsanlage, Warmwasserspeicher, Entkalkung, ...)

Zugang zur Terrasse suboptimal, man geht öfter von Koch/Essbereich auf die Terrasse als vom Wohnzimmer. Ihr müsst entweder im letzten Eck des Wohnzimmers raus oder über den Gang.


14.8.2017 23:56
Vielen lieben Dank für die ersten Anregungen, war schon einiges hilfreiches dabei!! Werde mich mal ans umbasteln machen.

Der Grundgedanke der "verdrehten Anordnung" ist, dass das Schlafzimmer möglichst kühl und dunkel sein soll. Das schaffen wir nicht, wenn wir es auf die hintere Seite verlagern. Unsere Straße ist sehr leise, weshalb die Anordnung des Schlafzimmer zu dieser hin hoffentlich keinen Lärm mit sich bringen sollte. Und dafür Küche und Wohnen eben hell und warm.
15.8.2017 14:18
kinderzimmer fenster ins eck? wirds da nicht n bisl dunkel im eck? und dann direkt nebn dem wohnbereich? da würd ich zumindest das büro rüber schieben als puffer.
15.8.2017 19:01
Hallo! Vielleicht zeichnest du noch kurz ein, wo am Grundstück ihr das Haus geplant habt. Ich würd mich mit dem Grundriss da mehr an dem Trapez des Grundstücks orientieren, rechte Winkel werden überschätzt
4.9.2017 14:22
?...
Mich würde interessieren welche Abmessungen des Gebäudes aufgrund Grundstück, Bauwich, usw. nicht verändert werden dürfen? Und auch ob nicht eventuelle der Innenhof länger und dafür nicht so tief werden könnte?
4.9.2017 16:04
Versuch
Hatte grad Lust einbisschen zu zeichnen. Vl. Gefällt euch ja was!
Ich habe den Eingang auf eine andere Seite verschoben, da man so zentraler das Haus betreten kann und die Aufteilung leichter gefallen ist.
#BILD#20170904581677_th.jpg
5.9.2017 10:39
Ich finde die Kinderzimmer zu klein immerhin wachsen die Kinder dort auf und verbringen viel Zeit in diesen Räumen ...schlafen,Aufgabe machen, spielen und Besuch von Freunden ...oder doch im WZ??... wenn im KZ kein Platz ist.
Irgendwann wollen sie auch ein größeres Bett.. und dann wird's wirklich eng.

LG
5.9.2017 11:19
Das schreit nach einem guten Planer...

@StephKa
Du musst durch den privaten Bereich (Schlafen) um in den Öffentlichen zu kommen (WZ, Essen)
Durch den Innenhof hast du sehr viel Wandfläche (schlechte A/V Verhältnis)
Im Schlafbereich verschachtelte Räume
Schlafzimmer neben direkt beim Eingangsbereich
Garage zum technikraum wird eine Schläuse benötigt

@SophieP
Beide Kinderzimmer grenzen an die Garage an
Ein Kinderzimmer ist genau beim Eingangsbereich
Notgedrungenes Eck im Kinderzimmer
Notgedrungene schräge Wand beim Bad
Gästezimmer neben dem Esszimmer
Technikraum beim Wohnbereich und nur indirekt erreichbar

Diese Sachen würde ich überdenken. Einige davon sind komplette NoGos
5.9.2017 13:22
An StefanP
Das mit den Kinderzimmern an der Garage und das Eck ist nicht optimal, das stimmt. Ich finde die schräge im Bad schön, immer alles 0815 is ja das, dann kann ich gleich einen Fertigteilhausgrundriss nehmen.
Gästezimmer bzw. Büro an das Esszimmer angrenzend seh ich nicht als Nachteil.
Ich weiß nicht wie oft man in den Technikraum gehen muss, seh ich ehrlichgesagt auch nicht als Nachteil.
Ein Planer ist natürlich meistens besser, da spricht für viele jedoch der Kostenfaktor dagegen.
6.9.2017 14:58
Weiß nicht ob ich etwas übersehen oder überlesen habe, aber die Garage ist 5 m breit und 4 m tief! Ist sie somit nur für Fahrräder und als Kellerersatzraum (Stauraum) gedacht? Natürlich bei 4 m Tiefe würde sich ein Smart ausgehen!

Habe selbst auch einen großen Bungalow in U-Form geplant und auch umgesetzt. Der geschützte Innenhof hat schon etwas, speziell im Frühling, Herbst und auch abends. Aber zu bedenken ist, dass der geschützte Bereich auch Hitze nicht mehr so schnell entweichen lässt, also an Sonnenschutz denken!
7.9.2017 8:32


SophieP schrieb: Ein Planer ist natürlich meistens besser, da spricht für viele jedoch der Kostenfaktor dagegen.


Wenn der Kostenfaktor des Planers gegen Ihn spricht, dann spricht der Kostenfaktor Haus aber eher gegen das hausbauen selber.
Du baust hoffentlich nur einmal und dann sollte es für die Bedürfnisse in der Zukunft auch passen. Und nicht mal Eber etwas herum gekritzelt sein.
20.9.2017 9:37
Danke für eure vielen Inputs!!

Habe mal einen neuen Versuch gewagt. Vorerst mal ohne ein einziges Fenster, sind eh zu teuer diese Dinger. Habe versucht einige eurer Tipps umzusetzen (z.B. strengere Trennung in öffentlichen und privaten Bereich, was jetzt finde ich schon gelungen ist). Die Straße verläuft bei uns an der Nordostseite entlang, also die jetzt verplanten 21m würden sich in den 28,6m knapp ausgehen. Wahrscheinlich wird's dann nur mehr ein Carport mit einem kleinen Nebengebäude. So fortgeschritten sind wir aber eh noch lange nicht und da wird sicherlich noch was umgemodelt werden müssen. Irgendwie wächst der Grundriss stetig. Denke dass man speziell beim Bad noch einiges einsparen könnte...sonst können wir bald eine öffentliche Therme aufmachen.

Danke Klamsi für den Tipp mit der Hitze. Ich stelle mir eine U-Form wirklich wahnsinnig schön und sehr gut nutzbar vor. Denkst du wenn man den Innenhof schmaler macht wird es noch schlimmer mit der Hitze oder ist das dann schon egal? Ich denke umso schmaler desto leichter ist ein kleines Dachl/Segel oder ähnliches montiert. Danke Sophie für deinen Grundriss, ist auch sicherlich was dabei und sehr lieb von dir, dass du dir da so eine Mühe machst.
#BILD#20170920221052_th.jpg
20.9.2017 11:07
Dann will ich meinen Senf auch mal dazugeben

Ich finde eure Lagerräume sind etwas zu knapp ausgelegt.

Je nachdem welche Haustechnikpläne du hast sind die 6,5m2 relativ knapp bemessen, die 2 Türen nehmen nochmals viel Platz weg.

Seid Ihr sicher dass ihr immer über die Sauna in das Badezimmer gehen wollt?
Das Dusche und Wc an das SZ angrenzen finde ich auch eher suboptimal gelöst.
Ich kenne euren Tagesablauf jetzt nicht, aber ich gehe auch mal gerne um 23 Uhr Duschen und auch die Kids werden eventuell auch mal zu Nachtschwärmern werden

Die KiZi halte ich mit 12m2 auch eher für etwas zu klein für ein 160m2 Haus, Kinder werden öfter in ihrem Zimmer sein als Eltern.

Habt ihr euch auch schon Gedanken über einen eventuellen Windfang gemacht?

Euer Grundkonzept gefällt mir Ansich ganz gut, nur würde ich euch empfehlen etwas Geld in die Hand zu nehmen und euch an einen Architekten oder Zeichenbüro zu wenden, dort könnt ihr mit euren Ideen hinkommen beraten lassen und auch gleich die Technische Machbarkeit überprüfen.

Das kostet natürlich etwas, ist aber vor allem in einem Bungalow jeden Euro wert da hier wirklich jeder m2 zählt!

Lg
Markus
20.9.2017 12:46
Danke Markus!

Ups, Badezimmertür vergessen. Ist natürlich nicht so geplant...
Ich hatte selbst nur 10m2 KiZi und war eigentlich bis auf 2,3 Monate im Jahr nur draußen oder hab in den allgemeinen Räumen gespielt. Für die paar Teeniejahre wär's natürlich schön gewesen mehr Platz zu haben, aber was ist das schon in der Lebensspanne eines Hauses? V.a. auch hinsichtlich später, will ich dann einfach keine riesen Zimmer leer stehen haben, zumal wir ein Gästezimmer planen. Vllt wird die Mauer zwischen den KiZis in den ersten Jahren nicht durchgängig gemacht, dann können sie mehr toben. Wie könnte man das Eltern Schlafzimmer verkleinern? Finde es selbst sehr groß, wie eben auch das Badezimmer.
20.9.2017 16:57
Natürlich ist es möglich das Bad und SZ durch Anpassungen etwas kleiner, praktischer zu machen.

Was ich euch rate ist, da Ihr den Grund ja wohl schon habt.
Steckt euch den Grundriss in echt nach, einfach Stöcke den ecken platzieren und mit einer Schnur die Mauern nachspannen, dann bekommt ihr ein Gefühl für die Größe der Räume.
Das kann man sich dann wesentlich besser vorstellen als auf einen Plan.
Dort werdet ihr für euch dann besser Entscheiden können ab welcher Größe ihr euch wohlfühlt, wo es etwas eng ist und wo einfach viel unnötiger Platz ist.

Da ich auch gesehen habe das ihr alles Rollstuhl gerecht plant rate ich euch trotzdem einen Architekten/Planer hinzuzuziehen der Erfahrung auf dem Gebiet hat.

20.9.2017 17:07
Auf dem Bauplatz abstecken und die Zimmergrößen so nachzubauen hat gar keinen Sinn. Euch wird jeder Raum zu klein vorkommen. Das ungeschulte Auge (das hier offensichtlich ihren Dienst macht) kommt nur mit einem fertig eingerichteten Raum zurecht - wenn es um die Einschätzung der Größe geht. Also: Räume suchen, die so groß sind wie in Eurem Plan dargestellt.
20.9.2017 20:20
Wir werden sowieso zu einem Planer gehen und nicht unseren Kugelschreiberplan dem Baumeister in die Hand drucken und sagen "los!". Aber es geht hier herinnen ja um ein bisschen Austausch.

Für mich klingt das sehr interessant mit dem Abstecken, ist glaub' ich genau die Idee die mir fehlt. Danke!

@SophieP, mit welchem Programm zeichnest du deine Pläne? Und wo bekonmmt man es?
21.9.2017 8:39
ich habe damals mit VA Hausdesigner viel gezeichnet, kann ich dir empfehlen.

Würde auch von allen Fertighausanbietern die Pläne anschauen und als Vorlage nehmen, deren Raumaufteilung ist fast immer sehr gut und durchdacht. Selbst (wenn man nicht vom Fach ist) ein Haus zu zeichnen kann nicht funktionieren.
3.10.2017 9:11


StephKa schrieb: @SophieP, mit welchem Programm zeichnest du deine Pläne? Und wo bekonmmt man es?


Hallo StephKa, ich hab meine Zeichnung mit der Hand gemacht auf einem kariertem Blatt Papier. Dabei hab ich 1 Meter in echt mit 1 cm am Blatt gezeichnet. Millimeterpapier funktioniert wahrscheinlich noch besser.

Anmerkungen zum neuen Entwurf:
Ich finde die Trennung von Ess-+Kochbereich und dem Wohnzimmer super!
Mir gefällt der Entwurf sehr gut, außer der lange Gang ist leider etwas verlohrener Platz. Vl. könnte man die beiden Kinderzimmer um 90 Grad drehen?
Was noch betreffend der Leitungen (Wasser, Abfluss) upraktisch situiert ist, ist das Gäste-WC. Wäre idealer in der Nähe der Küche oder des Bades!
 1 2 >



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]