» Diskussionsforum » Pflanzen & Garten-Forum

Unkrautfrage

15 Beiträge | letzte Antwort 24.8.2017 | erstellt 28.6.2017
Hallo Gartenprofis!

Kann mir jemand sagen was das für ein Unkraut ist? Wir haben das zusammen mit Hirse im Rasen und die beiden bedecken fast 70% der Fläche.
Gegen Hirse gibts jetzt mal Puma Extra... #BILD#20170628628408.jpg

Lg
28.6.2017 21:15
kenn den namen nicht. war bei uns bisher das erste grün im frühling und grün bis in den winter. nach einem jahr verholzt und sehr dick - damit jedes stromkabel hängen bleibt.
29.6.2017 7:27
was machst du dagegen? Ausstechen?
29.6.2017 9:03
wir haben gerade erst umgeackert... ich hoff es kommt nicht mehr.
ausstechen is sicher mühsam, weil das seeehr tiefe wurzeln hat und unglaublich gut in der erde hält. aber was besseres würd mir sonst ned einfallen.


29.6.2017 11:12
interessanterweise lässt sich das rel. gut auszupfen, aber es ist halt viel...
29.6.2017 19:24
Sieht aus wie Portulak. Die Blätter sind essbar und kann man wunderbar als Salat verwenden.
30.6.2017 6:24
tatsächlich, danke!!
leider scheint das rel. schwer zu entfernen sein und essen will ich das nicht unbedingt...
21.8.2017 8:19
Rasen Nachsaat + düngen im Herbst
hallo zusammen!

nachdem die heiße Phase des Sommers jetzt vorbei ist, möchte ich unbedingt im Herbst den Rasen noch für den Winter, bzw. für das nächst Frühjahr vorbereiten.

Momentan schauts so aus, dass der Portulak mittels Chemie halbwegs vernichtet wurde.
Die Hirse kommt da und dort schon wieder, kann aber durch auszupfen in Schach gehalten werden.

Da der Portulak flächendeckend gewuchert hat, entstehen jetzt große kahle Stellen (meist einige m²).
Wie gehe ich jetzt bei der Nachsaat am besten vor?
Ich würde den Boden jetzt erstmal vertikutieren um die Portulakreste aus der Erde zu bekommen. Dann abrechen.

Damit das Unkraut an den kahlen Flächen nicht gleich wieder kommt, soll der neue Rasen natürlich so schnell wie möglich anwachsen. Wie gehe ich hier am besten vor, welchen Dünger verwende ich, welchen Rasensamen? Ist das überhaupt Nachsaat oder Neusaat?

lg jotschi
21.8.2017 11:46
Vertikutieren oder ausrechen, je nach Fläche.
Nachsaat vom Doc oder von Compo
https://www.obi.at/rasensamen/compo-nachsaat-rasen-gruen-und-dicht-2-5-kg/p/9603135?wt_mc=gs.pla.Garten_Freizeit.Pflanzen.Saemereien_Blumenzwiebeln
Danach Blumenerde draufstreuen und feucht halten.
Dünger würd ich noch keinen drauf tun, was soll der bewirken, solange die Samen nicht gekeimt haben?
Sollten es kleine Stellen sein, den Samen mit Blumenerde und Sand in einem Gemisch aufbringen.
21.8.2017 15:44
naja, vor der Neuanlage im Frühling wurde uns auch zu Starterdünger geraten...
Es gibt auch Rasensamen in Verbindung mit Starterdünger...
21.8.2017 17:42
Nachsaatraen enthält schnell keimende Sorten mit dem Nachteil dass die dann auch schneller hoch werden und du öfter mähen musst.
Optisch schaut er dann auch manchmal anders aus.

ich verwende zum nachsäen immer das Ausgangsssaatgut.
Im Spätsommer und Herbst ist der Unkrautdruck sowieso wesentlich geringer als im frühjahr.

zugute kommt dir auch dass die Nächte feuchter werden.

Ich würde noch ein wenig zuwarten bis Anfang- Mitte September und dann mit demselben Saatgut nachbauen
22.8.2017 6:37
und nix düngen oder kalken im Herbst?
22.8.2017 6:53


jotschi schrieb: und nix düngen oder kalken im Herbst?

düngen- wenn dann nur mehr kalibetont- sogenannte Herbstdünger.

Boden kalken nur dann wenn der PH nicht stimmt- und besser im Frühjahr. Da solltest du zuvor einen Test machen, z,B diesen hier.

https://www.pflanzenfee.at/neudorff/ph-bodentest?gclid=EAIaIQobChMI0KTS2IXq1QIVRrgbCh186QbdEAQYAyABEgKQK_D_BwE
24.8.2017 7:02
@speeeedcat ... & all ?
Du schreibst oben : " Danach Blumenerde draufstreuen und feucht halten. "

Ist der Rasensamen ein Lichtkeimer oder darf/soll der Samen vollständig mit Erde bedeckt sein , oder ..?
24.8.2017 9:58
Das sind Lichtkeimer. In der Praxis wird es so gehandhabt, dass man es ein wenig mit Erde bedeckt.
Dadurch trocknet der Samen nicht so schnell aus und ist etwas geschützt vor Vögeln.
24.8.2017 10:03


Farmag schrieb: geschützt vor Vögeln.

es gibt auch ummanteltes Saatgut- i.d.R grün- das lassen die Vögel auch in Ruhe



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]