» Diskussionsforum » Bauforum

Bett aus Zirbenholz

26 Beiträge | letzte Antwort 25.4.2018 | erstellt 10.6.2017
Hallo zusammen,

ich weiß nicht recht, ob der Post hier her passt, aber vielleicht findet sich ja jemand, der uns weiterhelfen kann.
Wir haben gestern von www.allnatura.at unser Zirbenbett mit Kommode geliefert bekommen. Das ganze hat zusammen knapp 3.500,- gekostet.
Nach dem Öffnen der Verpackung waren wir dann aber sehr schnell enttäuscht:

Das Bett, aber auch die Kommode hat gar nicht nach Zirbe gerochen.
Aber wirklich 0. Fichtenholz hat fast einen intensiveren Duft.

In der Beschreibung stand, dass das Holz unbehandelt ist und somit gute Voraussetzungen haben sollte für die Entfaltung der ätherischen Öle.

Wir haben schon an zig Zirbenholzmöbeln (Messe, Geschäfte, ...) gerochen, da wer der Zirbenduft eindeutig zu erkennen.

Es ist schon klar, dass das Holz nach einiger Zeit immer weniger riecht, aber gar nicht... Wir waren richtig enttäuscht und das ganze geht nun auch wieder retour. Entweder wurde das Holz in der Trockenkammer zu stark ausgetrocknet, oder es ist einfach ein altes, günstiges Zirbenholz...

Nun meine Frage an euch:
Kennt jemand ein Geschäft im Raum Wien/Nö bzw. Burgenland, wo Zirbenbetten bzw. Möbel ausgestellt sind. Dürfen ruhig auch etwas modernere Ausführungen sein.

Online werden wir da nicht mehr riskieren..;)

DANKE!
10.6.2017 16:53
Kann "Die Koje" empfehlen - beste Vorarlberger Qualitätsarbeit - hat auch Schauraum in Wien. https://www.diekoje.com/unternehmen/
10.6.2017 16:54
Bei mir uns Eck, zentral-NÖ
https://www.google.at/search?q=gansch+tischlerei+kirchberg&ie=UTF-8&oe=UTF-8&hl=de-at&client=safari
10.6.2017 21:11
Da muss ich unbedingt mitlesen. Allnatura will meine Frau auch bestellen, mir ist aber Internet zu heikel bedenke ich.


18.6.2017 22:23


django schrieb: Da muss ich unbedingt mitlesen. Allnatura will meine Frau auch bestellen, mir ist aber Internet zu heikel bedenke ich.


Erstens, cooler Name ;)
Zweitens: Das Bett geht zurück. Zwar anstandslos und auch kostenlos, aber auf meine Beschwerde bzw. mein Begleitschreiben betreffend "Holz riecht so gar nicht und ist teilweise nicht schön verarbeitet" ist niemand eingegangen.
wir vermuten, dass es sibierisches Kiefernholz war - Schaut aus wie Zirbe, riecht aber nicht so. Ist aber nur eine Vermutung..

Wir kaufen wirklich fast ausschließlich Online und wir dachten uns, da können wir nicht viel falsch machen.
Bitte macht nicht den gleichen Fehler, erspart euch das ganze und geht zu einem Zirbenverarbeiter eurer Wahl.

Wir haben nun bei Zirbenherz (Wien 1030) zugeschlagen.
Sehr gute und sympathische Beratung, arbeiten ausschließlich mit Zirbenholz und Preis war auch in Ordnung, wenn man bedenkt, dass man das Bett nun die nächsten (zumindest) 20 Jahre hat.

Im Vergleich zum Allnatura Bett riechen sogar die Ausstellungsstücke noch extrem, man weiß woher das Holz kommt, es wird nicht alle 15 cm verleimt sondern besteht nur aus zwei Leimschichten, das Bett ist 4cm (Zirbenherz) zu etwa 2,5cm (Allnatura) und Sonderwünsche können recht leicht und problemlos tlw. ohne große Aufzahlung berücksichtigt werden. (zB Schräge Rückwand, etc.)

In 3 Monaten kann euch dann hoffentlich berichten, wie wir darin schlafen ;)
19.6.2017 6:18
@speedcat: kannst du den tischler in kirchberg empfehlen? Was habt ihr von ihm machen lassen? Wir ist er preislich?
19.6.2017 15:59


holzfan15 schrieb: In 3 Monaten kann euch dann hoffentlich berichten, wie wir darin schlafen ;)


3 Monate Lieferzeit? Wie immer bei allem zu spät dran wie es aussieht :-D

Danke für den Tipp, vl. schaff ich es ja dort vorbei zu schauen. Hab davon schon gelesen....
19.6.2017 16:21
Die Relax Betten aus Zirbenholz sollen toll sein. Werden in Obertrum produziert und über Tischler vertrieben
19.6.2017 20:09
Hi Lemming,

Hab dort noch nichts gekauft.
Tischler hab ich aber einen sehr gute one-man Show an der Hand, der mir im Haus schon einiges gemacht hat und noch machen wird.

Lg, Alex
20.6.2017 11:48
Also zu mir hat ein Tischler im Vertrauen gesagt, wenn es nur um den Effekt der Zirbe (Duft) geht, sei es viel sinnvoller sich ein Zirbenbrett in den Lattenrost zu stecken. Kosten sind ein Bruchteil - Effekt derselbe. Außerdem kann man dass nach ein paar Jahren einfach austauschen. Denn der Duft der Zirbe und somit der gewünschte Nutzen sei nach ein paar Jahren ohnehin verflogen.
Ob das stimmt weiß ich zwar nicht - klingt für mich aber nachvollziehbar. Natürlich wenn es einem nur um den Duft geht. Optik ist was anderes.
20.6.2017 12:21


Flokati schrieb: Also zu mir hat ein Tischler im Vertrauen gesagt, wenn es nur um den Effekt der Zirbe (Duft) geht, sei es viel sinnvoller sich ein Zirbenbrett in den Lattenrost zu stecken. Kosten sind ein Bruchteil - Effekt derselbe. Außerdem kann man dass nach ein paar Jahren einfach austauschen. Denn der Duft der Zirbe und somit der gewünschte Nutzen sei nach ein paar Jahren ohnehin verflogen.
Ob das stimmt weiß ich zwar nicht - klingt für mich aber nachvollziehbar. Natürlich wenn es einem nur um den Duft geht. Optik ist was anderes.


Das stimmt nur teilweise - Die Zirbe duftet mehrere Hundert Jahre. Die Poren verstopfen allerdings nach ein paar Jahren und es duftet dann nicht mehr so intensiv.
Dazu gibt es auch Studien bzw. einen Post im Internet, der die nachvollziehbare Meinung bzw. diese Studien unterstreicht:
https://www.gutefrage.net/frage/zirbenholz---wer-kennt-sich-wirklich-aus

Ich persönlich würde mir nicht nur ein Brett in den Lattenrost stecken - Wie ist das egtl. gemeint?

Dann lieber das Zirbenbett, dass meistens mit Nachkästchen kommt nach ein paar Jahren abschleifen und es duftet wieder intensiver.
Mit einem Zirbenbett hast du aus meiner Sicht 2 Fliegen mit einer Klatsche.
Ein Bett zum Schlafen und einen intensiven Geruch auch nach Jahren, da das Bett ja genügend Fläche zum "Zirbenduft freigeben" bietet.
Optik ist für uns auch ein Thema, aber steht an dritter Stelle ;)
20.6.2017 12:31
Möbel und Zirbenbett
Die besagte Studie ist leider absolut nicht aussagefähig:
- Minigruppe von 15 Teilnehmern
- Bettenverwendung direkt nach Produktion
- nur Vergleich Zirbe mit Dekorspanplatte (und keine anderen Hölzer)

Da die Betten sicher jahrelang genutzt werden sollen muß eine Studie entsprechend lange Zeiträume betrachten.
Wer sagt, dass Kiefer, Fichte, Lärche nicht ähnlich wirken?
Nadelhölzer enthalten mehr Harze als Laubhölzer, harzhaltigere wie Lärche oder Kiefer wieder mehr als Fichte.

Die Art der Oberflächenbehandlung wirkt sehr unterschiedlich-
Kunstharzlack ist diffusionsdichter, Öle sperren auch die Oberfläche stärker ab, was aber positiv sein kann, um Harzausdünstungen zu verzögern und so länger den Geruch-wenn auch schwächer- zu bewahren.

Manche reagieren wiederum allergisch auf bestimmte Gerüche, auch wenn sie natürlich sind.

Ich vermeide jede Verwendung von Spanplatten- statt dessen Massivholz/Dreischichtplatten,
aus denen ich gerade div Schränke und Bücherregale baue.
Bei diesen Möbeln verzichte ich auf jede Oberflächenbehandlung-
später kann das immer noch erfolgen.

Die Küche werde ich ebenso bauen-
Türen wohl aus Eiche-Dreischichtplatten geölt.

Auf jeden Fall keinerlei Spanplatte-
auch E0 dünstet aus- Formaldehyd oder Isocyanat-
und Null heißt nicht Null sondern nur unter einem Grenzwert.

Nur beim Bett auf bestimmte Eigenschaften Wert zu legen ist etwas unlogisch,
da die Atemfrequenz und der Luftdurchsatz tagsüber wesentlich höher ist.

Zumindest müßten alle Oberflächen im Schlafzimmer möglichst schadstofffrei sein-
nur das Zirbenbett reißt's nicht raus und sorgt nicht alleine für Erholung.
Fußböden, Decke, Wände, Möbel haben viel größere Oberflächen und Luft durchmischt sich.

Betten bauen ist sehr einfach, fast alles kann als Rohware günstig besorgt werden-
ansonsten besser zum örtlichen Tischler oder Sägewerk/Holzhändler gehen, statt zum Möbelhändler-
besonders wenn bestimmte Eigenschaften wie Geruch gefordert werden.

Andreas Teich
20.6.2017 14:02
Ich schließe mich der Meinung von Andreas an, wenn auch nicht ganz.

Dreischichtplatten sind auf alle Fälle ökologisch wertvoller als Spannblatten, allerdings sei auch gesagt, dass Dreischichtplatten zusammengeleimt werden und somit auch wenn auch nur geringe Mengen des schädlichen Formaldehyds beinhalten.

Und bezüglich dem Selber bauen: Fast jedes Möbelteil in einem Haus lässt sich leicht selbst bauen, ogar das Haus bauen ist keine Schwierigkeit wenn man weiß wie es geht. Aber die eigentliche Frage ist, ob man die Zeit hat und die Aufwände dafür in Kauf nimmt, die notwendig sind um das Bett zu planen, die Materialen zu bestellen/Abzuholen und es dann so zusammenbauen kann, dass auch alles passt und man zufrieden ist nachdem man sein erstes Bett zusammengebaut hat.Ich bin mir in der heutigen Zeit da nicht so sicher ;)

Das einzige, dass immer stimmt: Kein Vorteil ohne Nachteil.

@Zirbe:
Natürlich ist der Preis von Zirbe hoch. Wir waren es gerne bereit zu bezahlen, da die Zirbe wissenschaftlich belegt positive Eigenschaften auf den menschlichen Körper/Organismus hat. Vielleicht haben es andere Hölzer auch, nur von Zirbe ist es zumindest schon bekannt und nachgewiesen.

Natürliche geben andere Materialien auch Gerüche ab, aber wer Zirbenholz in einem (kleinen) Raum verbaut, der weiß, dass der Geruch dominiert.

Man kann alles schlecht reden wenn man möchte, man kann vize versa aber auch alles positiv reden.

Schlussendlich muss sich jeder sein eigenes Bild "malen" und statt Kopf auch mal dem Bauch Vorrang geben ;)
20.6.2017 14:04


AnTeMa schrieb: Zumindest müßten alle Oberflächen im Schlafzimmer möglichst schadstofffrei sein-
nur das Zirbenbett reißt's nicht raus und sorgt nicht alleine für Erholung.
Fußböden, Decke, Wände, Möbel haben viel größere Oberflächen und Luft durchmischt sich.


Das stimmt ebenfalls zu 100%, nur wer nicht beginnt, hat noch gar nicht angefangen!
20.6.2017 14:14
Zirbenbrett in den Lattenrost stecken war vielleicht etwas flapsig ausgedrückt - reinstecken würd ich es auch nicht. eben unten an den Lattenrost anschrauben in Kopfnähe.
Unterm Strich ist ein Zirbenbett sicher eine tolle Sache - gefallen mir schon rein optisch sehr gut. Die Behauptung, dass Zirbenholz gut für die Gesundheit ist und zu einem besseren Schlaf verhilft, muss nicht falsch sein - aber wissenschaftlich belegt ist sie auch nicht - soviel ich weiß.
Habe auch mal mit einem Zirbenbett geliebäugelt.
Die einzige Studie die ich kenne, ist die die AnTeMa genannt hat und diese ist meiner Meinung nach nicht aussagekräftig.
Aber allen Studien zum Trotz, ein Zirbenbett ist sicher eine tolle Sache und wer davon überzeugt ist, wird seine Freude damit haben.
Aus meiner Sicht die gleiche Glaubensfrage wie beim Grander-Wasser.
20.6.2017 14:37
Die Zirbe reguliert bzw. senkt scheinbar den Herzschlag - inwieweit das wirklich wissenschaftlich bewiesen und die Auswirkungen messbar sind, sei dahingestellt.
Fakt ist, dass sich dieses, nennen wir es mal Argument, teuer bezahlen lässt. Wer´s braucht, jedem das Seine...

Wer schon auf die Maximierung der "positiven" Zirben-Eigenschaften aus ist, sollte mMn. mindestens eine komplette Wand im Schlafzimmer mit Zirbe verschalen.
Die Fläche wäre so ungleich größer wie bei einem Bett und ein paar Kastln, und der Preis wäre sicher ungleich billiger.
Das Holz wäre wohl auch vom Sagler und/oder Tischler im Ort zumindest aus der Nähe beziehbar und somit auch nachhaltig(er).

Meine Meinung. PS: das Holz meines Eichentisches und -Sitzgruppe ist vom Tischler höchstpersönlich gefällt, getrocknet und verarbeitet worden ;).
20.6.2017 14:57
Ich kann mithalten: "Das Holz meines Eichentisches, Coutisches, etc.. ist von mir höchstpersönlich gefällt, getrocknet und verarbeitet worden. Und nochdazu dort gewachsen wo jetzt das Haus steht."
Zirbe als Holz find ich auch toll. Der Marketinghype dahinter schon ein wenig übertrieben(was zumindest den Preis betrifft). Siehe Zirbenlüfter, Lampen mit Späne, Duftwürfel..
12.10.2017 17:16
Hallo!

Wollen uns auch bald mal ein Zirbenholzbett zulegen.
Nur weiß ich noch nicht so recht wo kaufen.
Wie schon erwähnt werden die ja teurer verkauft als
Sie eigentlich wert sind.

Hat vielleicht schon jemand bei Zirbenwelt.at bestellt?
12.10.2017 17:36


Innuendo schrieb: Siehe Zirbenlüfter, Lampen mit Späne, Duftwürfel..


zumindest sind diese Dinge günstig. ich mag Zirbe auch - das was ich mir geleistet habe ist eine Brotdose aus Zirbe. Da gibts kein Vertrocknen und kein Schimmel . Ich hab von dem Tischler der mir die gemacht hat- Späne und hochwertigstes Öl gakauft. das verwende ich immer dann wenn ich Lust auf den Duft habe.
12.10.2017 20:17
Wer Zirbe will kann sich doch am besten einen Sack Zirbenspäne kaufen und den unter das Bett legen- wenns immer wieder erneuert wird riechts immer frisch nach Zirbe und kostet nicht derart viel wie meist überteuerte Zirbenbetten.
Ob Kiefer, Lärche oder andere Nadelhölzer etc keine herzschlagsenkende Wirkung haben wurde wohl nicht untersucht.

Vielleicht können die Zirbenbettschläfer Ihren Pulsschlag vor Kauf des Bettes und danach messen- dann sehen wir was es bringt.

Andreas Teich
12.10.2017 21:41
Ich hab einen zirbenpolster - Geruch immer da beim schlafen 🤗
13.10.2017 8:38
http://www.zirbenherz-bett.com/ kann ich ausm Bekannentpreis empfehlen.
Mir als Schnaps immer noch am gefälligsten. Mein Lieblingsholz noch immer Eiche...
Gerade frisch gebastelt für die Lieblingscousine zum Burztag. :) Riecht auch nicht schlecht das Holz.
Bett aus Zirbenholz
Bett aus Zirbenholz



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]