» Diskussionsforum » Solarenergie-Forum

PV-Anlage sinnlos und was fürs Gewissen?

105 Beiträge | letzte Antwort 27.7.2017 | erstellt 20.4.2017
heute kam unsere Stromrechnung das sind jahreszahlen für 2 Personen

Strom 90€
Netzdurchleitungskosten 115€
Ökoumlage und ähnliches auch 90€

dabei haben wir in der Wohnung noch nicht mal Leds sondern Halogenstrahler, nen Kühlschrank von Anfang 2000 und auch der Fernseher und Waschmaschine schon 10 Jahre alt also nix was A++ ist.

was passiert wenn wir im Haus wohnen, steigen die Stromkosten nicht wirklich denn es werden LED eingebaut und auch sonst dürfte alles neu werden mit A++

demnach würde ich mir wenn es gut läuft und ich einen entsprechenden Speicher kaufe die 90€ einsparen wenn ich mehr produziere und einspeise viell. kann ich damit die Netzkosten und Ökoumlage runterbringen aber steht eine Investition von ca. 10k € dafür um mir 300€ im Jahr zu ersparen oder umgrechnet 33 Jahre

eigentl. nicht oder.

damit ist das fazit doch klar es lohnt sich nicht in PV zu investieren ausser für das gewissen genauso lohnt es sich nicht wirklich derzeit irgendwas zu verbauen was den energiebedarf senkt eben weil die kosten so gering sind, stromanbieter zu wechseln ist auch fast käse wegen den 90er

die frage ist was wird in zukunft passieren
5.7.2017 15:08


utes schrieb: was soll der GS oder die WM kommunizieren?

die beiden sind peanuts...

aber bei wp und e-autos ist das ein wichtiges thema...

PV-Anlage sinnlos und was fürs Gewissen?
PV-Anlage sinnlos und was fürs Gewissen?
PV-Anlage sinnlos und was fürs Gewissen?
PV-Anlage sinnlos und was fürs Gewissen?
5.7.2017 16:11

Es gibt Konzepte wo die Smarthome - Smartgrid Steuerung die WM, GS, WP und sonstige Verbraucher steuert.
Ob die Steuerung wie gewünscht funktioniert und der Aufwand dafürsteht sei dahingestellt.
Wir handhaben das zur Zeit noch so:
- GS und WM starten zur Zeit wo die PV arbeitet, auch ältere Modelle haben einen Timer den man z.B. auf die Mittagszeit programieren kann.
GS und WM halt auch zeitversetzt starten lassen.
- Wenn möglich Küchengeräte auch unter Tags betreiben z.B. ein Kuchen muss nicht unbedingt Morgens oder Abends ins Rohr.
- Leaf wird nach Bedarf mit 1,4kW 2,3kW oder 3,7kW geladen.
5.7.2017 16:43


utes schrieb: ernst jetzt??? was soll der GS oder die WM kommunizieren?



barneyb schrieb: Der Geschirrspüler kommuniziert mit dem Energiemanagement deines Hauses?


Ich denke mal es wurde alles beantwortet.
Da aber Haustechnik schon ein sehr diskutiertes Thema in dem Forum ist, wundere ich mich dass diese Frage überhaupt gestellt wurde.


27.7.2017 6:09
Solar ist die einzige möglichkeit noch was zu Sparen. Kommt aber dann auch darauf an was du verbrauchst. In deinem Fall würde ich sagen, dass sich das nicht rentieren wird. Allgemein machen die aber schon sinn.
27.7.2017 12:16
Wen meinst du?


Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]