» Diskussionsforum » Forum Bau-Finanzierung

Aktuelle Aufschläge Hypothekar-Kredite

652 Beiträge | letzte Antwort 29.1.2018 | erstellt 30.12.2016
2017.
Wenig überraschend() hier der neue 2017er Thread in Weiterführung von
http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=40368

Lt. meinen Kooperationspartner in der Banken- und Bausparwelt sind bei voller Besicherung und dementsprechender Leistbarkeit wieder schöne Ergebnisse erzielbar:

- 1% (6ME) bis 1,25% (3ME) im variablen Bereich
- rund 2% bis 2,125% Fixzins für 15 Jahre
- ca. 2,5% Fixzins für 20 Jahre.

Für Selbstständige unverändert 1,25% (6ME) im variablen Bereich bestcase.

Ein paar Neuigkeiten:

- keine Bank gibt den negativen Euribor mehr weiter
- dafür eine Zinsobergrenze bei 4,5% (zusätzlich Aufschlag) über die gesamte Laufzeit
- Bestpreisgarantie: Laufzeitstreckung plus Obergrenze trotzdem möglich
- Laufzeitmöglichkeiten bis zu 40 Jahre
- Endalter bis maximal 90 Jahre möglich
- Wahlmöglichkeit der Indikatoren (auch 1-ME möglich in Spezialfällen)

In diesem Sinne ein schönes frohes, viel Gesundheit und die besten Konditionen für 2017!

< 1 2... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32... 33 >
19.12.2017 12:02


ChristianIV schrieb:

___________________
Im Beitrag zitiert von speeeedcat: Bei einer angenommenen jährlichen Zinssteigerung von 0,25% ab dem 4. Jahr beim variablen Kredit wäre der break-even bei rund 9 Jahren.
Zinssatz variabel nach 15 Jahren bei 4,75% vs. 2,125% Fixzins.
Der Fixzins gewinnt das Match dann ganz klar: Mehrkosten wären beim variablen Kredit rund 18K.

was soll ich sagen,
bin grade aktiver Kunde von speeedcat und ja zufrieden, macht er super auch wenn ich sicher nicht der einfachste bin, alles am laufen

also Zahlen:
1,125% flexibel
2,125% 15J
für mich beides uninteressant gewesen weil zu riskant einerseits und zu teuer andererseits für meine Situation wo ich erwarte 15-20J zu brauchen um das Ding zurückzuzahlen

der Mittelweg war die Lösung für mich
1,625% 10J

das wird es auch werden, effektiv nur 0,5% Aufschlag um 10 Jahre ruhig zu schlafen und die Schulden auf ein Maß zu reduzieren wo mir dann die Zinsen im Jahr 11+ relativ egal sein können weil die Restschulden auf jeden Fall beherrschbar sein werden

###########

für alle die glauben die Zinsen werden noch lange so bleiben wie sie sind, wir haben Dinge die heißen EZB und Euribor, über dem großen Teich gibt es das Gegenstück FED und Libor.
Die Wahrheit und Geschichte der letzten 9 Jahre ist die FED war aggressiver bei den Leitzinsen und hat sie schneller runtergedrückt, damit die US - Wirtschaft schneller in Gang gebracht und mittlerweile wieder angefangen die Zinsen zu erhöhen. Die EU - Wirtschaft läuft auch wieder eindeutig besser als die letzten 9 Jahre, es ist kein unrealistischer Gedanke das die EZB auch wieder reagieren wird und erhöht.

Die Wahrheit ist in der USA ist der LIBOR in den letzten 12 Monaten um ca 0,5% gestiegen und ja umgelegt der Nachteil der 10J fix wäre weg, jeder kann Google benutzen.
Am Ende muss es jeder selbst entscheiden, Fixzinsen sind gekaufte Sicherheit, nichts anderes, jeder muss entscheiden ob er Sicherheit kaufen will oder nicht, denke speeedcat wird einem das passende zu top Konditionen vermitteln ;)


Hallo,

welchen Aufschlag hast du nach den 10 Jahren Fixzins mit 1,625%?

lG
19.12.2017 13:20
Hallo Julia,
das kann ich dir beim besten Willen nicht raten, da es zu unterschiedliche Herangehensweisen gibt.
Der eine schläft besser mit 20 Jahre Fixzins, der andere 10 Jahre, wieder ein anderer will alles variabel haben und sondertilgen, was geht.
Du stellst eh die richtigen Überlegungen an, die Entscheidung, ob richtig oder falsch, kann man erst rückblickend beurteilen ;).
Bei Christian IV waren die SWAP-Sätze mW. nach schlechter als die jetzige Ausgangslage, die Kondition muss er dir aber selber nennen.

Lg, Alex
19.12.2017 17:34


speeeedcat schrieb: Woher kommst‘n? Und welche Banken waren dabei?


Möchte an dieser Stelle - soviel Zeit muss sein - kurz meine Erfahrungen mit Alex (speeeedcat) kundtun: wir hatten etwas Zeitdruck, da wir beim "Erstkontakt" Ende November bereits den Kaufvertrag unterschrieben hatten. Wir hatten bereits mehrere Angebote am Tisch, haben uns letztlich jedoch für das von Alex vermittelte entschieden, welches heute realisiert wurde; insgesamt darf ich mich für eine sympathische, verlässliche und kompetente Beratung und Unterstützung bedanken; so sollte aus meiner Sicht gute Finanzierungsvermittlung funktionieren!

LG, Andi


20.12.2017 10:34
Herzlichen Dank Andi, das hört man natürlich sehr gerne!
20.12.2017 11:49


speeeedcat schrieb: Hallo Julia,
das kann ich dir beim besten Willen nicht raten, da es zu unterschiedliche Herangehensweisen gibt.
Der eine schläft besser mit 20 Jahre Fixzins, der andere 10 Jahre, wieder ein anderer will alles variabel haben und sondertilgen, was geht.
Du stellst eh die richtigen Überlegungen an, die Entscheidung, ob richtig oder falsch, kann man erst rückblickend beurteilen ;).
Bei Christian IV waren die SWAP-Sätze mW. nach schlechter als die jetzige Ausgangslage, die Kondition muss er dir aber selber nennen.

Lg, Alex


Hallo Alex,

könntest du mir noch eine Empfehlung geben, wie du dich entscheiden würdest mit deinem Hintergrundwissen?

Beim 10 Jahres Fixzins müssten die Zinsen ja nur auf + 0,125 steigen damit ich mit Aufschlag von 1,5% auf die 1,625 der Fixzinsperiode komme....

Danke und lg
Julia
20.12.2017 13:09


sunshine93 schrieb: Beim 10 Jahres Fixzins müssten die Zinsen ja nur auf + 0,125 steigen damit ich mit Aufschlag von 1,5% auf die 1,625 der Fixzinsperiode komme....


du hast nicht gesagt auf welchen Euribor aber wenn du bei der BA bist müsste dann aktuell das Ergebniss 1,125 sein (Euribor negativ) und der Vergleichsunterschied 0,5%


sunshine93 schrieb: könntest du mir noch eine Empfehlung geben, wie du dich entscheiden würdest mit deinem Hintergrundwissen?


wie schon vorher geschrieben, jeder kann dir "garantieren" das die nächsten 5 Jahre die Zinsen sicher KEIN Problem sein werden, für die Zeit danach weiß es KEINER, deswegen gibt es diese Aufschläge für Fixzinsen weil die Anbieter sich das Risiko zahlen lassen wollen.

Du kannst alles nehmen, hängt von Einkommen ab, hängt von wieviel du rückzahlen willst davon ab, hängt von der eigenen Einstellung ab, hängt von der Zukunftseinschätzung ab wie sich die Zinsen entwickeln,....... es gibt da keine richtige Antwort, ist genau die Frage ist das der richtige Partner für mich, wird das ein Leben lang halten????
Im Nachhinein ist man immer schlauer.

20.12.2017 14:22


ChristianIV schrieb:

___________________
Im Beitrag zitiert von sunshine93: Beim 10 Jahres Fixzins müssten die Zinsen ja nur auf + 0,125 steigen damit ich mit Aufschlag von 1,5% auf die 1,625 der Fixzinsperiode komme....

du hast nicht gesagt auf welchen Euribor aber wenn du bei der BA bist müsste dann aktuell das Ergebniss 1,125 sein (Euribor negativ) und der Vergleichsunterschied 0,5%

___________________
Im Beitrag zitiert von sunshine93: könntest du mir noch eine Empfehlung geben, wie du dich entscheiden würdest mit deinem Hintergrundwissen?

wie schon vorher geschrieben, jeder kann dir "garantieren" das die nächsten 5 Jahre die Zinsen sicher KEIN Problem sein werden, für die Zeit danach weiß es KEINER, deswegen gibt es diese Aufschläge für Fixzinsen weil die Anbieter sich das Risiko zahlen lassen wollen.

Du kannst alles nehmen, hängt von Einkommen ab, hängt von wieviel du rückzahlen willst davon ab, hängt von der eigenen Einstellung ab, hängt von der Zukunftseinschätzung ab wie sich die Zinsen entwickeln,....... es gibt da keine richtige Antwort, ist genau die Frage ist das der richtige Partner für mich, wird das ein Leben lang halten????
Im Nachhinein ist man immer schlauer.


Hallo Christian,

ich habe soeben die neuen Konditionen für die neue Summe von 350.000€ bekommen. Diese lauten wie folgt:

15 Jahre Fix 1,875% danach 1,125 --> Rate = 1276€
10 Jahre Fix 1,5% danach 1,125 --> Rate = 1211€
5 Jahre Fix und Variabel bleiben gleich bei: 1,125%, sowie 1,5% Aufschlag

BAG liegt bei 1,933%

ich bin positiv überrascht, dass diese sogar besser sind, da uns gesagt wurde das sie ev. sogar schlechter werden könnten...

Was sagst du zu den neuen Konditionen?
Danke und lg
Julia
21.12.2017 7:37
da du mich offenbar direkt ansprichst, bin selbst nur Laie aber die Konditionen sind sicher nicht schlecht, geht kaum besser und ich kenne wie jeder hier natürlich nicht alle Details deines Projektes.

Einen Rat was du nehmen sollst kann dir sowieso keiner geben, persönliche Einstellung, will ich Risiko haben und bei der Unterschrift mal direkt Geld sparen oder sage ich bei der Unterschrift zahle ich drauf habe dann aber die Sicherheit für X - Jahre das es nicht schlechter wird.
Den einzige Idee die ich noch mitgeben möchte falls man konservativ rangeht ist fragt mal nach 20 Jahren fix, bei den aktuellen Zahlen müsste eine Rate von ca 1300 oder 1320 rauskommen, Kinder - Mehrausgaben - Einkommensreduktion - könnte schwierig werden mit Sondertilgungen - 20 Jahre Sicherheit wenn man da konservativ denkt sind da sicher nicht falsch und der Unterschied 15-20 dürfte verdammt klein sein (der Aufpreis)
21.12.2017 9:47


ChristianIV schrieb: da du mich offenbar direkt ansprichst, bin selbst nur Laie aber die Konditionen sind sicher nicht schlecht, geht kaum besser und ich kenne wie jeder hier natürlich nicht alle Details deines Projektes.

Einen Rat was du nehmen sollst kann dir sowieso keiner geben, persönliche Einstellung, will ich Risiko haben und bei der Unterschrift mal direkt Geld sparen oder sage ich bei der Unterschrift zahle ich drauf habe dann aber die Sicherheit für X - Jahre das es nicht schlechter wird.
Den einzige Idee die ich noch mitgeben möchte falls man konservativ rangeht ist fragt mal nach 20 Jahren fix, bei den aktuellen Zahlen müsste eine Rate von ca 1300 oder 1320 rauskommen, Kinder - Mehrausgaben - Einkommensreduktion - könnte schwierig werden mit Sondertilgungen - 20 Jahre Sicherheit wenn man da konservativ denkt sind da sicher nicht falsch und der Unterschied 15-20 dürfte verdammt klein sein (der Aufpreis)


danke für den Rat, werde ich anfragen!
21.12.2017 11:34
BA macht keinen 20-j. Fixzins.

20 Jahre fix sind aktuell um rund 2,4% zu haben, Sondertilgungen in jeder Höhe pönalefrei möglich.

21.12.2017 11:40


speeeedcat schrieb: BA macht keinen 20-j. Fixzins.

20 Jahre fix sind aktuell um rund 2,4% zu haben, Sondertilgungen in jeder Höhe pönalefrei möglich.


Hallo Alex,

danke für die Rückmeldung,

wie siehst du die angepassten Konditionen für 350.000€:

15 Jahre Fix 1,875% danach 1,125 --> Rate = 1276€
10 Jahre Fix 1,5% danach 1,125 --> Rate = 1211€
5 Jahre Fix und Variabel bleiben gleich bei: 1,125%, sowie 1,5% Aufschlag

BAG liegt bei 1,933%

Pönalfreie Einzahlung 10.000/Jahr

Herzlichen Dank,
Julia
21.12.2017 13:02
15 und 15.jährige Fixzinssätze sind top, ebenso die Anschlusskondi, das geht nicht besser.
5 Jahre fix detto. Hier gefällt mir aber der Anschluss-Zins nicht.

BAG ist relativ hoch bei der Finanzierungs-Summe.
2% BAG bei 150K sind ok, bei 350K fällt sie bei eurer scheinbar sehr guten Bonität und Eigenmittel für mich zu hoch aus.

21.12.2017 14:10


speeeedcat schrieb: 15 und 15.jährige Fixzinssätze sind top, ebenso die Anschlusskondi, das geht nicht besser.
5 Jahre fix detto. Hier gefällt mir aber der Anschluss-Zins nicht.

BAG ist relativ hoch bei der Finanzierungs-Summe.
2% BAG bei 150K sind ok, bei 350K fällt sie bei eurer scheinbar sehr guten Bonität und Eigenmittel für mich zu hoch aus.


sprich ob 10 oder 15 Jahre ist dann nur mehr Geschmackssache bzw. die Frage wieviel man nach einem gewissen Zeitraum sondertilgen könnte?

Die Gesamtkosten der Bank für die Abwicklung des Kredits liegen lt. Auskunft bei 11400€, habe mir dies von der Raiffeisen gegenrechnen lassen, der lag trotz einer Bearbeitungsgebühr von 0,75% bei 15.000€ Gesamtkosten
21.12.2017 14:13
Ra..a eben
21.12.2017 14:26


speeeedcat schrieb: Hier gefällt mir aber der Anschluss-Zins nicht


ich glaube sie hat bei allen Optionen 1,5% Aufschlag wenn es variabel ist, kombiniert mit dem aktuellen Euribor wäre das 1,125%

Sondertilgungen sind überbewertet bzw die Strafen dafür, wenn mir heute 25k in den Schoß fallen würden dann würde ich 15k sofort zahlen = 10k gratis und 5k zuviel und damit SAGENHAFTE 50 Euro Strafe und die anderen 10k in 11 Tagen gratis zurückzahlen, schon sind die Schulden unerwartet ungeplant um 25k kleiner geworden bei einer Strafe von sagenhaften 50 Euro
21.12.2017 15:38


ChristianIV schrieb:

___________________
Im Beitrag zitiert von speeeedcat: Hier gefällt mir aber der Anschluss-Zins nicht

ich glaube sie hat bei allen Optionen 1,5% Aufschlag wenn es variabel ist, kombiniert mit dem aktuellen Euribor wäre das 1,125%

Sondertilgungen sind überbewertet bzw die Strafen dafür, wenn mir heute 25k in den Schoß fallen würden dann würde ich 15k sofort zahlen = 10k gratis und 5k zuviel und damit SAGENHAFTE 50 Euro Strafe und die anderen 10k in 11 Tagen gratis zurückzahlen, schon sind die Schulden unerwartet ungeplant um 25k kleiner geworden bei einer Strafe von sagenhaften 50 Euro


nein bei Fixzinsen 10 und 15 Jahren sind 1,125% Anschlusszinsen
nur bei Fixzins 5 Jahr und variabel sinds 1,5%
22.12.2017 3:30
@sunshine93 

Die Fixzinslaufzeit kann und will dir keiner abnehmen. 
Ich kann mich auch noch gut erinnern wie wir in der selben Situation waren und x-Male hin und her geschwenkt sind. 
Falls ihr aber von 25 oder 30 Jahren tatsächlicher Rückzahlungsdauer ausgeht würde ich schon zu 15 Jahren fix raten. Solltet ihr denken in unter 20 Jahren fertig zu werden rechnest dir am für beide Varianten besten die Restschuld nach 10 Jahren aus und beurteilst dann anhand ein paar mögliche Zinszenarien selbst.

Mit 10 Jahren sicherst dir sonst nur etwa 5 Jahre Sicherheit (die nächsten paar Jahre wird man wohl mit dem variablen noch billiger fahren) 

Aja, bei uns hat schlussendlich meine bessere Häfte entschieden da sie einfach Gewissheit haben wollte wieviel der Zins kostet. Falls jemand von euch auch so ein Typ ist würde ich auf jeden Fall zum Fixzins greifen da es einfach unbeschweter ist. Auch wenn er am Ende des Tages vielleicht teurer kommt.

Für euer eher geringes Eigenkapital übrigens tolle Konditionen, gratuliere. Vielleicht probierst ob bei der BAG noch etwas geht, aber sonst wirklich gut 

LG Jürgen
22.12.2017 9:42
@sunshine93 :

man kann sich Jürgen nur anschließen, einzig einen Aspekt den er nicht schreibt möchte ich noch dazufügen:
0,75% Aufschlag für 15 Jahre komplette Sicherheit so ein Angebot muss man fast schon annehmen wenn man nicht vor 15 Jahren fertig wird mit der Rückzahlung
#
wie ja schon erklärt wenn man die USA als Beispiel nimmt eines Industrielandes wie schnell sich die Lage ändern kann, 3 Monatslibor dort:
Dez2015 - 0,45%
Dez2016 - 0,90%
Dez2017 - 1,65%

ich hab auch was gekauft was eigentlich über meinem selbst gestecktem Limit lag vom Kaufpreis, aus meiner Sicht hat der Bauträger einfach einen großen Fehler gemacht in der Preisgestaltung, bei dem Kreditangebot wirkt es ähnlich selbst wenn man riskant/liberal unterwegs ist die 0,75% sind eine Ansage über die man ernsthaft nachdenken sollte
22.12.2017 10:23


ChristianIV schrieb: @sunshine93 :

man kann sich Jürgen nur anschließen, einzig einen Aspekt den er nicht schreibt möchte ich noch dazufügen:
0,75% Aufschlag für 15 Jahre komplette Sicherheit so ein Angebot muss man fast schon annehmen wenn man nicht vor 15 Jahren fertig wird mit der Rückzahlung
#
wie ja schon erklärt wenn man die USA als Beispiel nimmt eines Industrielandes wie schnell sich die Lage ändern kann, 3 Monatslibor dort:
Dez2015 - 0,45%
Dez2016 - 0,90%
Dez2017 - 1,65%

ich hab auch was gekauft was eigentlich über meinem selbst gestecktem Limit lag vom Kaufpreis, aus meiner Sicht hat der Bauträger einfach einen großen Fehler gemacht in der Preisgestaltung, bei dem Kreditangebot wirkt es ähnlich selbst wenn man riskant/liberal unterwegs ist die 0,75% sind eine Ansage über die man ernsthaft nachdenken sollte


Hallo Christian,

danke für die ausführliche Rückmeldung, da ich mich bis jetzt mit dem Thema noch nie auseinander gesetzt hab ist es nicht so einfach. Tendiere aber mittlerweile auch schon zu den 15 Jahren fix, weil ich so ein Typ bin, dass ich nicht ruhig schlafen kann wenn ich mir dann alle 3 Monate Sorgen machen würde wie die Euribor-Entwicklung ist.
Zusätzlich ist eine Rückzahlung vor 15 Jahren äußerst unwahrscheinlich, außer es kommt ein unerwarteter Geldsagen, da aber auch Kinder geplant sind in den nächsten Jahren liegt der Fokus hier woanders :)

Ich bedanke mich nochmals herzlich für die guten Ratschläge und wünsche euch schöne Feiertage!
12.1.2018 11:10
Hallo sunshine93, darf ich fragen ob ihr euch schon entschieden habt und das Angebot angenommen?
Ich frage hauptsächlich deswegen, weil ihr von BA Angebote gehabt habt.

Frage an alle, wer hat bei BA neulich Kredite abgeschlossen? ob man jetzt mittlerweile ohne Bedenken da auch zuschlagen kann falls das Angbot gut ist. Hintergrund dieser Frage ist die Umstände und Gerüchte die diese Bank in der Vergangenheit durchgemacht hat. Obwohl fast keine Bank kann von solchen Umständen verschont bleiben, wenn was passiert aber trotzdem wollte ich mal eure Meinung hören. Danke!
LG
12.1.2018 16:49
Hallo Leute!

Eine Frage! Ist bei der BA eine Ablebensversicherung pflicht oder hat dieser schon wer wegverhandeln können?

lg
< 1 2... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32... 33 >


Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.