» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Sanierung Heizung: WP - Tiefenbohrung ?

458 Beiträge | letzte Antwort 18.12.2017 | erstellt 11.1.2016
Hallo!
Geplant ist eine Sanierung Bestandsbau mit Erneuerung der Heizung.
Ich möcht mich nun einmal ein wenig in das Thema Heizungserneuerung einlesen. M.M. nach gibt es nur mehr "eine" Alternative, nämlich eine Wärmepumpe. Sofern möglich tendiere ich zu einer Lösung mit Grabenkollektor oder Tiefenbohrung (was technisch dann letzendlich umsetzbar ist)
Anbei der EA für "nach" der Sanierung. Als Heizlast (Ptot) wird 5,274 angegeben.
D.h. eine WP mit Leistung ~6kw sollte ausreichend dimensioniert sein?
Wie tief müsste da die Bohrung dann ausfallen?
Welche "Marken" wären betrachtenswert? (Augenmerk auf ein gutes Preis/Leistungsverhältnis)? Oder gleich welches Gerät im Detail?
Danke schon mal vorab!

Lg
#BILD#2016011113866.JPG #BILD#2016011139684.JPG
< 1 2... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23

27.6.2017 10:59
Es grünt...
#BILD#20170627406203.jpg

Und der Balkon ist im Entstehen...
#BILD#20170627797586.jpg
#BILD#20170627484596.jpg
27.6.2017 20:28
vui cool, Gratulation!!!!
13.9.2017 9:50
und wieder etwas passiert...
Balkon: Unterkonstruktion Alu, verdeckte Montage mit konstruktivem Holzschutz und Thermoesche..
#BILD#20170913220069.jpg #BILD#2017091393321.jpg #BILD#20170913279280.jpg



13.9.2017 10:49
cool, es geht voran drunter das Pool weil kein Geländer
sehe ich da ein Geodreick ?
13.9.2017 11:02
du siehst richtig
für die ausklinkungen bei den stehern
13.9.2017 13:02
nein kein pool, da wird noch 3m im garten aufgeschüttet, damit er endlich den KA bei den soletemperaturen bügelt ...
das ist dann hinterher die erdgeschoßterasse...

@h! -> sauber sauber!
das geodreieck ist uns auch sofort ins auge gestochen...
13.9.2017 13:11


dyarne schrieb: nein kein pool, da wird noch 3m im garten aufgeschüttet, damit er endlich den KA bei den soletemperaturen bügelt ...



gsd is euch der messchieber net aufgfallen
14.11.2017 7:52
und wieder was gschehn....
Granit auf Drainagemörtel auf Terrasse und im Dünnbett im Eingangsbereich..
Ursprünglich geplante Thermoesche ist aufgrund Aufbauhöhe und Pflegeaufwand gestorben.
#BILD#20171114754382.jpg
#BILD#20171114375635.jpg
#BILD#20171114635959.jpg
#BILD#20171114333957.jpg
14.11.2017 8:24
schaut sehr fein aus!!!
14.11.2017 12:31
sehr schmuck!

schön h1 wie du den faden weiterleben läßt...
14.11.2017 13:45
danke Euch beiden!
naja, never ending story halt
ob`s wirklich interessant ist für das Forum sei mal dahingestellt..
15.12.2017 14:25
Da kann wohl jeder nur für sich selbst sprechen, ich find’s jedenfalls sehr interessant. 

Wir hatten auch einen Altbau (ca. 1900) in Aussicht, doch letztlich war der Preis so was von jenseits von Gut und Böse, dass wir uns nicht drübergesehen haben. HWB 200 kWh/m2 im Jahr, riesen Hütte. Gereizt hätte uns v. a. die schöne und (für unsere Pampa-Verhältnisse) zentrale Lage.
Bei dem Preis hätten wir ans Sanieren allerdings nicht mehr zu denken brauchen 
So wird’s bei uns doch ein Neubau, aber ich freue mich immer, wenn ich mitbekomme, wie engagiert und mit wie viel Liebe zum Detail alte Häuser zum Strahlen gebracht werden, von dir oder z. B. von maider187. 
18.12.2017 7:18
Danke Vardi!
Schade für kaufwillige, was denn heut so an Preis abgerufen wird..
Letztes Jahr wurde ggü ein haus in gleicher Größe mit gleicher Grundstücksgröße verkauft. KOmplett energetisch zu sanieren um 360.000
Da bau ich dann aber wirklich neu..
Bei mir wars halt minimalinvasiv
18.12.2017 8:04


Kleinhirn schrieb: Letztes Jahr wurde ggü ein haus in gleicher Größe mit gleicher Grundstücksgröße verkauft. KOmplett energetisch zu sanieren um 360.000


das ist auch bei uns im Ort das Problem. Es stehen viele Wochenendhäuser in 2-3 Genration leer und keiner will sie haben, denn die jungen die jetzt verkaufen glauben auf einem Schatz zu sitzen. So verfallen sie noch mehr und sind dann irgendwann nur noch zum Abreißen
Wenn du mit Sanierung knapp 400.000€ am Tisch legen musst ist es schon traurig und da kommt Neubau definitiv billiger
18.12.2017 8:08


maider187 schrieb: mit Sanierung knapp 400.000


360.000 unsaniert
18.12.2017 8:16


Kleinhirn schrieb: 360.000 unsaniert


habe ich eh gelesen. ihr habt aber eine andere Lage als wir, oder? Bei uns der m² preis max 75€, Häusern aus den später 30er Jahren mit teilweise Strom oder Öhlheizung, 120m² WFL und knapp 600m² Grund.

Hast ja eh gesehen was da so steht in der Gegend..
18.12.2017 11:35
jo, wir sin bei ca 200,- je m² Grundstückspreise
18.12.2017 16:27
Bei uns wär’s gewesen 500.000€ unsaniert, relativ kleiner Garten. Wie gut, dass ihr es da besser getroffen habt, Kleinhirn und maider187. Einem alten Haus wieder Leben einzuhauchen ist ohne Zweifel viel Arbeit, aber auch eine schöne Aufgabe. 
< 1 2... 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]