» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Kaldewei Conoflat Duschtasse

28 Beiträge | letzte Antwort 28.11.2017 | erstellt 31.12.2015
Hallo!

Hat diese Duschtasse jemand verbaut?

Will mir davon 2 Stück einbauen.
Jetzt stellst sich die Frage: Braucht man das Vollantislip? Ist doch ein schöner Aufpreis.

Vielleicht hat ja auch jemand Bilder vom Einbau und fertigen Ergebnis!
31.12.2015 21:46
Ist das die Bodentiefe? Ich hab Kaldewei einbautassen.
1.1.2016 19:29
JA die schließt mit den Fliesen ab.
1.1.2016 19:41
Wir haben die Conoflat verbau - ohne Antislip weil es die Variante in anthrazit glaub ich nicht gibt bzw. damals gab.
Bisher ist noch keiner ausgerutscht, ich finde die Wann jetzt auch nicht extrem rutschig...
Edit: hab jetzt nochmal nachgesehen. Bei unserer Farbe ist Antislip nicht auswählbar... http://www.reuter.de/kaldewei-conoflat-857-1-rechteck-duschwanne-l-100-b-150-h-32-cm-city-anthrazit-matt-perl-effekt-a312252.php


1.1.2016 22:33
Danke das hilft mir schon sehr.

Hast du vielleicht ein Bild vom eingebauten Zustand oder vielleicht auch vom Einbau?
4.1.2016 13:50
Auch ohne Antislip. Da ist auch nix rutschig oder so. Beim Einbau/Abdichten gibts die gleiche Sachen zu beachten wie bei allen bodengleichen Duschtassen. Würd den dazugehörigen höhenverstellbaren Einbaurahmen + Mittenabstützung und nicht den Styroträger bevorzugen.
Zu beachten gilt es auch den passenden Ablauf zu bestellen ja nach Richtung und auch Rahmen. (Systemrahmen)
Das Teil hat mir schon einige Nerven gekostet. Kaldewei Conoflat Duschtasse

4.1.2016 13:56
Stehen auch grad vor der entscheidung - geflieste walk in oder conoflat. Hätten diese aber mit styroporträger genommen und unterhalb halt vom rohboden mit xps auf die richtige höhe aufgedoppelt. Was habt ihr für ein maß? Rahmen vor estrich gesetzt? Wie habt ihr abgedichtet?
5.1.2016 12:37
Unsre ist 1x1,20. Fliesen erinnert mich zu sehr ans Heer bzw. Schule. Selbst wenn dicht sind die Fugen doch auch pflegeintensiver als die Wanne wenns sauber bleiben soll.
Aufdoppeln ist so ne Sache. Da gehts teilweise um mm. Mit dem Rahmen leicht zu bewerkstelligen. Schlussendlich hab ich den Träger in ein Mörtelbett gesetzt.

Zuerst kam Schüttung/Estrich und bei der Dusche wurde (+ 2cm) ausgespart. Danach das ganze Bad, bei der Dusche bis auf den Rohboden, nahtlos abgedichtet (Lugato+Bänder). Dann der Träger gesetzt und nochmals an den Seiten abgedichtet (Träger hat an den Seiten auch eine L Profil wo man die Abichtung hochziehen kann) damit wenn die Wanne endgültig drinn ist nicht nur die Silikonfuge dichtet. Wanne wurde mit 2K schaum verklebt. Dann gefliest.
5.1.2016 13:38
Dankeschön. Wir könnens ja leider nicht selber machen, deshalb such ich nach der technisch einfachsten lösung. Ist auch ein bisschen eine preisfrage. Wir wollen eine asymmetrische badewanne - da bietet sich die conoflat an - und da ist die tasse auch die schönste. Sollten wir dusche fliesen (60x60), wirds eine günstigere acrylwanne von v&b
5.1.2016 19:42


Innuendo schrieb: Zuerst kam Schüttung/Estrich und bei der Dusche wurde (+ 2cm) ausgespart.


Das heißt ihr habt die Ausnehmung 122x102cm gemacht oder wie?

Wollte eigentlich auch den Styroporwannenträger nehmen.

Fusboden OK im OG ist 16cm und im EG sind es 20cm.

Muss ich dann eigene Haltebügel fertigen da es die ja glaub ich nicht so hoch gibt.

Hast vielleicht noch Foto´s von der Einbauphase?

Danke hast mir schon sehr geholfen.

Möchte mir den Einbaurahmen nehmen

https://www.megabad.com/kaldewei-zubehoer-einbausystemrahmen-esr-ii-100-a-107445.htm

Hast du vielleicht wo eine Liste was man alles benötigt zur Montage?

5.1.2016 21:08
Hallo, Abfluss, Einbaurahmen, Mittenabstützung ab 1,20m soweit ich mich erinnern kann. Ich hab den damals über Reuter bestellt, da ist das Zubehör auch recht gut aufgelistet... Zumindest kannst dort mal aussuchen was du alles benötigst.

Bilder muss ich mal schauen, aber ich glaub da hab ich nur welche ohne Rahmen drinnen...

Dieses Video hat mir damals auch geholfen...



1.3.2016 16:10
Hab jetzt heute das ganze Zeig bekommen.
Im OG hab ich schon alles eingerichtet.
Jedoch weiß ich jetzt nicht wie ichnim EG auf 20cm FFOK soll.

Bei mir gehen die Wasserleitungen direkt unter der Dusche vorbei.

Kann ich da auch noch nach dem E-Strich die passende Höhe machen?

1.3.2016 17:42
mach einfach eine Aussparung aus Holz und setz sie nachher rein
1.3.2016 18:54
Hast den ESRII nicht dazu bestellt? dort sind sogar Abschalelemente enthalten und ich finde die Lösung mit dem Kriechwasseranschluss auch nicht schlecht. Die restliche Höhe kannst darunter mit Ziegel/Ytong abmaueren und dort auch die Leitungen verlaufen lassen - so halt meine Theorie.

Im Nachhinein (nach Estrich) sollte sich aber das Ganze auch noch nivellieren lassen so wie ich das System verstanden habe.
Wo ist das Problem bei 20cm Aufbau?

Werde die Conoflat+ESRII auch in Kürze bestellen ;)
1.3.2016 21:21
Doch habe eh die ESR II.

Mit dem Gestell kann man nur bis ca. 16cm fertige Höhe.

Also muss ich was stabiles unterhalb rein geben.

Ja so Styropor ist dabei zum Abschallen.

Hab meine bei megabad bestellt.
2.3.2016 7:42
Naja dann entweder mit Ziegel, Fliesen.... unterstellen und gut einbetonieren oder einfach (und ich gehe mal davon aus das es Gewindestangen sind) längere Gewindestangen kaufen und austauachen
2tere wäre die bessere Lösung (Füße aber auch einbetoniernen
2.3.2016 7:46
Ich habe mir Dokaplatten zurecht geschnitten und daruter gelegt und befestigt. Mir fehlten auch einige wenige cm, da mein Rahmen nur max 15 cm Erhöhung schaffte.

Über die Dokaplatten habe ich dann noch abgedichtet.
5.3.2016 16:53
Hab mir längere Schrauben besorgt...
5.3.2016 18:22
Ich denke auch ich werde mir längere Schrauben besorgen.
29.5.2016 17:00
Hat von euch jemand Fotos vom Einbau des ESR II von Kaldewei.
Vor allem die Abdichtung im Wannenbereich würde mich intererssieren.

Vom Kaldewei Vertreter habe ich gehört, daß für den Rahmen original Verlängerungen verfügbar sind, damit auch 20cm Fußbodenaufbau kein Problem darstellen. Alternativ hat er auch zu Aufbeton geraten.
15.7.2016 20:38
ESR Rahmen
Wie sind eure Erfahrungen mit dem ESR Rahmen?
Unser Installateur möchte den ESR Rahmen nicht verwenden da die Montage nicht einfach sei. Anstelle dessen möchte er mit Ytong Ziegeln und Ardex Dichtsystem den Einbau herstellen.
Welche Lösung ist nun besser?
15.7.2016 21:46
Ich würd sagen esr II ist besser da das wasser was irgendwann durch die Silikonfuge geht direkt in den Abfluss läuft und nicht auf der Abdichtung verdunsten muss.

Den Rahmen habe ich als Laie eingebaut.



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]