» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Nilan Compact P Geo 6 vs. D&W X2 plus

34 Beiträge | letzte Antwort 29.2.2016 | erstellt 15.5.2015
Hallo,
uns wurden nun die beiden oben genannten Erdwärmepumpen mit Flächenkollektoren angeboten. Ich weiß aus vielen Posts hier, dass die x2plus gut ist, sie hat halt auch einen heftigen Preis, leider. Über die Nilan finde ich hier nichts, sie hört sich aber von den Produktinfos für mich als Laien sehr gut an, wurde uns vom Fachmann als echte und gute Alternative zur D&W angeboten und ist preiswerter als die x2plus (hier muss man wahrscheinlich auch die Marke mitbezahlen). Kennt jemand die Nilan Compact P Geo 6 oder hat sie vielleicht sogar eingebaut?
Danke!

 
16.5.2015 8:52
Zum X² gibt es keine vergleichbare alternative ... das Nilan ist ein für den nordeuropäischen Raum entwickeltes Gerät, das zu einem X²-Klon gepimpt werden sollte. Ein Gerät, das dem Installateur gefällt weil es steckerfertig ist. Er muss ned nachdenken, welche Solepumpe er nimmt und wie groß die Ausgleichsbehälter sind, is ja alles drin. Wenn die zu den örtlichen Gegebenheiten nicht passen, kratzt ihn des a ned.
Einer der greifbarsten Unterschiede: Die Nilan-Kiste ist laut Datenblatt 66kg leicht http://www.nilan.at/de-at/startseite/lösungen/wohnungslösungen/kompaktlösung/compact-p-geo ... das ist in etwas das Gewicht, dass bei D&W die reinen Lüftungsgeräte haben. Das X² hingegen hat 180kg (ohne! Warmwasserspeicher, den man in 300, 400 oder 500l ordern kann oder als 560 oder 820l Solarspeicher) https://www.google.at/url?sa=t&source=web&rct=j&ei=zeNWVe2sFYm6UbThgPgL&url=http://www.drexel-weiss.at/HP/Upload/Dateien/900.8257_04_KA_x2_x2plus_DE.pdf&ved=0CCIQFjAB&usg=AFQjCNFcxm2m3KA4ufnyK3g
Das ganze aus österreichischer Produktion für den zentraleuropäischen Markt. Du zahlst keinen Namen (das sind Verkaufsargumente), Du zahlst den entwicklungs- und produktionstechnischen Unterschied und sicherst einheimische Arbeitsplätze. Und Du bekommst Installateure im Paket dazu, die Ihre Geräte kennen, die Anlagen planen und ned vom Kundendienst einschalten lassen.
18.5.2015 10:55


2moose schrieb: Einer der greifbarsten Unterschiede: Die Nilan-Kiste ist laut Datenblatt 66kg leicht


Das is interessant.
Die reinen Lüftungsgeräte von Nilan haben auch mehr als 50 kg.

Versteh ned ganz, dass das grössere Gerät inkl. Boiler leichter sein soll.
18.5.2015 11:53
Dann geh man von einem vergessenen führenden 1er aus?


18.5.2015 15:10
Ich hab noch einmal mit dem Installateur telefoniert. Die Nilan ist ca. 30kg leichter als x2, die 66kg ist nur das WP-Teil, so hab's ich zumindest jetzt verstanden. Warum ist es schlecht wenn das Gerät für den nordeuropäischen Markt entwickelt wurde? Ist das nicht egal? Ich kann das Gerät eh nur nehmen wenns zu meinen Daten vom Haus (notwendige Heizleistung etc. passt), oder? Der Installateur, der mir die Nilan angeboten hat, führt übrigens auch die x2 - von ihm aus wärs also egal welche er mir einbaut, trotzdem hat er gemeint, dass die Nilan vergleichbar ist vom Aufbau, Technik usw. Das ist übrigens kein Installateur der nur anschließt, die planen sehr genau, berechnen genau die Anlage und es war einer der wenigen Installateure, die die Anlage nicht hoffnungslos überdimensioniert hätten. Allerdings haben mir alle anderen Installateure (die die x2 im Programm haben, die Nilan aber nicht) abgeraten mit dem Argument Billigprodukt. Gegen Billigprodukt hätte ich nichts, wenns genauso gut funktionieren würde (hab auch bei anderen Geräten Markenprodukte, die nicht annähernd solang gehalten haben wie ein Noname). Kann jetzt sein, dass die Nilan Geräte wirklich schlecht sind, kann aber auch sein, dass die anderen einfach schlicht und ergreifend ihre x2 verkaufen wollen ...
18.5.2015 15:50
kann mir nicht vorstellen, dass nilan schlecht ist. "Billig" wird es auch nicht sein.
Wird in Dänemark produziert (da ist das Lohnniveau höher als hier) und über langjährige Erfahrung verfügt die Firma.
Hat der Installateur denn schon welche verbaut und kann dir Referenzkunden nennen?
Wie hoch ist denn der Preisunterschied?
LG
18.5.2015 16:28
Ja, "billig" ist hier relativ , Preisunterschied liegt ca. bei 5500 Euro. Er hat schon viele Nilan Geräte verbaut, aber noch keine Geo 6, anscheinend rel. neu oder? Hab jetzt mal bei Nilan direkt angefragt wegen Referenzen.
18.5.2015 16:46
berichte mal bitte, wie du dich entscheidest und vor allem nach Einzug, wie es funktioniert.Ich finde beide Geräte sehr interessant.
18.5.2015 18:19
Nilan Plastik-WRG, X² Aluminium. X² parallele Warmwasserladung mittels Heißgasenthitzung ... Nilan?. X² Lüftunggerät allein Gewicht 80kg, Nilan 45kg. Gewicht total X² 210kg WP+KWL + 176kg Speicher = 386kg ... Nilan 220kg Lüftung und Speicher + 55kg Geo-Modul = 275kg. Sind bei mir 100kg Gewichtsunterschied (nicht 30kg). Interessanterweise sind das 3- und 6kW-Modell bei Nilan gleich schwer. X² Speichergröße 300l bzw. wählbar, Nilan 180l. X² Kältemittel R134a mit geringerem Treibhauspotential und höherem Wirkungsgrad als Nilan mit R410a. Bei X² Solepumpe und Ausdehnungsgefäße anpassbar da extern, bei Nilan fix weil intern. X² Engineering und Produktion in Österreich, Nilan Dänemark. Tranportwege?

Das bekommt man als Laie nach 10 Minuten Internetrecherche raus ... schade, dass ein Installateur, der BEIDE Geräte kennt, nur den Preisunterschied sieht. Wozu der Typ überhaupt ein XLS anbietet, wenn er ned überzeugt davon ist? Nur, damit man das Nilan bestellt ohne groß nachzudenken ... wegen der "gesparten" 5k5?

Kommt mir vor wie 1 Stück Auto, 90PS. Da schwört der billigere Anbieter auch, das seine Marke absolut gleichwertig mit der teureren ist. Das hat nämlich üüüüberhaupt nix mit Planung, Design, Wertigkeit, sozialer Einstellung des Betriebes, ... zu tun. Beim teureren zahlt man IMMER nur den Namen.

=> Mach Dir selbst ein Bild.
18.5.2015 19:31
@Zwergerl
Nilan ist mit Sicherheit nicht schlecht, was KWLs betrifft.

Bei den Kombigeräten mit Sole sind m.E. noch nicht viele verbaut worden...kann mich dabei auch irren.

Wenns nur um die KWL ginge, hätte ich dir die billigere Nilan empfohlen.

Bei der Sole EWP würde ich dir eher zur D&W raten.
Die x2 wurde schon x-fach eingebaut, das Ding scheint problemlos zu funktionieren, von der Nilan hab ich noch nix gelesen (Sole Variante).
Die x2 hat ausserdem eine passive Kühlung...keine Ahnung, wie das bei der im Detail funktioniert (wird das dann über Luft und/oder FBH abgegeben?), aber 2500 Watt nur mit Umwälzen der Sole kommt mir ein bisl viel vor.

Bei der Nilan geht die Kühlung nur aktiv (über Luft), d.h. da läuft der Kompressor mit und verbraucht entsprechend viel Strom.

Vorteil der Nilan hingegen ist, dass sie anscheinend modulieren kann (1-6 kw), die D&W nicht.

Für mich der größte Vorteil wäre, dass die D&W den Warmwasserboiler nicht fix eingebaut hat und man den frei wählen kann (300-400 Liter wären da schon komfortabel).
Die Nilan hat nur 180 Liter, und da gibts schon einige hier im Forum, die das nicht so toll finden.

Soviel dazu, dass die beiden eh fast gleich sind


2moose schrieb: Nilan Plastik-WRG


Die sagen aber auch, dass Plastik WRG einen besseren Wirkungsgrad als Alu hat...

Wegen Preis, ev. kommst mit der x2 auch aus und sparst dir ein bisl was.
Welche Heizlast hast du jetzt tatsächlich?
18.5.2015 21:06
@2moose: Danke für deine ausführliche Aufstellung, könntest du mir bitte noch kurz die Vorteile bzw. Nachteile der von dir angeführten technischen Unterschiede (Plastik WRG, Gewicht, anpassbares Ausdehnungsgefäß und Solepumpe) dazuschreiben - bin Totallaie und kann damit daher leider nicht so viel anfangen. Bzgl. Der Speichergröße, der eingebaute Speicher ist 180l, aber man kann bei Bedarf noch einen zusätzlichen Speicher dazuschalten, wobei ich glaube, dass für 4 Personen 180l ausreichen müsste, oder liege ich da falsch?

@gdfde: Ja, du hast recht, x2 ist hat altbewährt. COP ist lt. meiner Info bei Nilan besser, das mit der aktiven Kühlung ist natürlich ein Argument ... schwierig, schwierig. Es existiert zwar noch kein Energieausweis, aber lt. bisheriger Schätzung einiger Installateure wird unser Heizwärmebedarf bei etwa 5-6 kW liegen, also x2 reicht leider nicht, es müsste schon die plus sein.
18.5.2015 21:19
Wie wäre es mit KNV 1155 PC od. 1255. COP 6.5 modulierend von 1,5 - 6 kW.
Passive Kühlung hat sie auch, wahlweise mit integriertem 180L Speicher ider eben auch externen Speicher.
19.5.2015 7:26


gdfde schrieb: Die sagen aber auch, dass Plastik WRG einen besseren Wirkungsgrad als Alu hat...

Ja, Plastik ist ja auch der deutlich bessere Wärmeleiter :-
19.5.2015 7:36


gdfde schrieb: Vorteil der Nilan hingegen ist, dass sie anscheinend modulieren kann (1-6 kw), die D&W nicht.

Da seh ich keinen Vorteil drin ... während das X² sich 2x am Tag einschaltet und in die träge Flächenheizung nachschiebt, tümpelt das Nilan auf Teillast dahin, verbrät unnötig Pumpenstrom, sorgt für viiieeeele Betriebsstunden.
19.5.2015 8:15


Zwergerl schrieb: könntest du mir bitte noch kurz die Vorteile bzw. Nachteile der von dir angeführten technischen Unterschiede (Plastik WRG, Gewicht, anpassbares Ausdehnungsgefäß und Solepumpe) dazuschreiben - bin Totallaie und kann damit daher leider nicht so viel anfangen. Bzgl. Der Speichergröße, der eingebaute Speicher ist 180l, aber man kann bei Bedarf noch einen zusätzlichen Speicher dazuschalten, wobei ich glaube, dass für 4 Personen 180l ausreichen müsste, oder liege ich da falsch?


Alu hat nen besseren Wärmeübergang und ist mechanisch stabiler ... irgendwann will die WRG ja gereinigt werden. Meine Ausdehnungsgefäße haben jeweils 18l - bei < 3kW. Zwischen 3 und 6kw is ein großer Unterschied - doppelte Soleleitung, doppelte Heizleitung ... Nilan hat aber dasselbe rachitische Gefäß drin ... wie bei den Thermen, das man bei defekt nicht gegen ein Standardgefäß tauschen kann. Pumpenleistung dito ... Nilan weiss ja Ned, ob da z.B. ein Flachkollektor in gut wärmeleitenden Lehm dranhängt oder einer in schottrigem Grund, mit der doppelten oder mehr Länge.

Das Gewicht macht sich vor allem bei der Geräuschentwicklung bemerkbar ... wir schlafen z.B. mit Sichtverbindung zum Kompaktgerät ... sind 2 Schiebetüren dazwischen, die aber meist offen sind.
19.5.2015 9:12
Danke 2moose für die Erklärung. Habt ihr eine x2? Hätte ich das Geld flüssig, würde ich auch sofort die x2 plus nehmen, keine Frage, aber wir müssen leider irgendwo den Rotstift ansetzen ... Ob das hier so eine gute Idee ist, weiß ich allerdings nicht.

Die vorgeschlagene KNV klingt eigentlich auch ganz gut, oder? Was würdet ihr von der halten? Die KNV 1255-06 wurde mir vom selben Installateur ebenfalls angeboten, preislich würde ich schätzen, dass sie mit der Wohnraumlüftung, die ja da nicht dabei ist ca. Mittig zwischen Nilan und x2 plus liegen würde, eher in Richtung x2 plus. Ist es ein Nachteil wenn ich die Lüftung von einem anderen Hersteller hätte. Mir würde da jetzt spontan die Paul Novus 300 vorschweben, oder hätte jemand einen anderen Vorschlag?
19.5.2015 9:53
Wir haben ein XLS, denen kleinen Bruder des X². Rotstift ist bei solchen Sachen, die lang genutzt werden sollen, blöd. Vor allem bleibt dann der schale Beigeschmack, dass man am falschen Platz gespart hat. War bei mir einfacher, ich hab das Haus rund um die Technik gebaut und die Abstriche haben erst ganz weit aussen gemacht ... no Gartenzaun, no Pflasterung, Wiese statt Rasen. Dann gibts noch andere Ansätze ... z.B. haben wir nur drei offenbare Fensterflügel ... und selbst da wird wegen der KWL nur einer genutzt. Und wo nix geöffnet wird, muss auch nix insektengeschützt.
KWL und Heizung von verschiedenen Herstellern geht sicher auch ... ich bin in dem Punkt halt befangen weil ich D&W ne diversen Seminaren kennen und schätzen gelernt haben und weil die genau das bauen was ich brauche. Zudem gefällt mir die Bedienung, ein übersichtliches Touchbedienteil, dass mir sagt was ich zu tun habe (Filterwechsel wird nach der geförderten Luftmenge berechnet und berücksichtigt damit, dass der Filter bei Stillstand oder Drehzahlreduktion über CO2-Fühler langsamer verschmutzt). Ein Gerät bzw. ein Hersteller (D&W-Geräte können untereinander kommunizieren und brauchen nur ein Bediengerät) bedeutet auch, dass beide auf diesselbe Temperatur hinarbeiten.
19.5.2015 11:23


2moose schrieb: Wiese statt Rasen...

das ist doch kein abstrich sondern ein luxus ...
19.5.2015 12:04
Das sagst Du ... der Tenor ist hier immer noch, dass es RAL-grüne Gartenoberfläche unter allen Umständen und mit allen (chemischen) Mitteln naturfrei zu halten gilt. Is wie bei PH, KWL, WP, PV, E-Auto, ... heute gilt es noch zu verteidigen, was morgen Standard ist
19.5.2015 15:47
@2moose: Einige deiner Angaben sind nicht korrekt! Da ich seit - leider - 4 jahren (kam dann etwas dazwischen) an meinem Haus "plane" habe ich mich ziemlich detailiert mit dem xls/x2 beschäftigt.
Du schreibst immer vom XLS und dass dies der kleine Bruder vom x2 ist. Das stimmt so nicht ganz, es sind 2 von grund auf verschiedene kompaktwärmepumpen. das x2 ist ja eigentlich "nur" eine wärmepumpe, wo das DrexelWeiss-Lüftungsgerät draufgesetzt wird. Die einzige verbindung zw. der Wämrepumpe und dem lüftungsgerät ist ein wärmetauscher der über die wärmepumpe die zuluft im winter frostfrei haltet. das wars... beim xls war alles miteinander verbunden - die luft wurde über die wärmepumpe nacherwärmt, kältekreis durch den speicher für die warmwasserbereitung usw... Leider gibt es das xls nicht mehr, hab damals schon sehr damit geliebäugelt


2moose schrieb: Nilan Plastik-WRG, X² Aluminium. X² parallele Warmwasserladung mittels Heißgasenthitzung


Es gibt mittlerweile nur noch die 2. generation der x2, hier ist ein kunststoff-wärmetauscher verbaut. diese sind nach rückfrage bei DrexelWeiss stand der technik. lt. meinen recherchen haben alle bereits kunststoff.
Auch das mit der parallelen Warmwasserladung stimmt so nicht. der warmwasserspeicher wird mit heizungswasser angefahren, nicht mit kältemittel. somit auch keine heißgasenthitzung, nur eben 2 betriebsarten über die wärmepumpe:
1. Heizung mit geringerer Temperatur
2. Warmwasser mit höherer Temperatur
Also hier hast du das xls beschrieben, nicht das x2.


2moose schrieb: Interessanterweise sind das 3- und 6kW-Modell bei Nilan gleich schwer

Auch die x2 und die x2plus sind gleich schwer (210 kg)


2moose schrieb: X² Kältemittel R134a mit geringerem Treibhauspotential und höherem Wirkungsgrad als Nilan mit R410a

Beim Treibhauspotential muss ich dir recht geben. Aber das R410a hat anscheinend einfach nur einen anderen Druck als das R134a...also wenn ich das so richtig verstanden habe ist das eher auslegungssache der wärmepumpe.

Über das Nilan kann ich ehrlich gesagt nicht wirklich viel sagen weil ich daran noch nicht gedacht hab. aber jetzt bin ich neugierig und werde mir das genauer ansehen bzw meinen heizi quälen. vor allem die geregelte leistung klingt spannend. was ich aber jetzt gerade so rausgefunden habe ist das Nilan mehr ein xls als ein x2. ein xls hatte glaub ich so um die 250 kg komplett, also eh so ca. wie das Nilan Geo lt eurer rechnung....
19.5.2015 16:48
Danke sensaiiZ für deine Infos, hältst du mich bitte auf dem Laufenden was dein Heizi zur Nilan so sagt bzw. was du noch so alles rausfindest? Hab nächste Woche wieder einen Termin mit meinem Heizi und werde wieder berichten.
@2moose: Garten ohne Zaun geht nicht, da würden sich unsere Hunde (und die Nachbarn ) freuen und Rasen wird's eh keiner wegen, naja Hunde und Rasen ist eine Ungleichung ...
19.5.2015 19:27
Bittesehr danke auch für den indirekten Tipp mit dem Nilan. Ich halte dich jedenfalls am laufenden was er sagt, muss mich eh wieder mal anschauen lassen bei ihm.


Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

« Energie- und Haustechnik-Forum