» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

KWL-Filter: G4 + F7 + F9

61 Beiträge | letzte Antwort 15.11.2017 | erstellt 19.2.2015
Ich würde hier gerne eine Diskussion über Luftfilter anstoßen. Eine weit verbreitete Ansicht ist, daß F7-Filter sehr gut vor Feinstaub schützen, was für PM10 auch richtig ist. Aber PM2.5?

http://www.umweltbundesamt.at/umweltschutz/luft/luftschadstoffe/staub/pm25/

Insbesondere Teilchen um 0.4 µm werden von F7 nur unzureichend gefiltert und ich habe nach langer Suche endlich gute Unterlagen zur Wirkung mehrstufiger Filter gefunden, hier bitte:

http://www.bht.ch/de/pdf/referate/060329-Filterdiskussion.pdf

...die Diagramme (Achtung, teilweise logarithmische Achsen) und die Gegenüberstellung auf Folie 18/38 sind sehr interessant: G4+F7 filtert nur knapp 37 % der (Anzahl der) 0.4 µm-Partikel. Mit F7 + F9 sind es immerhin 82 %. Detaillierter hier:

http://www.bht.ch/de/pdf/publikationen/060329-Luftfiltertechnik_Bru.pdf

Daß einstufige F7-Filter im Heimbereich normalerweise das Maximum sind, wird daran liegen, daß KWL's oft nur mit eingebauten Filtern betrieben werden, deren Filterfläche aufgrund der Größe begrenzt ist. Ich setze nun G4 + F7 + F9 ein, der G4 ist ein billiges 30x30 Vlies, das alle paar Monate getauscht wird und nur die Funktion hat, die Standzeit der Feinstaubfilter zu erhöhen. Die Feinstaubfilter sind Taschenfilter 287/287/600 mit 6 Taschen. Das ist eine Standardgröße, solche Filter sind günstiger als Gerätefilter und deren große Filterfläche sorgt für geringe Druckverluste und eine hohe Standzeit. Entsprechende Filterboxen kann man sich leicht selbst bauen:

KWL-Filter: G4 + F7 + F9

Ob G4 + F7 + F9 paranoid ist? Ich glaube nicht, vor allem wenn man die Empfehlung der WHO:

Jahresmittel PM2,5: 10 µg/m3
Tagesmittel PM2,5: 25 µg/m³

mit den laxen EU-Grenzwerten vergleicht:

Jahresmittel PM2,5: 25 µg/m³

Auf der Webseite vom Umweltbundesamt (oberster Link) kann man sich die jährlichen Luftgüteberichte anschauen.

 
6.1.2016 15:25
Wikipedia meint:

Melaminharze ... können allerdings bei Erhitzung gesundheitsgefährliche Mengen von Melamin und Formaldehyd freisetzen, weshalb man es nicht in Mikrowellenherden einsetzen sollte.

Scheint nur bei Erwärmung kritisch zu sein, aber ich hab kein gutes Gefühl dabei, siehe:

https://de.wikipedia.org/wiki/Formaldehyd#Toxische_Eigenschaften

6.1.2016 21:14
Öha, hab in meinem letzten Posting den Link vergessen...
https://www.luftladen.com/filtermatte-g4-d20-mm-progressiv/275?c=14

Meine Frage bezog sich darauf...

Luftfiltershop verlangt nochmal 25 EUR wenn Bestellwert unter 100 EUR liegt, nur mit dem Vlies komm ich gerade mal auf 20 EUR, deswegen hab ich mich noch in bisschen umgesehen.
8.9.2017 13:38
Ich würde diesen Thread gerne nochmals nach oben holen und eine Frage bzgl. der XPS-Problematik hinsichtlich Abrieb stellen:

Könnte man nicht eigentlich "XPS alukaschiert" verwenden? Der Abrieb sollte dann kein Problem darstellen und Aluminium wird ja durchaus für Lüftungskanäle, Gitter etc. verwendet.

So wie ich die bisherige Diskussion verstanden habe, scheinen Ausdünstungen aus dem XPS eher kein Problem zu sein...

Viele Grüße aus dem nördlichen Nachbarland

Marc


8.9.2017 18:11

Ich glaube nicht, daß der Luftstrom am XPS einen Abrieb verursacht. Aber fürs gute Gefühl ist alukaschiertes XPS sicher die bessere Lösung und im Nachhinein hätte ich es auch so gemacht. Ich habe die Filterlösung jetzt an die 3 Jahre im Einsatz und sie bewährt sich so sehr gut.
10.9.2017 21:15
Ich kann es mir eigentlich auch nicht vorstellen. Da ich aber bei Null anfange, werde ich das alukaschierte nehmen.

Als Kleber wollte ich Primur verwenden, da ich noch eine Kartusche hier rumliegen habe. Das Sicherheitsdatenblatt weist nichts gefährliches aus (zumindest meiner Interpreation nach) und es klebt eigentlich wie Affenka**e alles...
11.9.2017 9:27
Ich habe als Inneneinlage vor den XPS Platten eine Unterdachbahn von unserem Dachstuhl genommen, die ist Diffusionsoffener als Alufolie. Habe die Box erst vor kurzem in Betrieb genommen, Erfahrungen kann ich daher leider noch nicht teilen.
26.9.2017 9:00
Hi,

ich bin auch gerade dabei dir Bos zu bauen, aber irgendwie Frage ich mich wieso ihr alle XPS als Innenlage nahem? Wieso nicht Holz innen und außen die Dämmung?
Irgendwie hätte ich lieber das meine Luft an Holz vorbeistreicht als an XPS bevor ich sie einatme? Oder ist einfach Holz zu viel masse und kann es dadurch zu kondensat kommen?
26.9.2017 10:18
Die Masse ist egal, es darf nur nicht warme, feuchte Luft auf eine zu kalte Oberfläche treffen, nur dann würde Kondensat auftreten. Meine Wahl von XPS innen hat drei Gründe:

1) XPS ist glatt und gut zu reinigen. Die noch bessere Lösung ist übrigens das oben erwähnte alukaschierte XPS. Vergleiche damit die offenen Poren einer Holzplatte.
2) XPS gibt zumindest ein wenig nach, so daß der Deckel (siehe die Bilder meiner Konstruktion ganz zu Beginn) leichter dicht schließt.
3) Holz außen macht die Befestigung des Kastens im Technikraum leichter.

26.9.2017 12:27
Naja ich dachte die Masse ist nicht irrelevant ... z.b. Morgens wenn die Angesaugte Luft wärmer wird, wenn das Holz dann viel masse hat bleibt es länger kalt, da es ja durch die Nachtluft abgekühlt ist, und dadurch kommt es evtl. zu Kondensat an der Oberfläche ... war jetzt so meine Angst. (siehe Autoscheibe)

aber vermutlich ist alukaschiertes XPS sowieso besser, und durch das Alu sollte es auch zu keinen ausdünstungen von mitteln aus XPS oder Klebeschicht kommen.
26.9.2017 18:06


Hauslbauer schrieb: alukaschiertes XPS


woher nehmen? type?`
welche aussenabmessunge hat eig euer gehäause`?
26.9.2017 20:56
Meine haben ca. 86cm Höhe, 40cm Breite, 40cm Tiefe. Das reicht für 3 cm XPS innen. Hab 19mm Leimholzplatten verwendet und den Zuschnitt gleich im Baumarkt erledigen lassen. Tipp: Mit den Abmessungen nicht zu großzügig sein, denn die Rohrbögen, die auf beiden Seiten angeschlossen werden, brauchen auch noch ordentlich Platz. Die vier Schrauben, die man am Bild sieht, sind "Stockschrauben", d.h. auf einer Seite ist ein Gewinde mit großer Ganghöhe zum Einschrauben ins Holz, auf der anderen Seite ist ein metrisches Gewinde, wo man eine Flügelmutter draufmachen kann. Damit kann man den Deckel gut fixieren.
28.9.2017 12:05
ich hätte einfach sowas hier verbaut
https://www.amazon.de/Climapor-D%C3%A4mmplatte-alukaschiert-Hitze-K%C3%A4lte-Stop-SONDERPREIS/dp/B00XTVPI0O/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=K
5.10.2017 15:35


Hauslbauer schrieb: ich hätte einfach sowas hier verbaut
https://www.amazon.de/Climapor-D%C3%A4mmplatte-alukaschiert-Hitze-K%C3%A4K/ref=as_li_qf_sp_asin_tl?ie=UTF8&tag=wwwenergiespa-21&linkCode=as2&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B0030BEM0K


Selbige habe ich gekauft. Machen eine stabilen Eindruck.
Habe zwar begonnen, aber noch kein vorzeigbares Ergebnis...
5.10.2017 20:55
aber was dickeres oder?.... mit was verklebt ihr das?
4.11.2017 7:45
Hallo,
Ich möchte nach meiner KWL (Wolf CWL-F-300 Excellent) zwischen Gerät und Geräusch Dämpfer einen Filterkasten mit Filter gegen Rauchgeruch einbauen. Im Gerät ist aktuell G4+F7 eingeschoben.
Mein Rohr hat 160mm. Würde da nicht

https://www.gastroplus24.de/de/filterbox-fuer-taschenfilter-fuer-rohr-160-mm-ftr160010?c=1314

und

http://ersatzfilter-shop.de/shop/Taschenfilter/Taschenfilter-F9-287x287x360-4ET::679.html

zusammenpassen und reichen?
Oder braucht man noch zusätzliches Dichtmaterial, Rahmen ö.ä., damit es beim Deckel nicht seitlich rauspfeift?

Mit dem Platz sollte es sich ausgehen, da ich den Schalldämpfer nach rechts etwas verschieben kann und halt ein kleineres Winkelrohr nehmen müsste.

Oder sollte es gleich Aktivkohle sein?

Lg
bart
4.11.2017 10:14
Hallo!

Ich habe draußen keine Geruchsbelästigung und kann daher nicht sagen, ob F9 auch Gerüche mildert. Aber ich glaube, daß Du dafür schon Aktivkohle brauchst.
4.11.2017 19:36
Hallo,
Ja das dachte ich mir auch schon. :-|
Dann hab ich aber (wahrscheinlich noch mehr) das Problem eine passende Filterbox, einen hineinpassenden AK-Patronenrahmen, und AK Patronen zu finden.
Hat da jemand einen Vorschlag?
Preislich ist die o.a. Filterbox von Gastroplus24 ja ok, aber AK Patronenrahmen weiß ich nicht ob was passt.

Lg
Bart
4.11.2017 20:41


bart0190 schrieb: Hallo,
Ich möchte nach meiner KWL (Wolf CWL-F-300 Excellent) zwischen Gerät und Geräusch Dämpfer einen Filterkasten mit Filter gegen Rauchgeruch einbauen. Im Gerät ist aktuell G4+F7 eingeschoben.
Mein Rohr hat 160mm. Würde da nicht

https://www.gastroplus24.de/de/filterbox-fuer-taschenfilter-fuer-rohr-160-mm-ftr160010?c=1314

und

http://ersatzfilter-shop.de/shop/Taschenfilter/Taschenfilter-F9-287x287x360-4ET::679.html

zusammenpassen und reichen?
Oder braucht man noch zusätzliches Dichtmaterial, Rahmen ö.ä., damit es beim Deckel nicht seitlich rauspfeift?


Bitte klär mal ab, ob der passt! Ich hab bis dato keine fertige Filterbox gefunden, wo Standardfilter reinpassen mit kompakten Abmessungen!
Wenn dann die einfach nachher mit Armaflex überdämmen!
Die würd ich auch dann nehmen haha!

https://www.camfil.at/Produkte-/Taschenfilter/Taschenfilter-mit-Glasfasermedium/Standard-Flo---Filterklasse-F7-de/

hier hast du Standardfilter mit guter Quali
ein G4 + F7 würde mir da schon reichen
5.11.2017 9:51
Hallo,
hab nun weiter gesucht und hab mal 2 Varianten im Auge:

Variante 1:
https://www.lueftungs.net/ComfoWell-Filtergehaeuse-CW-F-320
Zehnder ComfoWell Filtergehäuse CW-F 320 (990 323 551)
Material: Stahlblech, verzinkt
Abmessungen (L x B x H) 300 x 320 x 230 mm
137€

https://www.lueftungs.net/Aktivkohlefilter-f-ComfoWell-CW-320
Original Ersatz-Aktivkohlefilter für Zehnder Filtergehäuse CW ComfoWell 320 - FC (990 323 605)
Abmessungen: (B x H x T) 225 x 300 x 96 mm
32€

https://www.lueftungs.net/Feinstaubfilter-f-ComfoWell-CW-320-F9
Original Ersatz-Feinstaubfilter für Zehnder Filtergehäuse CW ComfoWell 320 - EU 9 (F9) (990 323 604)
Abmessungen: (B x H x T) 225 x 300 x 48 mm
41€

Endplatte 2x 42€

Variante 2:
Filterbox Vario-CAT 12 der Fa. HS-Luftfilterbau
http://www.luftfilterbau.de/cms/upload/produkte/rahmensysteme/PDF/D01-D02-HS-Vario-CAT.pdf

Da würde für mich die kleinste Variante in Frage kommen. 360×360×500.
idealerweise aber mit 1000mm Länge um F9 + Aktivkohle unterzubringen. Sonst klappt ja nur eines von beiden. Platzmäßig wird das eine Herausforderung.
Ich tendiere eher zu Variante 2, hab nämlich gelesen, dass mit den Kompaktfiltern manche Leute nicht zufrieden waren, da man immer noch was roch und sie außerdem über die Jahre recht teuer sind.
Preislich hab ich bei Variante 2 da noch keine Info.

lg
Bart
5.11.2017 15:33


bart0190 schrieb: Filterbox Vario-CAT 12 der Fa. HS-Luftfilterbau


hört sich gut an,... hätt gern so eine Taschenfilterbox mit G4 Vlies davor und zwei runde STutzen! darf aber nicht mal einen meter lang sein... muss i mal anfragen!
15.11.2017 23:31


uzi10 schrieb: aber was dickeres oder?.... mit was verklebt ihr das?


Sorry für die späte Antwort...
Verklebt habe ich die Platten mit MS Polymer - hält extrem gut. Habe die 1cm dicken Platten verwendet. Macht einen sehr stabilen Eindruck.
Ich hoffe, dass ich am Wochenende dazu komme ein Bild hier hochzuladen.



Beitrag hinzufügen oder Werbung ausblenden?
Einloggen

 Kostenlos registrieren [Mehr Infos]

« Energie- und Haustechnik-Forum