» Diskussionsforum » Passivhaus-Forum

KWL - VT / NT - Diskussion

119 Beiträge | letzte Antwort 12.8.2014 | erstellt 31.7.2014
hier die Grundlage für die Diskussion:

lt. http://www.komfortlüftung.at/vorteile/

Vorteile
1. Gesünder wohnen, lernen, arbeiten und schlafen durch eine kontinuierliche Versorgung mit frischer Außenluft.
2. Für Allergiker: Pollen, Sporen und (Fein)Staub werden durch hochwertige Filter aus der Außenluft gefiltert. Der im Raum befindliche Staub wird durch den Abluftstrom kontinuierlich abgeführt.
3. Insekten bleiben draußen.
4. Sie können die frische, gesunde Luft von der straßenabgewandten, unbelasteten Gebäudeseite ansaugen.
5. CO2 und Schadstoffe werden abgeführt (Emissionen aus Möbeln, Klebstoffen, Haushalts-Chemikalien wie beispielsweise Formaldehyd).
6. Gerüche aus Räumen mit Geruchsquellen (Küche, Bad, WC) werden direkt abgeführt.
7. Die gesicherte Abfuhr von Feuchte verhindert Schimmelschäden.
8. Das Milbenwachstum wird eingeschränkt.
9. Lüftungswärmeverluste werden um ca. 70 % gesenkt. Senkung des Heizwärmebedarfs um ca. 16 kWh/m² Bruttogrundfläche (BGF) bzw. Einsparung von ca. 25 kWh/m² Nutzfläche an Heizenergie (2,5 Liter Heizöl bzw. 5 kg Pellet pro m² Nutzfläche).
10. Noch effizienter als eine Wärmepumpe. Mit einer Kilowattstunde Strom können ca. 6 bis 14 kWh Wärme eingespart werden.
11. Mittels Erdwärmetauscher nutzen Sie Umweltwärme zur Vorwärmung der Außenluft im Winter bzw. zur Abkühlung im Sommer kostenlos.
12. Die Fenster können geschlossen bleiben – müssen es aber nicht. Wenn Sie die Lust verspüren die Fenster zu öffnen, können Sie das jederzeit tun. Sie werden aber bemerken, dass Sie vom allem im Winter diese Lust nur selten verspüren!
13. Keine Zugluft und kein Auskühlen der Raumluft durch Fensterlüftung.
14. Schutz vor Außenlärm (Straße usw.) und damit ein ruhiger und erholsamer Schlaf bei bester Luftqualität.
15. Keine Gefahr, beim Verlassen des Hauses zu vergessen, dass noch ein Fenster geöffnet ist.
16. Erhöhter Einbruchsschutz durch geschlossene Fenster.
17. Komfortgewinn und Zeitersparnis, da Sie sich nicht mehr ums Lüften kümmern müssen.
18. Gebäudequalität A++ (Passivhaus), A+ und A sind nur mit einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung erreichbar.
19. Hohe Förderungen (Direktförderung und Verbesserung des Energiekennwertes "Heizwärmebedarf")
20. Werterhaltung des Gebäudes (Verkaufswert).
12.8.2014 10:55


TheBoss schrieb: Warum sollte der böse CO2 für den Menschen so gefährlich sein? Kohlendioxid (CO2) wird von Menschen selbst erzeugt.
Die Mutter Natur hat für die Spezies "Mensch" schon vorgesorgt.
Glaube wenn man den ganzen Tag gearbeitet hat und am Abend ein Bier trinkt und ins Bett geht, ist man mehr vom Bier benebelt, als von ein paar mehr ppm CO2.


Sorry, aber das ist absolut haarsträubender Unsinn, den du hier schreibst.

Tipp: Googeln bildet!
12.8.2014 11:22
@TheBoss
Der CO2-Gehalt ist ein Indikator für die Raumluftqualität, was nicht heißt, dass es nur um das "böse CO2" geht, sondern um alle möglichen Schadstoffe deren Konzentration ähnlich der von CO2 zunimmt.
12.8.2014 11:22


Benji schrieb: Tipp: Googeln bildet!


sorry, aber genau das Gegenteil ist der Fall.
Wenn du alles glaubst was andere schreiben, dann hast du deine Glaubensfrage schon beantwortet.

Das Experiment mit Bier und Co. habe selber schon ein paar mal durchgeführt. :)

Und schau her ich lebe, sonst könnte dir des nit schreiben.

P.S.: Wie kann man sich eine KWL einbauen lassen und die Grundlagen der Chemie nit verstehen?
Tja, man sagt ja nit um sonst der Glaube versetzt die Berge.


12.8.2014 11:29


Miike schrieb: Freunde von uns haben ohne KWL gebaut. Mittlerweile gestehen sie sich ein, damit einen Baumangel produziert zu haben.

meine ebenso, ich sehe es auch zunehmend mehr, dass BH eher zu KWL als Solarthermie greifen (die gleichen Freunde würden heute lieber KWL als ST wählen - waren auch 8k).


Miike schrieb: Nachteil mit sich, dass das ganze Bauteil auskühlt und man somit ein Problem mit Kondensat am Fenster bekommen kann

nicht nur innen sondern auch außen sieht man es der Fassade an, wenn das Fenster dauerhaft gekippt ist. Zu beobachten häufiger als mal mehr mal weniger deutlichen grünlichen Fleck direkt über dem (gekippten) Fenster. Braucht aber paar Jahre um sich schön auszubilden und sieht besonders beeindruckend auf WDVS aus.

Ich sehe einerseits an Beispielen wie theboss, dass die Kluft zwischen Befürwortern und Gegner immer krasser wird (was eher auf das baldige Ende spekulieren lässt, sozusagen das letzte Aufbäumen) und andererseits erstaunlicherweise, dass der Spalt quer durch die (eigene) Familie zu verlaufen scheint. Diese (sorry) Schlacht ist ungleich wichtiger (als hier mit theboss die Munition zu verschiessen), denn damit müssen wir klar kommen, nicht hier im Forum sondern bei uns zu Hause.
Apriori kann ich sagen: logisch erklären hilft nicht wirklich viel und auch wenn das Prinzip verstanden wird, ist die Praxis doch nicht überzeugend.
Aber seien wir mal ehrlich, das ist beim erklären wie man(frau) die Auto-Kupplung losslassen soll, ja genauso.
12.8.2014 11:34


TheBoss schrieb: gehst zur Oma / Opa und schaust wie in den alten Häuser supa kühl is im somma...

ja, und oft sogar im winter auch ...


Andrew91 schrieb: Bei uns wird auch das SZ bis zum Gefrierpunkt dauergelüftet bleiben...

hygienisch perfekt - energetisch/physikalisch ein desaster ...


TheBoss schrieb: Und schau her ich lebe, sonst könnte dir des nit schreiben...

viel höher wirst du jetzt das niveau aber nicht mehr schrauben können, deine argumentation spricht nicht unbedingt für ausreichende sauerstoffversorgung - lei lei - wieder ein faden fürs satireforum ...
12.8.2014 12:09


Breitfuss schrieb: Der CO2-Gehalt ist ein Indikator für die Raumluftqualität, was nicht heißt, dass es nur um das "böse CO2" geht, sondern um alle möglichen Schadstoffe deren Konzentration ähnlich der von CO2 zunimmt.


Ja, da gebe ich dir recht, wobei es ein sehr komplexes Thema ist.

Meine Argumentation ist folgenden:
Wenn man sich für 50 EUR einen Tisch oder 300 EUR eine Sofa bei IK**, Möb***x usw. kauft, bekommt man wahrscheinlich Sachen mit tollen Schadstoff-Konzentrationen. Verstehe es, da man ja günstig kaufen möchte. Aber dann sagt man, ja aber wir müssen die Ausgasung berücksichtigen und die Luft absaugen usw.

Außerdem:
"Von Wandbau- und Dämmstoffen, sowie anderen Materialien der Innenausstattung sind nur die wenigsten auf ihre Gesundheitsverträglichkeit untersucht."
Warum wohl?

Fakt ist dass ein PH ohne KWL gar nicht funktioniert im Bezug auf die Raumluftqualität.

Mir persönlich ist es wurscht, da ich keine "Luftsteuer" zahlen will.
Hoffe dass du mir folgen kannst.
12.8.2014 12:10


dyarne schrieb: ausreichende sauerstoffversorgung


der woar guat
12.8.2014 12:15
...sorry, da ich jo a Fensterlüftler bin und
die "Kamikaze-Regentropfen" im Anmarsch sind, muas die Fenster schnell zumachn gehen.
lG TheBoss
12.8.2014 12:57


TheBoss schrieb: Wie kann man sich eine KWL einbauen lassen und die Grundlagen der Chemie nit verstehen?



TheBoss schrieb: Fakt ist dass ein PH ohne KWL gar nicht funktioniert im Bezug auf die Raumluftqualität.


langsam bin ich beim Ambros: zwickts'mi, i glaab i tram...


dyarne schrieb: deine argumentation spricht nicht unbedingt für ausreichende sauerstoffversorgung


Wobei ich glaube dass er seine bier-Experimente schon in der Früh beginnt.
12.8.2014 13:00


MinMax schrieb: Ich sehe einerseits an Beispielen wie theboss, dass die Kluft zwischen Befürwortern und Gegner immer krasser wird (was eher auf das baldige Ende spekulieren lässt, sozusagen das letzte Aufbäumen)

Auf das Ende deutet für mich auch die Wirkungslosigkeit solcher Aufstachelungsversuche hin, die vor zwei Jahren noch zu einer Eskalation samt mindestens einem ausgeschlossenen Teilnehmer geführt hätten. Will sagen: Mittlerweile scheint tatsächlich das Mitleid mit den Verbliebenen der Anti-KWL-Gründe-Forschung zu überwiegen.

Möchte nur sagen, dass schadstoffarme/-frei Bodenbeläge, Wandfarben, Möbel und Wohntextilien kein Ersatz für ne KWL sind, sondern die Basis für barrierefreies Wohnen. Eine der ersten Hausaufgaben des Häuslbauers, der seine Familie mehr schätzt als den mit dem Hausbau vermeintlich verbundenen Imagegewinn.

Und nochwas ... die Häuser von Oma und Opa (woobei man in unserer Gegend schon auf die Urgroßeltern zurückgreifen müsste) waren im Sommer tatsächlich angenehm kühl ... und dabei so dermaßen feucht, dass man Papier unmöglich offen liegen lassen konnte. Heute trockne ich (dank KWL und vermutlich auch dem Kalkputz) die Wäsche auch im Sommer im Haus (dank schnell umschwenkendem Wetter und Bauern, die mittlerweile 5x im Jahr mit der Gülle fahren machts im Freien kaum noch Spass) und kenn kein muffeliges Klima. Der Güllemief kommt dank entsprechend platzierter Aussenluftansaugung auch ned ins Haus.
12.8.2014 14:51
@2moose
hier nur zwei Beispiele, wie man anders denkende mit Vorurteilen zuschüttet:

Bsp.1.:
bezüglich KWL und WBF
hier schreibst du KWL - VT / NT - Diskussion

und hier habe ich das Gleiche gemeint:
siehe zu Pkt. 19 KWL - VT / NT - Diskussion

Sogar wenn man dasselbe behauptet. wtf?
Da könnte man daraus locker a Diplomarbeit in Psychologie machen.

Bsp.2.:


2moose schrieb: schnell umschwenkendem Wetter und Bauern, die mittlerweile 5x im Jahr mit der Gülle fahren machts im Freien kaum noch Spass


Genau was ich vorher (lesen wäre nit schlecht) gemeint habe:
da hättest die Mehrkosten in ein "gutes" Grundstück in einer Wohnsiedlung investiert. Genau das habe vorher auch argumentiert.
12.8.2014 15:28


TheBoss schrieb: da hättest die Mehrkosten in ein "gutes" Grundstück in einer Wohnsiedlung investiert.


Unglaublich... ich dachte du hättest längst deinen Plafond erreicht, aber du steigerst dich von Beitrag zu Beitrag!

Irgendwer Popcorn? Cola?
12.8.2014 15:36


TheBoss schrieb: Da könnte man daraus locker a Diplomarbeit in Psychologie machen.

Ganz Deiner Meinung ... vor zweieinhalb Jahren hatte man in einer einzigen Anti-Pro-KWL-Diskussion genug Stoff für ein bis zwei Psychologie-Doktorate.

Die aktuelle Diskussion aber reicht bestenfalls noch für eine Teilarbeit im Bereich Aggressionsbewältigung. Mehr is es nicht ... Aggression. Das Ende der Fahnenstange, wenn das "sich selber einreden", "sich drüber Lustig machen" und "Schlechtreden" nicht gefruchtet haben.
Wenn man sich die Mühe macht und sich die ganze Diskussion zu Gemüte führt, wird man erkennen, das es dort auch bloss um Aggression ging ... und diese kann ich weder in die eine noch in die andere Richtung ausstehen. Hier der Ganze Thread:
http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=25652_1


TheBoss schrieb: hättest die Mehrkosten in ein "gutes" Grundstück in einer Wohnsiedlung investiert.

Ich hab das für mich beste Grundstück. Wäre jedoch erfreut, wenn die Bauern rundherum auch soviel Interesse an "Natur im Garten" zeigen würden wie die Teilnehmer in der gleichnamigen Aktion. Und bis die soweit sind, bin ich froh, dass das Haus trotz Wiesen rundum dank KWL eine gülleduftfreie Zone ist. Das ist jetzt kein Entscheidungskriterium für ne KWL (ich schreib das vorsichtshalber dazu, falls jemand wieder in zweieinhalb Jahren auf die Idee kommt, einzelne Beiträge aus diesem Thread rauzuklamüsern) ... nur ein angenehmer Nebeneffekt :)
12.8.2014 15:36
nein benji, diese geniale idee hatten wir schon am 31.07. (wo ich für mich beschlossen hab, mit dem nicht mehr zu diskutieren, weils sinnlos ist... unkraut hab ich übrigens auch schon ausgezupft, war allemal produktiver) er dreht sich nur im kreis...
*bierchen rüberreich*
(cola reicht da scho lang nimma)

wobei hut ab vor 2moose... du hast schier unbegrenzte geduld...
12.8.2014 16:03
....


TheBoss schrieb: Warum sollte der böse CO2 für den Menschen so gefährlich sein? Kohlendioxid (CO2) wird von Menschen selbst erzeugt.
Die Mutter Natur hat für die Spezies "Mensch" schon vorgesorgt.


Den Link von 2moose hast dir zufälligerweise nicht durchgelesen und auch verstanden?



Aber ein Kohlenmonoxid (CO) ist für den Menschen gefährlich.
Ich würde im Haus eher den CO Wert überwachen lassen und nicht den CO2 Wert.


Wo soll das CO im Haus daherkommen, wennst ned grad den Holzkohlengriller im Wohnzimmer benutzt?

Oder hast du ein Oma/Opa Haus mit Einzelöfen in jedem Zimmer, die du mit Kohle heizt?

Echt ernsthafte Frage noch meinerseits:
Warum hast du eigentlich diesen Thread gestartet, wenn du eh schon eine Entscheidung gegen eine KWL getroffen hast und die Argumente ins lächerliche ziehst?

[ ] Gewissensberuhigung, in der Hoffnung, dass du andere mit gleicher Meinung findest?
[ ] dir ist einfach nur langweilig und willst hier rumstänkern und die Leute sekkieren?
12.8.2014 16:15


gdfde schrieb: [ ] Gewissensberuhigung, in der Hoffnung, dass du andere mit gleicher Meinung findest?

Im Passivhausforum??

Füg noch ne Option hinzu, bei diesen Fragestellungen bleibt keine Auswahlmöglichkeit.
12.8.2014 16:27


atma schrieb: er dreht sich nur im kreis...


Genau! Vermutlich wegen seiner Bier-Experimente


atma schrieb: *bierchen rüberreich*

Normalerweise gerne, aber... du siehst ja was das anrichten kann

@2moose & gdfde:

der ist entweder
a) ein klassischer Troll, der nur provozieren will
b) betrunken
c) wirklich dumm (und das aber so, dass die Hälfte auch gereicht hätte)

Da ich immer an das Gute im Menschen glaube (auch wenns manchmal schwerfällt), unterstelle ich a), stehe aber auch zu c) und bin auch bereit Konsequenzen seitens des Forenbetreibers zu tragen.

also, lieber TheBoss: magst nicht deinen Account auflösen und dich hier verziehen?
12.8.2014 17:23


2moose schrieb: Im Passivhausforum??
Füg noch ne Option hinzu, bei diesen Fragestellungen bleibt keine Auswahlmöglichkeit.


hab ich gar nicht dran gedacht, dass wir hier im PH Forum sind.

Mich stört mittlerweile der Begriff Passivhaus ein bisl und er ist m.E. auch schon fast negativ behaftet.
Beispiel: Haus hat z.b. 25 kwh/m2a HWB.
Baut man nun eine KWL ein, kommt man auf Hausnummer 10 kwh/m2a und freut sich wie ein Schneekönig, dass man auf einmal ein Passivhaus hat.
Und noch mehr freut man sich über die zusätzliche Förderung.
Klatscht man sich dann noch eine geförderte 5 kwp PV aufs Dach, hat man plötzlich ein Plusenergiehaus (ungeachtet, ob man den Strom überhaupt selbst verbrauchen kann) und fühlt sich noch besser.
Die Perversion zum Quadrat ist, dass eine 300 m2 Burg leichter ein PH wird als ein 100 m2 Haus
12.8.2014 17:37
Bereinigung
Hier wurden ein paar OT-Beiträge entfernt und der Thread geschlossen, da ohnehin inhaltlich nichts mehr passiert.


Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.