» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Wärmepumpe Betriebskosten zu hoch??

39 Beiträge | letzte Antwort 24.2.2011 | erstellt 7.2.2011
Hallo Jungs und Mädels, mal eine Frage:

Ich habe eine Wärmepumpe (Grundwasser), welche im Jahr ca. 4700 kwH für Heizung und Warmwasser benötigt. Wir haben ein 155 qm Haus und im Winter um die 21°C in allen Räumen (ausser Schlafzimmer)

Viele schreiben hier von Stromkosten um die 300 - 400 Euro... Irgendwie komme ich da aber nicht hin!

Ich bin bei der Salzburg AG und bezahle inkl. den Netzgebühren usw. ca. 700,- Euro jährlich!

Ist das eher normal und werden die Kosten von 300,- Euro von euch ohne die Netzgebühren, Zählerkosten usw. bekanntgegeben?

Besten Dank für die Aufklärung

 
7.2.2011 12:07
Welche Energiekennzahl steht im Energieausweis?
Ohne den berechneten Energiebedarf zu kennen kann man nichts sagen!
7.2.2011 12:08
also, wenn ich die 4700KW/h mit 0,135€ (Wärmepumpentarif) rechne, kommst du auf 634,5€ dazu noch ca. 50€ Zählermiete... Dein Stromverbrauch ist ganz ok...
Du darfst nicht vergessen, dass es genug Leute gibt, die gerne die Werte "verschönern"

Du wirst mir auch nicht glauben, wenn ich da reinschreibe, dass mein Audi mit 220PS nur 4,9l Sprit verbraucht
7.2.2011 12:29
ich nehme an die 700€ standen auf der Rechnung und die 4700kWh am Zähler, oder?


7.2.2011 12:42
Bitte Leute, 4.700kWh/a Stromverbrauch für ein 155m² Haus mit Grundwasserwärmepumpe? Das ist ein Wärmeverbrauch von 18.800kWh/a, bei angenommener JAZ von 4! Das ergibt abzüglich Warmwasser von etwa 2.000kWh/a einen Verbrauch von 93,3kWh/m²a.
Da brauche ich mir meine 5000kWh/a an Gasverbrauch (!) bei 120m² Wohnfläche inklusive Warmwasser nicht schön reden (das sind 317 Euro im Jahr). Entweder ist das Haus ungedämmt oder die Wärmepumpe fährt mit einer JAZ kleiner 2, beides ist schlimm.
7.2.2011 12:56
@dandjo
kann schon sein, dass du nicht soviel brauchst, nur wurden ihm da 500-600€ prognostiziert:
http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/allgemein_a.asp?Thread=10837_1
So weit ist das nicht weg, also warten wir mal auf seine Antwort.
Ev. 1 Heizperiode + Estrich, wir wissen es einfach nicht...
7.2.2011 13:05
also im Energieausweis steht 53kwH/m2..

ja, die 700,- auf der Rechnung und 4700 wurden vom Zähler abgelesen.

Ist aber bereits die 2. Heizperiode
7.2.2011 13:09
?...
Sag bitte, dass es sich um eine absolut Ablesung (akt. Zählerstand) handelt und nicht um die Differenz zum Vorjahr!
ansonsten wäre es tatsächlich eine JAZ von 2 oder das Haus wurde dann anders gebaut...
7.2.2011 13:14
doch, die Differenz zum Vorjahr...

Was kann ich da tun?
7.2.2011 13:22
eine Frage
des Heizwärmebedarfs.

In meinem Fall musste ich feststellen, das die einfache Berechnung Zählerstand WMZ - geschätztes Warmwasser / m2 sehr gut auf die PHPP von 35kWh/(m2a) zutrifft. Meine OIB mit 15kWh/(m2a) liegt da weiter daneben, aber die OIB rechnet auch mit der Bruttogeschossfläche!!
Wenn ich das auf wusaldusal umlege, hätte er bei 53kWh/m2a nach OIB auch an die 100 kWh/m2a nach PHPP.
lg
Bax
7.2.2011 13:35
also sollte ich die Anlage mal vom Hersteller überprüfen lassen? Denn der Servicedienst hat die ganze Anlage eingestellt...
7.2.2011 13:39
welche
Bruttogeschoßfläche ist in deinem Energieausweis angegeben?

Ich hab in einem anderen Thread gelesen, du bist in SBG daheim? Ich vermute der Heizwärmebedarf wird dort auch auf die BGF gerechnet?

lg
Bax
7.2.2011 13:43
Ich denke, dass die OIB und PHPP sich im "oberen" Bereich annähern.
wäre dann 53kWh/m2a*155m2*1,2(brutto-netto)+2000(WW)=12000kWh
ergibt eine JAZ von 2,5

Zumindest sollte der Servicedienst einmal Stellung zu diesem Verbrauch beziehen.
7.2.2011 13:48
ja, ich bin in Salzburg zuhause. Ich werde heute abend mal nachsehen welche BGF im Energieausweis angegeben ist...

Und mal den Servicedienst kontaktieren!
7.2.2011 13:54
viele offene Fragen
auch ob die EKZ für eine Raumtemperatur von 20, 21 oder 22°C gerechnet ist. Bei mir ist der Faktor Energiebzugsfläche (PHPP) zu BGF (OIB) 1,56.

Ergebe in seinem Fall eine JAZ von 3,1. Also man kann es sich hinrechnen *g*.
Ohne genaue Info über die erzeugte Wärme ist es nur eine Raterei ob die Wärmpumpe ein schlechte JAZ hat oder das Haus einfach einen grösseren bzw grossen Bedarf.

7.2.2011 19:27
also die BGF ist 160 m2. Solltet ihr sonst noch welche Daten wissen?
7.2.2011 19:55
Hallo
wenn du einen Energieausweiss hast, dann wäre der HEB, HWB, WWWB, Ptot A/V Verhältnis, Bruttogrundfläche, mittlerer Uwert, U-Wert Wände, Fensterfläche und Ug wichtig und eventuell welche Wärmepumpe du hast,

lg
johannes
7.2.2011 20:12
wenn mir noch jemand die abkürzungen erklären würde, dann könnte ich euch die daten geben.. auf meinen energieausweis stehen die begriffe alle ausgeschrieben
7.2.2011 20:25
Hallo
das sind die werte die auf den ersten Seiten geschrieben sind,
eine erklärung findest du hier dazu. Hast du einen Energieausweis?

http://oi53.tinypic.com/10em2ig.jpg
Bildquelle:http://oi53.tinypic.com/10em2ig.jpg


lg
johannes
7.2.2011 20:33
hi johannes, ja ich habe einen energieausweis. dieser sieht nur anders aus...
ich mache mal einen scan von meinem und stell ihn dann gleich ein...
7.2.2011 20:42
so, hier mein ausweis..

Wärmepumpe ist eine Ochsner GMWW 11


http://up.picr.de/6276471oum.jpg
Bildquelle:http://up.picr.de/6276471oum.jpg



http://up.picr.de/6276473xyi.jpg
Bildquelle:http://up.picr.de/6276473xyi.jpg



http://up.picr.de/6276474ndb.jpg
Bildquelle:http://up.picr.de/6276474ndb.jpg

7.2.2011 21:04
Hallo
deine Energiekennzahl ist "sehr" schlecht, die meisten hier haben da einen doppelt so guten wert oder noch besser. wo wohnst du? da du sehr viele Heiztage hast,

deine Wanddämmung ist auch nicht besonders. 50m² Fenster machen sich im Winter nicht gut, deine Heizlast mit guten 6kw ist relativ viel, ich habe auch einen ähnliche wert, allerdings das dopplete beheizte Volumen. wenn man das alles in Summe sieht, ist den Stromverbrauch mit 4700kw ok und stimmt ungefähr wenn deine WP eine Arbeitszahl von 2.5 hat. wobei dies etwas schlecht ist, oder ist bei dem Stromverbrauch auch die restliche elektr. Energie (Licht Computer, Aquarium,..)dabei?

ich würde sagen, es ist soweit erklärbar, eventuell eine besser Dämmung überlegen falls du etwas verbessern willst. Was hast du für einen Wandaufbau?

wie machst du dein Warmawasser? hast du einen großen Boiler? die Wärmepumpe ist eigentlich sehr üppig dimensioniert eine kleiner hätte es wahrscheinlich auch getan.


lg
johannes


Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

« Energie- und Haustechnik-Forum