» Diskussionsforum » Forum rund um's Haus

Kosten Natursteinmauer

14 Beiträge | letzte Antwort 2.8.2012 | erstellt 27.6.2009
Hallo,
unser Grundstück hat einen Höhenunterschied von ca. 4 m von der hinteren zur vorderen Grundstücksgrenze. Damit wir mit unserem Haus nicht so hoch aus der Erde herrausschauen(nur Bodenplatte),wollen wir hinter unserem Haus - und zusätzlich zur "Terrassenböschung" vor unserem Haus - eine Natursteinmauer von ca. 1,5 m auf einer Länge von ca. 40 m bauen. Kann uns da jemand von Euch die ungefähren Kosten pro Meter sagen? Und würde ein Fundament von ca. 30 cm reichen oder müsste es tiefer sein?

Vielen Dank im voraus.
Otto

 
28.6.2009 19:30
Trockensteinmauer
Bei einer Höhe von 1m braucht man ca. 1 Tonne Steine pro Meter Länge. Eine Tonne Steine (Gneiß) kostet € 100. Eine Mauer von 40m Länge und 1.5m Höhe braucht ca. 60 Tonnen Steine und die Materialkosten werden ca. € 6000 ausmachen.
29.6.2009 20:37
Gneis?
Warum muss es so was teures sein? Ich hab irgend was weisses, weis nicht genau was für ein Stein das ist, aber die Tonne hat 32€ Netto gekostet. Granit hätt ich sogar um 28€ bekommen...

Guckst du hier:

http://i42.tinypic.com/2lkwqh0.jpg
Bildquelle:http://i42.tinypic.com/2lkwqh0.jpg
30.6.2009 12:01
Ich glaube ...
hier muß man schon differnzieren, was die Steine kosten und wieviel die Stunde für den Bagger und den dazugehörigen Fahrer kostet.

Liebe Grüße


7.7.2009 16:36
Natursteinmauer
Vielen Dank für Eure Antworten,
ich werde zum Steinbruch meines Vertrauens fahren und dor tmit den Leuten reden, was sie verlangen. Richtig ist auch, dass man die Kosten in die Kosten für den Bagger und Fahrer und auch in die reinen Materialkosten aufteilen muss.
Vielen Dank nochmal
mlg

Otto
14.7.2009 13:09
Kosten
Hat schon irgendjemand Kosten für Baggerstunde (inkl. Fahrer)?
Wir brauchen leider bei unserem Hang mehrere Stützmauern, damit wir das Grubndstück in 2 flache Trassen ummodelieren können.
1 x 50 m und mind. 2 m hoch, 1 x 20 m und ca. 1 m hoch und
1 x 25-30 m und ca 2 - 2,5 m hoch.
Gibt es noch andere kostengünstige Ideen?
Betonstützmauern sind ja unbezahlbar..
Danke für weitere Tipps und Infos....
2.8.2009 22:08
@rufus
meine trockensteinmauer hat €90 pro quadratmeter gekostet (material + arbeitszeit) und ist 1,2m hoch und 30m lang. deine mauer käme insgesamt auf ca. €6,000

lg nymano.
2.8.2009 22:19
@teufelin
ein bagger in regie kostet zwischen €40 und €50 pro stunden. normalerweise zahlt man zusätzlich noch einen pauschalbetrag (z.B. €100) für den an- und abtransport vom gerät.

alternativ dazu kann man selbst einen bagger ausleihen. ich hab mir letztes jahr einen bobcat übers wochenende ausgeliehen um ca. €300 - und obendrein hats spaß gemacht mit dem ding zu fahren!

als stützmauer würde ich (siehe oben) eine trockensteinmauer emfehlen - lässt sich schnell errichten und ist optisch ansprechend.

lg nymano.
3.8.2009 9:51
@nymano & faschi
Könntet ihr vielleicht den Errichter eurer Steinmauern nennen? Euer Preis hört sich nämlich insofern gut an, also dass uns selbiges um rund 140 Euro/m2 angeboten wurde.... mikee-ät-unterderbruecke.de Danke!
7.9.2009 22:27
steinmauer
bitte auch um übermittlung der firma, die solche steinmauern macht an erich.gemeiner@gmx.at

ich suche eine firma im raum wien/mödling

mfg, erich
8.9.2009 9:12
@nymano
DANKE für deine Info..werden alles in Trockensteinmauer ausführen.
Haben gestern den Bauvertrag unterschreiben und die Baufirma macht alles mit....Bagger ist dann eh schon auf der Baustelle.
Ab 28.09. gehts los, die Bagger werden auffahren..als erstes wird unser Grundstück 200m² mit ca 20-25% Neigung umgebuddelt und die Steinmauern errichtet......ich hoffe, dass das Wetter stabiler ist, sonst haben wir eine Schlammschlacht im Norden von Graz ))
8.9.2009 9:13
Nachtrag
Sorry 2.000m² nicht 200m², dann wäre es nicht so eine Sensation für mich....
18.3.2011 14:52
Steinmauer im Garten senkrecht = Stützmauer .....??
Lt. unserem Bebauungsplan der Gemeinde (in OÖ) darf eine Stützmauer im Garten nicht höher als 1 Meter sein ,ab wenn gilt so eine Steinmauer rechtlich als Stützmauer -- hängt das von der Steilheit ab oder von was ???
noch eine Frage: Könnt ihr mir eine günstige Firma (LINZ-Land/OÖ) empfehlen die solche Steinmauern bzw. Böschungen macht ??
Habt ihr Eure Steinmauern gleich von der Fa. die das Haus baut mitmachen lassen , oder kommts günstiger wenn ich's von einer anderen extra darauf spezialisierten Firma machen lasse ??
Wäre für jede Info darüber sehr dankbar !!
DANKe
18.3.2011 18:22
Steinwurfmauern
Bei diesen Mauern gibt es viele Unterschiede im Bezug auf die Ausführung und dadurch auch Preisunterschiede.

Sehr wichtig ist die Hinterfüllung mit dem richtigen Material (Bruchschotter z.B. 16/32 Bruch). Bei Problemen mit Oberflächen oder Hangwasser ist das ableiten mit einer Drainage ratsam.

He nach Ausführung kann man ca. rechnen:

Steine Stückgewicht 150-750 kg = ca. 1,5 Tonnen/m² Ansichtsfläche
Bagger 7,5 Tonnen ohne Steinzange ca. 60-70 €/Stunde
mit Steinzange ist das versetzen einfacher.
Aufpreis Steinzange ca. 10-20 € /Stunde
Schotter zum hinterfüllen: ca. 0,5-1 to/m² Ansichtsfläche
Abhängig von der ausführeneden Firma werden
ca 20 m²/Ansichtsfläche in 8-10 Stunden versetzt.

Sinnvoll ist ein zusätzlicher Arbeiter der den Baggerfahrer unterstützt und ihn einweist.

Bagger ausleihen und selber Mauer setzen würde ich nicht empfehlen. Wenn man keine Profi in diesem Bereich ist wird die Mauer vom optischen grauenhaft aussehen und damit die Mauer über längere Zeit stehen bleibt gibt es auch einige Dinge zu berücksichtigen.
2.8.2012 15:31
Ich habe auch eine Frage dazu...
Hallo!

Der Thread ist zwar schon etwas älter aber meine Frage passt da eigentlich gut rein.

Wir haben ein Angebot für eine Natursteinmauer die so aussieht:
Kosten Natursteinmauer

Und zwar für 170,-/m² excl. Mwst.
Es wird von der Fundamentunterkante gemessen. Hinterfüllung mit 16/32 Granitbruch. Dabei ist aber keine Mithilfe unsererseits berücksichtigt.

Ist der Preis normal oder überteuert?

Danke!


Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.

« Forum rund um's Haus