» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Kühlleistung bei D&W X² mit TB drosseln

3 Beiträge |
letzte Antwort 28.8.2017 |
erstellt 27.8.2017
Guten Morgen,

liebe X² User im Forum, welche Einstellungen habt ihr bei eurem Gerät bzgl. passiver Kühlung aktiviert?

Bei uns schaltet sich die Kühlung bei 24 Grad Raumtemperatur ein, und läuft dann bis 23,5 Grad erreicht sind. Bei Einstellung 20 Grad minimal zulässiger Rücklauftemperatur funktioniert das gut, allerdings werden uns die Böden (auch der Parkett) eigentlich zu kalt. Bei Einstellung 21 Grad kommt es recht schnell zu einer Unterschreitung, und dann laufen zwar die Sole- und die Heizkreispumpe, das Gerät kühlt aber nicht mehr. Hab das einen Tag lang beobachtet, und dann wieder zurückgestellt.

Frage: Was passiert, wenn ich die Solepumpe drossle, reduziert sich dann die Kühlleistung? Ich habe sie so eingestellt, dass die im Handbuch angegebenen 21 Liter/Minute umgewälzt werden. Da die Leistung direkt an der Pumpe eingestellt wird, würde das Warmwasser dann auch mit geringerem Sole-Durchfluss produziert - ist das ein Problem?

Die Bohrung selbst ist eine 120 Meter Duplex mit unverdünnter KNV Biosole.

Danke und LG
Michi
27.8.2017 10:58
servus michi,
die 21 l/min sind nominal, bei reinem ww-betrieb kannst du dich runtertasten, 30-50% weniger sind sicher möglich.

schlimmstenfalls bekommst du eine abschaltung mit störmeldung 'niederdruck'
dann eben rauftasten...

Zitat

27.8.2017 11:47
Haben auch das x2 S3. Da wir alle warme Fußböden lieben sind uns die Böden mit der Kühlung auch schnell zu kalt. Vor allem wenn man dann zb abends beim Esstisch mit der Zeitung sitzt ist ein kalter Boden nicht angenehm. Klar, mit Hausschuhen geht's wieder, aber wir gehen gerne barfuß...
Naja, hab daher die minimale Rücklauftemperatur auf 22 raufgesetzt. Nichtsdestotrotz, haben wir die Kühlung nur sporadisch während der absoluten Hitzeperiode laufen lassen. Hatten auf diese Weise über den Sommer maximal zwischen 24 und sehr kurz knapp 26 Grad im Haus, also eh angenehm

Zitat

28.8.2017 8:37


dyarne schrieb: die 21 l/min sind nominal, bei reinem ww-betrieb kannst du dich runtertasten, 30-50% weniger sind sicher möglich.


Ok, ich hab jetzt Mal auf 15 l/min reduziert. Schau ma mal, ob's heuer überhaupt noch so warm wird, dass ich die Auswirkungen beobachten kann. Die Frage ist halt auch, bringt die Reduktion des Soledurchflusses überhaupt was? Schließlich bleibt die Sole dadurch auch länger in der Erde, und kann sich dort stärker abkühlen...? So denk ich's mir halt!


goofgoo schrieb: Naja, hab daher die minimale Rücklauftemperatur auf 22 raufgesetzt.


Bei 22 Grad merkst du dann aber fast gar nichts mehr von der Kühlung, oder? Bringt das überhaupt etwas? Hast du eigentlich schon mal beobachtet, wie lang es nach der Temperaturunterschreitung dauert, bis das Gerät wieder zu kühlen beginnt?

LG
Michi

Zitat


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]