Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum »

Meinungen Entwurf EFH

9 Beiträge | letzte Antwort 17.7.2017 | erstellt 2.7.2017
Meinungen Entwurf EFH
Hallo liebe Forum-Mitglieder,

wir sind seit ca. 4 Monaten dabei an einem Entwurf für unser EFH herum zu tüfteln, haben etliche Entwürfe gemacht und wieder verworfen, umgestaltet und sind schlussendlich bei ganz was anderem gelandet. Jetzt haben wir endlich einen der uns sehr gut gefällt und sind kurz davor uns dafür Kostenvoranschläge einzuholen.

Nun hätten wir gerne noch ein paar Meinungen zu unserem Endentwurf, vielleicht fällt ja dem einen oder anderen etwas auf was man noch ändern sollte oder verbessern könnte.

Unser Grundstück ist leider nicht sehr leicht zu bebauen, wir haben eine Hanglage mit einem West-Ost (Different ca. 9m) und gleichzeitig einem Süd-Nord Gefälle (ca. 4m). Daher stehen uns jede Menge Erdarbeiten bevor und wir müssen auch einige Teile böschen. Das Grundstück selbst ist ca 770 m2 groß.

Hier sind die Grundrisspläne und Außenansichten:

Meinungen Entwurf EFH


Meinungen Entwurf EFH


Meinungen Entwurf EFH


Meinungen Entwurf EFH


Meinungen Entwurf EFH


Meinungen Entwurf EFH


Eine kleine Änderung die wir bereits durchgeführt haben, ist, den Abstellraum im Keller zur Familiengarderobe umzuwandeln und dafür die Wand zwischen Saunaraum und Garderobe zu entfernen, sodass dort ein größerer Bereich für die Sauna bzw. Liegeflächen entsteht.

Ansonsten sind wir noch am überlegen, ob wir die Türen nicht wenn möglich zumindest zum größten Teil in 90cm Breite nehmen sollen.

Vielen Dank schon im Voraus, wir sind schon sehr auf eure Meinungen und Anregungen gespannt :)
2.7.2017 19:19
Hallo!

Ich würde auch 90 cm Türen nehmen, ist für alle möglichen Situationen bequemer. Ich finde die Platzierung der Treppe nicht ganz gelungen, vom Wohnraum nach oben gefällt mir in dem Fall nicht so gut und im OG entsteht dadurch ein relativ großer/unnötig großer Gang (ich hab jetzt aber auch keine einfache bessere Lösung ohne jedes Geschoß umzuplanen). Im OG würde ich eine Tür beim Elternbad weglassen, nimmt nur Platz weg und ist meiner Meinung nach unnötig. Die Position der Badewanne würde ich nochmal überdenken. Ich würde versuchen im OG ein WC als separaten Raum zu haben. Es ist auch zu überlegen, ob ihr 3 WCs im Haus braucht? Habt ihr dann noch ein Bad im Keller bei der Sauna?
Im EG ist es halt nicht ideal, wenn man durch den Vorraum muss um zum WC/Büro zu kommen (der hier viel besprochene "Schmutzbereich" )
Beim Grundriss würde ich so gut wie möglich versuchen beim Rechteck zu bleiben, viele Vor-/Rücksprünge und Ecken machen das Bauen schwerer und kosten Energie.
Das Dach gefällt mir leider gar nicht. Ich finde es passt nicht zu den verschiedenen Vordächern. Es gibt ganz hübsche Veranda-Pultdach-Varianten, aber dazu würde ich bei euch eine andere Dachform wählen (z.B. Satteldach). Oder gleich ein Flachdach fürs Haus. Momentan sieht es aus, als wär das Vordach an ein bestehendes Haus angebaut worden.

Wie gesagt, alles meine Meinung. Viel Erfolg und liebe Grüße!

Zitat

2.7.2017 20:11
Hallo ptelea,

vielen Dank für deine Meinung :)
.) bzgl. der Treppe sind wir uns auch unsicher. Irgendwie gefällt es mir ganz gut, dass sie in den Wohnraum integriert ist und teilweise als Raumteiler fungiert. Andererseits ist die Frage wie es mit der Schallweiterleitung aussieht. Hört man den Lärm aus dem Wohn-/Esszimmer im OG und umgekehrt...würde uns sehr interessieren falls jemand da Erfahrungen hat.
.) hinter den zwei Badezimmertüren steckt folgender Hintergedanke: wir haben teilweise recht unterschiedliche Arbeitszeiten und überlegen ob wir noch eine Schiebetüre zwischen Schrankraum und Schlafbereich machen. Dann könnte man zwischen Schrank und Elternbad hin- und verwechseln ohne denjenigen, der sich im Schlafzimmer befindet, zu stören und das Bad über die zweite Türe verlassen...
.) wo würdest du die Badewanne positionieren und wieso an einer anderen Stelle?
.) Im Saunaraum soll noch eine Dusche hin, als WC müsste man das im EG benutzen...die drei WCs ergeben sich dadurch, dass wir wirklich ein komplett eingerichtetes Bad für die Kinder haben wollen...
.) hab bereits einiges im Forum über den Schmutzbereich gelesen, mir würde aber keine andere Lösung einfallen ohne den Plan wieder komplett zu ändern
.) Für uns war von Anfang an klar, dass wir gerne eine Walmdach hätten, allerdings gefällt uns die Variante mit dem Flachdach als Vordach auch nicht besonders. (das mit dem angebauten Vordach sagt meine bessere Hälfte auch immer). Gibt es Vorschläge wie wir unser Walmdach behalten könnten und das Vordach ansprechender wird?

Zitat

2.7.2017 22:30
Google mal Bilder zu "wrap around porch".
So in etwa (also nicht unbedingt der Hausstil sondern das Dach )?
http://irastar.com/wp-content/uploads/2014/10/Awe-Inspiring-Wrap-Around-g

Zitat

3.7.2017 16:13
Hallo,

Dein Plan gefällt mir sehr gut, zumal ich ursprünglich auch einmal einen ähnlichen hatte

Was ich Dir auf alle Fälle empfehlen würde ist zu überdenken, ob du die Sauna wirklich im "dunklen" Keller haben willst oder nicht doch in das OG (evtl. ins Bad) integrierst wo Du beim Saunieren auch einen schönen Ausblick hast.

Überlegen würde ich mir auch, ob Du die Zimmer tatsächlich im Süden haben willst; der Osten wäre hier meines Erachtens besser.

Was mir fehlt ist eine Garderobe....

Zitat

3.7.2017 19:32
Du hast die Bäder, WC und Küche im Osten, die Technik aber im Westen. Überlegt den Technikraum unter den Abnehmern zu machen für kurze Leitungswege. Dann müsst ihr nicht so lange aufs Warmwasser warten.

Zitat

3.7.2017 21:15
Danke ptelea :)

@madkatze: dankeschön:) warum ist es der ähnliche Plan dann nicht geworden? (zumindest verstehe ich es so, dass ihr dann einen anderen genommen habt)
Wir hatten einen Plan in dem wir die Saune ins OG integriert hatten, allerdings meinte mein Freund, dass ihn einerseits der Aufgussgeruch neben dem Schlafzimmer stören würde und andererseits der Vorteil der Sauna im Keller ist, dass er einen direkten Zugang zum Garten hat (Balkontüre mit Rauchglas)
Die Zimmer im Süden sind wirklich nicht optimal, aber wenn wir das umändern sind die Bäder nicht mehr über der Küche und das ist zwecks Installationen ja schwierig, oder?
Unsere Garderobe ist im Keller, da wir das Haus ja hauptsächlich über die Garage betreten werden (jetzt noch als AR bezeichnet), oben wird es nur eine kleine Gästegarderobe geben...

@babsi15at: guter Einwand, danke, mal schauen ob wir das noch anders lösen können...

Zitat

11.7.2017 14:59
Hallo,
wir haben geändert weil wir durch die Planänderung eine bessere Aussicht bekommen haben. So ist bei uns dann das rückversetzte Eck zw. WZ und Küche weggefallen und eine "Linie" geworden.
Wenn ihr vom Keller rausgehen könnt, spricht natürlich nichts gegen die Sauna im Keller (hatte ich übersehen) - an den Geruch neben dem Zimmer hatte ich nicht gedacht beim Planen
Bzgl. Bad über Küche - da gibt es sicher eine Möglichkeit - einfach mit dem Installateur sprechen.

Noch etwas: habt ihr Euch nie überlegt die Türe in den Keller wegzugeben und dort alles offen zu malchen?

Zitat

16.7.2017 18:13
Alles klar, also habt ihr den Plan nicht wegen irgendwelchen groben Schnitzern verworfen ;)

Die Türe in den Keller hat eigentlich zwei Gründe: einerseits soll der Keller unbeheizt bleiben, im Saunaraum wollen wir lediglich ein Infrarot-Panel installieren als Heizung...und andererseits ist die Türe ein Schutz gegen etwaige Treppenunfälle für unseren Zwerg...

Zitat

17.7.2017 9:17
unser Zwerg bekommt ein Absperrgitter

Zitat


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]