Diskussionsforum » Baurecht-Forum »

Neue Bauordnung NÖ per Juli 2017

17 Beiträge | letzte Antwort 20.7.2017 | erstellt 16.6.2017
Neue Bauordnung NÖ per Juli 2017
Liebe Freunde,

Karl referenziert im anderen Thema auf substantielle Änderungen im Bereich Bauhöhe und Niveauveränderungen.
Weiss jemand mehr dazu va. ob es klug wäre auf jeden Fall einmal vor Inkrafttreten (scheinbar Juli 2017) ein Projekt einzureichen?

liebe Grüße,
Reini
16.6.2017 20:23
Hallo,
unser Planzeichner ( Bausachverständiger bei diversen Gemeinden) hat ebenfalls die bevorstehenden Änderungen erwähnt und meinte es würde Sinn machen vor den Neuerungen noch einzureichen um eventuelle Verzögerungen bzw. Planänderungen zu vermeiden.

Zitat

16.6.2017 22:19
Pauschal ist das nicht zu beantworten - ja kann natürlich individuell vorteilhaft sein, noch vorher einzureichen. Details zur Novelle: http://www.landtag-noe.at/service/politik/landtag/LVXVIII/13/1378/1378.hm

Zitat

14.7.2017 0:03
Die Novelle zur NÖ Bauordnung wurde gestern (12.7.2017) kundgemacht. Sie gilt daher für alle Bauansuchen/Bauanzeigen, die ab heutigem Tage eingebracht werden.

Zitat

14.7.2017 11:23
Weiß wer ob es Änderungen für freistehende Garagen gibt?

Zitat

14.7.2017 14:10
wenn ich das richtig lese, ist ein Carport nun eine bauliche anlage und bewilligungspflichtig?

Zitat

14.7.2017 14:44
Sehe ich auch so...

Zitat

14.7.2017 14:47
na bravo.. wer macht denn für sowas einen einreichplan??

Zitat

14.7.2017 22:59

Zitat:
streicher schrieb: Weiß wer ob es Änderungen für freistehende Garagen gibt?

Woran denkst du da? Brandschutz? Dazu hat sich nichts geändert. War ja nur eine Novelle der Bauordnung und nicht der Bautechnikverordnung. Die Bauordnung hat schon bisher keine speziellen Bestimmungen für freistehende Garagen enthalten.....

Zitat

14.7.2017 23:02

Zitat:
felis schrieb: ist ein Carport nun eine bauliche anlage und bewilligungspflichtig?

auch nach der bisherigen Bauordnung war ein Carport eine bauliche Anlage und als solche grundsätzlich bewilligungspflichtig. Allerdings hat es eine Ausnahmeregelungen für Carports unter 50m² gegeben, bei denen man vorweg eine Zustimmung der Nachbarn vorweisen konnte: die waren dann ausnahmsweise nur anzeigepflichtig. Aber wie gesagt: es hat auch bisher schon bewilligungspflichtige Carports gegeben, für die man dann einen ganz normalen Einreichplan gebraucht hat. Ist also nicht ganz so neu.

Zitat

15.7.2017 6:49

Zitat:
Karl10 schrieb: Woran denkst du da? Brandschutz?



An alles mögliche was irgendwie mit Garage zu tun haben könnte.
z.B. gab es da ja auch bei den Größen bisher Unterschiede.
Kann sein das meine 100m2 wird, da es auch Abstellraum/Werkstatt/... sein soll.

Zitat

15.7.2017 12:34

Zitat:
streicher schrieb: z.B. gab es da ja auch bei den Größen bisher Unterschiede.

Das steht aber in der Bautechnikverordnung bzw. OIB. Da wurde ja nichts novelliert. Es geht nur um die Bauordnung, nur die wurde novelliert!

Zitat

16.7.2017 8:43
gibts vom land keine
schulungsunterlage... tabelle alt neu? ich finde im netz nur den ars kurs um 490eur

Zitat

16.7.2017 11:01
Hallo reini!
In der Landtagsvorlage zur Novelle gibt es ganz am Anfang eine Gesetzestextgegenüberstellung, so wie du das vermuntlich meinst.
Siehe hier: http://www.landtag-noe.at/service/politik/landtag/LVXVIII/13/1378/1378.hm
Allerdings aufpassen: das ist der allererste Entwurf und danach hats dann noch einige Änderungen gegeben. Vom Letztstand des Gesetzesbeschlusses gibt es eine solche Gegenüberstellung dann nicht mehr. Ich kenn eine solche auch sonst nirgendwo, die öffentlich und kostenlos zugängig wäre.

Muss man sich leider mühsam durch textvergleiche vorher:nachher zusammenstoppeln.

Zitat

17.7.2017 9:25
ich habe mir das Dokument angesehen. das wird wohl das Forum hier auf einige Jahre aktiv halten...

Zitat

19.7.2017 15:19

Zitat:
felis schrieb: na bravo.. wer macht denn für sowas einen einreichplan??



Zitat:
Karl10 schrieb: Aber wie gesagt: es hat auch bisher schon bewilligungspflichtige Carports gegeben, für die man dann einen ganz normalen Einreichplan gebraucht hat. Ist also nicht ganz so neu.



doch es gibt Neuerungen

Es gibt den §18 Abs. 1a

Punkt 3: ... bauliche Anlagen (§14 Z2)
zur Beurteilung ausreichend maßstäbliche Darstellung und Beschreibung in 2-fascher Ausfertigung
§25 Abs.1(beauftragte Baufachleute und Bauführer) gilt dafür nicht

Also ist die Erleichterung dass du für Carports und Einfriedungen zB keinen Planverfasser oder Bauführer brauchst

Zitat

19.7.2017 19:45
danke stefan, das hab ich mittlerweile auch entdeckt. es ist nur mit unserer gemeinde recht mühsam, da der bausachverst.vom land so freundlich ist...

Zitat

20.7.2017 10:42
mein bescheidenes Beispiel
also ich möchte gerne auf meinem Erker im seilichen Bauwich (Nö, Bkl 2, offene Bauweise), das Flachdach begehen und ein Geländer aufstellen. Wird das nun leichter/schwerer/komplizierter?

Zitat


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]