Diskussionsforum » Bauforum »

Negative Erfahrungen mit Kötz Haus

5 Beiträge | letzte Antwort 20.5.2017 | erstellt 19.5.2017
Negative Erfahrungen mit Kötz Haus
Nach langen Überlegungen und Kostenabwägungen beauftragten wir Kötz mit der Planung und Durchführung als Generalunternehmer unseres Massivhauses. Die Planung wurde von Kötz sehr kompetent durchgeführt was leider für die Projektbegleitung bis zum Abschluss so gar nicht zu traf. Leider erwartet man sich bei „Erfahrenen Bauaufsicht“ um den Preis eines Mittelklassewagens auch das was im Angebot steht - „Überprüfung der technisch einwandfreien und Normgerechten Ausführung vor Ort.“ Leider fühlte man sich hier bis zum Schluss nicht wie ein Kunde sondern wie ein Bittsteller.
Hier musste man bei Problemen direkt mit den Chefs der involvierten Gewerbe verhandeln oder bei gröberen Schnitzern wurde einfach ein Sachvollständiger hinzugezogen der sich auf die schwammigen Normen berief, obwohl dieser ein vielfaches des beanstandeten Sachwertes für seine Dienstleistung verlangte.
Viele Probleme hätten sich durch eine professionelle Bauaufsicht (die auch von Zeit zu Zeit anwesend ist) verhindern lassen können.
Andere Probleme wie die falsche Beratung bei der Einreichung, viele nicht angesprochene Arbeiten die wir teuer als Änderungsangebot akzeptieren mussten will ich hier aufgrund der Länge gar nicht weiter ausführen.
Also als Planungsbüro durchwegs geeignet vom Rest kann ich nur abraten.
19.5.2017 16:03
War Kötz hier der GU? Dann muss er doch für die ordnungsgemäße Ausführung gerade stehen?! Gebaut hat Partl?

Zitat

19.5.2017 20:34
Mich wundert das auch ein wenig, wenn er als Planer und GU auftritt, warum ihr dann ein Änderungsangebot annehmen musstet, weil er sich offensichtlich verrechnet hat?

So ganz stimmig ist der Post irgendwie nicht

Zitat

20.5.2017 9:22
Kötz war der Generalunternehmer und Partl hat gebaut. Man hätte auch mit dem Plan direkt mit Partl bauen können. Nur lehnen die das ab, da Sie mit Kötz eng zusammenarbeiten. Ist logisch. Vieles im Laufe des Bauvorhabens kann man nicht im voraus wissen, speziell wenn man nicht versiert ist. Das wird ausgenutzt, das Angebot wird teilweise nicht genau genug ausspezifiziert, so kommt es automatisch zu Änderungen, die man teuer bezahlen muss und auch nicht nachverhandeln kann.
Das ist aber eh alles eine finanzielle Frage die man im Grunde noch bewerkstelligen kann, wichtiger oder problematischer ist aber dass man sich für das viele Geld eine Bauaufsicht erwartet die mit den Handwerken eng zusammenarbeitet und denen auch auf die Finger schaut. Das ist ja der Grund warum man als unerfahrener Bauherr ein Unternehmen wie Kötz beauftragt. All das ist nicht passiert. Wir mussten selbst mit den Gewerken streiten und argumentieren. Das war echt lehmend.

Zitat

20.5.2017 11:24
Bauaufsicht würde ich sowieso nie einem Unternehmen anvertrauen, das quasi vom anderen abhängig ist. Die würden sich doch nie ins eigene Fleisch schneiden.

Wenn doch, dann würde ich zusätzlich noch einen unabhängigen beauftragen welcher die wichtigsten Punkte abnimmt. Sozusagen die Bauaufsicht überprüft.

Zitat

20.5.2017 12:24
Ja bin ganz bei Dir. Würden das auch nicht mehr so machen. Vorallem dachten wir dass hier alle eingespielt und kompetent sind. Das war leider bei der Bauaufsicht überhaupt nicht der Fall. Wir haben unsere Erfahrungen teuer bezahlen müssen. Also jeder der sich mit dem Gedanken spielt mit Kötz zu bauen, kann ich nur dringend abraten.

Zitat

Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]