Diskussionsforum » Bauforum »

Ziegel statt Holz

70 Beiträge | letzte Antwort 21.4.2017 | erstellt 19.4.2017
Ziegel statt Holz
Unser Architekt hat für uns jetzt beschlossen, dass wir Ziegel bauen sollen. Weil wir Angsthasen sind. Genau aus dem Grund.
Wenn man sich vor allem fürchtet (Wasserschaden, Feuchte durch Undichtigkeit, Feuer, Holzkäfer), dann soll man mit Ziegel bauen.

Freuen kann ich mich jetzt aber auch nicht. Ob man sich dann immer vorwerfen wird, dass man zu feig war? Hoffentlich denkt man dann eines Tages nicht mehr darüber nach.

Gibt es jemandem dem es ähnlich erging?
 1 2...... 3 4 >
19.4.2017 8:14
Naja, einen Wasserschaden kannst beim Ziegelmassivbau auch nicht verhindern. Nach allem was ich bis jetzt gesehen habe, ist ein Wasserschaden beim Holzriegelbau sogar einfacher zu beheben.

Zitat

19.4.2017 8:40
Bei solchen Überlegungen ist ein Hausbauprojekt dann fast schon am falschen Fundament aufgestellt. Dürftest dann gar nix bauen und vlt eher mieten. Man sollte schon Vertrauen in die Sache haben. Fängt ja bei der Finanzierung schon an, wo teilweise Existenzen dahinter stecken.
Richtig ausgeführt hat (fast) jede Bauweise seine Berechtigung und Ängste bzw. Vorurteile unbegründet.

Zitat

19.4.2017 8:48

Zitat:
Innuendo schrieb: Bei solchen Überlegungen ist ein Hausbauprojekt dann fast schon am falschen Fundament aufgestellt.



Ja, am liebsten würde ich nicht bauen. Oder einfach nur eine Gartenhütte in der man wohnen kann.
Existenzsorgen haben wir gottseidank keine. D.h. Hausbau ohne Kredit ist möglich.

Aber vielleicht kann jemand was zu den Themen sagen die mich beschäftigen:

- wie stabil ist eine Ziegelwand eigentlich (seitlich sind die Ziegel ja nur mit einer Nut eingehängt oder?)
- was ist langlebiger - Ziegel oder Holzwand?

Zitat

19.4.2017 9:21
Wie wohnst du jetzt? Hast du dir schonmal Gedanken gemacht ob dir die Decke am Kopf fallen könnte oder die Mauer instabil wird? Ganz ehrlich, man kann alles übertreiben.

Zum Glück gibt es bewährte Bauweisen und für statische Lasten Berechnungen, sodass solche Ängste bei seriösen Baufirmen unbegründet sind.

Was man machen kann ist auf Fehlerverzeihende Bauweisen zu gehen, zB Ziegeldach statt Flachdach, Bodenplatte statt Keller bei drückendem Wasser, Diffusionsoffenes Außenmauerwerk/Dämmung, keine Rohrverbindungen unter dem Estrich,...

Zitat

19.4.2017 9:29

Zitat:
mackica schrieb: - was ist langlebiger - Ziegel oder Holzwand?



Eine Massivholzwand ist vermutlich genau so langlebig wie eine Ziegelwand.

Zitat:
Executer schrieb: Was man machen kann ist auf Fehlerverzeihende Bauweisen zu gehen, zB Ziegeldach statt Flachdach, Bodenplatte statt Keller bei drückendem Wasser, Diffusionsoffenes Außenmauerwerk/Dämmung, keine Rohrverbindungen unter dem Estrich,...



Und da gibt es doch auch noch einiges zum aussuchen. Liaporziegel zum Beispiel. Das wäre vom Ökofaktor eigentlich genau dein Ding.
Aber generell darfst nicht vergessen, wir bauen hier in Österreich zum österreichischem Standard, der vermutlich der höchste in der Welt ist neben Schweiz und Deutschland.
Unsere Holzriegelhäuser sind keine amerikanischen Pappendeckehäuser... Unsere Massiven Häuser keine wild mit Mörtel zusammengeklebten Schuppen mehr etc...
Wir haben einen Baustandard, der seinesgleichen auf der Welt noch sucht.

Zitat

19.4.2017 10:22

Zitat:
Ziegeldach statt Flachdach, Bodenplatte statt Keller bei drückendem Wasser, Diffusionsoffenes Außenmauerwerk/Dämmung, keine Rohrverbindungen unter dem Estrich,...



Wir haben eh Pultdach bis auf kleinen Teil Flachdach, Bodenplatte, diffusionsofffene Dämmung (Hanf).

aber ohne Rohrverbindungen unter dem Estrich - wie willst Du das machen?

Zitat

19.4.2017 10:28

Zitat:
mackica schrieb: Ja, am liebsten würde ich nicht bauen. Oder einfach nur eine Gartenhütte in der man wohnen kann.
Existenzsorgen haben wir gottseidank keine. D.h. Hausbau ohne Kredit ist möglich.



Schön, dass ihr euch den Hausbau so leisten könnt, aber trotzdem würde ich mir vorher die Frage stellen warum ihr überhaupt das Haus baut, wenn zumindest du das eigentlich gar nicht willst. Vor dem Hintergrund ist die Frage ob Holz oder Ziegel ja komplett sinnlos.

Zitat

19.4.2017 10:53

Zitat:
chrismo schrieb: wenn zumindest du das eigentlich gar nicht willst. Vor dem Hintergrund ist die Frage ob Holz oder Ziegel ja komplett sinnlos.



Ich will ein Haus und dort wohnen. Aber ich will es nicht bauen müssen. Wenn wir nicht das große Grundstück hätten, hätten wir ein Haus gekauft oder gemietet.
Ich schaffe diese Entscheidungen mit was und mit wem bauen nicht.
Darum haben wir gesagt der Architekt soll s entscheiden, die Freude am Hausbau bringt das aber nicht zurück.

Zitat

19.4.2017 11:55
Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben!

Zitat

19.4.2017 11:58
Ah sorry, dass habe ich oben falsch verstanden. Die Entscheidungen kann dir leider niemand abnehmen. Aber vielleicht eine Empfehlung: Vertraue mehr deinem Architekten und lies weniger im Forum!

Das Forum hier ist super, aber auf der anderen Seite auch gefährlich, wenn man sich schwer mit Entscheidungen tut. Hier kommen ja fast nur Leute zusammen, die sich für wirklich jedes auch noch so kleine Detail beim Hausbau interessieren und dann lange Diskussionen über eigentlich belanglose Dinge führen. Du darfst aber nicht vergessen, dass das hier nur einen kleinen Teil der Häuselbauer repräsentiert. Der Großteil baut einfach mit irgendeinem Ziegel (rot ist er halt), kauft sich Fenster ohne auf die 2. Kommastelle beim U-Wert zu achten (bzw. weiß nichtmal was das ist) und ist am Ende trotzdem (oder gerade deswegen) glücklich im Haus.

Zitat

19.4.2017 13:07
Hallo
Ich denke, die Entscheidung war gut.
Wenn Du dir im Fernsehen die Folgen von Pfusch am Bau ansiehst, dann wirst du feststellen, dass es in sehr vielen Fällen immer wieder Probleme mit der Dampfbremse berichtet werden. Beim Holzriegelhaus artet das dann in Schimmelbefall aus.
mfg
Sektionschef

Zitat

19.4.2017 13:11

Zitat:
chrismo schrieb: Hier kommen ja fast nur Leute zusammen, die sich für wirklich jedes auch noch so kleine Detail beim Hausbau interessieren und dann lange Diskussionen über eigentlich belanglose Dinge führen.



Volle Zustimmung. Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß. Umso mehr ich hier im Forum lese desto mehr Fehler findet man beim eignen Bau.

Zitat

19.4.2017 13:34
Holzriegel mit dampfbremse war nie in diskussion sondern holzmassiv.

Ich werde halt die ziegel baustelle am besten nicht mal besuchen

Zitat

19.4.2017 13:47

Zitat:
mackica schrieb: Freuen kann ich mich jetzt aber auch nicht. Ob man sich dann immer vorwerfen wird, dass man zu feig war?


was genau sollst du dir da vorwerfen? das du die Bessere langlebigere Lösung gewählt hast?

Zitat:
Innuendo schrieb: Bei solchen Überlegungen ist ein Hausbauprojekt dann fast schon am falschen Fundament aufgestellt.


im gegenteil ich würde sagen Ziegel ist auf alle fälle das bessere Fundament ;)

Vor allem wenn ich eh nichts selbst mache und mich zu 100% auf andere verlasse/verlassen muss würde ich mit Sicherheit mit Ziegel bauen ... weil doch irgendwie die meisten Pfusch Probleme damit zu tuen haben das ein Holzriegel einfach bedeutend komplizierter ist (Dampfbremse, Dampfdiffusion, Dichheit, Abdichtungen).

Zitat

19.4.2017 13:49

Zitat:
mackica schrieb: Ich werde halt die ziegel baustelle am besten nicht mal besuchen


Wenn ich keinen Ziegel will bau ich eben ohne Ziegel, wenn die Vorteile des Ziegels für mich überwiegen bau ich eben mit Ziegel, .... scheint mir wirklich bei dir kein sachliches Problem zu sein sondern eher in der Psyche begründet.

Zitat

19.4.2017 14:19
wir haben uns die Frage der wertigkeit gestellt und da war der Holzriegel Wandaufbau an 3. Stelle, dann der Ziegel an Nr. 2 und an Nr. 1 war für uns Liapor/Ziegelit.

Es vereint viele Vorteile von 2.+3. und war für uns Kaufentscheidend, 3 Tage für Rohbau, alle Leitungen in der Wand eingegossen, usw...

(und Ohne Keller ;) )

Zitat

19.4.2017 14:36

Zitat:
johro schrieb: wir haben uns die Frage der wertigkeit gestellt



Ist es so dass es hier eine Wertigkeit gibt? Und wenn woher weißt Du das?
An anderer Stelle wiederum liest du dass in D Holzhäuser besser bewertet werden.
Ich glaub da gibt s keine Objektivität.

Auch was das Raumklima anbelangt. Ist es jetzt gleich? Doch anders?

Zitat:
Hauslbauer schrieb: die langlebigere Variante



Ist Ziegel langlebiger? 25cm Stein auf Stein ohne seitliche Verbindung? Oder gibt s nicht Setzungen, Sprünge im Mauerwerk etc etc?

Zitat

19.4.2017 14:37
Ich würde sagen, wenn du Angst bezüglich Feuchte etc hast, war die Entscheidung für Ziegel sicher richtig. Da sind Holzbauten nunmal einfach anfälliger. Ein Wasserschaden in einem Ziegelhaus wird dir die Substanz nicht angreifen, in einem Holzhaus u.u. schon.

Zitat

19.4.2017 14:50

Zitat:
mackica schrieb: Ist Ziegel langlebiger? 25cm Stein auf Stein ohne seitliche Verbindung?



Zitat:
Hauslbauer schrieb: scheint mir wirklich bei dir kein sachliches Problem zu sein sondern eher in der Psyche begründet.



Das Gefühl habe ich mittlerweile auch. Sorry, dass ich das so direkt sage, aber ich glaube es hat keinen Sinn mit dir darüber zu diskutieren, da Argumente hier nicht helfen werden.

Zitat

19.4.2017 15:10
Na wahrscheinlich bin ich zu kompliziert für den Hausbau. Oder zu perfektionistisch veranlagt.

Zitat

19.4.2017 15:12
Vlt. gibt es eine Baubegleitung die euch auch ein wenig psychologisch beistehen kann oder euer Architekt kann ein wenig die Motiviation und Vorfreude entflammen.
Nur Mut. Ein Hausprojekt ist was wunderschönes und etwas das heutzutage noch Wert und Bestand hat. Klingt immer so abgedroschen. Haus bauen, Baum pflanzen... blabla Aber dahinter ist ein wahrer Kern. Hab mich gefreut wie ein kleines Kind als ich die ersten Bäumlein eingegraben und Gras gesät hab.

Zitat

 1  2......  3  4  >


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]