» Diskussionsforum » Fertighaus-Forum

Junghaus (pottendorf) Erfahrungen?

15 Beiträge |
letzte Antwort 18.9.2017 |
erstellt 11.3.2017
Hallo!
Bin neu hier im Forum und würde mich freuen falls hier irgendjemand Erfahrung mit den junghäusern hat?
Laut HP kostet das Haus mitsamt Grund 280.000 € ohne irgendwelche versteckte Nebenkosten. Da soll quasi wirklich alles dabei sein. Das Haus ist 120qm und der Garten 200qm (ist ne doppelhaushälfte)
Meint ihr das kommt mit der Summe hin?

LG,
Liz
12.3.2017 11:58


Liz schrieb: Laut HP kostet das Haus mitsamt Grund 280.000 € ohne irgendwelche versteckte Nebenkosten.


Hast auch das Sternderl dabei gesehen?
Das bedeutet soviel wie "eigentlich" keine Nebenkosten was das Haus betrifft.
Bei den Kaufnebenkosten (in der Homepage ersichtlich) schauts da schon anders aus......
Wennst alle Punkte zusammenzählst, kommen da schon mal 7,8 Prozent (vom Kaufpreis) dazu.
Sind exakt 21.840,- Euro.
Die fehlende Küche (nochmal ca. 10.000-15.000) und die optionalen Beschattungselemente (nochmal mind. 5.000) machen mind. 15-20k aus.

Das sind halt Punkte, die du schon noch dazurechnen musst.

Zitat

12.3.2017 12:35
Alles klar, danke für den Hinweis! Das habe ich mir schon gedacht....:(
Allerdings ist das ja noch immer günstig im Vergleich, oder?
Nur habe ich mir jetzt pottendorf genauer angesehen und das ist mir von der Infrastruktur fast zu wenig. Bin von Wien verwöhnt! Schade das die Preise in Wien für uns echt komplett unleistbar sind...

Zitat

12.3.2017 14:41


Liz schrieb: das ist mir von der Infrastruktur fast zu wenig.

was fehlt?
wir sind selber von der Stadt aufs Land gezogen- wir bereuen diesen schritt in keinster weise. klar gibts manches nicht gleich um die ecke- dafür grün , ruhe, gute luft.....

Zitat

12.3.2017 16:00
Ich habe keinen Führerschein....
Klar kann bzw muss ich den nachholen! in Wien komme ich auch gut ohne aus...
Also wenn ich Gewand kaufen möchte oder ins Kino oder einfach mal so durch die Einkaufsstraßen bummeln muss ich raus aus pottendorf. Mit ebreichsdorf würde ich zb gut klar kommen. Dort ist ne richtige Infrastruktur. Aber dadurch ist es natürlich auch gleich viel teuerer als pottendorf. Und meine Tochter kommt nächstes Jahr ins Gymnasium. Hier in Wien haben wir gleich mehrere die wirklich in unmittelbarer Nähe sind. In pottendorf gibt's gar keins. Das sind Sachen an die ich mich erst umgewöhnen muss weil ich mein ganzes Leben lang sehr zentral in der Stadt gewohnt habe. Klar hat beides seine vor und Nachteile. Komplett abgeschieden möchte ich aber aufkeinenfall wohnen!

Zitat

12.3.2017 16:07
verstehe- ich war auch ein richtiges Stadtkind. man muss sich alles ein wenig anders einteilen. stimmt durchaus. aber wie schon richtig gesagt- im Zentralraum ist alles wesentlich teurer. wir sind gerade 15 Fahrminuten von Linz weg. in der um 5 Kilometer näher gelegenen Gemeinde hätte der Grund 2,5 fache gekostet- in einer ziemlich bescheidenen Lage- neben einer Durchzugsstrasse. in dem Chaos- vor allem verkehrstechnisch- möcht ich gar nicht wohnen.

Zitat

12.3.2017 16:46


utes schrieb: was fehlt?


In erster Linie würde ich dort wohnen wo ich am ehesten auch in der Zukunft einen Job bekomme. Kommt natürlich sehr auf die Branche an, aber wenn man in Wien z.B. keinen "Bürojob" mehr bekommt, rennt schon einiges schief.

Da ihr in Wien wohnt und auch dort arbeitet (nehm ich mal an), seit ihr von der Fahrzeit wahrscheinlich sehr verwöhnt. Über den Punkt würde ich mir die meisten Gedanken machen.

Möchte ich mein "restliches Leben" nach (z.B.) Wien pendeln?

Zumindest für mich sind die Einkaufmöglichkeiten zweitrangig. In Zeiten von Amazon, Zalando (und jetzt auch schon Rewe) und was weiß ich alles ist meiner Meinung nach bestellen sowieso viel angenehmer (klar, die Entwicklung ist auch nicht unbedingt die richtige...da kann man jetzt lange diskutieren). Aber gut, ich bin da sicher der falsche "Maßstab". Meine Freundin überredet mich immer noch den Nachmittag im Donauzentrum/SCS/G3 oder wo auch immer zu verbringen.

Zitat

12.3.2017 17:13


Casemodder schrieb: In erster Linie würde ich dort wohnen wo ich am ehesten auch in der Zukunft einen Job bekomme.

dann dürfte aber kaum mehr jemand die Ballungszentren verlassen.

Zitat

12.3.2017 21:50
Ich arbeite im 1.bez und mein Mann im 2. Also doch weiter weg von pottendorf. Leider fährt der Zug auch nur 1x/St und die Fahrt selbst dauert schon 45min. Nicht so ideal bzw komplette Umstellung da ich jetzt 15min zur Arbeit brauche...

Zitat

13.3.2017 7:19
Genau das meinte ich.

Ich bin nix anderes gewohnt, ich fahr jeden Tag 1:15h mit den Öffis (inkl. Fußweg) in die Firma (direkte Anbindung, muss aber durch "ganz Wien"). Mit dem Auto wärens zumindest in der früh nur 35min aber am Abend um 17/18Uhr dann deutlich länger (Tangente ole).

Abgesehen von der Infrastruktur wie z.B. Schule/Kindergarten ist das meiner Meinung nach die größte Umstellung für euch.

Ich/wir sind nix anderes gewohnt als wie jeden Tag zu pendeln. Ein näherer Job wäre trotzdem schön - keine Frage.

Zitat

13.3.2017 11:26
Ja,ich fürchte auch das ich ein kompletter stadtmensch bin.
Das Problem ist das ich mir das Leben am Land verkompliziere in der Hinsicht das ich für meine 3 Kinder und ihre verschiedenen Bedürfnisse Chauffeur spielen muss. Hier in Wien können Sie alleine zur schule gehen und auch ihre Kurse sind alle fußläufig schnell erreichbar.
Am Land brauchen wir 2 Autos und die Kinder sind immer auf mich angewiesen sie wo hinzubringen und wieder abzuholen. Ich weiß nicht ob ich mich damit anfreunden kann...

Zitat

15.3.2017 21:06
Ich lebe in Pottendorf, und ohne Auto ist es hier dann doch schwerer. Wenn man zumindest ein Auto zur Verfügung hat, damit man bis Ebreichsdorf zum Bahnhof kommt, kann man von dort dann mit dem Zug weiter, weil da schnellere Verbindungen vorhanden sind. Außerdem wird in den nächsten Jahren die Südbahn ausgebaut...Da kann sich noch viel tun.
Trotzdem...m2 in Pottendorf rund 120 Euro. In Ebreichsdorf 200 Euro.

Zitat

15.3.2017 23:30
Ja, ich fürchte auch das pottendorf zu ländlich für mich ist...
Danke für deine Info!:)

Zitat

16.3.2017 14:35
Ich lebte 15 Jahre lang zuvor in Ebreichsdorf....Wurde mir zuviel Stadt...Daher Grundkauf in Pottendorf.

Zitat

18.9.2017 11:42
Hallo zusammen,
der Thread ist zwar schon ein bisschen älter, aber hier mal meine Erfahrung mit Junghaus und co...
Das sind Betrüger durch und durch!
Arbeiten nur mit Postkastenfirmen (Lerner Bau!), welche nur am Papier existieren. Sogar der Treuhänder hat eine sehr fragwürdige Arbeitsweise (z.B. Auszahlungen tätigen obwohl die Leistung noch nicht vollbracht wurde)!
Bitte lasst euch nicht von den guten Verkäufern blenden. Hier wird man nur abgezockt und ohne Rechtsbeistand geht überhaupt nichts mehr. Sehr Schade...

Zitat

18.9.2017 12:17


robiwankaufi schrieb: Das sind Betrüger durch und durch!


kannst du das auch irgendwie Beweisen? Sind doch sehr harte Anschuldigungen...

Zitat



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]