» Diskussionsforum » Bauforum

KNX Selbstinstallation TEILE

71 Beiträge |
letzte Antwort 25.7.2017 |
erstellt 10.1.2017
Hallo, wir haben Ende 2016 noch die Leerrohre in die Wände gestemmt und zugemacht. Haben in jeden Raum ein 25er Leerrohr stehen zum Verteiler.
Nun meine Frage kann ich da noch die KNX Steuerung machen.
Wir haben noch keine Kabel eingezogen.
Ich möchte gerne die Raffstores und Rollos damit steuern.
Und vielleicht die Aussenbeleuchtung damit zu einer gewissen Uhrzeit am Abend alle Leuchten im EG und OG gleichzeitig einschalten.
Worauf muss ich achten? Welche Kabel verwenden für jeden Raum.
Beispiel OG Zimmer. (2Rollos, Licht zentral, Steckdosen, TV Anschluss. Internetanschluss, Schalter für Balkon Aussenbeleuchtung Wand und 1 Schalter für Spots-Balkon am Boden.)Reicht es wenn ich ein 5x1,5mm Kabel ins Zimmer lege und 1 KNX Kabel einziehe.
Welche Materialien brauche ich da für den Verteiler? Welche Teile sind gut und kostengünstig und woher bestellen? Sollte ich für KNX einen eigenen Verteiler machen.

Wäre dankbar für Tipps da wir das eigenständig machen wollen.
Lg
 1 2...... 3 4 >
10.1.2017 12:49


Sternensammler schrieb: Wäre dankbar für Tipps da wir das eigenständig machen wollen.


Bist du dir sicher, dass du das selbst machen willst?
Ich meins nicht böse, aber anhand deiner Fragen sieht man, dass du noch sehr am Anfang stehst.

Am besten wirds sein, wenn du das Bussystem für deine Ansprüche von einem professionellen Planer planen lässt...das Geld dafür ist gut angelegt, da´s beim Bussystem wichtig ist, dass man das ganzheitlich sieht und plant.

Vom Planer bekommst dann ohnehin einen Plan und du kannst die Komponenten selbst einbauen und verkabeln, das ist nicht schwierig.

Gute und kostengünstige Teile sind MDT (mein Favorit) und Lingg Janke.
Elsner ist auch ok, wenn´s um Raumklimasensoren geht (Luftfeuchte, CO2, VOC) oder auch um Füllstandssensoren.

Ein 25er Leerrohr pro Zimmer reicht sicher nicht aus, nicht mal für eine herkömmliche Verkabelung...da kriegst ja max. 2 LAN oder 2 SAT Kabeln rein...
Für Raffstores wäre auch noch zu beachten, dass du 3 Adern brauchst (1 pro Fahrtrichtung und eines für den Motor).
Für KNX auf jeden Fall einen eigenen großen Verteiler machen...am besten pro Etage.

KNX Kabel brauchst ned jedes mal zum Verteiler verlegen, es reicht ein Kabel rund ums Haus...also von Raum zu Raum.

Zitat

10.1.2017 13:35


gdfde schrieb: Ein 25er Leerrohr pro Zimmer reicht sicher nicht aus, nicht mal für eine herkömmliche Verkabelung...da kriegst ja max. 2 LAN oder 2 SAT Kabeln rein...


Danke für die Infos.

Wir haben 1 25er Leerrohr extra zur TV Steckdose und 1 2tes 25er Leerrohr extra zum Internetauslass. Das 25er Leerrohr was ich erwähnt habe ist nur für Strom zum Verteiler.
Wir haben ja einen Elektriker in der Familie, nur macht dieser sehr selten mit Bussystemen was.

Ich möchte nur wissen welches Kabel ich dann ins Zimmer einziehen muss? Kann ich da ein 5x1,5mm² Kabel einziehen oder muss es ein 7x1,5mm² sein? Für ROLLOS brauche ich da auch 3 Adern?

Welches Kabel wäre sinnvoll einzuziehen wenn ich zuerst nur die 2 Rollos und die Aussenbeleuchtung WandBalkon steuern möchte. Alles andere normal.

Zitat

10.1.2017 13:56


Sternensammler schrieb: Ich möchte nur wissen welches Kabel ich dann ins Zimmer einziehen muss? Kann ich da ein 5x1,5mm² Kabel einziehen oder muss es ein 7x1,5mm² sein? Für ROLLOS brauche ich da auch 3 Adern?


So oder so zu wenig...

bsp sehr kleiner Raum mit
1 Taster KNX
1 Rollladen
1 Steckdose

1 Buskabel in den Raum zum Taster und wieder retour raus in den nächsten Raum =2 Kabel 2x2x0,8

1 Kabel 4x1,5 vom Rollladen zum Aktor (entweder Stockwerksverteiler oder zum Zentralverteiler)

1 Kabel 3x2,5 zu den Steckdosen

Verlegung Buskabel und 230V in einem Rohr nicht zulässig (und das aus gutem Grund)

bei mehr Rollläden dann natürlich mehr Kabel...
Sorry, aber so schauts aus...

Zitat

10.1.2017 14:21


teslason schrieb: Verlegung Buskabel und 230V in einem Rohr nicht zulässig (und das aus gutem Grund)


Das richtige grüne KNX Buskabel darf zusammen mit 230V im gleichen Rohr verlegt werden.
Es ist dafür ausgelegt und isoliert und somit auch "dicker" und teurer als das vergleichbare 2x2x0,8 "Telefonkabel"

Zitat

10.1.2017 15:09
Wenn nur Strom und Buskabel durch ein Leerohr rein bekommst kannst natürlich alles mit KNX realisieren, aber leider nur umständlich und teuer. Unter der Voraussetzung dass im Zimmer alles miteinander verbunden ist.

Eine Bus-Leitung und eine 3x1,5 230v Leitung (beides in einem Leerrohr wie bereits erwähnt ist erlaubt)

- KNX Taster
- Schaltaktoren für Steckdosen (sinnvoll nur bei tiefen Dosen), da brauchst Bus und Strom bei der Steckdose
- Raff: Jalousie-Aktor in einer eigennen Dose im Raff (wiederum Strom und Bus)

Funktioniert so zwar schon, aber hat nichts mit einer sauberen Verkabelung zu tun. Außerdem ist diese Variante viel teurer als wenn alle Aktoren im Verteiler sitzen und du entsprechende Leitungen zu den Steckodsen/Raffs hast.

Zitat

10.1.2017 15:24
sich nur ein wenig zu informieren hilft da leider nicht. ich hab bus (loxone) und alles selbst gemacht. der praktischen umsetzung ging allerdings wochenlanges lernen, ein ganaues lasten und pflichtenheft sowie die beiziehung meines begnateten schwager als (elektronik)genie voraus.

Zitat

10.1.2017 17:05
7x1,5mm
Wenn ich in einem Raum nur die 2 Rollos über KNX mache müsste sich das ausgehen oder mit einem Leerrohr 25mm. Ich würde ein 7x1,5mm und ein 3x1,5mm einziehen oder gleich ein 10x1,5mm. Dann habe ich 8 Verbraucher zum Belegen oder? Da kann ich dann 2 Rollos (Gesamt 4 Adern), das Licht (1Ader), Balkonlicht (1Ader) und der Rest Steckdosen Verbraucher ansteuern oder? Die Erdung das Grüngelbe und Nulleiter Blaue kann ich gemeinsam von dem Kabel 3x1,5mm verwenden.
Beim 7x1,5mm sind eh alle Adern beschriftet 1-7, die nehme ich als Phasen.

Das Buskabel könnte ich auch durch das Internetleerrohr 25mm schieben..

Zitat

10.1.2017 18:22


Sternensammler schrieb: Welches Kabel wäre sinnvoll einzuziehen wenn ich zuerst nur die 2 Rollos und die Aussenbeleuchtung WandBalkon steuern möchte. Alles andere normal.


Das macht absolut null Sinn und das Bussystem extrem teuer und auch unnötig.

Bussystem macht nur Sinn, wenn man so viel wie möglich am Bus hat.
Dazu zählen dann Präsenzmelder, div. Aktoren und Sensoren, Tür/Fensterkontakte usw.

Wie gesagt, mach einen ordentlichen Plan (Lasten/Pflichtenheft), sonst wird das nix...da wärs dann echt gscheiter, alles herkömmlich zu verkabeln.

Zitat

10.1.2017 19:29


teslason schrieb: Verlegung Buskabel und 230V in einem Rohr nicht zulässig (und das aus gutem Grund)


Mein Fehler, hab grad in der TAEV nach gelesen, zulässig ja...
Sinnvoll??
Naja.. wenn nicht mehr anders geht, aber im Rohbau ists ja nur eine Frage von ein paar Stunden Mehraufwand...


BAU2014 schrieb: sich nur ein wenig zu informieren hilft da leider nicht. ich hab bus (loxone) und alles selbst gemacht. der praktischen umsetzung ging allerdings wochenlanges lernen, ein ganaues lasten und pflichtenheft sowie die beiziehung meines begnateten schwager als (elektronik)genie voraus.


x2

Zitat

10.1.2017 19:55
Bei nur Rolladensteuerung könntest dir Homematic ansehen.
Geht auch per Funk und funzt einwandfrei

Zitat

10.1.2017 20:27


teslason schrieb: Naja.. wenn nicht mehr anders geht, aber im Rohbau ists ja nur eine Frage von ein paar Stunden Mehraufwand...


So weit ich den Threadersteller verstanden habe, hat er ja keinen Rohbau mehr sondern innen schon Leerverrohrung reingelegt und zugemacht...was auch immer zugemacht bedeutet...wenns schon verputzt ist, ists blöd.
Wenn nicht, dann hat er glücklicherweise rechtzeitig das Forum entdeckt und kann die Hilti nochmal hervorholen


hengst041 schrieb: Homematic ansehen.
Geht auch per Funk und funzt einwandfrei


Bitte nicht, in einem mehrgeschossigen EFH geht das nicht einwandfrei...glaubs mir, ich hab eine ganze Kiste voll mit Homematic Zeugs wieder ausgebaut...
z.b. die Türkontakte sind alles andere als zuverlässig...natürlich super, wenn man damit eine alarmanlage oder andere Logiken damit verknüpfen will.
In der 2 Zimmer Wohnung zum Nachrüsten mags vielleicht ok sein, im EFH ists nicht empfehlenswert.

Zitat

11.1.2017 8:05
komisch im homematic Forum gibt es tausende bei denen es funzt.
ich kaufe dir gerne ein paar Homematicsachen ab

Zitat

11.1.2017 8:32
Hätte auch gerne ne Auflistung Viell ist was brauchbares dabei

Zitat

11.1.2017 10:26
ich werde am Wochenende mal das ganze Zeugs zusammensuchen.

Zitat

11.1.2017 10:38
Aber ist es zulässig ein 7x1,5mm Kabel zu verwenden und ein 3x1,5mm.
Dadurch hat man 8 schwarze Adern, 1 grün-gelbes und 1 blaues.
Dadurch erspart man sich einen Kabelhaufen.


gdfde schrieb: Das macht absolut null Sinn und das Bussystem extrem teuer und auch unnötig.


Ich möchte vorerst nur die Rollos und Raffstores über KNX in den Zimmern steuern, da man sich da die vielen Taster erspart vom konventionellen und ich kann zentral am Abend alle Rollos, Raffstores gleichzeitig niederfahren.
Ich hätte ansonsten im Wohnzimmer 7 konventionelle Taster zum Rauf Niederfahren. Im Wohnzimmer die Leuchten per KNX wären super, Da dort Küche -Wohn und Esszimmer ist. Dann könnte ich im Wohnzimmer das Licht von der Küche abschalten und umgekehrt.
In einem Zimmer 12-15m² wo zentral eine Leuchte ist finde ich es zurzeit nicht notwendig es per KNX zu machen. Sicher werden viele sagen wenn dann mach gleich alles über KNX. Ist wohl super wenn man von überall auf der Welt Zugriff hat und sehen kann ob alle Leuchten aus sind usw. Paniktaster usw, Alle Leuchten aus usw.

Zitat

11.1.2017 10:56


Sternensammler schrieb: Dadurch hat man 8 schwarze Adern, 1 grün-gelbes und 1 blaues.


Dann hast nicht 8 Schware Adern, sondern max. 2. Die restlichen Phasen sind eher wie ein Regenbogen.

Zitat

11.1.2017 11:12


Sternensammler schrieb: Hallo, wir haben Ende 2016 noch die Leerrohre in die Wände gestemmt und zugemacht.



gdfde schrieb: So weit ich den Threadersteller verstanden habe, hat er ja keinen Rohbau mehr sondern innen schon Leerverrohrung reingelegt und zugemacht...was auch immer zugemacht bedeutet...wenns schon verputzt ist, ists blöd.


Ich habs so verstanden, das er die Schläuche schon eingegipst hat, aber noch kein Putz drauf ist...


Sternensammler schrieb: Sicher werden viele sagen wenn dann mach gleich alles über KNX. Ist wohl super wenn man von überall auf der Welt Zugriff hat und sehen kann ob alle Leuchten aus sind usw. Paniktaster usw, Alle Leuchten aus usw.


Ich sehe heute viele Dinge ganz anders als vorm Bauen. Damals hatte ich auch nur das "große Ganze" im Auge, und legte nicht so viel wert auf Detail. Zum Glück hatte ich meinen Vater, der mir mehr als einmal in der Woche sagte: Leg doch lieber dort auch ne Leerverrohrung, mach lieber gleich alles mit KNX, usw. usw..
Was ich damit sagen will, ich bin froh, das ich gleich alles so gemacht habe, und nicht teils so, teils so. Jetzt wo die Zeit des "großen Ganzen" vorbei ist, kommt die Spielerei, und bei ein paar Sachen hab ich mir schon gewaltig in den Arsch gebissen, das ich nicht gleich ein paar € mehr in die Hand genommen habe. Jetzt wird noch teurer und zeitaufwendiger...

Zitat

11.1.2017 11:14


Sternensammler schrieb: In einem Zimmer 12-15m² wo zentral eine Leuchte ist finde ich es zurzeit nicht notwendig es per KNX zu machen.


Das wäre dann bei jedem Kinderzimmer, im Schlafzimmer, Bad, WC, Abstellraum usw....
Das mischen zwischen konventioneller Verkabelung und BUS hat Null Sinn. Machs ordentlich oder gar nicht.
In deinem Fall lass jemanden ran, der davon Ahnung hat.
Ich gehe nicht davon aus, das du schon jemals mit Elektroinstallationen zu tun hattest.
Wie weit bist du eigentlich, Installationsarbeiten schon abgeschlossen?


Sternensammler schrieb: Dann könnte ich im Wohnzimmer das Licht von der Küche abschalten und umgekehrt.


Das ist mit Bus zwar möglich, aber in konventioneller Ausführung ebenso. Nur halt billiger.
Wenn du abends zentral mit einem Knopfdruck (zB. neben dem Bett) alle Lampen im Haus ausschalten und zugleich die Rollos runterfahren möchtest, ist es halt mit Bus einfacher (und billiger) zu realisieren.
Je mehr du automatisieren möchtest (zB. Ein- und Ausschalten der Aussenbeleuchtung, bei Dämmerung und Wind die Rollos rauf oder runter, zur Nachtzeit gedimmte Beleuchtung im Haus, uvm.), desto eher rate ich zum BUS.
Nur um das Licht im Wohnzimmer von der Küche aus abzuschalten brauchst wirklich keinen Bus.
Mach dir eine Liste: "Was will ich? was will ich vielleicht später mal" und entscheide dann.
Wer soll dir das ganze eigentlich programmieren?

Zitat

11.1.2017 12:39
Wir wollten anfangs überhaupt kein Bus System. Zu viel Kosten für unserer Meinung nach zu wenig wirklichen Nutzen... Sicher gibt's super Sachen die man damit machen kann... Aber naja
Was wir aber haben wollten, war eine gscheite Raffstoresteuerung um im Sommer die Glasfront (6m) anständig geregelt beschatten zu können. Außerdem haben wir im Herbst oft sehr starken Wind. Naja da sollte uns die Steuerung auch von Nutzen sein.

Nach etwas hin und her haben wir uns für eine Mischung konventionell/KNX/Loxone entschieden

KNX
- für die Raffstoresteuerung (18 Stk.)
- MDT Jalousienaktoren
- MDT Wetterstation
- MDT Glastaster in jedem Raum
- ein paar hundert Meter EIB Kabel
- Kostenpunkt Material ca. 1800€

Loxone
- KNX wird hier eingebunden
- lässige Visualisierung möglich (gratis mit Handy/Tablett)
- die acht freien Kreise des Miniservers nutzen wir für etwas Lichtspielerei im WZ/KÜ/EZ
- Kostenpunkt 560€ für Miniserver und Netzteil
- Evtl. lassen wir die Haustürkamera auch übers Loxone laufen - aber da bin ich mir noch nicht sicher....

Zitat

11.1.2017 14:27
Achtung, es darf in einem Kabel immer nur ein Stromkreis geführt werden! Mit einem 10-poligen Kabel kann ich nicht Raffstore und Steckdosen auf einmal versorgen, da diese normal auf unterschiedliche Stromkreise aufgeteilt sind.

Zitat

11.1.2017 14:33
Bezüglich knx und Loxone muss man halt leider sagen, dass das weder zertifiziert ist, noch in Zukunft damit gerechnet werden kann, dass die KNX Schnittstelle seitens Loxone weiterhin unterstützt wird (siehe die Diskussionen dazu in div. Foren). Es wird nicht garantiert, dass ein Produkt immer den gleichen Funktionsumfang hat.

Zitat

 1 2...... 3 4 >



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]