» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

Drexel und Weiss Lüftungseinstellung

68 Beiträge |
letzte Antwort 11.1.2017 |
erstellt 28.12.2016
Hi,
ich habe eine Aerosmart X2 Plus.
Da im Winter die Luftfeuchte im Haus ja durchaus ein Thema ist, würde mich interessieren, mit welcher Einstellung hier im Forum gefahren wird.

Meine aktuelle Einstellung:
0 - 6 Uhr: Stufe 2
6 - 12 Uhr: CO2 gesteuert
12 - 15 Uhr: Stufe 2
15 - 22 Uhr: CO2 gesteuert
22 - 0 Uhr: Stufe 2

Würde es sich im Winter hinsichtlich Luftfeuchte auszahlen, öfter nur mit Stufe 1 zu fahren? Oder hat das eh so gut wie keine Auswirkung, da die Luftfeuchte durch Kochen, Pflanzen, Fenster öffnen (ja das gibt es auch, aber nicht durch meinen Schatz sondern eher durch die Schwiegermutter , Wäsche aufhängen,... viel eher beeinflusst wird?
< 1 2... 3 4
9.1.2017 0:01
Woher wisst ihr eigentlich die Luftmenge pro Zimmer? Vertraut ihr auf den Installationsplan? Ergibt sich das aus der Leitungstopographie und dem per RBG eingestellten Soll-Volumenstrom?

Zitat

9.1.2017 7:43
Wir haben drei Auslässe, alle haben die selbe Leitungslänge => jedes bekommt ein Drittel der Gesamtluftmenge ab.

Zitat

9.1.2017 8:42
Auf 3 ebenen mit deutlich unterschiedlichen raumgrößen und bedarf muss man einregulieren. Zuerst wählt man selbst, wo man wieviel haben möchte (die wahl war schon bei der planung berücksichtigt und die rohre haben genug reserven), berechnet die summe (= nennluftmenge), stellt die nennluftmenge am kwl gerät ein, lässt alles offen und misst den aktuellen zustand. Dann wird "einreguliert" (eingeschränkt), dort wo laut wunsch zu viel kommt. Misst wieder alles. Nach ein paar durchläufen hat man es.
Ich habe bei abluft tellerventile zum drehen.
In der zuluft sind simple schaumstoffstücke (schalldämpfermaterial) eingesetzt worden.

Zitat

9.1.2017 9:13


tokad schrieb: Woher wisst ihr eigentlich die Luftmenge pro Zimmer


War beim Einregeln durch Techniker und Installateur dabei, Vorgabe für die Luftmengen erfolgte nach 2 Monate "Erfahrung" nach Inbetriebnahme (wo natürlich auch eingeregelt wurde, aber einfach suboptimal) von uns.

Edit: bei uns etwas umfangreicher, 6x Zuluft, 7x Abluft

Zitat

10.1.2017 19:12
@Arling


bei uns etwas umfangreicher, 6x Zuluft, 7x Abluft


Wird es bei 160:6 mit der Luftmenge pro Ventil nicht schon recht knapp?

Zitat

10.1.2017 21:33


Ziegelrot schrieb: Wird es bei 160:6 mit der Luftmenge pro Ventil nicht schon recht knapp?


kommt drauf an.
bei uns: 7 zuluft, 6x abluft; 155 m³/h; cca. 530 m³; 2 erwachsene und 1 kleinkind.
keller: ca. 35 m³/h zu- und 15 m³/h abluft. eg 45 m³/h zu- und 90 m³/h ab-. og 75 m³ zu- und 50 m³/h ab-.

Zitat

11.1.2017 9:50


Ziegelrot schrieb: Wird es bei 160:6 mit der Luftmenge pro Ventil nicht schon recht knapp?


Meinst die Luftmenge pro Ventil? Oder Zuluftstrom insgesamt? Da haben wir 195m3/h bei Lüfterstufe 2, nicht 160.

Zitat

11.1.2017 10:07
pro ventil wird's ab ca. 45m³/h grenzwertig.
nennluftmenge 160:6 wäre zu wenig, ausser - wie bei mir zb - der keller zwar viele ventile hat, aber wenig durchsatz braucht.
meist werden ca. 20-30 m³/h pro person ausreichen. kritisch ist dann meist das "kleine schlafzimmer".
wenn wir 2 erwachsene und 1 kleinkind zuhause sind, läuft die anlage in stufe 1 (60% von 155 = ~90 m³/h), alle türen offen und luft verteilt sich überallhin

Zitat

< 1 2... 3 4



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]