Diskussionsforum » Bauplan & Grundriss-Forum »

Neubau

20 Beiträge | letzte Antwort 11.12.2016 | erstellt 7.12.2016
Neubau
Hallo, ich m. 24 Jahre Metallbauer will von März2018 bis November2019 unser Haus bauen. Dass Grundstück wo schon uns gehörte ist an einem leichten Hang.
Wir haben vor fast alles selber zu machen:
Ich metallbauer.
Schwiegervater arbeitet im Holzwerk. ( eigenen Wald)
Vater baute vor 4 Jahren selbst Haus.
Opa eigenes Baggerunternehmen und früher Gärtner, kann auch fließen.
Beste Freunde sind schreiner,Zimmerer,Heizungsbauer,
Elektriker. Haben alle schon Erfahrung mit dem hausbau gemacht.
Wir haben mit kosten von ca.300.000 Euro gerechnet.
100.000 Euro haben wir schon und 200.000 Euro wollten wir auf 18 Jahre von der Bank aufnehmen. Monatlich also 1000 Euro abbezahlen. Wen wir Mehrkosten haben übernehmen dass die Eltern.
Gibt uns bitte mal Ratschläge, Tipps usw.
Vielen Dank schon einmal
7.12.2016 11:16
...

...

Haus soll in etwa so aussehen.
Terrasse über der Einfahrt soll überdacht werden.

...

...

...

Der Ofen im keller soll zwischen Party und Garage kommen.

...


...

Kostenpunkt.
...

Kamin als kleiner raumtrenner.
Als normale Heizung haben wir an eine Luftwärmepumpe Heizung gedacht.

Zitat

7.12.2016 11:58

Zitat:
Gibt uns bitte mal Ratschläge, Tipps usw.



ich gebe bitte mal folgenden Tipp:
für die ersten Konzept-Entwürfe ist ein kariertes Heft goldrichtig - die Wandstärke entspricht aber nicht gleich der Strich-Stärke deines Stiftes
Für die Aussenwände kannst du ein kariertes Kasterl ausmalen jeweils (quasi ein 50x50cm Block).
Für die Innenwände, wenn tragend ein Halb-Kasterl. Nicht-Tragend ein Viertel-Kasterl.

Du wirst bitte noch mit Tipps überschüttet werden - da geh ich jede Wette

Zitat

7.12.2016 12:19

Zitat:
chris0582 schrieb: Gibt uns bitte mal Ratschläge, Tipps usw.ich gebe bitte mal folgenden Tipp:für die ersten Konzept-Entwürfe ist ein kariertes Heft goldrichtig - die Wandstärke entspricht aber nicht gleich der Strich-Stärke deines StiftesFür die Aussenwände kannst du ein kariertes Kasterl ausmalen jeweils (quasi ein 50x50cm Block).Für die Innenwände, wenn tragend ein Halb-Kasterl. Nicht-Tragend ein Viertel-Kasterl.Du wirst bitte noch mit Tipps überschüttet werden - da geh ich jede Wette



Habe ich auch noch vor, habe momentan keine Zeichenplatte wo ich gerne dafür benutzen möchte.
Wandstärken sind schon berücksichtigt worden.
Trotzdem danke. 😉

Zitat

7.12.2016 13:09
bei deiner Kostenschätzung - was meinst du mit Dach ( 30.000) 10.000 ?
mir fehlt in der Aufstellung noch Dachstuhl, Wärmedämmung und Fassade. oder meinst du bei Putz Innen- UND Aussenputz? denn die 22k kommen mir schon sehr viel vor für nur Innenputz.
Ich hab für 950m² Wandfläche Kalkzementputz knapp unter 10k gezahlt.

Dafür hast du den Pool mit 5k schon sehr sehr günstig kalkuliert. meine Schweigereltern haben diesen Sommer zwar mit Null Eigenleistung und bissl größer den Pool gemacht aber um 5k wär sich da nicht mal die Technik ausgegangen - die waren knapp über 80k
Betontreppen 3000? so ne Treppe is an einem Tag eingeschalt und die 1 1/2 m³ Beton und das bissl Eisen gehn beim Decken betonieren gleich mit. Rechne da mal mit 500,-

Wenn du wie du schreibst nen Elektriker im Freundeskreis hast und selber auch was tust und nicht grad aufwendig verkabelst gehts auch mit 5k. ich bin bei Material auf nichtmal 3,5k gekommen - ohne BUS.

Türen 7,5k? Haustüren und Nebeneingangstüren auch dabei? sonst wärs mir etwas zu viel

bei den Fenstern MIT EINBAU 10k bzw. 15k mit Rollläden wird´s dafür schon wieder sehr knapp - ich hab schon sehr sehr günstige Fenster(Rekord) und auch nicht viele aber bin schon auf über 30k gekommen. Einbau kam dann auch noch ca. 3 oder 4k - musste ich wegen Garantie machen lassen.

Zitat

7.12.2016 13:33

Zitat:
SchnoederWohnen schrieb: bei deiner Kostenschätzung - was meinst du mit Dach ( 30.000) 10.000 ?mir fehlt in der Aufstellung noch Dachstuhl, Wärmedämmung und Fassade. oder meinst du bei Putz Innen- UND Aussenputz? denn die 22k kommen mir schon sehr viel vor für nur Innenputz.Ich hab für 950m² Wandfläche Kalkzementputz knapp unter 10k gezahlt.Dafür hast du den Pool mit 5k schon sehr sehr günstig kalkuliert. meine Schweigereltern haben diesen Sommer zwar mit Null Eigenleistung und bissl größer den Pool gemacht aber um 5k wär sich da nicht mal die Technik ausgegangen - die waren knapp über 80kBetontreppen 3000? so ne Treppe is an einem Tag eingeschalt und die 1 1/2 m³ Beton und das bissl Eisen gehn beim Decken betonieren gleich mit. Rechne da mal mit 500,-Wenn du wie du schreibst nen Elektriker im Freundeskreis hast und selber auch was tust und nicht grad aufwendig verkabelst gehts auch mit 5k. ich bin bei Material auf nichtmal 3,5k gekommen - ohne BUS.Türen 7,5k? Haustüren und Nebeneingangstüren auch dabei? sonst wärs mir etwas zu vielbei den Fenstern MIT EINBAU 10k bzw. 15k mit Rollläden wird´s dafür schon wieder sehr knapp - ich hab schon sehr sehr günstige Fenster(Rekord) und auch nicht viele aber bin schon auf über 30k gekommen. Einbau kam dann auch noch ca. 3 oder 4k - musste ich wegen Garantie machen lassen.



Danke für die Antwort.
Es gibt bei unserem obi ein poolseet für 3500 Euro. Dabei sind die Steine, pumpe, Treppe und Folie. Kollege von mir hat den auch und ist sehr zufrieden damit.

Beim Dach habe ich nur geschätzt.
Dass Holz haben wir ja selbst zur Verfügung.
Türen sind alle inbegriffen.
Putz ist innen und außen.

Zitat

7.12.2016 14:18
Fenster gehen sich um das Geld denk ich nicht aus, sogar wenn ihr wirklich günstige nehmt. Wollt ihr Schiebetüren wie auf dem Bild ?

Fassade und Innenputz um 22k bei der Hausgrösse kann sich imho auch nicht ausgehen.

Was ich "vermisse" bei deiner Aufstellung ... hier fehlt komplett der Puffer für Unvorhergesehenes. Irgendetwas passiert ja irgendwie bei jedem, dass es dann doch teurer wird als geplant. Ein 1000 Mehrkosten hier ein 1000 Mehrkosten dort ... das kann bei so nem Projekt schon ziemlich reinhauen.

Zitat

7.12.2016 14:45
super wäre wenn du mal zu deiner Aufstellung dazuschreiben würdest was du dir darunter vorstellst...

wie zb. Elektrik 10.000€ Standard oder mit BUS-System?
Fenster wie schon angesprochen wird knapp bis unmöglich, kommt halt drauf an welche Materialien du verwenden willst.. alleine ein Motor für die Rollo kostest um die 250€?
Welcher Boden?
Heizung gäbe es noch andere Alternativen
usw....

lass uns etwas an deinen geistigen Ergüssen teilhaben, dann wird's auch leichter für uns
ich kann bis jetzt nur aus Erfahrung meines Bruders sprechen aber der hat knapp 180.000€ für 150m² bezahlt und so ziemlich alles selber gemacht.. sind rund 1200€ pro m²
wobei da beim Boden mit 25€ /m² gespart usw...
Ich und mein Vater Elektriker --> Kostenlos und auch alle andren Handwerker auf Freundschaftsbasis
wenn ich deine ~300m² x 1200€ rechne wird's eher knapp mit dem Budget und da machst so ziemlich alles selber

Warum soviel WFL? geht's nicht kleiner? Ihr müsst das Haus auch auf Stand halten, Putzen ,etc ...

hatte selbst in einem 300m² Haus mit meiner Freundin gewohnt und nach drei Jahren hatte ich die Schnauze voll vom putzen usw..... Renovieren jetzt ein 150m² Huas und das ist für uns die max. WFL. Kinder wohnen ja auch nicht ewig zuhause
PS: Pool wird selbst mit ISO Pool knapp... wir habe für 6x3m vom Lagerhaus dann auch insgesamt 10.000€ gebraucht. Techniksatz mit Styroporsteinen hat es eh auch um 2.500€ gegeben :) aber dan kommt noch Abdeckung, Sauger, Umrandung, hinterfüllen mit Schotter usw. dazu, Bopla nicht vergessen

Zitat

7.12.2016 15:11
Als Puffer haben wir beide Elternteile wo uns finanziell dann noch unterstützen.
Normale Türen. Mit dem Fensterpreis habe ich mich etwas verschaut.
Beim Boden hab ich 30euro/m2 gerechnet. Oben teurere im keller billige.
Warum die Größe?
Wegen der garage fällt ja schon einiges weg. Den Keller würde ich gerne so lassen, dass EG und OG kann ich wirklich ein bisschen verkleinern, geht dass so ohne Probleme dass der Keller größer ist wie der Rest?
Elektrik etc. Wissen wir selber noch nicht so genau.

Was haltet ihr überhaupt von den Plan? Von dem angesehen dass es nur eine Skizze ist ?

Zitat

7.12.2016 15:17
Ich würde mal mit den Zetteln zu einem Planer gehen um zu sehen, ob das ganze so überhaupt realisierbar ist. Der Platz für die Treppe ist definitiv zu klein. Du musst Wandstärken einrechnen.
Laut deinem Plan und den darin angegebenen (vermutlich gewünschten) Quadratmetern kommst du auf insgesamt rund 300qm (inklusive Keller).
Wird mit 300k schon sehr, sehr knapp (persönlich glaube ich unmöglich).
Vor allem, du hast darin auch schon die ganzen Anschlusskosten mitgerechnet ("Erschließung 20.000,-").
Damit die Erschließung nicht gleich zur Erschießung führt, rechne mal mit 30.000,- (Aufschließung, Strom, Kanalanschluss und Wasserbereitstellung - waren bei mir 28.400,- vor 3 Jahren).

Ohne Einreichplan kannst du die Kosten eigentlich nur sehr sehr überschlagsmäßig rechnen.

Zitat

7.12.2016 15:26
Büro
Wenn möchtest du im Büro einsperren?
Alles unter 10 m² ist kein Aufenthaltsraum. Zur Not kannst es ja als Abstellraum betiteln.

Zitat

8.12.2016 0:13
Der Platz für die Treppe müsste laut Treppenbauer reichen (2,7x2,2) dass sind alles die innen Maße, Mauern schon abgezogen. Bei der professionellen Zeichnung übersieht mann das gerne.
Habe jetzt den plan nochmal etwas geändert und bin auf 265m2 herunter gegangen.
Die Kosten bin ich auch nochmal durchgegangen da ich dank euch jetzt schon mehr Infos habe, bin jetzt bei 320.000 Euro.
In das Büro kommt der PC und die Ordner von der Bank, Versicherung usw. Und mehr nicht. Werden vll 5mal im Jahr dort drin sein. Haben sonst eh einen Laptop.
Irgendwann sollten wir zum Planer gehen das stimmt. Wollte mich davor schon ein bisschen "vorbereiten" bzw etwas informiert sein.

Zitat

8.12.2016 0:22
Hat wer Erfahrung mit einem Ofen in der Garage ? Will den zwischen die Mauer machen wo laut kamin Kehrer kein Problem ist.

Zitat

8.12.2016 8:04
Wie meinst das mit zwischen die Mauer? Halb Garage halb Haus?

Zitat

8.12.2016 8:39

Zitat:
P**** schrieb: Wenn möchtest du im Büro einsperren?
Alles unter 10 m² ist kein Aufenthaltsraum. Zur Not kannst es ja als Abstellraum betiteln.



Unser Büro ist 6m² ...nicht mal ganze 6.
Wenn du kein Parteien-Verkehr erwartest, sondern ein Raum brauchst um Akten zu verstauen und Dokumente die dir wichtig sind, reicht es mehr als aus.

Es kommt auf die Form des Raumes an und was du dort rein tun willst.

Muss zugeben, dass ich am Anfang schon bedenken hatte, aber da ich nun die Unterlagen langsam entschlacke und meine Bücher etc. zum Unterrichten auch immer mehr ihr Platz finden, ist es immer größer hier.

Ach ja, zum Youtube-Musikvideos schauen gehen sich auch 2 Kinder und meine Ehefrau noch im Raus aus, ohne dass wir uns im Weg stehen.
Also ist 6m² schon auch ausreichend.

Da fällt mir noch ein, dass wir den Staubsauger, Besen + Schaufel und unseren Dampfwischer auch noch im Büro verstauen. :)

6m² können riesig sein.

Zitat

8.12.2016 8:44

Zitat:
Danbi schrieb: Irgendwann sollten wir zum Planer gehen das stimmt.



Servus, du bist doch vom Maschinenbau...
Wir haben Technisches Zeichnen ja im Blut, also schnappe dir DraftSight und los geht's.
Haben wir auch so gemacht, geht super um Wände zu verschieben und so weiter.
3D ging es mit SolidWorks dann weiter.
Ist nicht wirklich die beste Lösung für Hausplanung aber durchaus brauchbar.

Zitat

8.12.2016 9:40

Zitat:
maider187 schrieb: Wie meinst das mit zwischen die Mauer? Halb Garage halb Haus?



Richtig ja. Dass ich beide damit etwas heizen kann.
Wollte im keller keine fusbodenzeizung verlegen.
Holz haben wir ja.

Zitat

8.12.2016 9:41

Zitat:
BoZm schrieb: Danbi schrieb: Irgendwann sollten wir zum Planer gehen das stimmt.Servus, du bist doch vom Maschinenbau...Wir haben Technisches Zeichnen ja im Blut, also schnappe dir DraftSight und los geht's.Haben wir auch so gemacht, geht super um Wände zu verschieben und so weiter.3D ging es mit SolidWorks dann weiter.Ist nicht wirklich die beste Lösung für Hausplanung aber durchaus brauchbar.



Bin leider nur in der Werkstatt. Könnte ich aber mal den technischzeichner lehrbuam aufs Auge drücken :)
Danke für den Tipp.

Zitat

8.12.2016 13:32
Mach doch nur Wärmepumpe.... und statt Solar nur PV. Mit Strom kannst alles erzeugen.
Statt der Solar, investierst in eine Batterie oder so.

Den Kamin nicht machen und gut.
Sind nur laufende Kosten im Verlauf, die du nicht notwendig hast.
Wenn es dir möglich ist, mach überall die Fußbodenheizung rein.
Später ist es schwerer, und wenn du sie nicht brauchst, kannst immer absperren.

Holz haben ist klasse, ist aber mit Arbeit verbunden.
Die Wärmepumpe ist effizient und komfortabel.

LWP ist zwar nicht mein Favorit, aber warum nicht. Wenn es für euch passt ist gut.
Grabenkollektor ist sehr "in" im Moment. Da gibt es viele gute Leute hier die dich beraten können.

Zitat

8.12.2016 19:27

Zitat:
BoZm schrieb: Mach doch nur Wärmepumpe.... und statt Solar nur PV. Mit Strom kannst alles erzeugen.Statt der Solar, investierst in eine Batterie oder so.Den Kamin nicht machen und gut.Sind nur laufende Kosten im Verlauf, die du nicht notwendig hast.Wenn es dir möglich ist, mach überall die Fußbodenheizung rein.Später ist es schwerer, und wenn du sie nicht brauchst, kannst immer absperren.Holz haben ist klasse, ist aber mit Arbeit verbunden.Die Wärmepumpe ist effizient und komfortabel.LWP ist zwar nicht mein Favorit, aber warum nicht. Wenn es für euch passt ist gut.Grabenkollektor ist sehr "in" im Moment. Da gibt es viele gute Leute hier die dich beraten können.



Dachte auch an eine PV , weiß nicht wieso ich auf Solar komme.
Sry mein Fehler.
Ja das mit der Batterie könnte in 2-3 Jahren interessant werden, momentan halte ich noch nicht soviel davon. Oder hat wer schon damit Erfahrung gemacht?

Zitat

11.12.2016 19:21
Himmelsrichtung fehlt
Im EG sind zu viel ungenützte Raumreserven wie die 14 qm ohne Nutzung, die mal €1500, einsparen!
Bad mit 18 qm?
Oder sollen wir einfach die Wandstärken abziehen?
Aber die Tipps werden besser wenn du Himmelsrichtung und Umgebung auch bekannt machst.

Zitat


Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]