» Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum

RGK möglich?

68 Beiträge |
letzte Antwort 23.2.2017 |
erstellt 13.11.2016
Erstversuch: http://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplannerK

geht sich das auf dem grundstück aus bin mir nicht sicher ich hab das richtig gezeichnet.
Das rechte kleine Grundstück gehört ebenfalls mit allerdings verläuft ein Kanalrohr durch das gesammte Grundstück und desahbl ist keine Grabenkollektor verlegung möglich.

< 1 2... 3 4
13.12.2016 21:16


Exe schrieb: Was meint Ihr, ist das ausbaggern mit einem 3.5t machbar bzw. ratsam?


Kommt auf den Boden an, machbar ist es, aber hier muss er sich wirklich 1 Woche Urlaub nehmen.
Wenn er sich die Zeit nehmen will, warum nicht.

Zitat

14.12.2016 11:37
Wie war denn das bei euch mit den Zuleitungen zur Bodenplatte?
Aus dem Thread von Richard sind ja Baggerschäden keine Mangelware :/

Den Kollektor würde ich ja vor der Platte legen, das heißt wenn diese kommt müssen die Zuleitungen ausgegraben werden, welche ja unter/ober des Kollektors verlaufen. Oder wäre es ratsamer die Wasser/Kanal/ Stromleitungen vor dem Kollektor zur geplanten Bodenplatte zu legen?

Zitat

14.12.2016 13:58
der kollektor wird genauso behandelt wie die anderen medien (strom, wasser, kanal...)

hier ein bild wie die medien vor rohbau am grundstück geparkt sind...

http://www.energiesparhaus.at/bilderupload2016/20160306470393.JPG


links unterm pfosten liegt der kanal, rechts am pfosten die wasserleitung, dazwischen ist der kollektor geparkt.

ohne keller geht man durch die bopla, mit keller durch die wand. einfach statt 3 halt 4 medien...

Zitat

17.2.2017 10:27
Durch den Höhenunterschied auf dem Grundstück ist bei mir jetzt eine Steinschlichtung vorgesehen.
Das heißt ich würde lieber keinen Graben oberhalb des Hauses ziehen, da wir bereits ~2m in den Hang graben und der RGK somit auf Fundamenttiefe wäre.
Die Gute Nachricht, das Gelände wird auf der anderen Seite (Abschnitt G) aufgeschüttet was uns einge Grabungsarbeiten sparen würde.

Zur neuen Auslegung hätte ich gerne euren input:

Hier mein Vorschlag:
http://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplanner3
Habe ich hier noch genügend Abstand im Abschnitt G oder wäre ein Senkrechter Kollektor sinnvoller?
Warmes und Kaltes Ende so richtig oder umgekehrt besser?

Zitat

17.2.2017 10:46
Wie hoch wird diese Steinschlichtung und mit welchen Steinen (Gewicht)

Ich habe meine Steinschlichtung quasi auf den Kollektor gelegt, allerdings habe ich nur 800 KG pro Laufmeter. Der Grabenkolli liegt 60 - 80cm darunter. So eine Steinschlichtung ist ja Wasserdurchlässig, vor allem weil man auch darüber drainagiert.

Zitat

17.2.2017 11:46
Die Steinschlichtung wird ca. 1,5m hoch werden, mit weit mehr als 800kg /m. Diese kommt auch direkt unterhalb der Straße. Zudem laufen meine Wasser und Stromleitungen dort vorbei, was heißt ich müsste mit dem Kollektor sogar noch tiefer gehen um genügend Abstand zur Wasserleitung zu haben.

Zitat

23.2.2017 13:54
http://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplannerm

oder reicht dieser:

http://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/trenchplannerz

Zitat

23.2.2017 21:38
Beide ok.
Die tiefen würde ich noch anpassen. Kalt/blau 1,5m tiefe. Warm/rot 2,0m tiefe.
Beim zweiteren vorschlag würde ich die richtung umdrehen. Der kalte anfang darf ruhig ein langer gerader abschnitt sein. Warmes ende ein dichter slinkie graben

Zitat

< 1 2... 3 4



Beitrag hinzufügen? Einloggen oder kostenlos registrieren! [Mehr Infos]