Diskussionsforum » Energie- und Haustechnik-Forum »

KNV-Topline Parametrieren&Optimieren

1509 Beiträge | letzte Antwort 14.1.2017 | erstellt 23.9.2016
KNV-Topline Parametrieren&Optimieren

auf mehrfache anregung soll hier ein einstellfaden für die knv-topline-wp (1x45 und 1x55-serie) entstehen.

vieles davon gilt natürlich prinzipiell für alle wp...
28.11.2016 13:48
Aha, Winter kommt, gerade ein Schneegestöber!
Eigentlich wäre das ein "Badewetter", im Badezimmer natürlich!
Darf aber leider noch nicht rein wegen der OP-Naht.

Zitat

28.11.2016 13:50

Zitat:
Richard3007 schrieb: Zapfwasser lag da bei 44°.


ja, bei 44° ginge auch schon eine badewanne. da ist der topf bei uns auch voll.
...

Zitat

28.11.2016 13:54

Zitat:
altehuette schrieb: Aber trotzdem hätte es eine "Wärmegarantie" durch Installateur oder Werkskundendienst geben müssen.



nicht wenn man selber auf der Serviceebene rumspielt .
Aber die Pumpe hatte ja gar nichts, ich habe lediglich etwas falsch eingestellt. Habe fürn Kundendienst trotzdem nichts bezahlt, obwohl mein Fehler. Dazu kam das die Software noch nicht 100% ausgereift war, der Inbetriebnehmer vom Installateur hat Sie ordentlich eingestellt. Ich habe dann herum gepfuscht, die Software konnte aber damit noch nicht umgehen.

Mittlerweile kann die Software das. Man muss auch so fair sein, das ich eine Beta Maschine bekam mit BETA Software und echtem WMZ. Dieser wurde am 23.12. eingebaut durch Installateur und die Pumpe wieder richtig eingestellt. Aber siehe oben ich habe an einer Beta Maschine mit Testsoftware herumgespielt und hab es erst zu spät bemerkt. Der Insti hat seinen Arsch aus meiner Tür gedreht und ich habe gespielt

Zitat

28.11.2016 14:14
Pioniergeist! Nur so kommen wir weiter

Zitat

28.11.2016 14:22

Zitat:
Richard3007 schrieb: Der Insti hat seinen Arsch aus meiner Tür gedreht und ich habe gespielt


Habe auch während des Estrichheizens herum probiert. Mit dem Ergebnis, dass ich die Pumpe nicht mehr starten konnte. Wollte das dann per Hotline regeln, doch sie haben einen Techniker geschickt. Hat eh nichts gekostet, wäre aber auch per Telefon zum lösen gewesen.
Dieser Techniker war sehr kompetent, man konnte sich gut austauschen, war für Fragen recht auskunftsfreudig. Hat er doch selbst die gleiche Pumpe, nur halt das Vorgängermodell. War selber interessiert am neuen Modell.

Zitat

28.11.2016 14:24

Zitat:
brink schrieb: Pioniergeist! Nur so kommen wir weiter



man beachte den filmbeitrag zum sprung vom eiffelturm
https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_Reichelt

Zitat

28.11.2016 14:26

Zitat:
brink schrieb: oder notfalls kann man sich 20 kerzen ("ofen light") anzünden


Eine Kerzerlparty also. Im Holzbau eher mit gemischten Gefühlen!

Zitat

28.11.2016 14:33

Zitat:
altehuette schrieb: Aha, Winter kommt, gerade ein Schneegestöber


...

Zitat

28.11.2016 14:37
Mein gott, nein!! Ich meinte, die kerzen befeuern das vorlaufrohr im verfliesten betonbunkertechnikraum und die umwälzpumpe wird mittels schraubenzieher manuell antreiben.

Zitat

28.11.2016 14:51

Zitat:
brink schrieb: mittels schraubenzieher manuell antreiben.


für was gibt es einen Homtrainer? So hält man sich auch warm!

Zitat

28.11.2016 18:00
Laut EU-Vorschriften (frag mich grade nicht wie die heißt) soll/ darf ein 1000l Speicher bei 60°C Speichertemperatur und 20°C Raumtemperatur nicht mehr als 3kWh/24h Verluste haben - das allerdings gänzlich ohne Anschlüsse.

Die wirklich großen Verluste sind meistens bei den Anschlüssen - insbesondere, wenn diese ohne Syphone oder anderen Maßnahmen gegen Mikrozirkulation angeschlossen sind.
Bei meinem 1000l Speicher habe ich früher ohne Syphons bis zu 20kWh/Tag verloren, seitdem da überall Syphone dran sind, sind es ca. 4kWh/Tag.

LG jogi

Zitat

29.11.2016 8:57
ich muss leider meinen auto-modus test abbrechen!!
mein haus - der estrich - hat so viel masse, dass sich die rücklauf-temperatur nicht ändert. die wp versucht in 2 stunden (kurz durch ww unterbrochen) die spreizung vl/rl zwar konstant zu halten und aber den rücklauf um 1° zu heben. bei 30t estrich ist das leider nicht möglich!
ich habe nun die heizkurve parallel verschoben auf 6/-5 (und gradminuten "herauf" gesetzt).
(apropos, wq pumpe auf 100% - da sieht man, was mit 1x 400m dn40 möglich ist. bei ca. ~6° sole und 84hz ist schluss)
...

jedenfalls wird mir für die nächste zeit nicht kalt im haus..
zuhause stelle ich die wt pumpe wieder auf manuell.

Zitat

29.11.2016 9:36

Zitat:
brink schrieb: da sieht man, was mit 1x 400m dn40 möglich ist. bei ca. ~6° sole und 84hz ist schluss)


*aufzeig*
Hr. Lehrer: was bedeutet das? Was soll mir das sagen? sorry für die Frage, aber was "bedeutet" deine Aussage? Wie kann man das interpretieren? schlecht? gut?
ich fummel wieder mal bei der Temp Kurve rum
Gestern abend/nacht 24° IT *uff*
Kurve wieder auf 7/0
...


und schwupp korrigiert sie die GM..
wobei in der Anleitung steht je 3 "Stufen" bei Hzk ca 1° Temp Änderung..
Ih schraub immer nur eine Stufe und hab rel "große " Sprünge..
Also bei HZK nicht soo leicht einzuregeln anscheinend .. oder ich bin zu blöd dafür
...

Zitat

29.11.2016 10:01
UpLink funktioniert z.Z. nicht richtig, einige Kurven werden nicht akt

Zitat

29.11.2016 10:25
@brink:
Ich habe das so verstanden, daß die Parallelverschiebung über die Anhebung/Absenkung der Temperatur in der Kurve erfolgt.
Wie gut die 40er Leitung funktioniert hängt natürlich auch von Länge und Boden ab.
@Kleinhirn:
Eine Korrektur der Heizkurve bei HKH wirkt sich bei mir ähnlich aus, wie bei dir. Ich habe deshalb wieder die Kurve 0 gewählt, weil ich hier einen Wert mehr eingeben kann. z.B. 10/30 0/35 -10/40. Zusätzlich steht dann ja immer noch die Punktverschiebung zur Verfügung. 0,5°-Schritte wären mir aber lieber gewesen.

Zitat

29.11.2016 10:38
@ radis: ja, da bin ich mittlerweile auch wieder.
vielleicht sollte ich doch mal das bedienungshandbuch durchlesen..
da werden die einzelnen Verstellmöglichkeiten hoffentlich genauer beschrieben..ich kanns noch nicht wirklich abgrenzen, was ich wann wofür ändern sollte

Zitat

29.11.2016 10:46

Zitat:
Kleinhirn schrieb: *aufzeig*
Hr. Lehrer: was bedeutet das? Was soll mir das sagen? sorry für die Frage, aber was "bedeutet" deine Aussage? Wie kann man das interpretieren? schlecht? gut?


d.h. dass 6kw für dn40x3,7, 400m bei sole-ein 0° zu viel sind. der wq pumpe ist dann permanent auf 100% und die wp wird sole-aus weit abkühlen müssen, um die leistung reinzuholen.
bei dir geht noch mehr, da du dn40x2,3 hast. bei dir wird auch bei 6kw/90hz die wq pumpe nicht auf 100% gehen.

Zitat

29.11.2016 10:49

Zitat:
radis schrieb: Ich habe das so verstanden, daß die Parallelverschiebung über die Anhebung/Absenkung der Temperatur in der Kurve erfolgt.


ich wollte damit nur die heizung von ihrem tripp runterholen. aber ich habe schlussendlich auch die gms auf 0 gesetzt und reißleine gezogen. heute abend werde ich die wt pumpe wieder in den manuellen mode setzen. - wie in meinen postings zuvor.
aber eines ist klar: die wp regelung auf auto geht mit so einer situation wie bei mir oder bei muehlviertler oder wie bei vielen anderen ganz ganz schlecht um
wie auch du schon zuvor kritisch angemerkt hast.

Zitat

29.11.2016 11:02
@ brink: ok, danke !! ich seh schon-mir fehlt der background für die ganze thematik
solte nibe mal einen workshop " funktionsweise wärmepumpe" anbieten bin ich dabei

Zitat

29.11.2016 11:03

Zitat:
Kleinhirn schrieb: vielleicht sollte ich doch mal das bedienungshandbuch durchlesen...


aus aktuellem anlaß ein paar worte zu ...

Zitat

29.11.2016 11:04

Zitat:
brink schrieb:aber eines ist klar: die wp regelung auf auto geht mit so einer situation wie bei mir oder bei muehlviertler oder wie bei vielen anderen ganz ganz schlecht um


Ja, habe die WT-Pumpe heute mal auf Auto gestellt und dabei feststellen müssen, daß sie so zu sagen kontraproduktiv arbeitet.
Beispiel:
Die GM waren unter dem Sollwert. Dann zog die Verdichterfrequenz an, um wieder gegen Soll zu regeln. Gleichzeitig stieg aber auch die Drehzahl der WT-Pumpe und die VL-Temperatur blieb weiterhin konstant. Eigentlich hätte die WT-Pumpe absenken oder wenigstens konstant bleiben müssen.
Konsequenz:
So lange dieser Fehler? nicht ausgebügelt ist, bleibt sie im Heizmodus auf konstanter Drehzahl.

Zitat


Dieser Thread wurde geschlossen, es sind keine weiteren Antworten möglich.